Posts by tetoga

    Den Ball mal flach halten...

    suchender hat am 15.02.2012 - 10:27 folgendes geschrieben:

    ...und objektiv bleiben.


    Diese 'Kurszielerhöhungen' bieten nun gewiss nicht allzuviel Raum nach oben!


    1er underweight, 3 neutral und 2 auf buy. Naja - was erwartet ihr denn?


    Meiner Meinung nach ist das organische Wachstum von Syngenta beschränkt, obwohl sie stets (ambitiöses) Prozent-Wachstum angeben resp. als Ziel setzen.


    Ohne eine sinnvolle Übernahme (welche auch immer), sehe ich hier nur wenig Potential für die von euch erhoffte Kurssteigerung!


    Ich möchte anfügen, dass mir persönlich Syngenta einer der liebsten Blue Chips ist!



    tetoga

    Goldpreis bei WR von USD

    Hallo MF.



    Es gibt ja bekanntlich keine dumme Fragen...


    Demnach stelle ich mal eine - für Dich sicher ganz einfach zu beantwortende - Frage:


    Was geschieht mit dem Goldpreis, wenn die USA zur Schuldenreduzierung eine WR durchführt, sprich den Dollar abwertet - sagen wir um 50%?


    Da der Goldpreis ja in USD gehandelt wird, müsste er ja eigentlich ebenfalls um 50% fallen.


    Und falls dem so ist, dann hätten ja alle physischen Goldbestände ebenfalls nur noch 50% ihres Wertes...und demnach wäre ein Verkauf NACH einer WR (wie Du ja geschrieben hast, dass Du dann Dein Gold verkaufen würdest) viel zu spät...



    Oder sehe ich das völlig falsch ('mea culpa' als Ignorant :oops:?)

    Hallo MF.



    Ich habe mal eine persönliche Frage an Dich:


    Du behauptest seit jeher steif und fest, dass Du Deine Goldreserven :love::love: nicht veräusserst.


    Soweit so gut.


    Doch ich nehme mal an, dass auch DU irgendwann an ein Limit kommst, bei welchem Du - vernunftshalber - verkaufen wirst...


    Ausgehend nämlich von der jetzigen Situation:


    ...wahrscheinliche steigende Inflation


    ...tiefe Zinsen


    ...Schuldenproblemtik


    ...dazu das FED-Statement 'faktische Null-Zinspolitik bis Ende 1014...'



    Doch es ist gerade der letzte Punkt, wegen dem ich dies schreibe:


    Es ist doch anzunehmen, dass WENN die FED so ca. anfangs 2014 (wie wir im Moment annehmen können) ihre Kommentare zur Zinspolitik anzupassen beginnen wird (sprich baldige Erhöhung der Zinsen), sich auch die Goldpreise wieder richtig Süden bewegen werden...


    Würdest Du in einem solchen Fall verkaufen, wenn z.B. Gold bei oder > 2500$ pro Unze liegen würde, resp. hast Du überhaupt ein 'Unzenziel', bei welchem Du verkaufen würdest?



    Gruss


    tetoga

    GD200 gehalten



    So wie's scheint, hat Gold die GD200 um 1637 USD erfolgreich verteidigen können.


    Die heutige Ankündigung der FED die Niedrigzinspolitik mindestens bis Ende 2014 durchzuziehen, hat den Dollar unter Druck gesetzt und im Gleichschritt dazu Gold einen Schub verpasst.


    Aktuell: 1695


    http://www.cash.ch/news/boerse…_ende_2014_af-1127023-450


    Mal schauen, wie's nun weitergeht.


    Ich bin jedenfalls weiterhin bullish!



    tetoga

    MarcusFabian hat am 19.01.2012 - 18:24 folgendes geschrieben:

    Sorry, aber jetzt hört's bei mir endgültig mit dem Verständnis für den 'freien Markt' auf!!!


    Es kann, es darf doch nicht sein, dass bei einer kontinental, international so bedeutender Angelegenheit solche Mechanismen spielen dürfen:


    Spekulieren auf eine Staatspleite mit x Milliarden, diese noch versicherungstechnisch absichern können und dank einer spekulativen Mehrheit das Ganze noch beeinflussen, ja sogar steuern können?


