Posts by Blaues Hufeisen

    +40% liegen drin...

    Völlig unverständlich ist die Aktie im Dezember auf CHF 21 gedrückt worden, nachdem Anfang 2021 noch ein Allzeithöchst von CHF 41 erreicht wurde. Komischerweise hat sich das Geschäft von Aluflexpack während dieser Zeit gut entwickelt, die Aktie hingegen lief genau in die andere Richtung. Heute scheinen die ersten Anleger aber bemerkt zu haben, dass man bei Aluflexpack (Symbol AFP an der Schweizer Börse) viel Qualität für wenig Geld erhält. Aluflexpack stellt u.a. Nespresso-Kaffeekapseln her. Die ZKB stuft die Aktie mit "Übergewichten" ein, Berenberg hat ein Kursziel von CHF 37 publiziert und Jefferies sieht sogar ein Aufwärtspotential bis CHF 45. Ich meine, dass ein Anstieg in Richtung CHF 35, was einem Kursanstieg von rund +40% entsprechen würde, durchaus drinliegt.

    Ein Aktien-Favorit der ZKB für 2022...

    Die ZKB schreibt: "Ascom mit Kurspotenzial von über 50% - Der Kommunikationsausrüster Ascom profitiert von den Globalisierungstrends im Gesundheitssektor. Das Unternehmen bietet zudem eine attraktive Bewertung"


    50% tönen ja nicht schlecht, die UBS nennt aber sogar ein Kursziel von CHF 20, was zum aktuellen Kurs einem Aufwärtspotenzial von +75% entspricht.


    Ascom ist ja v.a. in der Digitalisierung des Gesundheitswesens aktiv, dort lockt viel Potenziel wie man weiss. Ich finde die Aktie extrem spannend, zumal sie seit dem Sommer deutlich gesunken ist.

    Explosiver Chart!

    Schaut euch mal den Chart von VON ROLL an, da braut sich echt was zusammen. Heute wieder +7% auf 0.94. Ich bleibe bei meiner Einschätzung, dass es sehr schnell in Richtung CHF 1.50 gehen wird....

    Volumen zieht weiter an...

    was sehr positiv ist. Die Ausgangslage ist explosiv: Tiefer Aktienkurs mit massivem Reboundpotenzial, Fantasie um das Geschäftsmodell, Anleger sind sehr gierig nach zurückgebliebenen Aktien. Mit diesen drei Faktoren ist alles angerichtet für eine rauschende Kursparty!

    Klassischer Nachzügler - aber einer mit Qualität!

    Von Roll ist eine der wenigen Aktien, die noch zurückgeblieben sind. Aber nicht, weil es ein Schrott-Unternehmen wäre, sondern weil die Aufmerksamkeit einfach viel zu gering ist an der Börse. Mit einer EK-Quote von ca. 70% sucht Von Roll nämlich seinesgleichen im Industriesektor, dieser Wert ist top. Zudem gefällt mir die Ausrichtung auf den E-Mobilitätssektor. Würde mich nicht überraschen, wenn die Aktie demnächst einen gewaltigen Sprung in Richtung CHF 1.50 macht. Das Handelsvolumen ist gering, da braucht es keinen grossen Nachfrageanstieg, und die Aktie reagiert extrem positiv.

    Von Roll startet - +8%!....

    Für mich eine der spannendsten Aktien im Small Caps Bereich mit Blick auf die nächsten Wochen. Industrieaktien sind ja schon seit Monaten stark gesucht. Nur ist dies bislang komplett an Von Roll vorbeigezogen. Charttechnisch sieht es nun aber sehr explosiv aus. Bleibe dabei, dass die Von Roll-Aktie in nächster Zeit gewaltig zulegen wird. Mein Ziel liegt bei CHF 1.50, was fast eine Kursverdoppelung wäre!

