Posts by alpenland

    29.11.2022 - VHGEX - Vanguard Global Equity Fund Investor Shares hat ein SEC Pflichtformular eingereicht, das den Besitz von 2.477.433 Aktien der Credit Suisse Group mit einem Gesamtbestand im Wert von 9.799.695 USD offenlegt.

    www.sec.gov/edgar

    Shorties (vornehmlich aus GB) wohl am Eindecken !

    Ich werde an der Emission alle Rechte zeichnen.

    Habe diesen massiven Rückgang ausgesessen (leider).

    Ich denke die Schreckensprognostiker haben nun ihr Werk getan !

    Wir haben soeben ein neues Jahreshöchst und streben nach neuen Höhen ! :)

    Ich habe mich von einem kürzlichen Video mit negativem Kommentar nicht verleiten lassen und habe kein Stück verkauft und werde dies auch nicht tun.

    In China werden die Covid Massnahmen doch entlich etwas gelöckert, beu 20$ werden wohl etliche Shorties kalte Fjüsse bekommen.

    was tut sich da in Aryzta ?
    steigendes Volumen und Kurse !


    VolumenSchlusskursEröffnungLetzter
    333'0101.1481.1451.156 CHF

    Die 3.Q Zahlen sind gut, jedoch ist in China wieder Covid im Vormarsch

    Yahooist Teil der Yahoo Markenfamilie


    Kurzanalyse


    Wir haben eine GAAP-Betriebseinkommensmarge von 15 %. Das ist angesichts des Wachstumstempos, in dem wir uns befinden, wirklich erstaunlich. Wir sind jetzt auf dem gleichen Niveau wie Starbucks (SBUX meldete 14,2 % für das vorangegangene Quartal und 14,3 % für das Geschäftsjahr 22.

    Wenn Sie den gleichen Wechselkurs (RMB/USD) wie im Vorquartal verwenden, hätten unsere Einnahmen 585 Millionen US-Dollar betragen (siehe Bild).

    Die Marge von Franchise-Geschäften könnte besser sein, aber es ist eine großartige Möglichkeit, in niedrigere Ebenen vorzudringen, und diese Margen werden sich auf dem Weg verbessern.

    Sobald die Kurzzeit-Flipper draußen sind und wir eine gewisse Berichterstattung erhalten, werden wir aufsteigen.Viele dieser Kurzzeit-Flipper haben erwartet, dass Nachrichten neu eingestellt werden.

    Bei diesen Preisen ist das ein Schnäppchen!

    (aus Stocktwits)

    (Verkleinert auf 54%) [Blocked Image: https://www.ariva.de/i/lupe_plus.gif]
    [Blocked Image: https://www.ariva.de/luckin_einnahmen_a1343374]

    Rheinmetall Aktie: Experten stellen hohes Kurspotenzial in Aussicht

    Bei der Rheinmetall Aktie scheint deutlich die Luft raus zu sein. Gestern erreichte der Aktienkurs des Düsseldorfer Rüstungs- und Automotive-Konzerns in der Spitze noch 189,65 Euro, aktuell werden nur noch 172,50 Euro für die Aktien von Rheinmetall bezahlt. Damit neutralisiert sich ein charttechnisches Kaufsignal an den diversen Widerständen zwischen 175,25 Euro und 179,80 Euro, das in dieser Woche entstanden war.
    „Ein Rutsch zurück unter 175 Euro könnte ein potenzielles Warnsignal für die Aktien von Rheinmetall werden“, hieß es in unserem letzten 4investors-Chartcheck zu dem MDAX-Wert. Die nächsten charttechnischen Unterstützungen sind aber bereits in unmittelbarer Nähe des aktuellen Kursniveaus der Rheinmetall Aktiezu finden: Zu nennen sind hier vor allem 171,50/171,95 Euro und eine Zone unterhalb von 168,50 Euro..

    4Investors 17.11.2022


    mein Kommentar:
    Die Schweiz hat sich aus der Munitionslieferung hinauskatapultiert.
    Rheinmetall hat einen spanischen Hersteller gekauft.
    Der Krieg ist leider nicht vorbei, ich habe mir paar KO C zugelegt.

    Endlich zahlt sich die Geduld aus Burgdorf (awp) - Das Medizinaltechnik-Unternehmen Ypsomed hat im ersten Semester des Geschäftsjahres 2022/23 die Verkäufe gesteigert und den Gewinn mehr als verdoppelt. Dies ist vor allem dem wachsenden Pen-Geschäft zuzuschreiben.

    Der Umsatz stieg im Ende September abgeschlossenen Halbjahr um 9,7 Prozent auf 244,2 Millionen Franken, wie das Burgdorfer Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Dabei legte das Geschäft mit den Pens um knapp 26 zu, was in der Division Delivery Systems zu einem Wachstum von knapp 22 Prozent auf 143,7 Millionen führte. Im Bereich Diabetes Care ging der Umsatz dagegen um 3,4 Prozent auf 92,0 Millionen zurück.