    Nein, nein, das ist wirklich ÜBELST!!!


    Das darf einfach nicht sein!


    Nicht genug, dass dieses Gebaren der HFs bei UNTERNEHMEN bereits Gang und Gäbe ist.


    Ein einzelnes Unternehmen ist jedoch immer noch eine Kategorie kleiner als ein ganzer Staat -


    auch wenn es in diesem Fall (Griechenland) noch keinen Weltuntergang bedeuten würde.


    Machte dieses Beispiel erfolgreich Schule (Italien, Spanien), dann folgt die dunkelste Nacht!


    Gut Nacht! Ich könnte wirklich ko....


    tetoga

    Abwarten scheint hier bei den Investoren/Tradern Trumpf zu sein.


    Optimisten würden den momentanen Kursverlauf wohl 'schöne Konsolidierung' nennen.


    Pessimisten befürchten wohl eher eine Enttäuschung am 21.Februar.


    Umsomehr erstaunt auch mich das folgende Gerücht:


    http://www.cash.ch/news/alle/s…_einer_rallye-1123977-448


    Angriff ist die beste Verteidigung?


    Wenn das stimmen sollte, dann kann dies nicht ohne Kapitalerhöhung gestemmt werden...



    Ich habe da ein komisches Gefühl.



    tetoga

    melchior hat am 15.01.2012 - 12:05 folgendes geschrieben:

    Quote
    […]

    Der (erfolgreiche) Mittelweg bringt jedoch auch Neider, schürt die Missgunst. Man beachte dabei das ständige Meckern und Nach-/Neuverhandeln der Bilateralen...


    Die Bilateralen haben uns bis jetzt über die Runden geholfen und unseren (verhältnismässigen) Wohlstand aufrechterhalten. Umsomehr stört es mich, dass genau die SVP gegen diese (aktuellen) Bilateralen Position bezieht. Würden die bilateralen Verträge neu verhandelt werden müssen, so würden wir mit Sicherheit schlechter abschneiden! Lieber zusätzliche Kohäsionsbeiträge zahlen und damit die Wogen glätten!


    Die Ego-Trip-Politik der SVP bringt der Schweiz nur Ungemach und würde uns - bei deren Erfolg - ins verhandlungstechnische Offside bringen und damit unseren Wohlstand vernichten.



    So denke ich darüber.


    tetoga

    Zu meinem Bedauern muss ich leider sagen, dass auch ICH zu zweifeln beginne, auch wenn ich


    (noch) geneigt bin, dieses Faktum nicht überzubewerten.


    Der heutige Bericht zu MrCashman's Link im Cash:


    http://www.cash.ch/news/boerse…_zu_verlieren-1121642-438



    Alles andere als erhebend, doch die Verzögerungen im IT-Investment der Banken wurde bereits


    verschiedentlich kommentiert und sind sicherlich auch bereits in der Bewertung drin.


    Es bleibt wirklich nur abzuwarten, ob dieses Beispiel Schule macht...



    Wenn ja, dann kommt das gar nicht gut...


    tetoga

    MarcusFabian hat am 01.01.2012 - 16:23 folgendes geschrieben:

    Quote

    MMoser hat am 01.01.2012 - 16:19 folgendes geschrieben:

    Spiele es eine Rolle, ob Blocher oder sonstwer den Verdacht an den BR weitergeleitet und somit eine Untersuchung ausgelöst hat?

    Grundsätzlich nicht, da hast du wohl recht.


    Doch es ist einfach wieder einmal typisch, dass das Haupt des militanten Kern's der SVP das Gefühl hat, mit geschwellter Brust die der SVP ja sooo wichtigen 'schweizerischen Grundwerte' in Erinnerung zu rufen: Ehrlichkeit, Redlichkeit und was du sonst noch an Substantiven aufzählen willst, die irgendwie mit (scheinheiliger) Integrität im Zusammenhang stehen. Und dies eben von genau derselben Partei, die in der letzten Zeit immer wieder mal durch Angehörige derselben mit Negativschlagzeilen aufgefallen ist (Zuppiger ist nur das aktuellste Beispiel).


