Posts by Overflow

    Die Strategie ist top - mir gehts hier nur um die Wahl des Titels.


    Gibt ja viele hier die nur mitlesen (spätestens seit RLF). Ich bin die "contra"-Stimme :D

    Du hälst die Position gezwungenermassen weil du tief rot bist. Mit deinen "Wellenritten" hast du wenigstens einen Teil wieder gut gemacht. Trotzdem - ich habs ja letztens schon geschrieben - es gibt viel bessere Titel. Auch für langfristige Investment.


    Hier "liest" sich das halt leider schon so raus, als wäre das eine super Idee und würde sich lohnen etc. Ich bin einfach eine "Stimme" die dagegen hält.


    Am Ende muss es ja eh jeder selber wissen :)

    Quote

    Ganz ehrlich, bei 115.- hätte ich nie und nimmer Basilea-Aktien gekauft, obwohl es sogar noch höher ging kurzfristig... Wie bist du denn auf solch eine Schnappsidee gekommen? Und anschliessend kaufst du noch Relief-Aktien als der ganze Run schon durch war? Da hast du echt ein schlechtes Händchen. Immerhin läufts mit Gold besser. Aber wenn jemand zuletzt Gold bei 2000$ gekauft hatte, ist er nun auch massiv im Minus.


    Ich liege mit Basilea deutlich im Plus. Bin ich zufrieden mit dem Titel soweit. Aber ich hab eben auch nicht bei 115.- gekauft...

    Das war 2014, da sah die Basilea Welt noch ganz anders aus. Und Übernahmen etc. sind immer ein heisses Thema ;)


    Ja mit Pharma werd ich nicht wirklich warm - letzte Woche CCL gekauft, knapp +20% in einer Woche, nur mal so zum Vergleich. Aber ja, GOLD hab ich letztens auch geschmissen mit -30% sowie FRES mit -10%. RLF war von Anfang an eine Zocker Position - wär auch kein Ding, aber das Management ist so grottig schlecht (Kommunikation), da verging mir die "Lust", da sind mir auch Verlute dann völlig egal. Und und und...


    Aber das ist ja der Kern meiner Nachricht - keine Angst davor haben Verluste zu realisieren und lieber umschichten. Da ich BSLN über 6 Jahre als "Totgeburt" im Depot hatte, lese ich noch ab und zu in diesem Thread.

    Scheint mir, als hofft hier der eine oder auf bessere Zeiten. Auch sprüche wie "man muss Geduld haben" - schön und gut, aber BSLN ist / war trotzdem ein Nullsummen Spiel in den letzten Jahren. Ausser man reitet immer wieder die "Wellen" mit, aber da passt auch das "buy&hold mit Geduld" nicht wirklich rein.


    Aber ich will hier den BSLN Jüngern den Titel nicht unbedingt "madig" machen :D



    PS:


    Aber wenn wir ehrlich sind - was da Allgemein so abgeht, ob das gut endet? Ich denke, da werden noch ganz stürmische Zeiten auf uns zukommen.

    Ich verstehe nicht, wie man in diese AKtie noch investiert sein kann.


    Ich habe dazumals (als die Übernahme en riesen Thema war) zu 115.- gekauft. Bereue es bis heute, dass ich nicht bei 130+ verkauft habe. Ich hatte nicht einmal die Gewinne abgesichert, geschweige denn bei moderatem Minus verkauft. Immer hiess es "warten, warten, warten" über Jahre... miese Kommunikation, mieses Management.


    Bin froh habe ich letztes Jahr mit -65% verkauft. Die Verluste hatte ich innert 2 - 4 Wochen mit Trades auf Gold wieder drin. Leider inzwischen bei der nächsten Bude (Relief) mit ähnlichem Ablauf "versemmelt" (-45%).


    Wie auch immer - wenn ich etwas nicht bereut habe, dann diese Bude zu schmeissen. Das Geld kann man bei so vielen Titeln x-fach besser investieren :)

    Bin raus mit -45%


    Inzwischen wären es wieder "nur" -25%


    Bin nur froh, dass mein Auftrag nicht ausgeführt wurde heute Morgen und ich den noch Canceln konnte als es wieder Anstieg. Das wären dann etwa -75% gewesen.


    Ich bin genervt, aber irgendwie auch froh, dass ich dieses "Kapitel" abschliessen kann.


    Denselben Scheiss hab ich schon bei Basilea mitgemacht und am Ende mit -60% geschmissen. Jahrelang hab ich diese Aktie gehalten, dabei hätte ich in dieser Zeit das Geld längstens wieder reingeholt, hätte ich sie früher verkauft und das Geld in einem x-beliebigen Titel investiert.


