Posts by simon89

    Die nächste Konsolidierung wird gesunderweise sowieso wohl bald kommen.

    Mal schauen, wo wir Ende Februar stehen werden.


    Denkt daran: Nicht zu gierig werden! Sind schon einige Aktien hier drin schnell gestiegen und wieder in der Versenkung verschwunden, bevor man verkauft hat.


    edith: danke domtom01!

    Was für ein historischer Moment. Ich bin seit heute aus der Verlustzone raus ❤️. Mein EP von 7.14 ist erreicht.

    "Nur" noch drei Franken zu meinem ewig alten EP von 7Franken 😲. Hätte ich nicht mehr für möglich gehalten. Bin gespannt, ob die bis Ende März erreicht werden. Bei Biotech weiss man ja nie. Allen einen schönen Abend!

    bin gespannt, wie der kurs sich diese woche noch entwickelt. die pressemeldung von offizieller relief-seite fehlt ja auch noch.


    sehen wir eine rückkehr zur 30 oder versucht er gegen die 40 auszubrechen?


    wird sich der kurs nun stabil halten, bis eventuell die fda ein matchwort spricht? eine eua ist hier nicht sicher, sicher ist nur der tod. würde mich nicht wundern, wenn wir nochmals an der 30ig kratzen.


    kann hier was nachhaltiges entstehen? rollt der rubel bald?


    das medi scheint ja zu wirken, auch wenn ich schon ende dezember nach der einen meldung der meinung war, dass es kein wunderding ist. 'hochsignifikant' wäre bei mir eine prozentzahl um die 90% und mehr. aber ich bin ja kein profi.


    momentan scheint es so, dass der markt die meldung auch eher nüchtern positiv sieht. auch die amis drehen nicht durch. ist das ding schon gelaufen?


    wahrlich kein kursfeuerwerk heute. sind sicher einige enttäuscht, welche heute morgen noch von ganz anderen kursen träumten.


    lasse mich für die nächsten tage/wochen aber gerne eines besseren belehren und würde mich über einen positiven kursverlauf freuen.


    schönen abend euch :).

    18. März 2021


    Von Roll nutzt das durch die Pandemie beeinflusste Geschäftsjahr gezielt für umfangreiche Strukturanpassungen


    Download (248 KB, PDF)

    • Nettoerlöse in Höhe von CHF 212,2 Millionen
    • Geldfluss aus Betriebstätigkeit in Höhe von CHF 6,8 Millionen
    • Betriebsergebnis inkl. Sonderbelastungen in Höhe von CHF -16,6 Millionen

    Breitenbach, 18. März 2021 – Das Geschäft der Von Roll Gruppe wurde im Jahr 2020 durch externe Einflüsse negativ geprägt. Schwierige Umstände für unsere Kunden aufgrund der anhaltenden COVID-19-Pandemie führten zu einem deutlichen Nachfragerückgang in nahezu allen Produktsegmenten und Regionen.


    Die Von Roll Gruppe hat die Phase einer sich stark abschwächenden Weltkonjunktur konsequent genutzt, um weitere, gezielte Strukturanpassungen in Europa vorzunehmen. Hervorzuheben ist die Aufgabe von zwei Produktionswerken in Frankreich, die im Geschäftsjahr 2019 zwar noch rund CHF 50 Millionen zum Konzernumsatz beitrugen, jedoch seit Jahren hoch defizitär waren.


    Im Ergebnis sank der Nettoerlös im abgelaufenen Geschäftsjahr auf CHF 212,2 Millionen (2019: CHF 291,6 Millionen). Das Betriebsergebnis war überwiegend durch negative Buchwerteffekte aus den vorgenannten Strukturanpassungen belastet und lag bei CHF -16,6 Millionen (2019: CHF 9,8 Millionen). Das Nettoergebnis verschlechterte sich im gleichen Masse auf CHF -24,2 Millionen (2019: CHF 3,3 Millionen). Der Geldfluss aus Betriebstätigkeit lag bei CHF 6,8 Millionen (2019: CHF 12,6 Millionen).


