Posts by sirwalthert

    Premstätten, Österreich (29. November 2022) -- ams OSRAM (SIX: AMS), ein weltweit führender Anbieter optischer Lösungen, gab heute bekannt, dass der Lasermodulhersteller Convergent Photonics neue Lasermodule entwickelt, die sich dank der Einführung eines neuen Chip-on-Submount-Gehäuses (CoS) für blaue 445nm-Laserdioden von ams OSRAM ideal für industrielle und medizinische Laseranwendungen mit hoher Leistung eignen.


    Convergent Photonics mit Sitz in Turin, Italien, nutzt jetzt die blauen Laserdioden von ams OSRAM im CoS-Format, um neue, hocheffiziente und extrem kompakte Multi-Emitter-Lasermodule mit mikrooptischen Linsen herzustellen, die im sichtbaren Wellenlängenbereich bei 445 nm emittieren.

    Die CoS-gehäusten Laserdioden bieten eine kompakte Alternative zur bekannten TO-Dose. Mehrere CoS-Laser können platzsparend in einem Modul kombiniert werden. Dazu werden neben der Laserfacette mikrooptische Linsen montiert, die die Einkopplung der einzelnen Laser in Glasfasern ermöglichen und damit eine wesentlich präzisere Steuerung der Strahlform und -größe erlauben. Dieses kompakte modulare Design ermöglicht auch ein besseres Wärmemanagement als bei Systemen, die auf Lasern im TO-Format basieren.

    ams OSRAM bietet blaue CoS-Laser in zwei Versionen an, die beide eine Ausgangsleistung von 5 W haben: den 1,0 mm x 1,3 mm x 0,2 mm großen PLPCOS 450D und den 4,0 mm x 3,0 mm x 0,3 mm großen PLPCOS 450E, der auf einem thermisch effizienten direkt gebondeten Kupfersubstrat (DBC) montiert ist.

    Gekoppelt an 100µm-Glasfasern mit einer optischen Ausgangsleistung von bis zu 100W können die Multi-Emitter-Lasermodule von Convergent Photonics kombiniert werden, um die Leistung weiter zu erhöhen und eine sehr kompakte Lösung für Schweißgeräte zu bieten.

    Für medizinische Anwendungen wird dieselbe Technologie - ebenfalls in Kombination mit mehreren blauen CoS-Lasern von ams OSRAM - mit einer Steuerelektronik zu einer sehr kompakten Stand-alone-Quelle integriert. Darüber hinaus bietet Convergent Photonics durch die Kombination mit verschiedenen Wellenlängen eine Familie von hybriden Multi-Wellenlängen-Quellen, die alle in einem einzigen kompakten Modul untergebracht sind, für den Einsatz in modernen chirurgischen Geräten.

    Konventionelle Gehäuseformen für blaue Laserdioden schränkten unsere Möglichkeiten ein, blaues Licht in unser Portfolio an kompakten, effizienten Lasermodulen zu integrieren. Mit dem von ams OSRAM entwickelten blauen Chip-on-Submount-Laser verfügen wir nun über einen Baustein, der für Hochleistungsanwendungen in einer sehr kompakten Baugruppe skaliert werden kann", sagte Roberto Paoletti, Director of Diode Fab bei Convergent Photonics. Jetzt können wir blaue Laseremission in Module einbauen, die den hervorragenden Größen-, Gewichts- und Leistungseigenschaften unserer bestehenden Produkte im sichtbaren und infraroten Bereich des Spektrums entsprechen.

    Die blauen CoS-Laserdioden PLPCOS 450D und PLPCOS 450E von ams OSRAM sind über jeden autorisierten Distributor erhältlich.

    ams OSRAM bietet auch blaue Laserdioden im TO-Gehäuse an, und zwar in Versionen mit einer optischen Ausgangsleistung von 5 W im TO90-Format und 1,6 W im TO56-Format.


