Posts by ladycool

    Damaliger Vertrag mit Neurox: Da war Acer mit hineingekommen als Beteiligung. Das war ein Fehler, denn NRXT hat bald darauf Rechnung an Relief gestellt für die Kostenbeteiligung. *diablo*


    Aber RLF hat sicher nicht gemeint, dass sie jetzt auch noch die Forschungskosten für ACER übernehmen würden, sondern einfach eine Umsatzbeteiligung von glaube 6%. Deshalb wollten sie der Rechnung nicht nachkommen, weil sie nicht solches im Vertrag gesehen hatten, nicht bemerkt, oder es war wirklich nicht eine Kostenbeteiligung im Vertrag enthalten.


    Des weiteren wäre das grobe Ausnützung des Nichtwissenden und dafür gibt es auch einen Paragraph. Somit hat RELF keinen Vertragsbruch begangen. Dass sie auf den Vertrag mit zusätzlich "ACER" überhaupt eingegangen sind war vielleicht die zu tiefe Umsatzbeteiligung die der Partner für Aviptadil stellte. Da gabs dann den Wechsel - Abschied im Verwaltungsrat,

    Die Klage bzw. deren Inhalt von NeuroRx würde mich sehr interessieren, wenn ich auch kein Jura habe. Aber sowas war ja voraus zu sehen. Nun heisst es Daumen halten, dass sie sich doch noch gütlich einigen können, ohne das Geld an die Juristen unmässig zu verschleudern.


    Bei Molecular und Novartis geht das doch auch friedlich einher. Es gehen 20% vom Erlös an Molecular, das ist doch schon etwas. Aber Relief, würden sie sich in diesem Rahmen begnügen, ware das richtig? Jetzt haben sie wieder weniger Marktkapital, so ca. 350 Mio wenn ich mich nicht irre. Also feige davonrennen wäre auch nicht gut, besser noch nachkaufen um nicht als Feigling dazustehen, (das tut gar nicht gut) oder halt abwarten.*help*


    1 Std. später:


    Ach ich hab mich jetzt im Yahoo Portal nochmal schlau gemacht, da werden die Klagen erwähnt und der gütliche Rechtsstreit auf Ende Feb. angestellt.


    Ist ja auch verwirrend, solche Kursstürze, derzeit 0.08 CHF

    Dass NRXP eine Streichung in der Klage von RLF beantragt ist sehr komisch, gefällt mir gar nicht, das Ganze. 0.12+ war für mich die Obergrenze. Ob da einer vorläufig mehr bezahlt ist sehr fragwürdig. *new_russian*


    Bin mal raus.

    Joachim Schell hat am 16.10.2021 12:31 geschrieben:

    Was ist neu an Zyesami, ist ein neuer Wirkstoff darin? Denke nicht, nur ein neuer Name von Aviptadil, eine geschäftsmässige Verpackung und Vermarktungsmöglichkeit, weiter nichts!


    Das ist dann etwa so, wie wenn man einen neu entwickelten Rolls Royce stiehlt, seine Chassinummer ausfräst, eine neue einsetzt, den Wagen neu in einer anderen Farbe spritzt, ev. das Polster in Leder ersezt, u. weitere zimperliche Möglichkeiten anfügt und dann den Wagen als vormals Rolls Royce Aviptadil als Rolls Royce Zyesami zur Prüfung einreicht.


    Die berechtigte Frage ist, ob am Supreme Court dies nicht als Diebstahl erklärt würde. Wären es zwei amerikanische Unternehmen, so glaube ich dass RLx bald persönlichen Schutz brauchte, sowas wie Boddygards.


    Das mit dem SSF Vertrag verstehe ich noch nicht so ganz, aber es wird vermutlich Gem und auch Relief helfen.*mosking*


    Relief war in diesem Jahr nicht untätig, sie haben weitere Stucien finanziert und deshalb auch Verlust geschrieben. Da s im Januar war ein Schwächeanfall, sie waren etwas demoralisiert nach dem fulminanten Auftakt von Biontech-Moderna. Das war ein schlimmer Fehler, aber man muss verzeihen können. Aber sie haben doch Gem als grössten Aktionär, hätten sie da neue Investoren suchen sollen? Da gab es vielleicht auch Regeln.