    Schon erstaunlich...

    dass mit Penny Stocks von Pleite-Unternehmen wild rumgezockt wird, die Von Roll-Aktie (Börsenticker ROL) mit einem Kurs von rund 80 Rappen aber nicht in den Fokus gerät. Das Industrieunternehmen hat eine topsolide Bilanz mit einem Eigenkapital von rund 70%. Zudem zahlreiche Produkte für den E-Mobilitätssektor. Im vergangenen Jahr hat man von Audi sogar einen zweistelligen Millionenauftrag im Bereich der Elektromobilität erhalten. Eigentlich sind alle Zutaten für eine Neu- resp. Wiederentdeckung der Von Roll-Aktie vorhanden. Charttechnisch ist die Ausgangslage mit dem heutigen Volumen- und Kursanstieg jedenfalls sehr explosiv. Würde mich nicht wundern, wenn es hier demnächst losgeht. Kursverdoppelung durchaus möglich....

    Bitcoin-Alternative...

    Die SNB-Aktie war schon im 2017 beim letzten Bitcoin-Hype massiv in die Höhe bezahlt worden. Auch wenn ein deutscher Börsenbrief einen inneren Wert von CHF 100'000 je Aktie nennt, ist es vorerst viel entscheidender, was die Anleger bereit sind zu zahlen für etwas, das bezüglich Stückzahl begrenzt ist. Im freien Handel sind ja bloss 25'000 SNB-Aktien, die anderen 75'000 SNB-Aktien liegen beim Bund und bei den Kantonen. Die SNB-Aktie könnte mit dem aktuellen Bitcoin-Hype urplötzlich wieder in den Fokus der Anleger geraten. Aktien jener Nationalbank zu halten, die mit dem Schweizer Franken die härteste und beständigste Währung der Welt kontrolliert, hat für Anleger rund um den Globus ihren Reiz. Denke dass sich der Aktienkurs in den nächsten Monaten locker auf CHF 10'000 verdoppeln kann....

    Aktie an Nasdaq deutlich höher...

    Gestern in der Spitze USD 10.70, was CHF 1.90 (!!) pro CH-Wisekey-Aktie entspricht. Begründung: The Bank of New York Mellon is serving as depositary for the ADRs with each ADR representing 5 B shares of the Company. The Company’s B shares will continue to trade on the Swiss Stock Exchange under the symbol “WIHN.”


    Da wechselten gestern übrigens massenhaft Aktien zu Preisen über USD 10 die Hand. Schlusskurs war USD 7.63, was CHF 1.35 entspricht. Man kann es drehen und wenden, wie man will: WIHN ist an der Schweizer Börse aktuell viel zu günstig bewertet.

    Nächste Kursrakete?

    Wenn ich mir so das Chartbild und das Handelsvolumen anschaue, riecht es hier förmlich nach einem starken Kursanstieg. Würde mich nicht überraschen, wenn der Aktienkurs von WIHN demnächst um +50% oder mehr explodiert.

    Reboundpotenzial enorm!

    Wenn ich mir so anschaue, welche Rally gewisse ausgebombte Aktien in den letzten Tagen hingelegt haben, wird auch bei Wisekey (WIHN) demnächst die Post abgehen. Orderbook auf der Briefseite ziemlich ausgedünnt. Da braucht es wenig, und die Aktie geht in den Steigflug über. Bin jedenfalls mit einer Zocker-Position mit an Bord....

    Das niederländische Pharmaunternehmen IGEA (SWX Ticker IGPH) beginnt mit der Lieferung eines Antikörper-Tests zur Erkennung des Coronavirus. Das an der SIX kotierte Unternehmen unterzeichnete eine Vereinbarung mit einem unabhängigen Testentwickler und -hersteller aus China, wie es am Montag mitteilte.


    Die Bedingungen sehen demnach vor, dass IGEA die Tests unter bestimmten volumenbasierten Bedingungen für die US-Bundesstaaten New York, Kalifornien und Louisiana sicherstellt. Die US-Gesundheitsbehörde FDA habe den Vertrieb bereits genehmigt.


