Posts by refoh

    Banking-hankipanki

    „Fehler“ im Banking-hankipanki passieren halt.
    Gut, dass es die Kontrollkommission gibt.
    Gut, dass diese angemessen bestrafen.


    Wenn ich aber an Vergehen der Schweizergrossbanken denken ist dies doch eher Nasenwasser.


    Ich bleibe jedenfalls mit meinem Engagement bei Swissquote.


    Und füge sogar noch etwas hinzu.

    Weder Russland noch Ukraine...

    alpenland hat am 08.04.2022 11:15 geschrieben:

    Quote

    Wie hoch ist der Anteil des Ukraine und RU Geschäftes ?


    oder was ist los ? wer verkauft ?

    Weder Russland noch Ukraine sind wichtig für Comet.


    Abgesehen von diesem abscheulichen Krieg bereitet mir etwas anderes etwas mehr Sorge, lieber Alpenland.


    Ich denke an die Lieferkette, die unterbrochen werden könnte.


    35% der in China produzierten Elektronik-Teile stammen aus Schanghai, das sich doch bereits 1 Monat im Lockdown befindet!


    Nun, am Donnerstag ist ja GV. Ich bin dabei und erwarte gespannt, dass du diesbezüglich eine Frage stellen wirst.


    Verkaufen? Nicht jetzt. Später, ein Teil davon.


    Ich freue mich schon seit über 20 Jahren an diesem Titel.

    Super Firma


    Das finde ich auch. Dem Dank von pirelli schliesse ich mich gerne an. Vernünftige Analyse.


    Ich habe sie nicht , diese Aktie. Aber ich habe sie immer verfolgt. Sie war mir immer zu teuer und erreichte meine Limite nie!


    Im Frühsommer des letzten Jahres hat sich mit POLYPEPTIDE eine Alternative ergeben. Die habe ich genutzt - und wie.


    Heute ist sie um 100% im Gewinn. Die 7,5% Verlust, die aus den Halte-Empfehlungen aufgrund der von Gertrud zitierten geplanten Investitionen bei Bachem, stören mich wenig. Ich behalte sie.


    Aeusserst interessant finde ich dieses Zitat:'Und es ist die grosse Tragik und Schwäche dieses Forums, dass in 12 Jahren !!! gerade mal eine Seite voll mit 31 !!! Posts zu Bachem geschrieben wurde.
    Statt dessen beschäftigt man sich lieber jahrelang mit 3. und 4.klassigen Aktien aus dem Bodensatz der SIX.'


    Hierzu werde ich mich später per Privat-Nachricht äussern.


    Noch etwas: Prosit Neujahr und alles Gute an alle Forumteilnehmer!

    Du hast mich schon richtig verstanden, mein lieber Pilatus

    Wenn z.B. von folgendem Zitat die Rede Ist "Die antimicrobielle Wirkung all dieser Mittel auf Basis unterchloriger Säure kommt nicht von der Säure sondern von der oxidativen Wirkung", hat das möglicherweise eher etwas mit Chemie, resp. Gertrud zu tun. Wenn aber von chronischer Wundinfektion die Rede ist, könnte das etwas mit einem Mediziner zu tun haben, und damit meine ich Dich, der Pilatus. Von Betriebswirtschaft hat m.W. niemand geschrieben.


    Ist deine Frage damit geklärt?

    Gertrud und MP können sich nicht einigen

    Ich habe mich zwar schon lange von Relief verabschiedet.


    Im Moment bin ich gerade am Wundelecken, nachdem Polyptetide heute fast 11% verliert, weil der Prinzipalaktionär 1,5 Mio. Aktien verkauft, aber immer noch 55,5% Anteile hält.


    Interessanter Dialog zwischen Gertrud und Pilatus, oder zwischen Naturwissaenschaft wie Chemie und Physik einerseits und andererseits Medizin. Wobei die Superiorität mein Geheimnis bleibt. Ich will nicht und ich kann nicht urteilen, wer recht hat.


    Besten Dank an Gertrud und Pilatus - jedenfalls.


    Ich halte es mit dam Alpensegler, der sagt, ... der Übermütige verliert sein Geld...

    bald wieder grün?

    Eule hat am 20.10.2021 07:24 geschrieben:

    Quote

    Meine Meinung:
    Ram hat noch anderes zu tun als sich um JJ zu kümmern.

    Schöns Tägli
    Eule Zuversichtlich Bald-wieder-grün

    Bald-wieder-grün?


    Schon möglich.


    Jedoch, mir fehlt das Vertrauen in diese Bude.

    Aloe

    Ich habe noch andere interessante Hobbys als "nur" Aktien.


    Indessen musst du dir die gewünschten Informationen selber aussuchen.


    Ich kann dir sagen, was ich an Rohstoffaktion sonst noch im Depot habe.


    Es handelt sich um den chilenischen Kupferwert "Amerigo Resource Rg", gelistet an der Toronto-Börse.


    Diese Firma betreibt keine Mine, sie bearbeitet Tailings der grössten Kupfermine der Welt.


    Da sie keine eigene Mine betreibt, sind die Risiken etwas weniger hoch.


    Bei den gegenwärtig hohen Kupferpreisen, verdient diese Gesellschaft überdurchschnittlich.


    Zumal das Rohprodukt wahrscheinlich noch lange steigen wird.


    Hier der Link zur Webseite:


    http://www.amerigoresources.com/

    Nicht immer, Aloe

    Rohstoffe sind immer Zyklen unterworfen.


    Die Zyklen dauern meist Jahre - auch die Tiefphase kann Jahre dauern.


    Aber der Pik ist noch weit...


    Bei hohen Rohstoffpreise sind zudem hohe Dividenden zu erwarten.


