Posts by crusider

    Wie erklärt sich eigentlich diese Volatilität diese Woche? Irgendwie ergibt es doch gar keinen Sinn - es gibt gute News und die Aktie schiesst nach oben, um dann gleichentags wieder zu fallen..

    Gewinnmitnahmen? 🤷‍♀️

    Habe soeben meinen kurzen in 2 lange Anleihen gewechselt. Ueber 5% Verzinsung und am Schluss wird das zum Doppelten zurückgezahlt. Was will man mehr.

    Und diese Bude gibt es noch in 4 Jahren oder wenn sie verkauft wird , haben die genug um die Anleihe abzulösen.

    Vorteil dieser Lösung der Aktienkurs interessiert nicht mehr so wirklich

    tja - glücklich wer viel 💵 hat.....

    Danke ja schwimmt sich sehr gut.

    Meine Aktien von Idorsia werde ich länger halten sicher noch 2-3 Jahre.

    Denke die Firma hat Zukunft und wird in den kommenden Jahren profitabel werden.

    Also gilt das gleiche wie bei SANN verkauft wird nichts, halten und sich freuen an stetig höheren

    Kursen und hier in 2-3 Jahren wieder posten.

    ich drücke dir (und mir) die Daumen dass deine Prognosen wahr werden....👌

    aus cash.ch


    In den sauren Apfel einer weiteren Kapitalerhöhung wird man wohl dennoch irgendwann beissen müssen, hat sich Idorsia doch dazu verpflichtet, über die nächsten drei Jahre bis zu 200 Millionen Dollar zur Entwicklung von Selatogrel und Cenerimod beizusteuern.

    Nach einem frühen Vorstoss bis auf 3,70 Franken gewinnen die Aktien des Pharmaunternehmens noch 11 Prozent auf 3,17 Franken. Damit hat sich ihr Kurs im Wochenvergleich mehr als verdoppelt.

    Das dürfte vor allem den Fondsriesen Fidelity freuen. Ende Januar war bekannt geworden, dass sich die Amerikaner kurz zuvor mit gut 3 Prozent bei Idorsia eingenistet hatten – und zwar zu Kursen um die 1,50 Franken je Aktie. Sprich: Vermutlich haben sie ihren Einsatz mehr als verdoppelt.


    Der Vereinbarung mit Viatris war in den letzten Tagen ein von aggressiven Deckungskäufen und stark anschwellenden Handelsumsätzen begleitetes Kursfeuerwerk vorausgegangen – als ob gewisse Leerverkäufer den Befreiungsschlag erahnt hätten. Wie Erhebungen von S&P Global Markets zeigen, liefen zuletzt noch Wetten in Höhe von gut 23 Prozent der ausstehenden Titel gegen die Baselbieter. Das sind sechs Prozent weniger als noch vor einer Woche.

    Auch bei den Amerikanern gingen zuletzt übrigens mehr Aktien als üblich um. Das könnte aber auch damit zu tun haben, dass dort heute Mittwoch die Quartalszahlen zur Veröffentlichung anstehen.

    Auch wenn die Kursverdoppelung bei Idorsia für den Fondsriesen Fidelity alleine schon seiner schieren Grösse wegen vernachlässigbar ist, so zeigt sich einmal mehr, dass Mut manchmal auch an der Börse belohnt wird. Ich selber bin nun neugierig, ob die Baselbieter mit weiteren Erfolgsmeldungen nachlegen und eine weitere Kapitalerhöhung elegant umschiffen können. Zu gönnen wäre es ihnen jedenfalls...

    Hier hast du jetzt also die Antwort vom Post von gestern respektive den Salat .....die letzten haben eben die Hunde gebissen gestern bei 3.48 und es gibt wirklich keinen Grund die Aktie long zu sein....

    tja, keine tollen Aussichten.....

    ABER....die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt 8)

    Die Studie umfasste 121 Teilnehmer mit DMD und zeigte, dass Vamorolon in einer Dosis von 6 mg/kg/d nach 48 Wochen eine Verbesserung aller motorischen Ergebnisse, einschließlich des primären Ergebnisses, der Zeit bis zum Aufstehen aus dem Liegen, bewirkte. Die Crossover-Gruppen, die von Prednison oder Placebo auf Vamorolon umgestellt wurden, zeigten rasche Verbesserungen und eine Umkehrung der prednisonbedingten Nebenwirkungen, wie z. B. verkümmertes Wachstum und Rückgang der Biomarker für den Knochenumsatz. Darüber hinaus wurde nach 24 Behandlungswochen ein Anstieg des Body-Mass-Index (BMI) beobachtet, der sich dann stabilisierte.


