Posts by otth

    Also noch vor knapp zwei Wochen wollte ich hier schreiben: "Leute, was meint ihr, knackt Newron oder Kuros zuerst die 5 Franken?"


    Und jetzt geht hier die Post dermassen ab, einfach nur - schön. Januar 2018 sackte die Aktie zum ersten Mal unter 10 ab. Es gibt keinen Grund, nicht mal den absurd verrücktesten, warum diese Aktie mit den gegebenen Aussichten und Kennzahlen nicht locker wieder mindestens dorthin gelangen sollte.


    Fazit halt nach wie vor: Freuen wir uns. Allen allerbeste Wünsche.

    Gratulation an @ursinho007 für seinen Post. Danke auch an @vespalover für seine Posts.


    Ich freue mich halt schon diebisch, dass diese "Pommes Bude" so abgeht und eine fundamentale Neubewertung richtiger- und verdienterweise in vollem Gange ist.


    Also eben doch: Hier hat das Management jahrelang gute Arbeit geleistet, was enorm Zeit und Geld gekostet hat und sicher noch kosten wird. Aber auf der Basis einer perfekt funktionierenden Produktelinie, die GELD einbringt, und zwar jedes Mal mehr GELD. Bei einer "noch" Mini-Pharmabude das entscheidende Merkmal, was jeder Investor oder Interessant 100% versteht, ist GELD. Bei so vielen ist das leeres Geschwätz, bei Kuros nicht. Hier fliesst die Kohle schon jetzt - und wird weiter fliessen. Es gibt bei jeder Firma einen Punkt - früher oder später - wo man sieht, ob's etwas wird oder nicht. KURN hat den Punkt erreicht, jetzt wirklich definitiv, wo alle sehen, dass es etwas wird. Etwas Schönes. Etwas schön Profitables! Was will man mehr?

    schmelzpunkt

    Du hast es 100% erkannt!


    Ach ja, Leute, wir haben in den letzten Tagen das Fünfjahres-Hoch um die 4 CHF wacker gehalten. Am 7. November 2018 ist KURN erstmals unter 4 getaucht. Jetzt sind wir wieder dort, und der "Vierer" hält.


    Fakt also: Wer hier Optimist ist, liegt nicht falsch!

    @ursinho007

    Es gab in den letzten 6 Monaten 5 höhere Umsätze, schon am 10. und 16. November waren wir über 400'000 Stück. Der absolute Rekordumsatz waren ca. 1,8 Mio. am 25.9.2019, zweithöchster ca. 1,2 Mio. am 12.10. dieses Jahres.

    Ich bin überzeugt, dass da noch kein Übernahmeangebot zu fürchten ist. Bei Publikation der nächsten Semesterzahlen, die sicher gut sein werden, kann sich das aber ändern...

    bobeli2010

    benvenuto al forum e grazie mille per la tua prima contribuzione qui, che, al contrario di alcuni qui, era molto al punto e informativo. Elettrizzato è la parola chiave relativo a KURN, lo sono anch'io. Auguriamoci tutto il bene qui, c'è tutto a posto per una grande storia di successo, malgrado inizi poco beneaugurante otto anni fa...

    Ja, natürlich ist das hier ein Forum in deutscher Sprache, aber ich wollte doch unserem gescheiten Neuzugang für seinen guten Post in der Originalsprache danken. Danke euch fürs Verständnis.

    Ausserhalb jeglicher Polemik wünsche ich bitte hier mal eine Erklärung, weshalb Newron so absauft.


    Ich bin jetzt fünfstellig im Minus, habe Geduld und alles, aber was ist denn hier los? Nachkaufen keine Option, bin kein Millionär.


    Danke für Erleuchtung.

    Interessant finde ich, dass auf Kuros jetzt schon jahrelang in Grund und Boden verdammt wird. Rein psychologisch: Welches ist denn genau das Interesse gewisser Leute hier, dies zu tun? Neulinge warnen? Investierte fühlen lassen, wie viel besser man ist (da man nicht investiert ist)?


    Also wenn ich irgendwo nicht investiert bin, kommentiere ich eine Aktie nicht. Wenn ich investiert bin, habe ich mich vorher über die Firma informiert (die berühmte Due Diligence) und bleibe dann drin, solange es Sinn macht.


    Hier finde ich, macht es (nach wie vor langfristig!) durchaus Sinn. Bei vielem, in was man investieren kann, ist doch ein Produkt zur Stabilisierung der Wirbelsäule nicht das Dümmste, oder? MagnetOS beweist sich langsam aber sicher als excellentes Produkt, und die Fibrin-Sache wird garantiert in einigen Jahren ins Rollen kommen. Also? Kosten, Werbung, Zahlen, Aussichten, ja, ja, ja, aber unter dem Strich: Eine ernsthafte und ernst zu nehmende Firma, die sich bemüht, korrekt zu geschäften. Sie hat unser Vertrauen verdient.

