Posts by marleau

    Danke

    jiroen hat am 29.03.2022 23:17 geschrieben:

    Danke jiroen. Bei Paratek bin ich auch dabei.

    Cosmo

    blabla hat am 28.03.2022 10:50 geschrieben:

    Katastrophales Management...aber sie selber verdienen trotzdem

    Zur Rose

    Ascim hat am 23.03.2022 18:07 geschrieben:

    Quote

    Hmm, der Markt scheint eher schlechtes zu befürchten. Ich möchte mir selber auch ein paar Aktien ins Depot legen. So ein schöner, finaler Absturz käme mir nicht Unrecht. So etwas knapp über 100 CHF wäre doch etwas. Positive Überraschungen sind mir natürlich auch willkommen. Ich bin gespannt.


    Mal schauen...


    Ergebnis im Rahmen der Erwartungen


    Mit einer Steigerung des Aussenumsatzes1 von 15.5 Prozent auf CHF 2'034.0 Mio. hat die Zur Rose-Gruppe im zweiten Pandemiejahr die Umsatzerwartung erreicht. Das Wachstum setzte sich in allen Marktsegmenten - Schweiz, Deutschland und Europa - fort. Die Anzahl aktiver Kunden2 erhöhte sich 2021 im Vergleich zum Vorjahr um über 18 Prozent auf 12.4 Millionen. Zur Unterstützung der Wachstumsstrategie investierte die Zur Rose-Gruppe forciert im Bereich des elektronischen Rezepts und der margenstarken Zukunftsthemen Gesundheitsökosystem, Telemedizin und PaaS (Platform-as-a-Service). Als europäische Dachmarke für das Ökosystem und im Hinblick auf die ursprünglich auf Anfang 2022 angesetzte verpflichtende E-Rezept-Einführung startete DocMorris im Februar 2021 in Deutschland eine umfangreiche Marketingkampagne («Das neue Gesund»). Insgesamt stiegen die Aufwendungen für diese Aktivitäten im Vergleich zum Vorjahr um rund CHF 60 Mio. Aufgrund des pandemiebedingt stagnierenden OTC-Marktes fielen die Wachstumskosten höher aus, was sich auf die Marge und die Marketingquote auswirkte. Ebenso belasteten einmalige Aufwendungen hauptsächlich im Zusammenhang mit Akquisitionen und Restrukturierungen das Resultat. Das um Einmaleffekte bereinigte EBITDA beträgt minus CHF 128.9 Mio. und bewegt sich damit im Rahmen der Erwartungen. Das Betriebsergebnis (EBITDA) beläuft sich auf minus CHF 142.6 Mio.

    Kennzahlen, in Mio. CHF 2021 2020
    Aussenumsatz 1 2'034.0 1'761.7
    Aussenumsatz in % zum Vorjahr in Lokalwährung 14.8% 15.1%
    Wachstum Aussenumsatz in % zum Vorjahr 15.5% 12.3%
    Nettoumsatz 1'726.5 1'476.9
    Nettoumsatzwachstum in % zum Vorjahr 16.9% 9.0%
    Bruttomarge in % des Nettoumsatzes 15.1% 16.3%
    Bereinigtes Betriebsergebnis vor Abschreibungen und Wertminderungen
    (EBITDA)
    -128.9 -31.2
    in % des Nettoumsatzes -7.5% -2.1%
    Betriebsergebnis vor Abschreibungen und Wertminderungen (EBITDA) -142.6 -78.4
    in % des Nettoumsatzes -8.3% -5.3%
    Betriebsergebnis (EBIT) -193.8 -117.6
    in % des Nettoumsatzes -11.2% -8.0%
    Unternehmensergebnis -225.7 -135.6
    in % des Nettoumsatzes -13.1% -9.2%
    Eigenkapital 484.9 531.7
    in % der Bilanzsumme 38.2% 41.6%
    Investitionen 63.5 59.8
    Personalbestand in Vollzeitstellen 2'131 1'960

    Fokus 2022: E-Rezept und Heben von Synergien
    Für 2022 liegt der Fokus zum einen auf dem elektronischen Rezept in Deutschland. Mit rund 11 Millionen aktiven Kunden2, DocMorris als bekanntester Apothekenmarke und einer der erfolgreichsten Gesundheits-Apps im deutschen Markt verfügt die Zur Rose-Gruppe über eine gute Ausgangslage, um Kunden vom Serviceangebot zu überzeugen und als E-Rezept-Kunden zu gewinnen. Zum anderen will die Gruppe Effizienzreserven durch Synergien heben. Im Vordergrund stehen die Schaffung von länderübergreifenden Shared-Service-Funktionen, die Bündelung von Know-how sowie die Nutzung einer gemeinsamen Plattform sowohl für Technologie und Produkte als auch für Logistik, Services und Marken. Damit soll eine starke Basis für den weiteren Expansionskurs und die nachhaltige Profitabilität der Zur Rose-Gruppe geschaffen werden.


