Posts by moderatio

    Tausend Dank für die Erläuterung!
    Und ich teile die Vermutung, dass der Haefner sich somit evtl gegen Vekselberg noch stärker positionieren möchte. Was mir sympathisch ist. Der Fakt, wonach Hr Haefner hier bei der letzten Finanzspritze gross eingestiegen ist, stimmt mich ebenfalls optimistisch. Allenfalls stocke ich zu einem späteren Zeitpunkt noch auf.

    Stimme Anträgen zu

    Nun sind die Einladungen versandt worden. Habe es durchgelesen und ich werde den beiden Anträgen, Namensänderung und Nennwertreduktion, zustimmen. Meine Frage zur Nennwertreduktion. Bekanntlich darf man keine neuen Titel erschaffen, die unterhalb des Nennwertes liegen. Daher die Senkung auf 15Rp. Was ist, wenn aber nun der Titel z.B. morgen auf 14Rp fällt und länger nicht mehr über die 15 kommt? Sprich vor dem Stichtag vom 21.09.2020. Kann mir das jemand erklären? Merci! :)

    Mahnworte von Bianco

    Danke Bianco für folgende Zeilen! Vermutlich eine positive Ausnahme hier.


    Bis dahin konzentriere ich mich wieder auf Aspekte im Leben die auch wichtig sind, weshalb?


    Weil ich an mir selbst leider feststellen muss, dass mich die aktuellen Hergänge um Relief, die Kursschwankungen, das Forum (welches ich sehr, sehr schätze) einfach zu sehr in Beschlag nehmen. Gib man sich diesem unkontrolliert hin, insbesondere als Laye, kann es ausarten. Man resp. ich kann den Bezug zur Realität im realen Leben durchaus etwas verlieren oder sagen wir einmal in einer hier besser verständlichen Sprache "verwässern". Es lenkt mich schlicht zu sehr ab.


    Es ist nämlich wirklich krass, was hier teils abgeht! Bei einigen habe ich das Gefühl, dass sie permanent diese Aktie im Kopf haben! Das wäre dann nicht gut...


    Salve und allen viel Glück!

    Overflow hat am 24.08.2020 18:07 geschrieben:

    Ich auch! Ich bin seit ca 5 Jahren bei diesem Titel dabei. Noch zu Zeiten von Therametrics beobachtete ich genau dieses Vorgehen ca 2 x Jährlich. Zuerst hoch gekauft und somit die Lemminge angelockt und dann in etwa mit dem gleichen Volumen wieder fallen lassen. Das ging damals sehr einfach, da quasi kein Volumen dazwischen war! Einige hier können sich evtl daran erinnern, resp ist dies auch aufgefallen.

    Juri hat am 22.08.2020 20:12 geschrieben:

    Quote

    Hallo Zusammen,


    Gibt es noch eine Verbindung zwischen Mondobiotech und RLF. Hab diesen Artikel gelesen und auch ein Freund der im der in Biotech arbeitet meint der damalige CEO soll ein Schwindler gewesen sein. Gibts da noch einen Bezug zu dem damaligen Management.


    https://www.woz.ch/-2803

    @Pedro: Auf diese Frage bezieht sich meine Antwort.

    Ich hoffe das stimmt. Sprich, dass keine Verbindung mehr besteht (auch für uns nicht sichtbare). Denn genau das ist mein Grund, weshalb ich mit angezogener Handbremse dabei bin!

    Das mache ich ja. Und zwar

    Sansibar zur Thematik liegen lassen


    Das mache ich ja. Und zwar seit Jahren! Ich war hier schon investiert, da hiess die Firma noch Theramtetrics und hatte ihren Sitz im Kloster. Grundstock lasse ich liegen...



    @swissrain


    Wieso greifst du mich persönlich an erstellst sogleich noch eine Psychoanalyse über meine Person? Unschön... Aber ja. Nur soviel. Du liegst falsch.

    Das hat nix mit Tasche hin und her zu tun. Tasche hin und her ist für mich, wenn ich hier verkaufe und dann wo anders mein Glück suche usw.


    Wollt ihr oder könnt ihr das nicht verstehen? Oder ist es der Neid, dass einige schon Gewinn realisiert haben? Ich lasse ja auch einen Grundstock liegen. So einfach. Aber gelegentlich mal einen Daytrade zu machen war hier bislang nicht verkehrt und selten so einfach.

    Zocken

    In etwa so ist das. Exakt! Aber heute "durfte" man auch schon nach 10min wieder raus. Aber wie schon erwähnt. Einen Grundstock halte ich. Bis zum Finale, wenn man so will. Nur kann mir NICHTS mehr passieren. Selbst wenn wir wieder auf null fallen. Habe genug realisiert.