    Die tatsächliche Versorgungskapazität beträgt den Angaben zufolge 100'000 Tests pro Tag, mit der Möglichkeit zur Erweiterung, wenn die Nachfrage steigt.

    GAM-Aktie vor massivem Rebound?

    Trotz Baustellen, die GAM zweifellos hat und noch beheben muss. Irgendwie werde ich den Eindruck nicht los, dass die Aktie das Gröbste überstanden hat. Zuversichtlich stimmen mich Berichte aus dem Hause GAM, dass man die Restrukturierung wirklich sehr konsequent angeht. Müssen sie auch, ansonsten kommt die Übernahme doch noch, was aus Sicht der Aktionäre ja ebenfalls nicht tragisch wäre. Interessant auch der Kommentar der UBS Ende Januar, als die Aktie von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft wurde mit Kursziel CHF 3.70. "Die Aktie sei derzeit attraktiv bewertet und könnte zu einem interessanten Übernahmeziel werden". Insgesamt besteht also ein Mix aus potenziellen Kurstreibern, der die Aktie locker mal kurzfristig um +20% bis +25% in die Höhe treiben kann.

    Die Richtung stimmt!

    leider wird die Aktie (noch!) zu wenig beachtet. Bewertung allerdings sehr tief, was v.a. nach den heute präsentierten Jahreszahlen nicht gerechtfertigt ist. Sehe ein deutliches Aufwärtspotenzial bis CHF 350. Übernahme durch Grossaktionär Coop übrigens nicht ausgeschlossen!

    Indem es Helden gibt wie Link...

    ursinho007 hat am 08.11.2019 11:26 geschrieben:

    Quote

    Wie kann es sein, dass so ein grosser Kursunterschied besteht?

    Die einfach mal kaufen, ohne den Aktienkurs zu plausibilisieren :)

    US-Börseneröffnung abwarten...

    Aktie schloss gestern an der Nasdaq bei USD 2.81, was CHF 2.80 entspricht. Derzeit notiert OBSN an der SIX bei CHF 3.70 und damit deutlich über dem "fairen" Niveau. Denke um CHF 3 kann man dann langsam den Finger reinhalten...

    Hier noch der Bericht...

    Zürich (awp) - Der Batterienhersteller Leclanché will angeblich ins Geschäft mit Batterien für Elektroautos einsteigen. Allerdings wollte das Unternehmen dies auf Anfrage der "Handelszeitung" ("HaZ", Vorabdruck zur Ausgabe vom 17.10.) nicht bestätigen.


    Erster Kunde und Partner sei laut Insidern der weltgrösste Automobilhersteller Toyota. Die Akkus würden in einer ersten Kleinserie dem japanischen Autokonzern mit Hybridexpertise angeboten. Darüber hinaus sehe Leclanché seine Zukunft im Batteriegeschäft auch bei LKW-Herstellern und in der Bodeninfrastruktur von Flughäfen, hiess es in dem Bericht weiter.

    Gerüchte....

    Leclanché will angeblich ins Geschäft mit Batterien für Elektroautos einsteigen. Erster Kunde und Partner soll der weltgrösste Autohersteller Toyota sein. Soll morgen so rauskommen. Das wär ja der Hammer, Aktie würde wohl explodieren...

    Aktie unterbewertet?

    Wenn man die Nachrichten seit Montag betrachtet, kann man diesen Eindruck gewinnen. KTMI hat ein Aktienrückkaufprogramm im Umfang von 7.4% der ausstehenden Aktien angekündigt, Beginn am 22. Oktober. Heute wurde gemeldet, dass ein Geschäftsleitungsmitglied für eine halbe Million Aktien gekauft hat. Vontobel hat Ende September zudem das Kursziel CHF 87 bestätigt. Tönt doch nicht so übel! Habe ich etwas übersehen?