    Wiedermal ein Fundus aus dem Netz ams.com

    RaphaelWalthert1884 hat am 14.09.2022 09:14 geschrieben:

    Dies ist eine gefährliche Aussage, schliesslich ging ams ja dazumal, als alllle Tech Titel gewaltig stiegen, auch nicht nach Norden.

    Ist meine Aussage immer noch gefährlich? Damals ging es um die Frage warum die Aktie so dermassen abschmiert, weil sich die Inflation erhöhte. Ich schrieb damals; freue dich doch auf die übertriebene Reaktion, wenn die sinkt...... et voila.

    Alperose hat am 13.09.2022 15:32 geschrieben:

    Quote

    Unter 7 gehts nie mehr. Wie krass ist das den, nur weil die Inflation 8.3 und nicht 8.1 ist, stürzen sie üüüübelst übertrieben ab von bereits Absturzlevel :(

    warte doch geduldig darauf, bis die Inflation auf 7 oder noch tiefer sinkt und erfreue dich dann an den Kursen resp. die übertriebene Reaktion darauf.

    getrag hat am 01.09.2022 10:28 geschrieben:

    Quote

    RaphaelWalthert1884 hat am 11.05.2022 13:58 geschrieben:

    weiss nicht, was du mir sagen möchtest. Für mich ist die Aktie bei diesem Wert ein klares Buy. Jeder hat eine andere Strategie. Ich kenne wenige Aktien wie jene von ams, welche das Potenzial haben in ein paar Jahren sich zu verfier oder verzehnfachen. Klar Glück, Wunschdenken alles vorhanden aber das Potenzial ist nunmal da und die Aussicht alleine rechtfertigt aus meiner Optik einen Kauf bei diesen Kursen. Mein Anlagehorizont wie mehrfach erwähnt 7-10 Jahre. Mal schauen wies ausgeht. Aber du kennst dich ja bestens aus und evtl. hast du ja auch noch den einen oder anderen Tipp bereit :-).

    Erneuter Einstieg

    mal schauen ob sich der Einstieg bei 6.99 langfristig lohnen wird...... die grösseren Fonds hauen die Aktien raus, da niemand mehr tech aktien im portfolie haben möchte. Ich sehe dem lächelend entgegen bei meinem anlagehorizont von 7-10 Jahren bin ich mir ziemlich sicher, dass ich eine gute Rendite erzielen werde.

    Kekkomachine hat am 29.08.2022 09:44 geschrieben:

    Quote

    Dr. Wolfgang Leitner (Vice Chairman) mit sienen Aktienkäufen der letzten Wochen, steht nun mit einem Buchverlust von ungf. CHF 1.8M da. Mal sehen ob dies nun reine Spekulation war, oder ob sich da was im Busch versteckt.

    er kann sich ja bei mir melden, wenn er dann 2.5 Mio. im Minus ist, ich helfe gerne.

    Q2 Zahlen

    Die Prognosen von 3 Analysten erwarten beim Ergebnis je Aktie für das vergangene Q im Schnitt 0.267 USD. Dies würde einer Verringerung von 7.93 % gegenüber dem Vorjahresquartal entsprechen, in welchem ams 0.290 USD je Aktie vermeldete.

    Auf der Umsatzseite prognostizieren sie ein Minus von 17.27 % im Vergleich zum Vorjahresquartal. Im Schnitt einen Umsatz von 1.23 Mrd. USD gegenüber Vorjahreszeitraum 1.49 Mrd. Gewinn je Aktie von 1.14 USD gegenüber 1.20 USD Vorjahreszeitraum. Ausblick Umsatz Total 5.15 Mrd. gegenüber 5.78 Mrd. Vorjahr.

    Spannend finde ich aber, dass ams nach dem Q1 einen Ausblick beim Umsatz von 1.15-1.25 Mrd. (ohne Verkauf Fluence) in Aussicht stellte. Bei der Ebit Marge wurden bekanntlicherweise 8-11 Prozent in Aussicht gestellt.


