Posts by amaze

    Sorry, ich weiss dies ist ein Anlegerforum, kein Photovoltaik-Forum, aber gerne teile ich meine Freude: das Upgrade auf Meyer Burger Glas 390 W (die Rückseite ist frei) bringt bei sogar geringfügig kleinerer Fläche ca. 15% mehr Leistung. Coole Sache, ich habe mega den Plausch! Der hohe Bifazialitätsfaktor von 90% machts aus. Die bisherigen Module bekommen natürlich einen guten Platz auf einem Dach, wo die Bifazialtät nicht viel bringen würde. Nun hoffe ich auf sonstige Goodnews von Meyer Burger und der Politik. Und falls jemand von euch eine PV-Anlage erwerben will, machs doch mit Meyer Burger! Ehrlich gesagt hat es mich schon schockiert, dass man die Module nicht verkaufen kann. Geiz ist Geil? Aber für ein Mountainbike oder Rennrad oder Auto mit einer Nutzungsdauer von 3 bis 10 Jahren gibt man gerne unnötig tausende von Franken aus. Bei den Modulen redet man bei einem Einfamilienhaus von ca. 1500 Chf. Im Vergleich zu Gerüst, Zwischenhändlern usw. ein lächerlicher Betrag. Der Profit drr Billigware bleibt bei Zwischenhändlern und Installateuren.

    Kann ich so nicht unterschreiben. Wir haben letztes Jahr eine Solaranlage aufs Dach gebaut. Da der Installateur ein guter Kollege ist, war ich sehr stark in die Komponentenauswahl involviert.


    Meyer Burger war bei 12 kWp einfach 5000 CHF teurer im Vergleich zu Hersteller wie LG und FuturaSun. Die Qualität und Garantie dieser "Billigpanels" sind sehr gut.


    Eine Solaranlage ist ein Investment und kein Luxusprodukt. Das Ziel ist es die Investition möglichst schnell zu amortisieren. Deshalb würde ich persönlich keine Aktien von Meyer Burger kaufen. Zocken auf Rettung/Fördergelder ist nicht mein Ding.

    CS

    Letzte Woche am Montag bei 8.82 reingekommen. Von den Quartalszahlen habe ich schlimmeres erwartet.


    Unter 10 verkaufe ich kein Stück. Möglicherweise gibt es bessere Anlagen, aber man will sich schliesslich diversifizieren.


    Ich gehe davon aus, dass die Aktienmärkte in den nächsten Monaten freundlich bleiben und das wird sich auch bei der CS Aktie bemerkbar machen.


    Allen weiterhin viel Glück beim investieren. *good*

    Honigtopf

    Der Honigtopf ist noch bis 2023 gefüllt. Spätestens nächstes Jahr muss frisches Geld her von den Aktionären. *lol*

    News

    Am Volumen sieht man bei Newron immerhin schon zwei Tage vorher das News kommen.


    Vermutlich ist das Lohnbestandteil der Mitarbeiter. *lol*

    dale.kern hat am 04.11.2020 09:30 geschrieben:

    Quote

    Ich finde es schrecklich, dass in diesem Forum immer die Basher die ganze Aufmerksamkeit bekommen!


    Deshalb muss, wo nötig, auch mit rigorosen Aussagen oder Denkanstössen entgegengehalten werden.

    Naja. Wenn das Medikament floppt ist die Firma praktisch wertlos. Hat man z.B. bei Newron gesehen was dann passiert.


    Bei einer Zulassung liegt hier natürlich viel drin. *bomb* Kritische stimmen sind schon in Ordnung, solange diese anständig sind.

    Hier wird es erst wieder raufgehen, wenn News mit Substanz kommuniziert werden. Das Managment hat leider etwas an Glaubwürdigkeit verloren.
    Eine weitere Möglichkeit wär das Managment auszutauschen.


    Leider gibt es hier keine gescheihte Aktionärsstruktur mehr. Praktisch alle grossen Investoren haben die Flucht ergriffen. Langfristig würde ich keine Newron kaufen. Zum Zocken absolut in Ordnung.