    In den ersten Monaten des Geschäftsjahres 2021 verzeichnete die Von Roll Gruppe einen starken Auftragseingang und konnte ertragsseitig von den zuletzt umgesetzten Strukturanpassungen enorm profitieren. Für das laufende Geschäftsjahr 2021 erwartet der Konzern spürbare Umsatzzuwächse und ein deutlich positives Betriebsergebnis.


    https://www.vonrollgroup.com/d…tuelle-pressemitteilungen


    bin gespannt, wie die börse darauf reagiert. letzter abschnitt macht hoffnung. dass es verlust gibt, war meiner meinung nach +- im seuchenjahr zu erwarten.

    Brix hat am 12.03.2021 12:09 geschrieben:

    Quote

    simon89 hat am 12.03.2021 08:54 geschrieben:


    Willst Du damit sagen, er kennt bereits die Resultate der laufenden Studien ? Das ist doch absoluter Unsinn.

    Nein, will ich nicht. Falsche Annahme von dir.


    Die Frage stelle ich mir relativ nüchtern.


    Ich persönlich würde Relief einfach zum jetzigen Zeitpunkt kein Geld mehr nachwerfen.

    Die Bude verwirrt definitiv. Und das ist Gift an der Börse.


    Was ich mich allerdings auch frage:


    Welcher US-Investor ist so wahnsinnig und tut so was?!

    Echt bitter, zum wohl dümmsten Moment (0.18) verkauft und knapp eine Stunde später hätte mein EP 0.36 wieder geleuchtet. Seit August immer gehalten. Schade, habe ich keine Sitzung gehabt. Nichts machen wäre besser gewesen. Jenu, ich war ja immer skeptisch, aber die News so zu 'veröffentlichen' ist irgendwie schon dreist! Ich lösche Relief von meiner Watchlist. Wünsche den Verbliebenen viel Erfolg!

    Ich bin raus. Wieder einmal lernt uns diese Geschichte: Nichts ist sicher, nur der Tod.


    Bald geht das Zocken los.

    hans im glück hat am 07.02.2021 12:55 geschrieben:

    Quote

    da hast du recht. evenamide ist aber nicht sarizotan;)

    Stimmt, sind zwei Paar Schuhe.


    Hoffentlich haben aber beide nicht das selbe Schicksal ;].

    hans im glück hat am 07.02.2021 11:34 geschrieben:

    Quote

    den mutigen gehört die welt!

    Zwischen mutig und wahnsinnig ist ein schmaler Grad! Aber wen die Studiendaten wirklich gut sind, sehe ich ja vielleicht später meinen EP um die 7CHF wieder, haha. Dann wären wir wieder dort, wo ich im August 2012 'dank' dem Cashforum eingestiegen bin. Aber ernsthaft, daran glaube ich nicht. Darum werfe ich da kein Geld nach, ist mir zu riskant und zu viel Vertrauen verspielt worden. Aber als Zock für einen Unvoreingenommenen, why not!


    Allen einen schönen Sonntag!

    Zeitnah?


    Es hiess doch Ende Januar bis Anfangs Februar.


    Anfangs Februar ist natürlich relativ, aber bis Ende Woche gebe ich ihnen dann schon noch ;).

    seabird hat am 02.02.2021 21:16 geschrieben:

    Quote

    Nach allem was die meisten von uns in den letzten Monaten durchgemacht haben (emotional *mail1* hoch und tief) ist es spannend die ersten Seiten dieses Forums zu lesen. Dort hat man sich noch darüber gefreut, dass die Aktie nun knapp über einen Rappen gegangen ist.... Die guten alten Zeiten...


    Allen gute Geduld!

    Ich verfolge die Firma schon seit Jahren, von einem Investment habe ich in der Vergangenheit allerdings immer abgesehen. Zu suspekt war mir der Werdegang dieses Unternehmens. Im Mai habe ich es mir dann kurz überlegt, aber dann kam der Studienschock bei Newron. Dies hat meine Investitionslust bei Relief zu Nichte gemacht. Wollte nicht schon wieder auf die Schnauze fallen.


    Bin dann trotzdem im August eingestiegen, 0.36.


    Uns sollte einfach nochmals bewusst sein, dass eine wirklich üble Meldung unseren Buchgewinn über Nacht vernichten könnte und wir uns wieder auf dem Kursniveau, welcher vor einem Jahr geherrscht hatte, befinden könnten.


    Solche Investments sind nie sicher, auch wenn erste Erfolgsmeldungen vielversprechend klingen.


    Aber was mich fast als langjähriger Forumsuser noch mehr interessieren würde:


    Wo ist eigentlich Krokodil :(?