    Eigentlich gehe ich persönlich von einer soliden Performance im Q2 aus. Da Börse bekanntlicherweise aber Zukunft ist, erhoffe ich mir aber vorallem beim Ausblick keine allzu düsteren Prognosen, auf das sich der Himmel mal wieder etwas erhellt. :-).

    Spannend diese Aussage

    Der Chipmangel dürfte sich laut Reserach Partners entgegen früheren Prognosen entpannen, aber immer noch nicht verschwinden. Damit dürften in der zweiten Jahreshälfte 2022 die Umsätze dank weiter angehobener Preise und wieder etwas besserer Volumen auch im Automobilbereich deutlicher über dem ersten Semester zu liegen kommen.

    Was denkt ihr kommt in Kürze eine Gewinnwarnung? Oder wird AMS tatsächlich die Zahlen erreichen? Falls dies passieren sollte und der Ausblick nicht gar trübe wird, müsste die Aktie ja innert kürzester Zeit massiv an Wert gewinnen. In spätestens drei Wochen wissen wir wieder mehr.

    Zuerihegel73 wusste es schon vor knapp 15 Jahren

    Die Headline von damals liest sich doch irgendwie genau wie heute. Weiss jemand mehr? Die Zitrone ist bald ausgepresst. Die Q2 Zahlen und der Ausblick ist bald Tatsache. Mal schauen ob die Shorties noch mehr Kohle scheffeln können oder ob der Wind bald dreht. Realistisch betrachtet müsste ja bei den Kursen eine Gewinnwarnung kommen und der Umsatz in sich zusammenbrechen. Bei einer Marktkapitalisierung von ca. 2.4 Mrd. und einem zu erwartenden Umsatz von ca. 5.0 Mrd..

    Realistisches Szenario - die Erwartungen welche ja wie von Getrud beschrieben tief waren und von den Börsen abgestrafft wurden, könnten erfüllt werden. Der Ausblick müsste sich aber merklich verschlechtert haben (ansonsten wäre der jetzige Kurs bei weitem nicht gerechtfertigt).

    Gespannt bin ich vorallem auf den Punkt der Verschuldung. Gelang es ams im Q2 Schulden abzubauen? Ich gehe durch die beiden Verkäufe schwer davon aus, dass dies Tatsache ist resp. von ams erfüllt wurde.


    In etwas mehr als einem Monat haben wir die Antworten und sind wieder etwas gescheiter. Nichts desto trotz bin ich längerfristig sehr optimistisch und die Talsohle könnte bald erreicht sein. Mal schauen ob die Shorties dann nicht plötzlich alle plötzlich das Handtuch werfen werden.....

    getrag hat am 16.06.2022 22:03 geschrieben:

    Moin....

    gestern Abend leicht zugekauft - paar Kaufaufträge platziert zwischen 6 und 8.
    P.S: wer lesen kann ist klar im Vorteil. Mein EP war bis gestern bei 12.50 und hat sich nun etwas minimiert.. DEIN damaliger EP lag bei 17.00 nicht meiner.

    Ich schliesse mich zudem den erst kürzlich in diesem Forum getätigten Aussagen einer an. Der Crash könnte für AMS längerfristig wirklich postitiv zu werten sein. Tauschen wir uns wieder im Juli aus *g* Ray Dalio setzt ja auch auf fallende Börsen.

