Posts by orion

    Das in Mailand ansässige Unternehmen Newron Pharmaceuticals hat „außergewöhnliche“ Einjahresergebnisse aus der Studie 014/15 zu Evenamide als Zusatz zu Antipsychotika zur Behandlung behandlungsresistenter Schizophrenie (TRS) gemeldet.


    Die Daten zeigten, dass die Behandlung mit Evenamide mit einem anhaltenden klinisch signifikanten Nutzen verbunden war, der im Verlauf der einjährigen Behandlungsdauer zunahm.


    Darüber hinaus wurde die Zugabe von Evenamid zu Antipsychotika gut vertragen, mit einer geringen Inzidenz behandlungsbedingter unerwünschter Abbrüche und ohne Muster motorischer oder ZNS-Symptome, Gewichtszunahme, sexueller Dysfunktion oder Labor-/Elektrokardiogramm-(EKG)-Anomalien.


    Bei mehr als 70 % der Patienten kam es zu einer klinisch bedeutsamen Verringerung der Schwere der Erkrankung. Eine Überprüfung der Wirksamkeitsdaten ergab, dass die Behandlung mit Evenamide dazu führte, dass etwa 50 % der Patienten nach einem Jahr keines der Schwerekriterien des Protokolls mehr erfüllten, die zur Diagnose von Behandlungsresistenz herangezogen wurden.


    Ein unerwartetes Ergebnis war, dass 25 % aller Patienten eine „Remission“ erreichten, die noch nie zuvor bei TRS-Patienten beschrieben wurde.


    Die Ergebnisse unterstützen den Beginn einer Phase-III-Studie mit zwei Dosen Evenamide (15 mg und 30 mg zweimal täglich) als Zusatzbehandlung bei Patienten mit TRS.


    Professor John Kane, Professor für Psychiatrie und Molekulare Medizin an der Donald and Barbara Zucker School of Medicine, Hempstead New York, kommentierte diese Ergebnisse wie folgt: „Trotz der Tatsache, dass diese Ergebnisse aus einer offenen Studie stammen, die größtenteils in Indien durchgeführt wurde, Die kontinuierliche Verbesserung aller Wirksamkeitsmessungen bei TRS-Patienten über ein Jahr hinweg,

    zusammen mit der Feststellung, dass sich die Verbesserung bei etwa 50 % dieser Patienten so weit verbesserte, dass sie die Kriterien für TRS nicht mehr erfüllten, ist äußerst ermutigend.


    „Darüber hinaus ist die Feststellung, dass 25 % der TRS-Patienten eine Remission erreichten, sehr überraschend. Diese Ergebnisse sollten dazu führen, dass die Durchführung einer placebokontrollierten internationalen Studie beschleunigt wird, um diese Ergebnisse zu reproduzieren.“

    Wallstreet Forum

    conference call


    Ergebnisse der ersten Zulassungsstudien mit Evenamide für Patienten, die noch nicht behandlungsresistent sind, Ende Q1 2024

    - Weitere Neuigkeiten in den nächsten 3, 6 und neun Monaten (Verpartnerung und Beginn der Zulassungsstudien bei behandlungsresistenter Schizophrenie)

    - Liquiditätsreichweite bis Q3 2023

    - Weber hebt die Tatsache hervor, dass es viele Übernahmen im Bereich Schizophrenie gab. Er weist darauf hin, dass dies immer ein mögliches Ergebnis für Newron sein könnte, ob wir es wollen oder nicht.

    - Jedes leicht innovative Medikament im Bereich Schizophrenie wird ein Blockbuster sein

    - Newron wäre das erste Unternehmen, das ein zugelassenes Medikament als Zusatztherapie hat.

    - In Barcelona und Toronto fanden zwei Treffen mit den Meinungsführern im Bereich Schizophrenie statt: Das einhellige Feedback ist, dass sie völlig verblüfft sind: Wenn dies durch die kommende Zulassungsstudie bestätigt werden kann, kann dies wirklich das Behandlungsparadigma bei behandlungsresistenter Schizophrenie verändern

    - Es gibt drei mögliche Wege, um das Medikament auf den Markt zu bringen:

    1) Finanzierung durch Eigenkapital oder Partner, die die Studien finanzieren und im Gegenzug zukünftige Einnahmen erhalten.

