Posts by Brunngass

    Es gab

    tatsächlich Zeiten,wo ich denn Andern schlimmer fand.Ich hüte mich auch davor ihn zu verteidigen.Bei ihm reicht es aber momentan,ihn konsequent zu ignorieren.


    Weico suchte am Schluss die absolute Konfrontation.



    Ein Blick auf unsere Mitgliederliste zeigt dass wir über mehr Schläfer,als al Kaida und Isis verfügen.Ich tippe auf jene Doppelmitgliedschaften.Warten wir mal ab.

    Na hör mal Kroki,

    für den FSTBB wollen sie mir 7 Rappen geben,will ich ihnen weiter abkaufen,wollen sie 11 Rappen ? ? ?



    Die schreiben die Kurse bestimmt auf Krokodillhäute

    Im Jahr 1974

    war ich während der Militärdiktatur in Saloniki.Es war in der touristischen Hochsaison.Um 10 Uhr Abends verliess ich das Hotel und lief durch die Stadt und der Strandpromenade entlang.Ich begegnete haargenau null Autos und null Menschen.Auf einer Bank am Meer sassen dann 2 Polizisten,die von mir wissen wollten,was meine Pläne wären?


    Eine Militärdiktatur ist das sicherste Mittel,die griechischen Rentner sang und klanglos verhungern zu lassen.


    Die Rentner mit den fettesten Einkommen sind schätzungsweise die Offiziere,die damals die Studenten in den Universitäten erschiessen liessen.



    Aber man weis ja nie,wie sagte mal Jürg Jegge:"Dummheit ist lernbar"

    bin Optimist

    gerade die harzigen Verhandlungen sind für die Börse positiv.



    Ein fauler Kompromiss hilft der Börse ein paar Tage.



    Hart weiterverhandeln hilft Griechen und Europa zu neuem Realismus.


    Eine Kleptokratenherrschaft wie in Ungarn,scheint mir im übrigen viel problematischer als ein Italien,das sich zu erneuern sucht.Wer hat in Europa die schnellsten Züge?



    ES BLEIBT VOLATIL !

    Tsipras hat die Schlacht gewonnen und verliert nun den Krieg.


    Ich glaube an einen faulen Kompromiss,noch diese Woche.


    Die Banken können nicht ewig geschlossen bleiben,für Neuwahlen ist keine Zeit und irgend mal droht Bürgerkrieg.



    Als Spekulant trifft man Entscheidungen und wenn sie falsch sind,zahlt man dafür.


    Aber ich habe noch etliches in der Kriegskasse.

    Lieber Schnitthelm,

    bis Tzipras die Banken ausraubt,musst Du lange warten.Nirgens auf der Welt hat es sowenig Geld,wie in den griechischen Banken. 40 Milliarden liegen unter den griechischen Kopfkissen.Dort müsste er suchen.


    Wahrscheinlich gibts diese Nacht einen faulen Kompromiss und dann geht die Chose von vorne lose.




    Mit links und rechts hat das Ganze wenig zu schaffen.

    Schnitthelm,

    ich pfeiffe auf sämtliche Zahlungen der Griechen,solange Mutti ihnen dazu das Geld pumpen muss.


    Die Vola bleibt noch lange hoch,aber wirf doch mal kurz einen Blick auf den Euro! Meinst Du das sei bloss unser Herr Jordan?

    Dank dem Professor für Spieltheorie aus Athen,wachen die Europäer auf.


    Die EU wird aus dem griechischen Desaster gestärkt hervorgehen.


    Dank Volatilität und Putkäufen machen Banken und Finanzindustrie wieder Umsatz.


    Kurz alles wird beser !



    Ich verkaufe nichts und wenn es fett weitersinkt,kaufe ich nach,auch mit Lombard,wie im Januar.


    Es gibt keinerlei Alternativen zu Aktien,es gibt einfach bessere und schlechtere Branchen und Unternehmen.

    Die Antwort

    als Antwort hat doch tatsächlich ein Compi alle paar Minuten 2 ROLs zu 99 Rappen verkauft.


    Die 246 Penner in der Ochsenscheuer zu Bern könnten doch eine Steuer PRO Transaktion von 50 Stutz einführen.



    Oder müssten dann all die armen IT-Fritzen Hungers sterben?

    Na Kroki,

    Du scheinst der ehrlichste Mensch in diesem Forum zu sein.Ein Einstandspreis von 1.87 ? ? ?


    Um 11.47 habe ich meine ROLs wiedermal verdoppelt. Bei 1 Stutz wird es schwer Geld zu verlieren.


    Mit ROL habe ich noch nie Geld verloren,aber sicher 4 mal Gewinn gemacht.