    getrag hat am 13.06.2022 17:09 geschrieben:

    herrlich - schreibt jener, welcher 170k investiert hat mit EP 17 und bei ca. 10.35 sich von allen Aktien getrennt hat. Verlust ca. 6.65 pro Aktie. Soll ich jetzt auch ein Dummie Smiley suchen? Nein nein. Du hast deine Strategie, ich meine. Deine geht solange gut, bis die Aktie am Boden angekommen ist. Du definierst den Boden bei 6-8. Wissen wo er genau liegt weiss niemand. Steigt die Aktie verlierst du noch mehr an Wert, obschon du ja mit ams wie du ja selber geschrieben hast schon einen Fetten Verlust eingefahren hast. Mir liegt das Gambling nicht so wie dir. Zugegeben traue ich mir das auch nicht zu, weil vieles mit perfektem Timing stimmen muss. Wünsche dir aber viel Erfolg und freue mich auf den gelegentlichen monatlichen Austausch. Und noch was kleines zum Thema Zweckoptimist. Ich bin kein Optimist sondern vielmehr Realist. Das KUV liegt mittlerweile bei 0.57. Tatsache ist daher, dass die Aktie langfristig steigen wird... die Frage ist einfach, was ist die Zeit gekommen. Im jetzigen turbulenten Marktumfeld mit Hysterie um die steigenden Zinsen, Rezession, Inflation etc. ein toxisches Umfeld, welches dir wohl noch eine Weile in die Karten spielen wird. Der Wind kann schnell drehen - ich hoffe du hast dann auch das passende Timing.

    getrag hat am 13.06.2022 10:23 geschrieben:

    Das stimmt natürlich. Ich bin am Wochenende nie online. Hätte ich aber am Samstag geschrieben, so wäre mein Wortlaut gewesen - die Aktie liegt immer noch am gleichen Ort wie vor 4 Wochen und immer noch höher als du angegeben hast sie veräussert zu haben und auf Put setztest. Anyway ich mag dir den Gewinn von Herzen gönnen. Ich bleibe in AMS investiert "mein EP liegt aber mit 12.75 auch deutlich tiefer als all jene, welche bei Kursen um die 25 und höher dabei sind. Dennoch halte ich die Aktie für massiv unterbewertet - und werde sogar bei Kursen zwischen 8 und 10 noch dazukaufen.

    Können uns gerne jeden Monat austauschen *g* immer sofern es nicht auf einen Samstag fällt.

    getrag hat am 11.05.2022 13:50 geschrieben:

    Quote

    RaphaelWalthert1884 hat am 11.05.2022 12:07 geschrieben:

    Wieso meine Strategie ändern? Jetzt macht die amsOSRAM in zwei Tagen eine Gegenbewegung von CH 0.60 nach einem Kurssturz von Fr. -1.80 (-15%) innerhalb von fünf Tagen. Schaue dir einmal den Kursverlauf der letzten 4, 12 Wochen oder seit dem 1.1.2022 an; -37.4%. Ich schreibe deshalb nochmals, auch ich war ein Zweckoptimist in diesem Forum, wo jede kleinste Gegenbewegung wieder Kurswünsche von CHF 22.00 - 25.00 weckten. Warten wir ab und diskutieren nochmals in einem Monat; vor einem Monat war die amsOSRAM noch bei CHF 12.50 (vor der Quartalsveröffentlichung)..............

    perfekt melde mich sehr gerne am 11.06.2022 nochmals :)

    Rein aus Neugier

    getrag hat am 05.05.2022 16:26 geschrieben:

    Quote

    Bin seit drei Jahren bei amsOSRAM mit dabei; habe bei sinkenden Kursen immer dazu gekauft. Total Investment 180T bei durchschn. 17.--/Aktie. Nun habe ich alles verkauft und baue meine Short-Positionen auf..... Bei Kursen von Fr. 8 werde ich mit den Glattstellungen anfangen.....

    .... kommen die einstelligen Kurse noch diese Woche? oder hast du deine Strategie mittlerweile schon wieder geändert?

    Gut gebrüllt

    Gertrud einmal mehr bringst du es auf den Punkt. Die Nettoverschuldung sollte aber im Q2 abnehmen, da die Verkäufe ja erst später stattfanden oder irre ich mich?