    Also zwischendurch darf man sich einfach auch wieder einmal ganz einfach freuen, dass eine Aktie mal steigt. Was hier genau "im Busch" ist oder nicht: Es gibt gewisse fundamentale Grundlagen, die einen Newron-Kurs stützen, wie wir alle wissen. Allen weiterhin gutes Gelingen!

    Frage in die Runde: Wenn es zu einem Merger kommen sollte, was ja vielleicht gar nicht in so ferner Zukunft liegt, wie geht man dann am besten vor? KURN gäbe es ja dann nicht mehr, man hätte ein Angebot bekommen in bar für seine KURN und/oder (??) für Aktien des Unternehmens, das Kuros aufgekauft hat, richtig? Sollte man dann den offerierten Preis akzeptieren oder in die Aktien des gemergten Unternehmens investieren? Was ist da (erfahrungsgemäss?) besser? Vielen Dank im Voraus für eine Einordnung.

    Also ich finde das schon lustig, wie hier kommentiert wird. Ganz wild in den Busch rein gerufen und mal sehen, ob jemand reagiert. Alles oftmals sinnfrei, aber was soll's, ist ja freie Meinungsäusserung.


    Ich finde halt, man sollte sich zwischendurch wieder mal aufs Wesentliche besinnen: Kuros ist aus dem Dornröschenschlaf erwacht, weil ganz offenbar signifikant aussagekräftige Zahlen am 9. August 2023 publiziert werden. So signifikant, dass eine dauerhafte Neubewertung anzunehmen ist. Das geht nicht so schnell wieder vorbei, weil der Markt dann spielt, wenn - schön nach kapitalistischer Regel - Geld zu verdienen ist. Wenn jetzt die MagnetOS-Sales wieder recht stark gestiegen sind und als solche ausgewiesen werden am 9. August, dann sind hier andere Bewertungen zu sehen. Uninteressant ob morgen schon oder in 1,2,3 oder mehr Monaten. Es wird geschehen, so sicher wie das Amen in der Kirche. WENN, ja wenn, die Zahlen gut sind. Wieso sollten sie es nicht sein? Wenn ein Produkt gut ist und Semester um Semester zulegt, dann geht es, gerade im Pharmabereich, nicht plötzlich den Bach runter, sondern wird immer breiter angewendet, also verkauft. Also ich habe da - jetzt - keine Zweifel mehr, dass das gut kommt.


    Zu @regenbogen : Festzuhalten ist, ein für alle Mal, dass der Mann Klasse hat, im Gegensatz zu vielen, sagen wir freundlich, eigenartigen Gestalten, die hier unterwegs sind. Wer, bitte schön WER macht sich die Mühe, andere Posts einzeln zu kommentieren und darauf einzugehen? Antworten zu geben, nicht einfach sinnfrei zu posten? Und das ganze in einwandfreiem Deutsch, offenbar liest er seine Posts vorm dem Absenden durch (auch das nicht überall garantiert hier) Also! ((Nur als Anregung: Due Diligence heisst es, nicht due intelligence, aber ist nur ein Detail))

    Nach langer Zeit melde ich mich auch wieder mal. Nicht nur @ursinho007 (Gruss!) weiss, dass ich Kuros-Aktien schon seit sehr langer Zeit halte - eisern halte. Durch Dick und Dünn. Vieles haben "wir" Altaktionäre mitgemacht, aber wir wussten irgendwo einfach doch, dass diese Firma eine ausgezeichnete Produktpalette hat und weiterkommen wird.


    Jetzt scheint mir der Zeitpunkt gekommen, etwas aufzuatmen. Meiner Meinung nach geht es jetzt nachhaltig aufwärts. Alle Indikatoren weisen darauf hin, und beim besten Willen kann nichts gefunden werden, was einen Optimismus, nur schon betr. MagnetOS, dämpfen sollte - und könnte. Nein, hier ist etwas Grossartiges ins Rollen gekommen, das alle Zeichen der Nachhaltigkeit erfüllt.


    Zweifel waren ja, inwiefern dieses "neue" Produkt MagnetOS dem bisherigen Goldstandard Konkurrenz mach und sich in der bekannterweise höchst konservativen Ärzteschaft weltweit durchsetzen könnte. Oder dort mindestens einen grossen Eindruck machen. Wie oft hat uns doch gertrud hier die Aktie madig gemacht genau mit diesem Totschlagargument. Nein, Leute, es ist eben doch so, dass wohl letztlich das bessere Produkt, MagnetOS, überzeugt. Weil es eben so gut ist, anerkanntermassen.


