Posts by Aurifex

    Heute wieder köstliche Beiträge. Hat das mit dem Montag zu tun oder liegen hier bei einigen die Nerven wieder blank?


    Kurze Frage, wer ist denn von euch bei Newron noch investiert?


    Wenn man dem Halbjahresbericht von morgen nicht entspannt entgegen schauen kann, sollte man die Shares aber schleunigst verkaufen. Diese Leute sollen sich auch gleich überlwgen ob sie nicht lieber ins Casino gehen wollen... Dort hat man schneller Gewissheit, ob die "Investition" sich gelohnt hat oder nicht...*biggrin*

    Grunsätzlich bin ich auch eurer Meinung was die Kommunikation bzgl. US-Sublizenzierung angeht. Jedoch, Ad-hoc hin oder her, Zambon wird ja diese Meldung kommunizieren. Deshalb schliesst sich die Ad-hoc Regelung ja aus, oder? Und bei AMS hat man ja auch nicht kommuniziert, dass Apple als Kunde abgesprungen ist, obwohl auch kursrelevant... Es gibt immer einige Schlupflöcher, solche Regelungen zu umgehen.


    Des Weiteren kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass man so eine News an Tagen kommuniziert, wo die Volatilität um einiges höher ist als sonst, und die Börsenkurse nur an einem Tag um die 7-10% tauchen. Das würde ja völlig verpuffen. Ob die News jetzt mit dem Halbjahresbericht kommen werden oder nicht, ist offen. Ich persönlich würde es begrüssen, da der Kursverlauf die letzten Monate nicht wirklich schön war.


    Ich bin und bleibe long, denn gegen Ende Jahr wird es mit grösster Wahrscheinlichkeit wieder gen Norden gehen, davon bin ich überzeugt. Es stehen einige News an, die noch folgen werden... Stay tuned, es bleibt spannend!


    PS: Es ist bekannt, dass die Swissmedic die letzten Jahre am Anschlag ist. Des Weiteren ist die Schweiz für den Umsatz von Xadago nicht wirklich der Rede wert, weshalb dies nicht mehr als eine Randnotiz sein wird.


    Wünsche allen noch ein schönes Wochenende!

    Newron Strategie

    Liebe Newron Community


    Bevor ihr hier an dem Aktienkurs von Newron verzweifelt, versetzt euch mal in die Lage von Newron und denkt mal darüber nach, was für Ziele und Strategie ihr als Newron CEO verfolgen würdet!


    Jemand hat hier geschrieben, dass das Marketing und die Kommunikation zu bemängeln seien. Dem kann ich mich teilweise anschliessen. Wir müssen jedoch bedenken, dass Newron keine Novartis und auch keine Roche ist. Was ich damit sagen will, ist, dass die Mittel bei Newron endlich sind. Deshalb müssen sie das Kapital, welches sie unter anderem auch von uns bekommen haben, intelligent und effektiv einsetzen, denn die Forschung ist teuer. Bitte vergisst nicht, dass Newron immer noch ein Forschungsunternehmen ist, welches seine Mittel bedacht und zielorientiert ausgeben muss. Deshalb kann man hier nicht Unsummen von Geld für Marketing und Kommunikation "verprasseln" - zumindest noch nicht. In dieser Phase ist es essenziell, Erfolge in der Forschung zu erzielen, denn nur dadurch bekommen wir die ersehnte Wertsteigerung, die wir uns alle wünschen. Bezüglich Bedenken zur Wirkung von Xadago kann ich nur sagen, dass es das erste Medikament seit über zehn Jahren ist, dass zugelassen wurde. Schon dieser Gedanke an sich sollte eigentlich einem glasklar vor Augen führen, welche Leistung hier von Newron an den Tag gebracht wurde - ein Meilenstein für Newron und seine Aktionäre. Die Zukunft wird uns zeigen, wie erfolgreich Xadago sein wird. Das es wirkt, ist unumstritten. Ich bin sehr zuversichtlich!