    Gleichzeitig konnte Ypsomed die Profitabilität deutlich verbessern. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag mit 19,4 Millionen Franken fast doppelt so hoch und der Reingewinn konnte mit 15,4 Millionen gar mehr als verdoppelt werden.

    Damit schnitt Ypsomed beim Umsatz etwas unter Erwartungen der Analysten ab. Auf Gewinnebene wurden die Erwartungen aber übertroffen.

    Pen-Geschäft treibt den Gewinn

    Das Unternehmen führt die Gewinnsteigerung vornehmlich auf die positive Entwicklung im Pen-Geschäft zurück. Der Mehrumsatz und die sehr hohe Produktionsauslastung in der Schweiz hätten bei den Pen-Systemen erfreulich zum Ergebnis beigetragen. Hinzu gekommen seien höhere Erträge aus dem Projektgeschäft, heisst es.

    Den Umsatzrückgang in der Diabetes Care-Division begründet die Gruppe hauptsächlich mit einer negativen Geschäftsentwicklung der übernommenen DiaExpert in Deutschland. Der Umsatz mit Insulinpumpen der Marke "Ypsopump" sei aber um erfreuliche 32 Prozent gewachsen.

    Gewinn soll weiter zulegen

    Für das weitere Geschäftsjahr 2022/23 zeigt sich das Medizinaltechnik-Unternehmen positiv gestimmt. Beim Umsatz wird für das fortgeführte Geschäft ein Wachstum im Rahmen des Vorjahres erwartet - im Geschäftsjahr 2021/22 stieg der Umsatz um 15,5 Prozent.

    Das Geschäft von Ypsomed sei weniger stark von makroökonomischen Zyklen abhängig, da das Unternehmen Produkte für Menschen mit chronischen Krankheiten anbiete, wird CEO Simon Michel in der Mitteilung zitiert. Dabei bewährten sich die automatisierten, skalierbaren und vertikal integrierten Prozesse. Sie ermöglichten ein Wachstum bei einer gleichzeitig steigenden Profitabilität, so der Ypsomed-Chef weiter.

    Das Unternehmen erwartet für das laufende Geschäftsjahr denn auch eine signifikante Verbesserung des EBIT von mindestens 50 Prozent. Und im Geschäftsjahr 2023/24 will Ypsomed das Betriebsergebnis gegenüber dem Vorjahr gar verdoppeln. Damit bestätigt das Medizinaltechnik-Unternehmen seine bisherige Zielsetzung.

    jl/rw

    Grosse Ereignisse werfen ihre Schatten voraus (s. Kursentwicklung)
    wann 3Q Zahlen und Relisting an Nasdq ?

    OTC Pink Sheets haben verschiedene Ebenen und jede dieser Ebenen kann unterschiedliche Anforderungen an den Zeitplan für die Jahres- und Quartalsberichte haben.

    LKNCY befindet sich in der „Current Information Tier“. (Dies ist auch auf der Website von Luckin Coffee vermerkt.)
    Die „Current Information Tier“ hat eine 45-Tage-Anforderung für ihre vierteljährlichen Berichte. (45 Tage nach Quartalsende.)
    Also macht euch bereit, NÄCHSTE WOCHE ist es soweit! :)
    (Posting aus Stocktwits)

    Comet gewinnt Innovationspreis 2022/2023 des Kantons Freiburg

    mit innovativer MesoFocus-Technologie


    Mit der neuen MesoFocus Röntgentechnologie setzt sich Comet an die Spitze des renommierten Freiburger Innovationspreises und gewinnt in der Kategorie «Unternehmenspreis» den ersten Platz. Die Verleihung des Preises fand in feierlichem Rahmen am Abend des 9. November 2022 statt.


    Innovation für eine immer mobilere, vernetzte Welt

    Die Welt ist mobiler und vernetzter als je zuvor – dies auch dank immer leistungsfähigeren und langlebigeren Batterien. Damit Batterien sicher sind, müssen sie geprüft werden. Hier kommt Comet’s MesoFocus ins Spiel. Durch die Entwicklung der MesoFocus-Röntgenröhre ermöglicht Comet Batterieherstellern, bei der Inspektion in Produktionslinien selbst die feinsten Details in den Batterien sichtbar zu machen und mögliche Fehler frühzeitig zu erkennen. Mehr noch: Diese Inspektion kann nun mit einer nie dagewesenen Genauigkeit, Geschwindigkeit und Praktikabilität durchgeführt werden.


    «Comet schaffte es auf das Podium, weil es eine praktische Antwort auf ein äusserst aktuelles und relevantes Problem bietet» begründet Jerry Krattiger, Direktor Wirtschaftsförderung Kanton Freiburg, die Entscheidung der 13-köpfigen Jury.


    «Der Innovationspreis erfüllt das ganze Comet Team mit Stolz und Dankbarkeit. Der Preis zeigt eindrücklich, dass Comet mit ihren Technologien einen wichtigen Beitrag für die heutige vernetzte, mobile Welt leistet.» so Stephan Haferl, CEO der Comet Group.