    Dasselbe hier - grosser Zirkus. Dilettantisch geführt. Die letzten zwei "drops" hab ich mitgemacht - das war einer zu viel. RLF habe ich immer als Zocker "Investment" angeschaut, aber da gehe ich lieber wieder zu meinen KO Optionen zurück. Die haben mehr Substanz und weniger Zirkus.


    Vermutlich zieht es wieder an (wie jedesmal) - aber noch nie hat mich ein Titel wie dieser so genervt. Brr...


    Euch noch viel Spass und lasst euch nicht unterkriegen ;)

    Phillionär hat am 08.02.2021 14:13 geschrieben:

    Quote

    Man konnte es erahnen! Als es im März oder April hies, das auch Schwangere in die Studie einbezogen werden dürfen, war für mich klar, dass ich hier ein paar Tausender platzieren werde!! Verfolge das Forum schon seit Feb. 2020 und ich finde das die Möglichkeit gegeben ist, dass dieses ding abhebt war gegeben!!!

    Gebe ich dir Recht - ab April gab es hier sicher Fundament. Aber ich bezog mich ja primär auf die Performance seit Anfang Jahr. Die haben nur die wenigstens. Bedingt nämlich, dass bereits Ende 2019 / Anfang 2020 als das alles noch kein Thema war, RLF Aktien im Depot legen musste.


    Das waren also nur diese zwei genannten Gruppen. Daher dann von DD und Risiko etc. zu sprechen - absolut korrekt, aber da waren die Kurse schon massiv über einem Rappen. Da waren sie sogar schon über 10 Rappen. :)


    Ist natürlich trotz allem eine stattliche Entwicklung.


    Mich stört es einfach, wenn von Investment gesprochen wird, dann die "fetten" Zahlen hinzugezogen werden, obwohl diese nur Zustande kommen wenn man bereits "investiert" war, bevor von einem potentiellen Investing-Titel sprechen konnte.


    Sagt doch einfach klipp und klar, dass ihr aus welchen Gründen auch immer zum richtigen Zeitpunkt RLF im Depot hattet (für diese immense Performance). Aber sprecht nicht von Investment und DD und Abgeklärtheit. Genau so wenig Sinn macht es, über alte Einträge Kommentare zu verfassen mit "hätte hätte..."


    Das kann man mit so ziemlich jedem Titel machen, nur bringt es nichts :D

    Wo sind den da alle, die immer der Meinung sind RLF wird hart geshortet?



    Macht mal etwas Parole bei der "Gamestop-Fraktion" und es ist alles in Butter :D

    MIch nimmt es viel mehr wunder, wer für diesen "Titel" bei dem ausser gepushe eigentlich nichts läuft hier, extra aus der Versenkung kommt...

    nummelin hat am 07.01.2021 21:56 geschrieben:

    Quote

    Bin hier mit 1,35 Millionen eingestiegen! Schön kontinuierlich! Die Blume Achiko wird aufgehen und im März wie ein Schmetterling fliegen bei 6,00.-

    Und wieder einmal, einfach eine Zahl ohne irgendwelche Fakten oder nachvollziehbaren Annahmen.

    Ich biete 10.-, wer bietet mehr...

    gertrud hat am 07.12.2020 16:40 geschrieben:

    Quote

    Wenn sich in ein paar Wochen herausstellen sollte, dass RLF-100 DAS Covid-19 Medikament ist, das unzählige Leben retten kann - und das glauben ja viele hier - dann wird sich der VR von Relief Therapeutics schon die Frage stellen lassen müssen, wieso sie als Partner "never-heard-of"-NeuroRX mit einem kurrligen Augenarzt Dr. Javitt-(who?) an der Spitze ausgesucht haben, statt wie alle anderen leistungsfähige Partnerschaften einzugehen.


    Und wenn es in der unsinnigen Absicht gewesen ist, sich mehr Gewinn zuzuschanzen (dabei treten sie NeuroRX 50% ab!) dann war das nicht nur ungeschickt sondern sogar unethisch. Wegen ein paar Fränkli viele Leben auslöschen.


    Nun gut, dafür sind sie nur Millionäre geworden, aber der schlaue Ugur Sahin ist Milliardär.