    Nun, was sind die nächsten Schritte, die ihr als CEO verfolgen würdet? Gibt ihr euch mit der Zulassung von Xadago zufrieden? Nein, natürlich nicht. Ihr wollt euer Unternehmen von einem Forschungs- zu einem voll integrierten Pharmaunternehmen entwickeln. Das Fundament habt ihr mit der Zulassung und den Meilensteinzahlungen sowie zukünftigen Umsatzbeteiligungen von Xadago erbaut. Dies ermöglicht es euch, das eigentliche Ziel, die Entwicklung von Orphan Drugs und weiteren Medikamenten in der Pipeline, zu verfolgen. Dabei wollt ihr diese Medikamente zukünftig selber vermarkten, weil dies mehr Gewinn bedeutet und gleichzeitig auch grössere Wertsteigerung erzielt werden kann. Das Ganze kann nicht von heute auf morgen erzielt werden - ist bei einem Hausbau dasselbe. Doch die "Goodies" die man für die Entwicklung von Orphan Drugs bekommt (habe in einem älteren Beitrag darüber geschrieben), sind sehr verlockend und können zu einer schnelleren Zulassung als gewöhnlich führen. Und wenn man nun an die Vorzüge (Peak Sales im Millionenbereich, Chance übernommen zu werden, Exklusivrechte, etc.) solch eines Orphan Drugs denkt, wird es mir gleich warm ums Herz. Auch hat man einen mächtigen Investoren (Investor AB) an Bord, der einem den Rücken stärkt und langfristig orientiert ist. Man beachte nur, wie viele Mittel Investor AB zur Verfügung hat und was für ein Geflecht dahinter steckt... Ja, gell, sehr eindrücklich!


    Diese Strategie und diese Ziele haben mich davon überzeugt, in diese Firma zu investieren. Klar, die Risiken sind da, dafür ist auch die mögliche Rendite sehr hoch. Wer keine hohe Volatilität verträgt, der ist bei Newron Fehl am Platz. Jeder möchte aber die maximale Rendite erzielen, denn die Gier ist manchmal stärker als der Verstand. Das kann schief gehen, wenn man keine Geduld hat. Alles andere ist zocken. Hiermit möchte ich euch nur ein paar wenige Denkanstösse geben, damit das Wesentliche nicht vergessen geht.


    Ich selber war fest davon überzeugt, dass Zambon noch Ende Juni den US-Sublizenznehmenr kommunizieren wird. Da kamen aber die Griechen mit ihrer Schuldenkrise dazwischen. Und deshalb - nehme ich an - hat man die Kommunikation verschoben. Danach haben sich die Chinesen verzockt und wieder - nehme ich an - hat man die Kommunikation verschieben müssen. Nun ist es der ideale Zeitpunkt die Kommunikation mit dem Halbjahresbericht von Newron rauszulassen!


    Allen Investierten weiterhin viel Geduld!


    Grüsse,
    Aurifex

    Crash


    Was geht denn hier ab... Unglaublich wie bei einigen der Verstand aussetzen kann, einfach eine SL zu setzen. Vor allem an so einem Tag wie heute. Die Übertreibung wird hier von einigen grossen Institutionellen und Hedgefonds unterstützt, in dem sie ihre Aktien auf den Markt schmeissen um dafür billige Call-Optionen einzusammeln und um danach fett abzukassieren, in dem sie die Shares zurückkaufen und die Kurse später wieder hochtreiben. Das Unglaubliche daran ist, dass sie die Shares eventuell noch günstiger als beim Verkauf bekommen, weil einige Kleinanleger in die Hosen machen und ihre Shares zu Spott-Preisen verkaufen oder unnötige SL's setzen. Kleinanleger werden immer hinters Licht geführt und abkassieren tun immer die Grossen. Es ist immer wieder die selbe Geschichte. Man sagt ja nicht grundlos, dass sich die Geschichte immer wieder wiederholt.


    Egal, mir soll's recht sein, ich konnte nochmals aufstocken und sage danke für den schönen Rabatt. Ab September gehts wieder aufwärts. They sell in may and go away. But remember, the always come back in september! Ende Jahr 40 - 45 mindestens!

    stratos hat am 14.07.2015 - 09:10 folgendes geschrieben:

    Quote

    Aurifex Genau. Kleine Korrektur (ich meinte es seien 12 Jahre Marktexklusivität gem. CH gesetz bei Frauen/Kindern

    Hi Stratos, ich denke, dass in der Schweiz noch keine Marktexklusivität für Orphan Drugs besteht. Im Moment hat man nur ein schnelleres Zulassungsverfahren und gewisse Gebührenerleichterungen (da sehr kleiner Markt...). Man ist jedoch trotzdem an einer Revidierung der betreffenden Heilmittel-Gesetze dran und da ist die Rede von 10 Jahren. Ob da eine Unterscheidung zw. Männern und Frauen/Kindern gemacht wird weiss ich nicht. Das erscheint mir aber unlogisch. Wenn dem nicht so ist, dann bin ich um ein Update dankbar.