    «Hinter der MesoFocus-Innovation steckt hervorragende Teamarbeit, aber auch ein stabiles, innovationsförderndes Umfeld, wie wir es hier im Kanton Freiburg schätzen,» so Michael Berger, President X-Ray Modules. «Der Award bestätigt uns in unserem Tun und treibt uns an, noch mehr zu erreichen.»

    (Comet Media Relations)




    Nissan hebt Gewinnprognose an

    Renault als Grossaktionär profitiert auch


    TOKIO (awp international) - Der japanische Renault -Partner Nissan hat die Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr wegen des schwachen Yen angehoben. Wie der Autokonzern am Mittwoch bekanntgab, dürfte sich der Nettogewinn zum Bilanzstichtag 31. März auf 155 Milliarden Yen belaufen. Bislang war der Autobauer von 150 Milliarden Yen (rund eine Mrd Euro) Gewinn ausgegangen. An Umsatz rechnet Nissan jetzt mit 10,9 Billionen Yen statt 10 Billionen Yen. In der ersten Hälfte dieses Geschäftsjahres stieg der Reingewinn um 61,8 Prozent auf rund 64,5 Milliarden Yen und der Umsatz um 18,1 Prozent auf 4,7 Billionen Yen./ln/DP/jha

    Der französische Autobauer Renault will seinen Umbau forcieren


    und mit einer Trennung der Elektro- und Verbrennergeschäfte auf lange Sicht rund doppelt so profitabel arbeiten. Die operative Gewinnmarge - ein Mass für die Gewinnkraft des Unternehmens - will Chef Luca de Meo bis 2030 auf über 10 Prozent steigern, wie das Unternehmen am Dienstag in Boulogne-Billancourt bei Paris mitteilte. Für dieses Jahr sind gut 5 Prozent eingeplant. 2025 soll die Marge bei mehr als 8 Prozent liegen. Ab dem kommenden Jahr sollen auch wieder Dividenden an die Aktionäre fliessen.

    Unter anderem will die Gruppe das Geschäft in fünf eigenständige Teile spalten - die Elektroauto- und Softwaresparte soll "Ampere" heissen und frühestens im zweiten Halbjahr 2023 an die Börse in Paris gehen. Eine Verselbstständigung des Wachstumsgeschäfts stand bereits im Raum. Bei der Herstellung von Verbrenner- und Hybridantrieben wollen sich die Franzosen laut einer Rahmenvereinbarung in einem Gemeinschaftsunternehmen mit dem chinesischen Autobauer Geely zusammentun.

    Die Renault-Aktionäre sollen künftig auch wieder eine Dividende erhalten. Im kommenden Jahr will der Konzern für das noch laufende Geschäftsjahr die Anteilseigner wieder beteiligen. Die Ausschüttungsquote soll nach und nach mittelfristig auf bis zu 35 Prozent des auf die Aktionäre entfallenden Nettogewinns zulegen. Die Arbeitnehmer sollen zudem verstärkt zu Aktionären des Unternehmens werden.

    Neben der Elektro- und Softwaresparte sowie der Antriebstechnologie plant Renault weitere Einheiten mit eigener Steuerung und eigenen Bilanzen: Eine Finanzdienstleistungs- und Mobilitätsdienstesparte, die Luxussportwagenmarke Alpine sowie eine auf Kreislaufwirtschaft ausgerichtete Firma. Am für die Börsennotierung vorgesehenen Elektrogeschäft "Ampere" will Renault den Angaben zufolge eine "starke Mehrheit" behalten, aber gewichtige Investoren wie den US-Chipriesen Qualcomm mit ins Boot holen./men/ngu/mis

    BOULOGNE-BILLANCOURT (awp international) -

    sehr stark am Freitag +11.94%, kurz mal die 18$ erreicht ! Total Volume 3,534,407

    Es waren wohl Shorteindeckungen dabei, jedoch wurden auch sehr grosse Orders im Rahmen von mehreren 100k Stück festgestellt. Dies deuted auf Einkauf von "Grossen" hin, welche oft bereits vorab mehr wissen.

    Die Chinesen haben bezüglich Covide etwas zurückgerudert, auf selektives Vorgehen.

    Dies könnte am Montag die Freude etwas trüben.


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Die Aussichten sehr positiv


    Hanseng am Freotag wieder 5,5% hoch wegen den konkreter werdenden Gerüchten, dass China endlich von der Null-Covid-Politik abrückt.
    Also alles bereit dafür, dass Luckin seine Kursrallye von gestern die nächsten Tage fortsetzen kann. Und wenn dann demnächst noch die Quartalszahlen dazu kommen und die ähnlich gut ausfallen wie in den Vorgängerquartalen - wogegen eigentlich nichts spricht - dann dürften bald auch die 20 USD geknackt werden.

    Und an der Auditing CH - US Baustelle sieht es auch nicht schlecht aus. Sobald dort eine Lösung gefunden wird, sollte einem Nasdaq Relistng von Luckin nichts mehr im Weg stehen. Und dann kann die Rakete erst so richtig abgehen.
    www.bloomberg.com/news/articles/...?leadSource=uverify%20wall