    Dominus hat am 03.05.2022 09:36 geschrieben:

    Naja so Rot wie ihr alle geglaubt habt, wurde es ja nicht. Mal schauen ob es noch für eine grüne Welle reicht.

    gertrud hat am 03.05.2022 08:26 geschrieben:

    Quote

    Schade - hätte gehofft, dass endlich mal eine Trendwende erkennbar würde. Aber nur mehr von selben: Tiefere Margen, höhere Verschuldung und kein Wachstum.


    Und Everke informiert immer noch so, als hätte er aus dem Investorentag nichts gelernt. Das ist, was mich als Investorin am meisten ärgert: Wenn ich für blöd verkauft werde,
    Hoffentlich kriegt RaphaelWalther1884 recht mit seinem GRUEN, aber es wird schwer werden heute.

    aber jetzt mal ernsthaft - ging irgendjemand heute davon aus, dass ein baldiges Wachstum erkennbar ist? Warum hätte das heute passieren sollen? Der Investorentag hat klar aufgezeigt, wie man sich positiniert, was die künftigen "realistischen" Ziele sind und ab wann man von Wachstum sprechen kann (meinte mich zu erinnern ab 2024. Du selber schriebst ja; Bei der hohen Erwartungshaltung von den Foristen ist es ja kein Wunder, dass.......

    Also für mich bestätigen die heutigen Zahlen folgendes:

    * Ams schafft es in einem sehr schwierigen Marktumfeld seine Prognosen einzuhalten. Abgestrafft, dass diese Prognosen für die Foristen zu tief waren, wurde man ja bereits und dies mehrfach (irgendwann ist auch gut!)
    * Reingewinn stieg um über 35 Prozent
    * Analystenerwartungen wurden übertroffen (notabene jene Analysten die ja auch mitverantwortlich waren, dass der Kurs nur eine Richtung kannte)
    * Man gehe nicht davon aus, dass die Engpässe bei der Chipversorgung und die Lieferkettenprobleme rasch verschwinden würden.

    Time will tell sagt man ja so schön - aber für mich lesen sich die obigen Zeilen gut. Der letzte Satz erstaunt auch nicht. Finde es sogar gut, steht der so im Bericht drin, weil es einfach ehrlich ist.

    brudissd hat am 02.05.2022 20:46 geschrieben:

    Quote

    RaphaelWalthert1884 hat am 02.05.2022 19:45 geschrieben:

    Im Grundsatz gebe ich dir ja Recht! Aber es hat viele die viel Geld mit dieser Aktie verloren haben, daher wird grün wohl nur Strohfeuer sein, und die Tagesgewinne werden abgeschöpft. Hoffe das es eine Stapilisierung gibt.. AMS/Os..rams und dein Wort in meinen Ohren..

    https://ams-osram.com/document…3f19b083a?t=1651518032605

    und hier haben wir die Zahlen


    Umsatz im ersten Quartal von 1,25 Mrd. EUR und bereinigte EBIT-Marge von 10,1 %, über der Mitte der
    Prognosespanne
    - Fortsetzung der Neuausrichtung des Portfolios mit dem angekündigten Verkauf der Automobilbeleuchtungssysteme
    Beleuchtungssysteme für die Automobilindustrie nach Auflösung des Joint Ventures OSRAM Continental und Abschluss des Verkaufs
    Verkauf des Gartenbau-Lichtsystemgeschäfts Fluence, weitere geplante Veräußerungen im Gange
    - Der jüngste Capital Markets Day bestätigte den Umsatzwachstumskurs auf der Grundlage eines multisektoralen,
    differenzierten Anwendungsportfolio und einem klaren Weg für eine deutliche Margenausweitung
    - Umsatzerwartung für das zweite Quartal von EUR 1.150-1.250 Millionen (EUR 1.180-1.280 Millionen auf
    vergleichbarem Portfolio) und eine erwartete bereinigte EBIT-Marge von 8-11% spiegeln das eingeschränkte
    Lieferkettenumfeld und Dekonsolidierungseffekte