    In der EU (Marktexklusivität nach Art. 8 der VO 141/2000/EG) und USA (habe den Gesetzesartikel nicht gerade zur Hand) hat man eine Marktexklusivität von 10 Jahren. Marktexklusivität heisst, dass man der Einzige ist, der ein Medikament für die betreffende seltene Krankheit für zehn Jahre vertreibt – ohne Konkurrenz! In diesem Sinne ist es auch eine "Monopol-Stellung" für diesen Zeitraum.

    stratos hat am 14.07.2015 - 08:54 folgendes geschrieben:

    Quote

    @ arrow Newron dürfte nach Abschluss der nächsten Studien die Fühler ausstrecken, wie gesagt es kann schnell gehen. Zudem will Newron Sarizotan selbst vermarkten, was zur Folge hat, dass sie alle Gewinne selbst einsacken. Macht euch einmal paar Gedanken in dieser Hinsicht. Nur ein Gratistipp von mir.

    Das ist so. Newron möchte dieses Medi selber vermarkten. Dazu haben Sie ja auch extra eine neue Gesellschaft in den USA gegründet. Das macht bei Sarizotan auch Sinn, denn die Menge die abgesetzt wird ist relativ klein, die Preise aber relativ hoch da man Marktexklusivität durch den Orphan Drug Status hat (für 10 Jahre) und somit auch die Preismacht. Wie du schon geschrieben hast, sind die Einnahmen dadurch enorm höher! Was das für eine Wertsteigerung sein kann, kann sich jeder selber vorstellen...

    Orphan Drug - Sarizotan

    Schöne News heute Morgen, die waren aber auch nach der Positiven Empfehlung von EMA zu erwarten. Die Spatzen haben es ja schon von den Dächern gezwitschert.


    Ich persönlich werde nicht ein Stück von meinen Shares verkaufen. Diese Bude ist eine reine Goldgrube. Folgende Gründe sprechen gegen einen Verkauf:


    - Newsflow ist gewährleistet.


    Swissmedic Zulassung


    Sublizensierung Xadago USA


    Definitiver Orphan Drug Status EMA für Sarizotan


    Studienergebnisse NW-3509


    Lancierung von Xadago in weiteren Ländern und ev. erste Verkaufszahlen


    Halbjahresbericht im September


    Im Dezember Zulassung Xadago in den USA


    - Börsenumfeld ist wieder viel freundlicher. Das Grexit Thema wird Ende Woche nun definitv abgeschlossen, wenn die Regierungen ihr OK geben. Die Chancen sind hoch das es klappt. Zudem haben sich die Asiatischen Börsen wieder beruhigt und erholen sich kontinuierlich. Liebe Leute, wir stehen wahrscheinlich vor einer Sommer-Rallye!


    In diesem Sinne auf einen guten Start heute und einen positiven Kursverlauf für unsere Goldgrube Newron. Mögen die Bomben explodieren! *bomb* *dance4*

    Newron


    Endlich, der lang ersehnte Rebound. Die Geduldigen freuts, denn nicht umsonst haben wir Geduld gepredigt. Jetzt müssen nur noch die Zittrigen und Kapi wieder einsteigen, dann gehen wir über die 30... Die Stimmung im NWRN Thread ist im Moment auch noch nicht euphorisch, was ebenfalls ein gutes Zeichen ist... Für diejenigen, die drin geblieben sind freuts mich, für die Zittrigen hoffe ich, dass Sie noch frühzeitig eingestiegen sind und damit über ihren "falschen Stolz" hinweg schauen konnten... Emotionen sind an der Börse Fehl am Platz.


    Wo sind die Trader, die jeweils mit einer Hälfte traden? Würde mich interessieren, ob diese Strategie aufgegangen ist...


    Die, die noch nicht bei NWRN an Bord sind, empfehle ich schleunigst aufzusteigen! Wir sind erst am Anfang einer langen Reise nach Norden... *clapping*


    Nächste News: Swissmedic Zulassung und die lang ersehnte Sublizensierung USA für XADAGO (wurde eigentlich Ende Juni fällig, wurde aber sicherlich wegen der ganzen Grexit-Thematik verschoben)!


    Ich bin froh, dass ich noch ein paar Shares zu 24 kaufen konnte. Habe nicht gedacht, dass ich die nochmals so billig bekomme.


    GO NEWRON und allen Investierten weiterhin viel Geduld!


    EDIT: 17:09 Die 30 wurde geknackt... Jetzt noch ein bisschen Action zum Schluss. Da kann ich nur noch sagen:


    *bomb* *bomb* *bomb* *bomb* *bomb*

    Aktienheini hat am 10.07.2015 - 15:04 folgendes geschrieben:

    Quote

    Bin mit Verlust raus und hab in Newron reinvestiert. Werde Cytos weiterverfolgen, aber hab jetzt den kleinen Aufschwung dazu benutzt, um rauszugehen, bevor das Ganze auf 0.25 und Ähnliches sinkt. Hoffe es natürlich nicht, aber habe kein gutes Gefühl mehr. Bauchentscheid.