    Ausblick
    Das Management ist überzeugt, dass das Geschäft mit verschreibungspflichtigen Medikamenten auf der Basis des elektronischen Rezepts (eRx) in Deutschland noch im Jahr 2022 anlaufen wird. Aufgrund des noch nicht bestätigten Zeitpunkts schliesst die Zur Rose-Gruppe den eRx-Einfluss im Ausblick für 2022 jedoch aus. Für die Kernmarke DocMorris wird ein zweistelliges Wachstum für nichtrezeptpflichtige Produkte angestrebt. Auf Gruppenstufe liegt der Fokus kurzfristig auf der Hebung von Synergien und der Profitabilität, womit der Aussenumsatz gegenüber dem Vorjahr voraussichtlich unverändert bleiben wird. Aufgrund fortgesetzter Investitionen in Technologie und der Aufrechterhaltung der eRx-Startposition peilt das Management für 2022 ein bereinigtes EBITDA von minus CHF 75 Mio. bis minus CHF 95 Mio. an. Infolge der eRx-Verzögerung wird der Break-even auf Stufe EBITDA im Jahr 2024 erwartet. Die Gruppe bestätigt die mittelfristige EBITDA-Zielmarge von rund 8 Prozent.

    NLSP

    Marleau hat am 04.01.2022 17:42 geschrieben:

    Vorbörslich Gewinn von Gestern wieder weg...


    News:
    https://finance.yahoo.com/news…ve-interim-113000351.html

    AUPH

    jiroen hat am 05.01.2022 19:18 geschrieben:

    Quote

    Ich kaufe wieder Aurinia Pharma AUPH @20.88. Sie bleiben ein Buyout target.

    Autsch...und wieder ein Titel tiefrot. Was denkst du bleibt die Buyout Möglichkeit? Wie ist eure Meinung zu den Bios? Getraut sich überhaupt noch jemand zu investieren?

    Vaxart News

    Marleau hat am 08.01.2022 13:24 geschrieben:

    Quote

    Noch ein wenig Geduld ist gefragt bis *bomb**bomb*


    Die orale Coronavirus-Plattform von Vaxart verwendet ein Spike-Protein, das dem J- und J-NON-MRNA-Impfstoff ähnelt, indem es die T-Zellen des Körpers verbessert. Dies ist anders und sicherer als MRNA-IMPFSTOFFE, die die T-Zellen nicht verbessern und nicht gut gegen Omicron oder mutierende Viren wirken. "Wir haben zuvor berichtet, dass unser Impfstoff eine starke Antikörperantwort sowie einen besonders starken Anstieg der T-Zellen induziert, die über alle Varianten hinweg, einschließlich Omicron, konsistent sind."



    https://www.precisionvaccinati…medium=email&utm_content=

    Heute kamen Good News. Von Minus 13 Prozent im Premarket ein schöner Swing auf ein Plus von über 10 Prozent. Es braucht weiterhin Geduld, aber es sieht wieder besser aus als auch schon.


    https://investors.vaxart.com/n…ate-produces-strong-cross

    Exel

    Marleau hat am 20.11.2021 12:53 geschrieben:

    Exel mit positiven Zahlen:


    https://finance.yahoo.com/news…arter-full-210500121.html


    immerhin + 5 Prozent. Bei den meisten restlichen Bios nach wie vor zappenduster. Dunkelroter geht fast nicht mehr...

    ZSAN

    2brix hat am 17.11.2021 17:46 geschrieben:

    Quote

    open bei 0.8443 und dann runter auf 0.69

    Day's Range 0.6900 - 0.8500


    frag mich immer wieder, wer hier den Kurs so runterdrückt.

    Immer noch zappenduster bei den Bios hüben wie drüben...Zosano bald bye bye Nasdaq?

    Vaxart

    Noch ein wenig Geduld ist gefragt bis *bomb**bomb*


    Die orale Coronavirus-Plattform von Vaxart verwendet ein Spike-Protein, das dem J- und J-NON-MRNA-Impfstoff ähnelt, indem es die T-Zellen des Körpers verbessert. Dies ist anders und sicherer als MRNA-IMPFSTOFFE, die die T-Zellen nicht verbessern und nicht gut gegen Omicron oder mutierende Viren wirken. "Wir haben zuvor berichtet, dass unser Impfstoff eine starke Antikörperantwort sowie einen besonders starken Anstieg der T-Zellen induziert, die über alle Varianten hinweg, einschließlich Omicron, konsistent sind."



    https://www.precisionvaccinati…medium=email&utm_content=

    NLSP

    Marleau hat am 30.11.2021 15:34 geschrieben:

    Quote

    Marleau hat am 19.08.2021 15:38 geschrieben:

    Good News werden heute sehr positiv aufgenommen, aber es ging auch extrem nach unten in der letzten Zeit.


    https://finance.yahoo.com/news…al-results-133000460.html

    Wieder das gleiche heute. Good News werden heute sehr positiv aufgenommen, aber es ging auch extrem nach unten in der letzten Zeit.


    Kann der Kurs gehalten werden?


    https://finance.yahoo.com/news…t-issuance-131500223.html

    China

    Giusac hat am 03.01.2022 17:33 geschrieben:

    Quote

    Wollte nur noch den Superstart von Santhera im neuen Jahr vermelden.*bad*

    Heute habe ich so richtig Lust auf Frühlingsrollen. Ab ins China Restaurant.