Posts by hans im glück

    Drunegalm hat am 08.09.2022 16:14 geschrieben:

    Quote

    Einstiegs Kurs in diesem Depot nun 7 Fr.


    Jetzt warte ich auf die 120 !

    gutes timing, gratuliere.


    aber die 120 kannst du wahrscheinlich vergessen :)

    Pesche hat am 08.09.2022 15:10 geschrieben:

    Quote

    Was ist jetzt wieder los. Innerhalb von minuten minus 4%? Ist Alex mit der Kasse durchgebrannt *biggrin*

    ist doch jedes mal so wenn die EZB die Zisen erhöt. man könnte meinen dies Betrifft nur eine Firma auf der Welt und das ist AMS.

    Warburg Research senkt Ziel für Zur Rose auf 135 Franken - 'Buy'


    02.09.2022 | 11:22


    HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Zur Rose nach der jüngsten Kapitalerhöhung von 149 auf 135 Franken gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Michael Heider passte sein Bewertungsmodell für die Online-Apotheke an den sich verwässernden Gewinn je Aktie an. Insgesamt seien die Marktchancen für Zur Rose nach wie vor groß und damit ein Investment für Anleger attraktiv, schrieb er in einer am Freitag vorliegenden Studie.


    /edh/ajx

    pee1983 hat am 01.09.2022 10:00 geschrieben:

    ja wo sind sie denn? bröckelt schon wieder ab.....:-O

    maxim hat am 01.09.2022 09:46 geschrieben:

    Quote

    Mein durchschnitts EP liegt bei Fr.65.-. Es juck mich schon sehr zum nachkaufen. Begründungen dafür und dagegen habe ich auch. Und Ihr???

    meiner bei 61.- :) aber nachkaufen lasse ich bleiben im moment.


    ist doch toll für die leerverkäufer, statt ein short squezze (übernahme) können sie sich schön eindecken.

    könnte hier bald seeeehr interessant werden.

    JAMA Neurology veröffentlicht positive zulassungsrelevante klinische Studie mit Vamorolone bei Duchenne-Muskeldystrophie

    • Ergebnisse der VISION-DMD-Studie, welche die Wirksamkeit und Sicherheit von Vamorolone im Vergleich zu Placebo und zur Standardbehandlung mit Prednison zeigen, wurden in JAMA Neurology veröffentlicht
    • Sicherheitsanalyse zu Knochenbiomarkern und Wachstum zeigte keine negativen Auswirkungen von Vamorolone
    • Einreichung der Zulassungsanträge für Vamorolone bei der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) und der U.S.-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) sollen im Q3-2022 bzw. Q4-2022 abgeschlossen werden

    Pratteln, Schweiz, und Rockville, MD, USA, 1. September 2022 – Santhera Pharmaceuticals (SIX: SANN) und ReveraGen (US: Privat) geben bekannt, dass die Fachzeitschrift JAMA Neurology die positiven Ergebnisse zu Wirksamkeit und Sicherheit nach einer 24-wöchigen Therapie mit Vamorolone, einem Prüfpräparat zur Behandlung von Duchenne-Muskeldystrophie (DMD), in der VISION-DMD-Studie veröffentlicht hat. Vamorolone erreichte den primären Endpunkt mit einer im Vergleich zu Placebo statistisch signifikanten und klinisch relevanten Verbesserung der Zeit bis zum Aufstehen vom Boden, dem ersten funktionellen Meilenstein, der sich bei kleinen Kindern mit DMD verschlechtert. Konsistente Ergebnisse über mehrere sekundäre Endpunkte hinweg unterstützen die Ergebnisse des primären Endpunkts. Die relative Wirksamkeit von Vamorolone 6 mg/kg/Tag war bei den primären und sekundären Wirksamkeitsendpunkten vergleichbar mit der von Prednison 0,75 mg/kg/Tag. Über den 24-wöchigen Behandlungszeitraum wurden mit Vamorolone keine negativen Auswirkungen auf Biomarker der Knochengesundheit und kein Verlust des linearen Wachstums beobachtet. Vamorolone war im Allgemeinen sicher und gut verträglich. Die am häufigsten gemeldeten unerwünschten Ereignisse im Vergleich zu Placebo waren cushingoide Merkmale, Erbrechen und Vitamin-D-Mangel. Unerwünschte Ereignisse waren im Allgemeinen von leichtem bis mittlerem Schweregrad.



    “Die Daten aus der VISION-DMD-Studie bestätigen uns in unserem Bestreben, eine steroidähnliche Behandlung zu entwickeln, bei der die Wirksamkeit herkömmlicher Kortikosteroide beibehalten wird und einige der Toxizitäten, die allzu oft zum vorzeitigen Abbruch der Behandlung bei Kindern mit DMD führen, reduziert werden können”, sagte Eric Hoffman, PhD, Professor of Pharmaceutical Sciences, Binghamton University - SUNY, und CEO von ReveraGen.



    “Kortikosteroide sind nach wie vor ein Eckpfeiler der Behandlung für viele Kinder mit Duchenne-Muskeldystrophie, und die zur VISION-DMD-Studie veröffentlichten Daten stellen einen wichtigen Fortschritt in der Entwicklung zusätzlicher Behandlungsmöglichkeiten für diese Patienten dar”, sagte Michela Guglieri, MD, Senior Clinical Lecturer und Consultant Neurologist, Newcastle University.



    “Vamorolone wurde als potenzielle erste dissoziative Steroidtherapie entwickelt”, sagte Shabir Hasham, MD, Chief Medical Officer von Santhera. “Diese zulassungsrelevanten Daten sowie weitere Daten, die im Jahr 2022 an wissenschaftlichen Kongressen vorgestellt werden, definieren weiterhin das differenzierte Sicherheitsprofil von Vamorolone.”

    Gestern Montag berichtete ich in meiner Kolumne von einem ziemlich drastischen Schritt eines Analysten bei Zur Rose: Elmar Sieber von der Basler Kantonalbank setzt die Abdeckung der Aktien der Versandapotheke aus – und das mit sofortiger Wirkung. Er begründet seinen Entscheid damit, dass das Unternehmen die bankeigenen Mindestkriterien für eine Aktienanlage nicht länger erfülle.


    Das hält die Autoren eines beliebten Investorenbriefs aus Deutschland – in hiesigen Börsenkreisen auch als "Düsseldorfer" bekannt - allerdings nicht davon ab, eine Kaufempfehlung für die niedergetrampelten Aktien von Zur Rose und Shop Apotheke auszusprechen. Auf mich wirkt die Empfehlung ziemlich verklausuliert. Internet-Apotheken seien eine gute Idee, aber in der Sache noch nicht ausgereift, ist da etwa zu lesen. Und weiter: Auf die Beratung einer stationären Apotheke könne vielfach nicht verzichtet werden. Dennoch raten die Autoren bei Zur Rose bei Kursen um die 50 Franken neuerdings zum Einstieg.

    Felicia11 hat am 26.08.2022 16:02 geschrieben:

    Quote

    Langsam aber sicher etwas übertrieben dieser Kurs. Die, die es verpasst haben, bekommen nun eine Chance einzusteigen. Oder gibt es dazu weitere Meinungen?

    aufpassen, immer noch sehr viele leerverkäufer bei MB. die werden nicht so einfach aufgeben. das geht noch einige Stufen tiefer......