    Sehr gute und weise Entscheidung von dir! *good*

    Master6969 hat am 10.07.2015 - 09:55 folgendes geschrieben:

    Quote

    Da wurde aber schön gekauft [Blocked Image: http://www.cash.ch/sites/all/modules/contrib/smiley/packs/kolobok/smile.gif] Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die .... kommen [Blocked Image: http://www.cash.ch/sites/all/modules/contrib/smiley/packs/kolobok/smile.gif]

    Meinst du die: *bomb* *bomb* *bomb* *bomb* *bomb* *bomb* *clapping*


    Wenn die 28 geknackt wird, dann gehen wir auf die 30 zu! Mal sehen was der Tag noch bringt. *smile*

    China

    @ Ghost: Sehr konstruktiver Beitrag! Man hätte es nicht besser schreiben können.


    @ China: Dieser Crash ist in gewisser Hinsicht auch ein bisschen vorprogrammiert gewesen, denn wie Ghost schon geschrieben hat, sind ungefähr 80-85 % Privatanleger, die investiert sind. Das zieht eine hohe Volatilität nach sich und somit auch grosse Nervosität. Aus diesem Grund sehe ich keinen wirklichen Zusammenhang oder Einfluss mit/auf die EU/US-Börsen. Ich persönlich denke auch, dass kapitalkräftige Investoren beim Crash mithelfen, denn die können die Privatanleger durch ihre grossen finanziellen Mittel schnell verunsichern und Angst und Schrecken verbreiten. Je höher der prozentuale Privatanleger-Anteil, desto volatiler und nervöser ist der Handel. Das sieht man ja auch bei Newron selbst... Am Schluss profitieren immer die Grossinvestoren...


    Newron hält sich im Moment recht gut.


    Wünsche allen weiterhin einen kühlen Tag.


    Grüsse,


    Aurifex

    Grossaktionär trennt sich von Anteilen

    Es gehen Gerüchte um (gemäss Meldung von AWP Finanznachrichten um 10:04 Uhr), dass sich anscheinend ein Schweizer Grossaktionär von Anteilen trenne... Die grössten Aktionäre sind die Patinex-Gruppe von Martin Ebner (ca. 25% im Februar 2013) und die UBS (ca. 4.86% im April 2015).


    Vielleicht will man damit nur noch mehr Öl ins Feuer giessen... Wünsche den Investierten viel Geduld und starke Nerven!

    Miguelito hat am 01.07.2015 - 11:47 folgendes geschrieben:

    Quote

    Na ja die News für die Lizensierung in den USA muss ja von Zabon kommen und erst dann kann Sie Newron auch komunizieren, gehe im Moment von keinen News aus, wäre auch froh wenn keine kämen die würden sofort verpuffen bei der angespannten Lage.


    Gestern haben überigens fast alle Bitechs ordentlich zugelegt die davor gebeutelt wurden

    Ja, Nasdaq Biotech Index (NBI) +2.22% *good*

    Ich habe auch gestern mit News gerechnet... Aber durch die ganze Griechenland Thematik ist es vielleicht besser, wenn man News erst dann kommuniziert, wenn sich das Ganze ein bisschen gelegt hat. Ansonsten würde es ins Nirvana verpuffen, was wir ja in Vergangenheit mehrmals feststellen mussten (z.B. Kommunkation von Studienphasen bei Mindestkurs-Aufgabe im Januar...). Offensichtlich haben die Verantwortlichen dazugelernt.


    Zusätzlich könnte jederzeit die Zulassung in der Schweiz durch Swissmedic kommuniziert werden. Es bleibt die nächsten Tage auf jeden Fall spannend.

    Aufgepasst, im Verlaufe des Tages wurden grössere Blöcke gekauft. So wie es aussieht, nimmt Nwrn nochmals Anlauf... OB gegen oben sieht gut aus. Könnte schnell über 28 sein. Ob da was im Busch ist?

    Miguelito hat am 29.06.2015 - 11:16 folgendes geschrieben:

    Noch ist es ja nicht beschlossene Sache, aber es sieht immer mehr nach einem Grexit aus... Was für Konsequenzen ein definitiver Grexit haben wird, das weiss im Moment noch keiner. Die Zeit wird es uns zeigen.

    Nachkaufen

    Die Börsianer nutzen heute die Gelegenheit zu Dumpingpreisen nachzukaufen. Ich konnte auch nicht widerstehen und habe mich mit weiteren Shares eingedeckt. Bei Newron wurde bei 26.00 ein Block von 11K einfach so weggesprengt. Ein positives Zeichen! SMI erholt sich langsam wieder, die Panikmacher sind verstummt... Ich denke, viele sind auch froh, dass bzgl. Grexit nun ein wenig mehr Klarheit herrscht und haben auch damit gerechnet.