Posts by libero2016

    ... und Geld in die Tonne werfen (aber Hauptsache man(n) konnte eine Lektion erteilen)...

    *dash1* *dash1* *dash1*

    Bin zwar froh dass man geantwortet hat, aber das ist vollkommen eine blöde Antwort sorry, ohne beleidigend zu sein.


    ...Die Tonne ist bereits voll mit Geld..das ist meine 3 oder vierte KE bei Meyer Burger

    ich will einfach alle Möglichkeiten in Betracht ziehen und mein Vorschlag ist eines davon, auch wenn ich weiss es selbst vollkommen unrealistisch.


    X/

    die beste Lektion für Meyer Burger wäre wenn ALLE die Bezugsrechte NICHT ausüben und verfallen lassen würden.

    Das müssten aber wirklich alle machen und ja nicht verkaufen.


    Das wäre eine Lektion um zu zeigen das eine Grenze überschritten wurde.


    ....meine Meinung...

    Die Leerverkäufer würden sich jedenfalls über BZR eindecken, und bis jetzt haben sie das anscheinend noch nicht für nötig befunden. Was immer man daraus jetzt schliessen mag . . .

    Frage wenn ich direkt die Aktie Heute kaufe,

    kostet mich das Mi. 15.48Uhr ca. 0.0168 + Spesen

    Wenn ich aber zuerst BR kaufe kostet mich das ca- 0.012 + Spesen + 0.01

    neue Aktie Total: 0.022 + Spesen



    Das heisst hier meine Frage weshalb sollten die Leerverkäufer die BZR + Aktie kaufen wenn die einzelene Aktie jetzt schon günstiger ist.


    Oder, warten die Leerverkäufer ab bis die BR günstiger bekommen.

    Also ich habe gemischte Gefühle und würde gerne rebellieren und die KE nicht mitmachen.


    Die anfänglichen Versprechen wurden zwar eingehalten, aber immer mit Verzögerung oder nur Teilziele davon. Wobei auch die zum Teil versprochenen Umsatzziele nie erreicht wurden.


    Die KE's kamen aber immer sehr regelmässig, und da scheint mir wie eine Bananen Fabrik und das stört mich persönlich und erinnert stark an AMS.

    danke, vermutlich habe ich undeutlich gefragt.


    Ich meinte welchen Wert werden die "Bezugsrechte" haben, wenn ich diese theoretisch verkaufen würde. Von mir aus pro Bezugsrecht.


    ich habe mir irgendwie folgendes berechnet

    1 BZ = 0.00019251


    Habe folgende Formel gefunden


    B=(SE(N+1)K

    Dabei bedeuten:

    • B ist der theoretische Preis des Bezugsrechts.
    • S ist der aktuelle Kurs der Aktie.
    • E ist der Ausübungspreis der Option (der Preis, zu dem die Aktie gekauft werden kann).
    • K ist der Wert der Aktie nach der Dividendenzahlung (Ex-Dividenden-Wert).
    • N ist die Anzahl der alten Aktien, die für eine neue Aktie eingetauscht werden können.




    ich finde Everke einfach genial, er hat sich und anderen die Taschen gefüllt und ist dann noch erhobenen Hauptes davongeschlichen.


    Niemand, ausser in den versteken Aktien-Foren gibt ihm Schuld für das was danach kam.


    Kann nur sagen gut gemacht, und er hat auch seine genannten Ziele stets erreicht, nicht immer zu euren Gunsten. Aber er hat in der genannten Zeit ich glaube das war bei seinem Eintritt die Firma AMS auf Erfolgskurs zu bringen. Das hat er geschafft, danach kam noch das unnötige Go-Big-or-Go-Home, das hat er auch geschafft.

    Dass sein Nachfolger, keine Grössenwahn Pläne hat ist nicht mehr sein Problem.

    Also was wollt ihr ihm ankreiden, er hat seine Versprechen stets eingehallten.


    ..übrigens.

    (...Ironie off...)

    Kann eine Aktie unter dem Nominalwert von den Analysten bewertet werden?


    Müsste man da nicht eine art insolvenz oder ähnliches aufrufen?


    Die Aktie wird ja mit 5Rp Nominalwert angegeben, 1 Rp ist ja nichts

    verstehe ich nicht ganz, in einem Bericht steht, AMS hat für 800Mio die Fabrik-Kulim aus Aufwand veranschlagt.
    Kamper hat dann die Fabrik für 450Mio, verkauft, hatte ich gar nicht mitbekommen..

    und im Anschlus sich eingemietet?