    Kürzlich besuchte ich mal ein Forum, es war bei Sonnenuntergang und die Wiese war so dunkelrot. Da begegnete ich einem Priester, der hatte eine lange Litanei zu Händen, er murmelte von Paragraphen, sein Sinn war es, dass wir ihn verständen, die welche so plötzlich unentschlossen, Ich horchte ihm zu und war sehr betroffen. Da hat ihn jäh ein Sturmwind erfasst und ihm die Kapuzze weggerafft. Da stand er entblösst mit nacktem Haupt und war völlig seiner Sinne beraubt. Da habe ich es endlich begriffen, sofort wieder zugegriffen, es war der Schweinepriester ganz persöhnlich, jetzt bin ich denn sehr unversöhnlich ihn fragend, was bist Du denn für ein armer Mann, der für die Kahlheit seiner Börse und seines Hauptes gar nichts kann? Nichts selber verbrochen, nur der nichts kann? So hilf doch Gott all den Armen aber mit dem Schweinepriester hab kein Erbarmen.*ROFL*


    Und sollte der Kurs abermals auf CHF 0.08 kommen, so kaufe ich wieder, immer wieder, die Armee liegt in den Schlafsäcken bereit

    11. Okt. 2021


    hier noch auf Deutsch: news zum studieren


    NRx freut sich, bekannt geben zu können, dass letzte Woche ein überarbeitetes Modul zur Untersuchung neuer Arzneimittel zur Herstellung von ZYESAMI™ (Aviptadil) bei der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) eingereicht wurde, das eine Dokumentation enthält, die bestätigt, dass Nephron Pharmaceuticals, Inc. bereit ist, ZYESAMI . zu liefern im kommerziellen Maßstab. Dieses Modul wird nun als Teil des fortlaufenden Überprüfungsprozesses der FDA zur Unterstützung des neuen Arzneimittelantrags für ZYESAMI verwendet.


    Heute erhielt NRx außerdem die Benachrichtigung, dass ein Europäischer Qualifizierter Auditor (Europäischer QP) eine Inspektion in einer separaten Produktionsstätte ohne nachteilige Ergebnisse durchgeführt hat und auf eine QP-Erklärung wartet, die von den EU-Zulassungsbehörden für die Freigabe von ZYESAMI erforderlich ist. Das Audit wurde in Vorbereitung auf die Einreichung des ZYESAMI-Standards der Europäischen Union (EU) bei den Gesundheitsbehörden der EU und des Vereinigten Königreichs abgeschlossen. Nach EU-Recht ist ein QP-Auditor dafür verantwortlich, zu bescheinigen, dass jede Charge eines Arzneimittels alle erforderlichen Bestimmungen erfüllt, wenn sie aus einer Herstellungsanlage innerhalb der EU freigegeben oder in die EU importiert wird.


    Schließlich stellt NRx fest, dass Relief Therapeutics Holdings eine Pressemitteilung herausgegeben hat, in der auf eine beim Obersten Gerichtshof des Bundesstaates New York eingereichte Klage gegen NeuroRx hingewiesen wurde. Das Unternehmen bestreitet die in der Pressemitteilung erhobenen Vorwürfe energisch und beabsichtigt, seine Position vor Gericht zu verteidigen. Diese Ereignisse beeinträchtigen in keiner Weise unsere Bemühungen, Patienten weltweit ein lebensrettendes Medikament zur Verfügung zu stellen.


    (Ups, ist mir dazwischen geraten) *aggressive*


    (NeuroRx kocht und serviert den Brei somit selber. Aber, sollte Relief Therapeutics nicht besser die Klage zurückziehen, so wie das nun aussieht? Was meint Ihr liebe Forumsteilnehmer? Kosten sparen?)


    Zusätzliche Informationen werden den Aktionären in einer 8K-Datei zur Verfügung gestellt, die veröffentlicht wird, sobald die US-Börsenaufsichtsbehörde das Dateisystem nach den Feiertagen Columbus Day und Indigenous People's Day wieder öffnet.