    Wer gestern nach den News noch gekauft hat ist selber Schuld. Die Insider und Zocker müssen ihre Aktien ja wieder los werden.


    Pump and Dump *help*

    Insider

    Saridaten wurden über das Wochenende entblindet. Da wusste auch das Managment nichts davor.


    Bei so News wie heute decken sich halt Insider (Verwandte, Kollegen,...) vorher ein. Ich denke das ist nicht Newron spezifisch. Bei so kleinen Buden fällt es halt mehr auf. :D

    https://www.ser-ag.com/de/reso…icant-shareholders.html#/


    Aviva Plc scheint hier in grossen Schritten abzubauen. In den letzten Wochen von ursprünglich 6.36% sind sie nun bei 4.78%.
    Nächste Meldung wäre bei < 3% fällig.


    Ich habe mir erst einen Wiedereinstieg überlegt, allerdings scheint hier die Aktionärsstruktur zu verfallen. Solange die Fonds abbauen, bleibt der Kurs unter Druck. Interessant wird es höchstens, wenn eine Beteiligungsmeldung von einem neuen Player kommt. Grundsätzlich ist die Firma ja sehr tief bewertet, eine Übernahme kann man also nicht ausschliessen.

    Ob es eine "richtige" zweite Welle gibt kann aktuell niemand sagen. Inzwischen sehe ich auch das Problem, dass sich die erste Welle in einigen Ländern ziemlich hartnäckig hält. Zum Beispiel in den USA will sie einfach nicht abklingen. Das macht die Weltwirtschaft immer mehr kaputt. Hoffen wir, dass sich die Situation bald wieder verbessert!

    Corona Comeback

    Da war mein Verkauf bei knapp 36 Fr gar nicht so schlecht. Habe den Höhepunkt verpasst. Bei der aktuellen Newslage kriegt man Dufry in Kürze wieder im Bereich 25 Fr.

    ursinho007 hat am 08.05.2020 19:19 geschrieben:

    Quote

    Link hat am 08.05.2020 12:37 geschrieben:

    Jetzt ärgert sich man über mich, obwohl ich hier seit Jahren warne und das eingetroffen ist, was ich immer gesagt habe. Herr, lass Hirn regnen!

    Wieso dich die Leute nicht mögen: Du schreibst so, als ob du immer als besser weisst.


    Wenn ich mir den 3-Jahres-Chart von Evolva und Kuros anschaue, ist es auch nicht wirklich gut für dich gelaufen. Was für Perlen hast du im Depot? Was sind deine Leichen?

    pee1983 hat am 07.05.2020 10:57 geschrieben:

    Sagen wir einfach Pharma ohne Big.


    Zum Beispiel Zambon könnte daran interessiert sein. Dann müssten sie keine Lizenzen mehr an Newron zahlen und würden sogar noch welche bekommen (z.B. von Meji Seika Pharma).

    Naja

    Sehe ich gleich wie per.


    Ich habe gestern die Hälfte verkauft. Falls die nächsten Wochen keine konkreten Pläne präsentiert werden, fliegt der Rest. Eine Übernahme an eine Big Pharma wäre die einzig sinnvolle Lösung für die Aktionäre. Hier jahrelang weiter wursteln bringt nichts.

    Schade ist der Zock nicht aufgegangen. Mich hat es auch erwischt. Die Tesla-Story überwiegt zum Glück die Verluste.


    War hier jedem klar: top oder flop, trotzdem sehr schade das nicht mal die sekundäre Ziele der Studie erreicht werden konnten. Also komplett nutzlos das Medikament. Habe ich nicht erwartet.


    Wie gehts weiter? Das Beste wäre eine billige Übernahme z.B. von Zambon oder einer anderen Pharmabude. Dann kommen die Aktionäre mit einem blauen Auge davon. Mittelfristig sehe ich ein Erholungspotential auf 3 Fr. Mein Beileid an alle Aktionäre. Ausser die, die heute Morgen bei Eröffnung unter 1 Fr geschmissen haben. Ihr seid nicht grad die Hellsten.