    2) Lizenz-Partnering: Entweder global (vielleicht will man sogar von der reinen Schizophrenie auf bipolare oder Cluster-Indikationen (?) expandieren -> höheres Marktpotenzial, Blockbuster wird zu Mehrfach-Blockbuster) oder gestaffelter Lizenzierungsansatz (zuerst Asien und Europa und nach zusätzlichen Datenpunkten USA usw.) -> wahrscheinlich am besten für Aktionäre

    3) Übernahme

    - Der Prozess mit potenziellen Partnern dauert schon eine ganze Weile an. Eine beträchtliche Anzahl von Partnern wurde ständig aktualisiert. Die Geschäftsentwicklung hat potenzielle Partner über die heute bekannt gegebenen Informationen informiert. Es werden noch mehrere Partnering-Veranstaltungen stattfinden, um interessierte Partner persönlich zu informieren. Bestens vorbereitet.

    - Wir haben die Optionen breit gestreut: globale Partner, die auf die Ergebnisse der Studie a8 warten, regionale Partner, die die Ergebnisse sehen wollen und bereit sind zu diskutieren. Lokale Partner nur für lokale Rechte. Gespräche mit Partnern, die an der Finanzierung von Studien interessiert sind. Nächste Wochen: Der Gewinner nimmt uns.

    - Dem Unternehmen wird das Geld nicht ausgehen. Es ist uns klar, dass die Aktionäre sehr empfindlich auf Verwässerung reagieren -> keine gültige Option.

    Sorry, ist möglicherweise etwas wirr geschrieben (Notizen durch Deepl übersetzt). Wichtig für mich war jedoch, dass er sehr überzeugend scheint. Dass Gespräche im Gange sind, dass sie gute Ergebnisse vorweisen, und diese - wenn erneut bestätigt - einen massiven Wert generieren können. Ebenso bin ich zuversichtlich, dass bald erste Partner (ich glaube an gestaffelte Lizenzierung oder Übernahme) präsentiert werden. Der Cash-Bestand reicht aus. Es wird zu 95% keine Kapitalerhöhung geben.


    Wer jetzt bei diesen Super Studiendaten nicht bei Newron einsteigt kann man nicht mehr helfen einmalige Chance viel Geld zu verdienen. 👍

    Viele Investoren sehen nicht alles so positiv wie es teilweise im Forum beschrieben wird!

    Der Kurs lügt nicht darum war der Verlauf bei 6 Fr. Super auch wenn das nicht alle einsehen! 👍😉

    Bei mir ist es Spass, aufgrund der Reaktionen bei euch offenbar bitterer Ernst. Ich kann es verstehen, von über CHF 30 auf fast CHF 1 und dann ein Trostpflaster bzw. Strohhalm, wer noch nicht geschmissen hat..... das ist in etwa die Geschichte von Newron in Kurzform. Fortsetzung der Geschichte: auf den Strohhalm folgt das definitive Aus in etwa wie bei Evolva.

    Ein Umsatteln auf Kuros ist sicher eine gute Idee, aber da haben halt Sturköpfe so ihre Mühe.........

    So jetzt lass ich euch wieder gegenseitig Mut zu sprechen "alles wird gut".

    Ja wir wissen es du hast bei 6Fr.-wieder den Abgang bei Kuros verpasst aber schreib doch den Frust auf der Kuros Seite aber dort wirst auch nicht ernst genommen. 🥴

    Man kann auch hier die Aktie pushen wie man will aber ist nicht immer alles Gold was glänzt!!!

    Die 6 Fr. war eine gute Möglichkeit zum verkaufen. 👍😉

    Erst wenn die Studie 008 mit Placebo ausgewertet und gute Daten bringt ist ein Aktienkurs von +50Fr. möglich aber da müssen wir noch bis März/ April warten.

    Zeitplan vom Weber ist wieder 6 Monate nach hinten verschoben 👎🥴

    :) nah jah, ein kleiner Konkurrent aus den USA, mit MK von ca. 7 Mrd USD...