    Wären dann nicht andere Stellen in Erklärungsnot? :)

    Leistungsfähig ist also nur derjenige, der den Markt schon beherrscht? Aber du hast wohl recht, am Ende wird es wohl wirklich um diese paar Fränkli gehen. Allerdings nicht diejenigen die Relief etc. zusätzlich eingestrichen haben, sondern um jene die verteilt wurden damit "Big Pharma" fokussiert und bevorzugt wird,


    Das es ums Geld geht ist klar, so war es schon immer.


    Mir persönlich "schnuppe", aber dieser Beitrag hat irgendwie etwas "komisches" an sich. Hier wird gänzlich der falschen Adresse etwas unterstellt. ;)

    kirschbaum hat am 16.11.2020 13:23 geschrieben:

    Quote

    festhalten, Talfahrt könnte beginnen.

    Was wieder einmal sehr "rational" ist - ob jetzt noch ein dritter und vierter Impfstoff kommt ist dich vollkommen egal. Basiern alle auf demselben Stamm und konkurrenzieren sich gegenseitig - aber immer noch kein Medikament.

    Domtom01 hat am 13.11.2020 17:39 geschrieben:

    Quote

    Ich bin immer wieder von der Fortschrittsfeindlichkeit einiger Teilnehmer beeindruckt. Oder verstellt das eigene Invest den Blick auf Fakten? Lesen bildet!


    Von Schreibmaschine auf PC wechseln ist wohl etwas anderes wie sich was in den Körper zu pumpen *biggrin*

    Wo es dank Kleinanlegern schnell hoch gehen kann, kann es doppelt so schnell runter gehen... oder so :P


    Bitter zu lesen / sehen wer jetzt alles "schmeisst" und mehrere 100k in den Sand gesetzt hat. Gewinnmitnahme ist natürlich ein positiver Asudruck - ich würd mich ärgern.

    Ich bleibe dabei - solange nicht komnmuniziert wird, dass das Medi nichts taugt ist alles intakt. Wenn auch nicht Morgen, sondern erst übermorgen. Und sicher keine CHF 20.- pro Titel. Aber wer an sowas glaubt hat sie eh nicht alle :D

    Ja - ich bin auch "hässlich" im Minus. Aber Gedanken würd ich mir noch keine machen. Solange Volumen da ist, "passt" es. Oder denkt hier einer, da schmeissen jetzt massig Leute (die Käufer) einfach mal so Geld aus dem Fenster?

    Da gabs mal wieder eine "Welle" - solange hier nichts publiziert wurde, dass das Medi nix taugt hat sich nichts verändert.

    Gute Chancen um einzusteigen - ändert aber auch nichts daran, dass es sich um ein riskantes Investment handelt :)

    Immer wieder schön zu sehen - wieviele offensichtlich Millionen an Shares von einer Firma haben, die bis vor wenigen Monaten keine Sau kannte. Natürlich haben die alle zugekauft, weil sie genau wissen wieviel Potential hier drin steckt.

    Mach ich auch so, ich investiert auch regelmässig ein halbes Vermögen in ein high-risk investment. Wenn ich das nicht mache, dann kauf ich mir - als Anfänger und Kleinaktionär - vorzugsweise Pennystocks. Gibt dann immer ein gutes Gefühl, wenn ich mehrere Millionen Shares ohne Substanz halten kann.

    Goldi hat am 30.09.2020 21:26 geschrieben:

    Quote

    Das Traden ist eine sehr individuelle Sache.


    Ich habe heute all meine RLF im Tram fahrend zu .584 CHF verkauft. Morgen sind sie 10% billiger zu haben, das finde ich ganz persönlich eine gute Sache. *bye*


    Goldi


    Gut gemacht :)


    Nachdem ich jetzt Wochenlang, teilweise über 30% im Minus war, hab ichs mir auch überlegt ob ich vorerst mal schmeissen soll. Mit 5% PLUS. Woohoo!

    Aber dieses ewige hin und her hat mich schon eine Menge Geld bei der Tech-Titel Korrektur gekostet. Bleibe also drin, denn Fundamental hat sich noch immer nix geändert. Im Gegenteil - es werden immer mehr "konkrete" Schritte vollzogen.


    Viel Spass Morgen beim günstiger nachkaufen :D

    unun hat am 25.09.2020 23:40 geschrieben:

    Quote

    Also ich hab bis Juli bisschen gezockt, aber danach wurden ja die Preprints veröffentlicht. Und danach bin ich bei 3.7 rein und hab mir 350k shares gegönnt.

    Naja, preprint bei einer Firma die sonst nix in der Hand hält. Preprint bei einer etablierten Unternehmung würde ich nicht als Zock betrachten. Aber Relief ist bis heute ein Zock, auch wenn das Risiko immer kleiner wird.