    In den USA leiden etwa 11.000 bis 13.000 Patienten an DMD, von denen derzeit fast 70 % mit Kortikosteroiden behandelt werden. Das Potenzial von Vamorolon, eine vergleichbare Wirksamkeit bei einem besser verträglichen Nebenwirkungsprofil zu bieten, könnte für diese Patientengruppe von Bedeutung sein.

    Catalyst Pharmaceuticals, Inc. (“Catalyst” or “Company”) (Nasdaq: CPRX), a commercial-stage, patient-centric biopharmaceutical company focused on in-licensing, developing, and commercializing novel high-quality medicines for patients living with rare and difficult to treat diseases, today announced that the peer-reviewed journal Neurology has published Santhera Pharmaceutical's ("Santhera") study titled “Efficacy and Safety of Vamorolone Over 48 Weeks in Boys With Duchenne Muscular Dystrophy” presenting the findings from Santhera's VISION-DMD study conducted by Santhera [1]. Catalyst holds the exclusive rights to commercialize AGAMREE® (vamorolone) in North America.

    Santhera reports that the VISION-DMD study was a randomized, double-blind, placebo-controlled, and prednisone-controlled clinical trial of 2 doses of vamorolone in participants with Duchenne muscular dystrophy (“DMD”) in the ages four years to younger than seven years at baseline that was conducted at 33 sites in 11 countries from 2018 to 2021. Based on the published study, Santhera has reported that the results of the VISION-DMD study support the long-term efficacy and safety profile of vamorolone and conclude that vamorolone was generally well tolerated, consistent with the 24-week study findings, as published previously in JAMA Neurology [2]. As cited in Santhera's recent press release, the Neurology publication of their study states:

    “Vamorolone is a dissociative corticosteroid that selectively binds to the glucocorticoid receptor and has shown similar efficacy and reduced safety concerns in comparison with prednisone in Duchenne muscular dystrophy (DMD)[2]. This study [VISION-DMD] was conducted to determine the efficacy and safety of vamorolone over 48 weeks and to study crossover participants (prednisone to vamorolone; placebo to vamorolone).

    A total of 121 participants with DMD were randomized. Vamorolone at a dose of 6 mg/kg/d showed maintenance of improvement for all motor outcomes to week 48 (e.g., for primary outcome, time to stand from supine [TTSTAND] velocity, week 24 least squares mean [LSM] [SE] 0.052 [0.0130] rises/s vs week 48 LSM [SE] 0.0446 [0.0138]). After 48 weeks, vamorolone at a dose of 2 mg/kg/d showed similar improvements as 6 mg/kg/d for North Star Ambulatory Assessment (NSAA) (vamorolone 6 mg/kg/d– vamorolone 2 mg/kg/d LSM [SE] 0.49 [1.14]; 95% CI −1.80 to 2.78, p = 0.67), but less improvement for other motor outcomes. The placebo to vamorolone 6 mg/kg/d group showed rapid improvements after 20 weeks of treatment approaching benefit seen with 48-week 6 mg/kg/d of vamorolone treatment for TTSTAND, time to run/walk 10 m, and NSAA. There was significant improvement in linear growth after crossover in the prednisone to vamorolone 6 mg/kg/d group, and rapid reversal of prednisone-induced decline in bone turnover biomarkers in both crossover groups. There was an increase in BMI after 24 weeks of treatment that then stabilized for both vamorolone groups.

    Improvements of motor outcomes seen with 6 mg/kg/d of vamorolone at 24 weeks of treatment were maintained to 48 weeks of treatment. Vamorolone at a dose of 6 mg/kg/d showed better maintenance of effect compared with vamorolone at a dose of 2 mg/kg/d for most (3/5) motor outcomes. Bone morbidities of prednisone (stunting of growth and declines in serum bone biomarkers) were reversed when treatment transitioned to vamorolone.”

    AGAMREE® (vamorolone) oral suspension 40 mg/ml has been approved for commercialization in the United States for the treatment of DMD.

    Nach meiner Meinung müssen die Leerverkäufer irgendwann die Positionen schliessen

    und je nach news kann das ein gewaltiges Feuer geben. Wie bereits erwähnt haben die Leerverkäufer ein Risiko ohne Limite.

    :love: :love: :love: 8) 8) 8) :love: :love: :love:

    hoffentlich züdet das Feuer bald...... :thumbup: :love:

    Hallo Zäma

    kenne mich mit Bonds nicht so gut aus, habe aber aus Neugierde mal einen kleinen Limit-Auftrag setzen wollen. x Stück zu 51% CHF. Nun sagt er mir bei allen Stückzahlen unter 200'000 "Menge zu klein". Ist das so, dass ich unter 200'000 Anteilen gar nicht in den Bond komme?

    Danke für ein Feedback.

    Gruss Lebis

    ja das ist bei diesem Bond leider so....🤷