    Das Opting-Out ist also aktiv, wie Adler gewarnt hat, (u.andere) der Kaufauftrag aktuell 680660 Stück, zu 0.089 wird wahrscheinlich gar nicht voll ausgeübt. das ist nur ein Lockvogel. Auf Grund ihrer wirtschaftlichen Bedeutung gibt es gar keine Revisionspflicht. Bei 0.06- 0.07 CHF ist die Bude auch nicht besser.


    Oho! Handel ausgesetzt!

    Kooperationsvereinbarungen: da heisst es "ohne Zustimmung von RLF" zu der Vermarktung von Aviptadil in Bereichen ausserhalb von NeuroRX. Das heisst aber nicht, dass NRX die Daten nicht liefern müssen. Dass RLF nicht zustimmen,(sollen oder dürfen, oder können?)heisst nicht dass sie aber nicht auch selber handeln können mit oder ohne Zustimmung. An was haben sie denn zugestimmt? Also stimmen sie nicht zu!!!!! Sieht aus wie eine bösartige Rechtsverdrehung.*wacko*


    Da hauts dich doch aus den Socken. So eine Frechheit, NRXP will also zuerst selber überall vermarkten, das Produkt, das RLF gehört! Am Supreme Court wird reichlich gelacht werden über so eine Vereinbarung. Hoffentlich zucken sie nicht bloss mit den Schultern.


    Also gebunden an die Kommerzialisierungs-bemühungen ausserhalb des Territoriums von NRXP. "ohne Zustimmung ausserhalb des Territoriums" so ein Witz! Hab keine Jus studiert und es dreht sich mir der Verstand!


    Die meinten also ohne Zustimmung keine Kommerzialisierung ausserhalb ihres Territoriums wie in der Kooperationsvereinbarung festgehalten? Dann dürfen RLF also wenigstens in ihrem Territorium USA - vermarkten - kommerzialisieren?


    Ist jetzt das Territorium von NeuroXR oder das von RLF gemeint? Dieser Punkt wurde offenbar nicht verstanden.


    Nur nicht den Mut verlieren *give_rose*

    Triton hat am 07.10.2021 12:04 geschrieben:

    @oben: ja, es waren Unklarheiten im Vertrag., NRXP hat von RLF letzlich vor ein paar Monaten 4Mio an Zahlung für die Forschungsarbeiten gefordert, welche RLF nicht zu bezahlen bereit war. Ob sie nun bezahlt haben, weiss ich nicht, denn es hängt mit ihrem Gewinnanteil zusammen, der ev. nur 1/3 wäre. Bin mir aber nicht sicher. Mit dieser Zahlung hätten sie diesen irreführenden Vertrag bestätigt. Ich denke dass RLF meinte dieser Beteiligungss-Anteil von 1/3 betrifft nur ACER Investements, nicht aber ihr eigenes Produkt AVIPTADIL.

    Endlich kommt die Klage gegen NeuroRXP. Sie werden die Daten liefern müssen, was sie bis jetzt erpresserisch vermieden haben. Die Daten werden gut sein, so wurde ja immer wieder berichtet. Sie müssen Schadenersatz leisten, denn in 100 Jahren nützen die Daten nichts mehr. Der Schaden ist gross.*cray2*


    Velleicht rebellieren sie drüben am OTC und lassen den Kurs nochmals absaufen, aber vielleicht gibt es auch andere, hellhörige. Kurs aktuell CHF 0.108 bis 0.11 aber warten wir mal ab. Relief wird wieder zu Geld kommen und nach dem APR sind wir die Glücklichen. *blum3*


    Es ist nur zu hoffen, dass RLF gute Anwälte hat, die drüben am Court sich sprachlich durchschlagen können. Die sprachliche Schwierigkeit für RLF war ja schon von Anfang an bei den Vertragsabschlüssen das Desaster.