    Ein Mangel an Daten nach fünf Wochen gibt Anlass zur Sorge, heißt es in der Überprüfung, die besagt, dass das Medikament „vielversprechend“ zu sein scheint, aber im Vergleich zu älteren Medikamenten einen nicht schlüssigen Netto-Gesundheitsvorteil aufweist. Karuna führt derzeit zwei Phase-3-Studien durch, die sich damit befassen langfristige Sicherheit und Wirksamkeit des Arzneimittels.“


    „Damit ist KarXTs engster Konkurrent Evenamide, das Glutamat moduliert und spannungsgesteuerte Natriumkanäle blockiert und sich derzeit in der Spätphase der Erprobung für Patienten mit behandlungsresistenter Schizophrenie als Ergänzung zu aktuellen Therapien und als Monotherapie für diejenigen befindet, die es nicht tun.“ „Reagiert nicht auf aktuelle Medikamente.“


    Der größte Rivale zu KarXT ist Evenamide! Newron ist nicht einmal 100 Mio. an der Börse. Karuna ist 7 Milliarden wert!!!

    Konkurrenz für Newron 😬


    News von Karuna Therapeutics
    Karuna Therapeutics Announces U.S. Food and Drug Administration Accepts New Drug Application for KarXT for the Treatment of Schizophrenia

    29.11.23 12:30 Uhr

    Karuna Therapeutics, Inc. (NASDAQ: KRTX), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich der Entdeckung, Entwicklung und Bereitstellung transformativer Medikamente für Menschen mit psychiatrischen und neurologischen Erkrankungen widmet, gab heute bekannt, dass die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) ihren Antrag auf ein neues Arzneimittel angenommen hat (NDA) für KarXT (Xanomeline-Trospium) zur Behandlung von Schizophrenie bei Erwachsenen. Dem Antrag wurde ein PDUFA-Datum (Prescription Drug User Fee Act) vom 26. September 2024 zuerkannt.

    „Wir freuen uns, dass die NDA für KarXT angenommen wurde, und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der FDA während des Prüfverfahrens“, sagte Bill Meury, Präsident und CEO von Karuna Therapeutics. „Es besteht ein erheblicher Bedarf an neuen Behandlungsoptionen.“ bei schweren psychischen Erkrankungen. Im Falle der Zulassung könnte KarXT eine der wichtigeren neuen Produkteinführungen in der Neuropsychiatrie sein, da es einen neuartigen pharmakologischen Ansatz für die Behandlung von Schizophrenie bietet.“

    ev.etwas für Rlf


    Nicht nur in China- Mykoplasmen: Seit Corona schlummernde Bakterien sind zurück

    Nach über drei Jahren «Quasi-Abwesenheit» sind sie in der Schweiz nun wieder präsent: Sogenannte Mykoplasmen, die Lungenentzündungen verursachen können. Derweil kämpft China mit gehäuftem Auftreten von Lungenentzündungen. Ein Zufall?

    Heute, 20:35 Uhr

    Was ist passiert in der Schweiz? Mykoplasmen sind zurück. Das belegt eine Studie eines internationalen Forschungsteams, die im Fachblatt «The Lancet Microbe» veröffentlicht wurde. Sie untersuchte 45 Standorte in 24 Ländern in Europa, Asien, Amerika und Ozeanien. Dabei kam eine Infektion mit dem Bakterium in Europa und Asien signifikant häufiger vor. «Auch in der Schweiz gibt es seit Oktober eine deutliche Zunahme», sagt Patrick Meyer Sauteur, Studienleiter und Infektiologe am Kinderspital Zürich.

    Was sind Mykoplasmen?

    [Blocked Image: https://www.srf.ch/static/cms/images/640w/407983d.jpg]Legende:3D-Illustration von Mykoplasmen.IMAGO/AGEFOTOSTOCK

    Mykoplasmen (Mycoplasma pneumoniae) sind Bakterien, die bei Kindern und Jugendlichen häufig Atemwegserkrankungen auslösen. Das Bakterium kommt weltweit und nur beim Menschen vor. Ausbrüche verlaufen meist mit Häufungen beispielsweise in Familien, Schulen oder Militäreinrichtungen. Die Übertragung des Bakteriums erfolgt hauptsächlich über Tröpfchen in der Luft und gelegentlich auch über Gegenstände.

    Was ist passiert in China? China kämpft derzeit mit einem gehäuften Auftreten von Lungenentzündungen. Laut dem China-Korrespondenten Samuel Emch sind Kinderspitäler und -abteilungen teils überfüllt und es kommt zu Wartezeiten. Dazu postete der US-Epidemiologe Eric Feigl-Ding ein Video auf *secret*