    Ist das so üblich?


    - 450 Mio hat AMS nun zurück. War ja sowieso Geld aus der KE
    - Der Kunde muss sicher eine Strafzahlung und die bisherigen Aufwände zahlen.


    Für mich mich ergibt das eine Null-Runde und zurück auf Feld 1.

    Wie sieht ihr das und wie könnte das Wachtum von AMS aussehen.

    ist Automotive der grosse Wurf? Oder Medizinaltechnik?

    Wie sieht das folgende Szenario für euch aus...


    Meyer Burger produziert die Module und evtl. auch die Zellen nicht mehr in Deutschland .

    Wie jetzt angekündigt eher in den USA mit den genannten Zuschüssen, Vorschüsse etc.


    Das ist doch kein Problem, die können bei Bedarf die Module wieder nach Europa exportieren. Produktion USA --> export nach Europa.

    Einig was anfällt sind die Transportkosten...


    Warum: Sie sparen damit Geld und können die Module zu fairen Preisen verkaufen


    IIn Deutschland wäre das nicht möglich, Lohnlosten, Energiekosten etc.


    Ich sehe eigentlich keine Flucht sondern eine Strategie...


    Das Einzige was mich stört sind diese ständige Kapitalerhöhungen, eigentlich hätte Meyer Burger als crowdfunding weitermachen statt die Aktionäre immer wieder zur Kasse bitten.

    kein Wort über Meyer Burger...
    Diese Aussage sagt gar nichts aus..."Die Frage, ob es in fünf Jahren noch eine Solarindustrie in Deutschland geben werde, beantwortete Habeck mit "Ja".


    macht euch keine Hoffungen mehr, die Meyer Burger ist in den gesamten 90% aus China und 10% ein Teil aus Europa und ein kleiner Teil aus Deutschland, so winzig klein, da merkt man nicht einmal dass die produzierten Module mal da und mal nicht da sind.

    Wenn ich das für mich einzeln bewerte, dann würde mit Freiberg einfach "nur" die Modulproduktion ausfallen. Die ist sowieso Kostenintensiv, da die Maschinen, Personal, Modulrahmen, Elektronik usw. anfallen.

    Dies für 400MW im Jahr mit Löhne für ca. 500 Personal + Standort Kosten. Nur um mit den Chinesen zu konkurrieren.

    Dann, finde ich die Zellproduktion wichtiger, die Zellen können Produziert und weiterverkauft werden. Keine Modulmontage, Vertrieb, Material, Marketing etc.

    In den USA hat Meyer Burger klare und feste Ziel mit Finanzierung.

    Da finde ich keinen Grund weshalb sie in Deutschland weiter Module produzieren wollen, (400mw/Jahr)

    Diese Menge kann man aus China locker an einem Tag importieren und verkaufen.

    Vielleicht liege ich falsch mit meiner Aussage, aber das ist mir gerade durch den Kopf gegangen und gebe es hier weiter.

    Verstehe ich das richtig, Meyer Burger wird abgestraft weil Sie in Deutschland schliessen.

    Das hatten sie doch bereits angekündigt. Und die Verluste stammen ja, auch aus dem deutschen Werk.

    Also wenn Meyer Burger schliesst und weiter macht, dann sind sie doch wieder auf Kurs.

    ...?

    heute noch, danach ist fertig.

    Ich habe versucht bei Postfinance die Anrechte auszuüben, das klappt nicht.

    Kommt eine Meldung dass die gesperrt sind.


    "Ihre Position ist momentan teilweise oder vollständig durch eine andere Kapitalmassnahme blockiert. Bitte überprüfen Sie Ihre Position und versuchen Sie es erneut."


    Ich habe dann versucht die Anrechte "nicht ausüben", das hat geklappt.

    So wie es aussieht ist Postfinance scharf daruaf die Anrechte an sich zu reissen und erschweren den Kunden das Handeln.

    ..sch..bude..

    Jetzt soll ich eine Hotline anrufen und das bearbeiten lassen, das ist doch verrückt



    PS: Nachtrag


    Hab's herausgefunden, der Verfallmanager war eingeschaltet, Swissquote hat sich die Bezugrechte zum Verkauf geschnappt.