    Risiken bei Minen sind oft politisch bedingt.


    Bisweilen aber auch desaströse Umwelt- und Gesundheitsbedingte Schäden.


    Eine interessante Investition ist der reine Eisenminen-Konzern "Ferrexpo"


    https://www.ferrexpo.com/


    Hier bin ich hervorragend positioniert.

    egal wie der Prozess verläuft

    Egal wie der Prozess verläuft.


    Die Verluste werden gewaltig sein.


    Egal wie hoch die Verluste.


    Das Vertrauen ist kabutt.


    Der Kessel kann nicht mehr geflickt werden.


    Ich bin froh, rechtzeitig ausgestiegen zu sein - kein Gewinn, kleiner Verlust.


    Zurzeit bin ich eher an Rohstoffe interessiert - nicht Gold.


    https://www.cash.ch/comment/794738#comment-794738

    Gold taugt nicht als Anlage

    Nein, nicht Gold.


    Gold ist zwar schön, aber kaum brauchbar.


    Wenn ein Staat einige Tonnen Gold auf den Markt wirft, fällt der Preis zusammen.


    Selbst nach Absprache.


    Kupfer, Zink, Aluminium, Nickel, Eisen


    Da geht die Post ab - für die nächsten Monate.


    Hier könnt ihr die Bewegungen beobachten.


    https://www.onvista.de/rohstoffe/Kupferpreis-26263290


    Weltweit braucht es Infrastrukturen und Reparaturen.


    Brücken, Eisenbahnen, Stromnetze, e-Mobile, Solarmodule etc….


    Jahrelange Vernachlässigung. Vieles wurde verschlafen.


    Ich bin in Eisen und Kupfer engagiert, bereits seit einem Jahr.


    Es sieht gut aus.

    wirklich nicht so übel

    alpenland hat am 04.10.2021 09:55 geschrieben:

    Quote

    https://www.cash.ch/news/top-n…r-schwarze-zahlen-1833240


    der Anstieg am Freitag war wohl zu optimistisch.
    Die künftigen Aussichten stehen jedoch nicht so schlecht :

    wirklich nicht so übel...


    Man bedenke, viele Aktionäre haben ihren Einsatz während des Jahres verdoppelt.


    Das unter diesem Umstand Kasse gemacht wird, ist begreiflich.


    In meinem Fall waren es nun 10%. Das reicht mir nicht.


    Deshalb bleib ich dabei.


    gertrud. Danke für den Hinweis bezügl. Wandler / Hybride

    Ich hatte die Courage nicht, bei Aryzta einzusteigen - auch nicht per Wandler.


    Nun, mit Urs Jordi, sieht das ganze doch ziemlich viel versprechend aus.



    Ich habe es nur inmal in meinem ziemlich langem im Leben nit einem Wandler probiert - sehr erfolgreich.


    Als ABB mit einem Kurs zwischen 2 und 3 Franken am Boden lag.


    Miserables Management unter Percy Barnevik in den 90ern war der Grund.


    Auch hier, wie bei Aryzta, blödsinnige Auquisitionen in den USA.


    Die Folge waren riesigen Schadenersatzforderungen von Asbestopfern und Korruptionsvorwürfe.


    Ich wusste, ABB kann nicht kaput gehen, an die Aktie wagte ich mich dennoch nicht heran.


    Mit der call-Option des ABB-Wandlers habe ich damals einen wunderschönen Gewinn erzielt.


    Hätte es damals ein Gesetz über Konzernverantwortung gegeben, gäbe es heute wahrscheinlich keine ABB mehr.

    alpenland, Danke für die Information

    Ich glaube auch, dass man da etwas verdienen kann.


    Nach den vergangenen grauenhaften Managementfehlern kann es fast nur noch aufwärts gehen.


    (blödsinnige Aquisitionen)


    Der neue Präsident, Urs Jordi, ist vom Fach.


    Ich bin seit einer Woche auch dabei.

    gut so, rogamisa

    Dann bleiben wir doch noch ein bisschen dabei - weil es so schön ist.


    Vielleicht sogar Gelegenheit um aufzustocken, heute.

    Chartanalyse?


    Ich halte nicht viel davon.


    Ich orientiere mich lieber an Fakten wie Auftragseingänge, Produktegüte, Innovation, cleveres und vertrauenswürdiges Management etc.

    FunkyF, Bellavista uva Gertrud

    Vielen Dank für euere anregende und interessante Diskussion.


    Da mein Wissen in dieser Sache für eine Teilnahme nicht ausreicht, beschränke ich mich aufs Lesen.


    Gerne freue ich mich auf weitere spannende Diskurse.


    Allen einen wunderschönen Abend.

    einzigartige Produkte

    L&G bieten Stromzähler an, die in der Lage sind, im Sekundentakt Energienutzungsdaten übermitteln und es so ermöglichen, Stromangebot und -nachfrage in Einklang zu bringen. Der amerikanischen Versorger National Grid hat dies erkannt und L&G beauftragt.


    Kürzlich hat L&G in Belgien einen Wettbewerb für inltelligente Strom- und Gaszähler gewonnen und einen entsprechenden Auftrag erhalten.


    Zitat FuW: Die jüngsten Vorstösse von L+G in die Bereiche Elektromobilität und Cybersecurity sowie die Zusammenarbeit mit Google Cloud scheinen verheissungsvoll.


    L&G ist von den Investoren noch nicht entdeckt. Das wird sich ändern, sobald Folgeaufträge und Einschätzungen der Analisten veröffentlicht werden.


    Ich bin auch dabei.

    Lieber Chris

    Bei RLF stehe ich lieber an der Seitenlinie - offener Streit ist selten gut für's Geschäft.


    Aber ich wünsche dir viel Erfolg.