    Folgt hier keine Zulassung, dann hat die Firma gar nichts mehr. Ausser eventuellen anderen EInsatzmöglichkeiten. Aber wieso sollte da jemand Millionen reinbuttern? Ist ja auch die letzten Jahre nicht passiert.

    Aber die Definition "Zock" sieht da für jeden etwas anders aus :)



    /edit

    Investment würde ich es ab diesem Moment nennen wenn man an einem Unternehmen antizipiert welches auch Umsätze, Gewinne etc. erzielt. Das ist hier alles nicht (oder noch nicht) gegeben - entsprechend hofft ja jeder auf den big bang.

    Aber wir sind ja alle auf derselben Seite :D

    Wollte ja nur aufzeigen, dass es absolut begründet Leute gibt die mehrere Millionen halten können.

    simisimy hat am 25.09.2020 19:02 geschrieben:

    Quote

    Sehr interessant, was für "buchmillionäre" oder welche wo zum tief gekauft und perfekt getimt zu 0.8 verkauft haben und dann sicher noch einige millionen stück.. klar.. dann haben genau einige von denen auch noch erst einige posts und das gegen aug, sept..aber ja..


    Von solchen leuten würde ich gerne mal ein printscreen vom ach so super EP sehen!


    Es schöns weekend allen investierten


    Wieso soll das nicht realistisch sein?


    Passt sogar sehr gut:


    - Anfänger


    - kein Plan


    - kauft günstige Aktie da man mehr in der Hand "hält" wie bei einer teureren (macht so ziemlich jeder Anfänger, hab sogar ich dazumals gemacht)



    Und alles andere ist dann einfach nur noch Glück ;)

    Lies doch einfach mal genau Threads durch. Da gibts Leute die x-Millionen shares haben (oder es sagen) und dann gleichzeitig Fragen wie sie denn die Gewinne investieren sollen. Das zeigt nur zu gut auf, welches Klientel hier investiert ist. Schau seit wann die einen Account hier haben und dann gleich das auch mal mit der Presse ab (Corona, Homeoffice immer mehr neue an der Börse, etc.)


    Passt alles und ist auch legitim. Ich bin dazumal 1 Monat oder weniger vor der Hypo-Krise und dem Crash eingestiegen - shit happens. Und hier gabs halt eine Menge die mehr durch Zufall (siehe Kriterien oben) wie sonstwas aufs richtige Pferd "gesetzt" haben. Aber jeder der nach März an der Börse eingestiegen ist als Neuling hat überdurchschnittliche Buchgewinne eingefahren. Soviel dazu :)

    Ich bin mit "nur" 30k Shares drin zu einem EP von 0,55. Das sind über CHF 15k.- in einem Zocker Titel. Aber auch nur wegen mehreren Nachkäufen. Dummerweise habe ich die erste Zockerposition bei 0,72 eingekauft. Und das habe ich nach und nach immer mal wieder gedrückt. Immer dann wenn es wieder News gab, die aufzeigten, dass mehr als nur ein "Zock" dahinter steckt.

    Hätte ich dazumals die 15k bei einem EP von 0,03 investiert, wären das auch 500k Shares... bei 2 Rappen noch mehr, bei einem Rappen noch mehr... aber hätte ich dazumal so viel "investiert"? Wohl kaum, bin doch nicht von Sinnen :D


    Wer hat heute viele Shares?


    1. Zocker


    2. Leute die mehr Glück wie Verstand hatten


    Aber ist auch absolut ok, solange die zweite Gruppe mitnimmt, dass dies nicht die Regel an der Börse ist :D

    MrAMS hat am 22.09.2020 13:54 geschrieben:

    Quote

    Intrader hat am 22.09.2020 13:13 geschrieben:

    Wenn tatsächlich die paar grösseren Hedgefonds demnächst einsteigen werden, dann ist dies kein Gerücht mehr, sondern Insiderwissen, welches Dein Buddy und du nun verbreitet. Da würde ich aber aufpassen...

    Spätestens ab jetzt wärs doch ein Gerücht und kein Insiderwissen mehr. Oder irre ich mich? :D

    Mich würds ja viel mehr Wunder nehmen wieviele "Kleine" es wieder voll erwischt hat.


    Ich sag nur: "Ganz grosses Kino"


    Sagte ich heute Morgen nicht ich bin ca. 30% im Minus? Sind nur noch knappe -9% *ROFL*


    Tja... Hebelprodukt Ersatz. Zumindest bis hier harte Fakten kommen. Danach Stufe auch ich diesen Titel als Aktie ein :P