    zuerst will NeuroX die 4 Mio welche Relief nicht bezahlen wollte, das wird der Grund sein, dass sie die Daten aus der letzten Studie nicht liefern wollen. Ich denke also es liegt nicht an schlechten Daten oder an ungenügenden. Relief hat vertraglich weniger Anteil und das schmerzt natürlich, dennoch, sie würden besser nachgeben, dann geht es vorwärts. Was denkt Ihr? Ist Relief jetzt in der Lage, den Betrag zu bezahlen, nachdem sie doch so viele Aktien verkauft haben? Aber wie wollen sie jetzt neu Aktien zurückkaufen, wenn dann das Geld ausgegeben ist? Mit leeren Händen dastehen und der Aktienkurs steigt, das kann es doch nicht sein. So wird Relief ¨über den Tisch gezogen. *cray2*


    NeuroX entpuppt sich als gefährlicher Partner und niemals als Freund, bin einwenig traurig. Sobald sie die Daten liefern können wird es schnell gehen und dann muss Relief auch schnell sein. Ist eine heisse Suppe. Zu heiss um die Sache weiterzuspinnen, Tut mir leid, hab auch einen Schuh voll rausgezogen und muss mit meinem kleinen Investement ausharren.

    auch noch gefunden im Anhang zu diesem Artikel in Yahoo Finance:


    Mi, 8. September 2021, 7:30 Uhr


    In diesem Artikel:

    • RLF.SW


      -1,62 %


      Beobachtungsliste

      Beobachtungsliste
    • RLFTF


      +0,23%

    Erkunden Sie die in diesem Artikel erwähnten Themen


    GENF, SCHWEIZ / ACCESSWIRE / 8. September 2021 / RELIEF THERAPEUTICS Holding AG (SIX:RLF, OTCQB:RLFTF) (" Relief "), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das Patienten bei schweren Krankheiten mit hohem ungedecktem Bedarf therapeutische Hilfe leisten will, gab heute bekannt, dass Jack Weinstein, Entlastung des Chief Financial Officer und Treasurer, wird einen Überblick über das Unternehmen an der HC Wainwright 23 präsentieren rd Annual Global Investment Conference, praktisch 13-15 September statt, 2021.


    Die On-Demand-Präsentation ist ab dem 13. September um 7:00 Uhr ET auf der Relief-Website unter: https://www.relieftherapeutics.com/news-and-events verfügbar und wird für einen Zeitraum von 90 Tagen nach dem Konferenz.


    Das Management wird während der Veranstaltung*yes3* auch Einzelgespräche führen https://eqs-cockpit.com/cgi-bi…ect&application_name=news

    Managementverkäufe

    Diese Menge an Verkäufen wird wohl dazu dienen, die 4 Mio Schulden an NeuroX zu bezahlen. Das war ihnen wohl lieber als noch hohe Gerichtskosten hinzuzufügen. Wenn sie diesen Betrag bezahlt haben, haben sie wieder freie Hand. Dann werden sie sich wieder einkaufen noch bevor die FDA Zulassung kommt, oder auch danach. Das ist dann nicht mehr so wichtig. *dirol*


    Der Hayfisch kann dann nicht mehr zuschnappen und alles an sich reissen, was er natürlich beabsichtigt. Finde ich war diese Gedanken noch schuldig und kann nicht einfach von Kaufkursen sprechen ohne Kommentar. Freundliche Grüsse und passt auf ob Ihr noch zu besseren Kursen, (für Euch) zurückkaufen könnt. Vielleicht bekommt Ihr sie noch tiefer, wird auch vom Management abhängen oder von einem neuen Investor.

    Fragt sich ob OHA Osario von der Credit Suisse das Chancen-Risiko Verhältnis auch noch ausgewogen findet. Die werden erst mal aufräumen und höchstens mit einem letzten Kursfeuer sich endgültig verabschieden, oder sich auf gar keine Spiele mehr einlassen. Osario meint es sehr ernst mit Risiko Anlagen, das ist ihm anzusehen.

    Gute Reise: hier stehen also an:

    1. Reisebedingte Verwaltungskosten, Ferien ins Land der Palmen
    2. Zusätzliche Investitionen, - was für welche denn?
    3. Marketing, teure Werbe-Promotionen *wacko*

    Da bin ich zum Glück nicht dabei. Vielleicht später mal wieder


    Aktuell zur Erinnerung: CHF 1.66/ 1.64 - das ist aber noch nicht das Tief!