    Sollte ein Neuinvestor Deinen EP schlagen wollen,muss er den Finken mindestens den ganzen Laden abkaufen.

    Lieber Zufallsgenerator,

    oder wer Du auch immer bist.


    Bin zwar mit vielem nicht einverstanden,was Du postulierst.



    Aber Du bist fast der Einzige der konkrete Beispiele bringt,nur dank Dir findet hier manchmal eine Diskussion statt.



    Also lass Dir durch gewisse arrogante Forumsteilnehmer nicht die Laune verderben.


    Entscheidend ist nur der Kontostand.Wie immer im Sommer gehts halt eher runter, da kommen Griechenland und Co wie gerufen,um das Ganze zu begründen.



    Lass Dich einfach durch niemand provozieren,ich fände es schade,wenn Du wieder zum Schweigen gebracht wirst.



    PS: gewissen Antworten von TeeTasse muss ich voll zustimmen.

    Lieber MF,

    noch nie habe ich copy und paste verwendet und ich verstehe ignore so, das wenn ich einen user auf ignorstatus stelle,ich seine postings gar nicht mehr zu Gesicht bekomme. Und so gar nicht zitieren kann.



    muss ich mal ein forum gestalten,gibst dort auch keine smilys und selbstdarstellungen

    vorhin habe ich die Hälfte meiner BYD mit 73,8 % Gewinn verkauft.Keiner kennt den Verlauf der Börse.Ich rechne damit dass sich die Sommerflaute im schlimmsten Fall mit einem generellen Börsenrücksetzter vereinigt.( und sonst: je chante,et je suis gai )



    Reine Langfriststrategien können sich Leute leisten,die zuviel Geld haben.Aber die brauchen gar keine Börsenforen zu lesen.


    Die brauchen Scheuklappen.Manchmal verirre ich mich in einen Supermarkt.Liebe Langfristanleger,warum kann Nestle seine Mayonaise nur als Aktion loswerden,soll das ein Zeichen von Stärke sein.

    Aktien auf kredit ?

    Also ICH bin stolz wie ein Pfau,dass ich nach der Kursfreigabe,mit meinem Lombard Aktien auf Kredit gekauft habe.


    Die Summe war grösser als meine gesammte Altersrente in einem Jahr.


    derweil habe ich natürlich "rein zufälligerweise" auf dem Höchststand verkauft.Im Moment so bin ich so 20 % in Cash.


    Auch Langfristanleger müssen damit Leben dass es an der Börse eine SAISONALITÄT gibt.Nur ist nicht immer was mit Mai.


    Anfangs April 2014 stand Ascom bei 18.85 um dann bis in den Herbst auf gut 11 Stutz runterzutätschen.In meinem Fall brachte das Aussitzen einen möglichen Gewinnausfall in der Höhe einer Jahresrente.Darum hab ich kürzlich einen Teilverkauf realisiert.



    Lieber Leser, früher wurde bei cash seriös diskutiert.


    Über BRANCHENROTATION zum Beispiel !


    Was ist wahrscheinlicher im Frühjahr.Das Äpfel irgendmal faulig werden,oder das APEN unendlich weitersteigt.


    Wenn ein Konzern von der Börse mit 723 Milliarden bewertet wird,dann ist das doch eher der von Allen verleugneten Inflation geschuldet, als dass dieser Lifestilscheissdreck irgend eine Zukunft hat.


    Eigentlich wollte ich mir einen Bagger kaufen um mein Geld zu verlochen,aber jetzt geb ich meinem Betriebsnachfolger einen Kredit,soll er die Welt umgraben.


    Ich will lieber in den Frühling hinauswandern und die Zukunftsbranchen suchen.


    Falls Ihr zuviel Eier gespachtelt habt,besser auch wandern gehen um das Cholestrin zu verbrennen.

    Meine Erfahrung

    seit 11 Jahren verkaufte ich immer die Titel die stark gestiegen sind.


    Resultat: mein Pottaufeu bestand meist aus lahmen Enten.


    Die meisten von mir verkauften Titel stiegen fröhlich weiter.Auch ein Titel der 100 % gestiegen ist,kann sich noch problemlos vervierfachen.


    Entscheidend sind die Aussichten und eben WAS SOLL MANN DEN MIT DER KOHLE

    Lieber ZSC,

    wenn Du so weitermachst,kriegt ihr dann sogar noch von Ambri auf den Sack.



    Wenn Du Vorschläge machst, mit welchem Titel man reich wird,musst Du Dich nicht wundern, wenn die Leute nachfragen.



    Und Hand aufs Herz,für die von Dir vorgeschlagenen Werte, wird dem trillionair weder bei der FuW,noch an der Anlegermesse geholfen.