    Verkauf ist ok

    Was heisst hier Dumm, wenn man verkauft! Solche schlauen Sprüche hörte ich schon vor Jahren, als ich Newron bei über CHF 30.00 verkauft hatte. Und wo sind sie heute? Wenn jemand einen EP von 1Rp hatte und nun einen Teil oder gar alles verkauft ist das nicht dumm, sondern clever und zeugt von Strategie. Gier frisst Hirn widerspiegelt sich hier in Reinstform, bei gewissen User! Und heute kann man wieder herrlich daytraden. Unter 50 rein und wenig später schon wieder raus. Danke. Und den Stock lässt man schön liegen... Es ist schon sehr sehr sehr bedenklich, was sich hier für Gesellen tummeln. Ich kann nur den Kopf schütteln. Aussagen wie, "verkauft jetzt nicht, so steigt der Kurs". Ja genau. Als ob jemand so einen Aussage unter den tausenden Zeilen überhaupt wahrnehmen würde. Und selbst wenn. Glaubt ihr wirklich, dass ihr den Kurs beeinflussen könnt? Ich lache mich schief... Börsenkindergarten :)


    Salve und allen viel Glück

    Suchtverhalten

    Muss hier jeder Rappen kommentiert werden?! Es gibt auch ein Leben ohne RLF. Und das Forum bringt keinen Mehrwert!


    Ich für meinen Teil bin noch mit einer Kleinstposition dabei. Hatte mich bei 0.66 grösstenteils dankend verabschiedet. Trotz einem schönen Gewinn, habe ich meine Meinung zu dieser Firma nicht geändert. Seid auf der Hut. Ich vertraue hier 0.0%! Das kann alles Fake und Show sein. Ein User hat es paar Einträge zuvor auf den Punkt gebracht. Und ja ja... Viele lesen das nicht gerne. Wie schon bei Newron!


    Salve und viel Glück!

    Addex dämmt Verlust im zweiten Quartal dank gesunkener Kosten ein



    [Blocked Image: https://www.yourmoney.ch/ym/static/images/tagging/sektoren/pharma.jpg]


    12.08.2020 , 08:01:00



    Genf (awp) - Das Biotech-Unternehmen Addex hat seine Kosten im zweiten Quartal 2020 gesenkt und damit auch den Verlust eingedämmt. Nun werden die letzten Vorbereitungen getroffen, um mit dem wichtigen Produktkandidaten Dipraglurant die zulassungsrelevante Studie zu starten.



    Zwischen April und Juni 2020 sind die Einnahmen um 0,4 Millionen Franken auf 0,93 Millionen Franken gestiegen, wie Addex am Mittwoch mitteilte. Dies war in erster Linie auf die Forschungsfinanzierung von Indivior im Rahmen der GABAB-PAM-Partnerschaft zurückzuführen.



    Dem standen Ausgaben für Forschung und Entwicklung von 2,3 Millionen gegenüber nach 3,4 Millionen im Vorjahreszeitraum. Die allgemeinen Kosten nahem gegenüber dem zweiten Quartal 2019 um gut 0,1 Millionen auf annähernd 1,6 Millionen zu. Dies sei in erster Linie den Kosten für die Kotierung der ADS an der Nasdaq-Börse geschuldet.



    Unter dem Strich resultierte damit ein Verlust von 3,1 Millionen, ein Rückgang um knapp 1,4 Millionen gegenüber der Vergleichsperiode 2019.



    Da Addex noch kein eigenes Mittel auf dem Markt hat, interessieren sich Investoren in der Regel vor allem für die Barmittelbestände. Sie geben Aufschluss darüber, wie lange das Unternehmen noch von seinen Reserven zehren kann. Addex beziffert diese in der Mitteilung auf 20,7 Millionen nach 27,1 Millionen per Ende des ersten Quartals 2020. Die Mittel seien vor allem für die operative Tätigkeit genutzt worden.



    Mit Blick auf die Pipeline heisst es in der Mitteilung: die Dosierung der ersten Patienten in der zulassungsrelevanten Studie mit dem Kandidaten Dipraglurant soll starten, sobald die Corona-Einschränkungen im US-Gesundheitssystem aufgehoben sind. Das Medikament ist geplant zur Behandlung von Patienten, die an Levodopa-induzierten Dyskinesien in Verbindung mit der Parkinson-Krankheit (PD-LID) leiden.



    hr/uh

    Wieso sollte ich?

    Gebe Antwort auf den letzten Post. Schaue doch nicht zuerst den ganzen Verlauf an. Falls du meinst, dass sie die Termine nicht immer einhalten, ja. Ist so.

    Impfung kommt noch lange nicht!

    Sorry für meine klaren Worte aber das ist so ein Schmarrn, dass die Reisebranche erst wieder in Schwung kommt, wenn eine Impfung da ist. Gut möglich, dass es nämlich gar NIE eine Impfung geben wird. Die Grenzen öffnen nun je länger je mehr und irgendwann ist wieder alles wie früher. Mehr noch! Die Menschen wollen Reisen und in die Ferne Fliegen. Der Egoismus gepaart mit Kapitalismus wird wieder triumphieren... Naja...