    Drum, ja, ich sag's jetzt halt auch, aber in Massen: Anschnallen, es geht los. GLTA!!

    Wo ist der sensationelle Kommentar von salt10 , mit dem er leea die Leviten liest für ihre Frage nach der Dividende? Das war ein sehr wichtiger und richtiger Kommentar! Es gilt, die grenzenlose Gier im Zaum zu halten, die dafür verantwortlich ist, dass der Raubtierkapitalismus immer weiter um sich greift und alle in den Abgrund zieht. Ja, salt10 , nur "Bern" als allein schuldig für den Schlamassel zu bezeichnen ist sehr billig...

    Für mich stellt sich die Frage, ob man jetzt Gewinne realisieren möchte oder nicht. Die Ergebnisse sind erwartungsgemäss gut, aber was sind die nächsten Kurstreiber? Wir wissen ja alle, dass ohne guten Newsfluss die Kurse von, man muss es so sagen, spekulativen Pharmafirmen wie Newron bald wieder einbrechen. Wie seht ihr das?

    Dank an @blaueswunder für die Zusammenfassung des Conference Calls, genau der lag mir am Herzen, da ich keine Zeit hatte, ihn zu verfolgen.

    Für mich hier bei Newron nun, ich kann es nicht anders sagen, alles klar.

    Bin extrem froh, vor einem Monat ganz aus RLF voll hier in NWRN rein gegangen zu sein.

    Allen nur das Beste!

    Newron war bei mir lange, lange, lange Zeit auf dem Radar. Bin nie eingestiegen, mir war das immer zu unsicher, enorme Kursschwankungen - kurz, ich zögerte. NUR: Hier hat sich doch fundamental etwas geändert im Vergleich zu SEHR vielen anderen, auch und gerade kleinen Pharmaunternehmen! Hier ist ein Blockbuster, Evenamide, im Anmarsch, was vielfach bestätigt wird. Also hier jetzt, auch jetzt noch, einzusteigen, ist doch eigentlich schon fast selbstverständlich. Ich bin in zwei Tranchen rein, bei 4.80 und 5.90. Das Engagement jetzt ein bisschen zu halten, scheint mir nicht unvernünftig zu sein. Danke an lennych und @blaueswunder für ihre Inputs und Beurteilungen. Es ist schon so, manchmal kann solch ein Forum sehr gute Inputs liefern. Wünsche allen gutes Gelingen hier!

    Leider keinerlei gute Neuigkeiten, auf absehbare Zeit, lieber mammut77 .

    Bin soeben mit den letzten Aktien raus aus Relief und in NEWRON. Dort gibt's gute Neuigkeiten, davon die beste der fast garantierten Zulassung eines bahnbrechenden Schizophrenie-Medikaments am 17. März. Solche Aussichten gibt's hier unter gar keinen Umständen. Vor 2027 geht hier nichts. Schade. Ich musste ein schlimmes Lehrgeld zahlen, habe aber dazugelernt: Never ride a dead horse! Von allem Anfang an hat gertrud recht gehabt.

    Geduld bringt Rosen. Wieder mal ganz offenbar hier bei Newron.


    Ich hatte diese Aktie immer auf dem Radar, bin aber nie reingegangen, hatte Vorbehalte dem "Schwätzer" Weber gegenüber. Aber jetzt, mit diesen nur schon vorläufig schon als gigantisch zu bezeichnenden Ergebnissen, ist hier wirklich ein Riesenpotenzial. Habe Reliefaktien verkauft, um hier reingehen zu können, was ich letzten Donnerstag zu CHF 4.85 tat. War wohl kein schlechter Move...


    GLTA - Freude herrscht. Und wird bald noch viel mehr herrschen.

    Danke, gertrud , für die Analyse. Könntest du bitte bei Gelegenheit Antworten auf meine folgenden Fragen geben? Dafür im Voraus herzlichen Dank.


    1. Du schreibst: "...während Relief Therapeutics schon Ende Q1/2021 nicht mehr richtig an Aviptadil/Covid geglaubt hat." Wie kommst du darauf? Aviptadil ist jetzt ja in Indien zugelassen und in Verwendung. Als reiner Wirkungsmechanismus ist daran ja aus medizinischer Hinsicht nicht zu zweifeln. Klar macht das noch kein zulassungsfähiges Medikament, aber trotzdem: Indien. Da kommen doch sicher Reaktionen (oder sind schon gekommen). Wie schätzt du das ein?


    2. Wäre RL nur auf APR zu reduzieren, wie siehst du die Existenzfähigkeit von RL in der Zukunft und wohin könnte, nur auf dieser Basis, eine Aktienkursreise gehen?