    Es ist denn auch nur die 'Saubermann-Partei', die nun den Rücktritt von Hildebrand fordert, was absolut unverhältnismässig und unangebracht ist!


    Ich bin einerseits froh, dass sich dieser militante Kern immer mehr ins Abseits setzt (siehe Wahlen)und andererseits noch froher, dass sich der 'normale' Kern dieser Partei vom extremen Kern distanziert!


    Politiker wie Blocher, Mörgeli, Fehr und Giezendanner sind hoffentlich eine Gilde, die sich nicht mehr lange an der Spitze halten können wird.

    Nun:


    1. Konnte die UBS schlecht wissen, dass über die Feiertage der zweite Teil des Kredits


    eingefroren werden würde.


    2. Genau aus diesem Grund, nämlich nur 'einfrieren', bin ich davon überzeugt, dass dieser Kredit


    wieder freigegeben werden wird.


    3. Bin ich auf Grund von Punkt 2 heute eingestiegen.


    4. Ist das alles hoch spekulativ, aber was soll's: no pain no gain



    tetoga

    MarcusFabian: Silber : kurz-/mittelfristige Entwicklung?

    spoili wrote:

    Quote
    hätte nichts dagegen. habe mir heute abend 2kg silber gekauft 8)

    aber wieso einen neuen thread für diese frage?


    Habe einen Thread gesucht - aber keinen adäquaten gefunden....


    Zudem dünkt es mich irgendwie sinnvoller, eine spezifische Frage auch in einem spezifischen Thread zu 'behandeln'...


    Gruss

    tetoga

    Temenos

    Mit einem kleineren Kursfeuerwerk reagieren am frühen Freitagnachmittag die Namenaktien von Temenos auf die Umsatz- und Gewinnwarnung vom Vorabend.


    Schon seit Wochen wurde am Markt auf eine Reduktion der firmeneigenen Gesamtjahresprognosen spekuliert. Letztere fällt nun allerdings weniger einschneidend als befürchtet aus. Zudem werden die neuen Prognosen in Expertenkreisen als realistisch eingestuft.


    Merrill Lynch geht in einem Kommentar zum Hersteller von Bankensoftware sogar noch einen Schritt weiter und errechnet alleine auf Basis der zu erwartenden Instandhaltungsarbeiten einen fairen Aktienkurs von 12 Franken. Der Verfasser des Kommentars reduziert zwar seine Gewinnschätzungen für die Jahre 2011 bis 2013 um 9,4 bis 19,5 Prozent und beziffert das Kursziel neu auf 18 (21) Franken. Die Aktien von Temenos werden bei Merrill Lynch aber weiterhin zum Kauf empfohlen.


    In Handelskreisen wird Temenos weiterhin als eines der wahrscheinlichsten Übernahmeziele am Schweizer Aktienmarkt bezeichnet.




    Quelle:

    http://www.cash.ch/news/boerse…ei_ubs_und_cs-1088794-438


    Interessante Statements - v.a. auch der letzte Absatz.


    tetoga

    Temenos

    Wie geschrieben:


    Was weiss ich schon - alles ist möglich...


    Offenbar ist das Ergebnis besser aufgenommen worden als angenommen und/oder das meiste ist bereits im Kurs eingepreist gewesen.


    Mal schauen, wie sich das weiterentwickelt...


    tetoga

    Temenos

    Häääh?

    Das war 5 Tage früher als angekündigt...


    Nun, wie auch immer:


    Nicht gut. Eine erneute Senkung der Aussichten.

    Das wird wohl nix in den nächsten Tagen...


    Aber was weiss ich schon, wie die Märkte das aufnehmen - alles ist möglich.


    Wir werden sehen, ob dies Kurszielsenkungen zur Folge haben wird.


    tetoga

    Temenos

    Ich bin zwischenzeitlich mit schönem Gewinn raus - trotz meinem Glauben an eine Übernahme...


    Ist mir einfach zu schnell zuviel gestiegen - sowas macht mich misstrauisch.


    Zu oft haben wir in der letzten Zeit immer wieder massive Rückschläge erlebt - es braucht dazu nur einen miesen (neuen) Bericht über einen der PIIGS.


    De facto ist ja rein gar nichts behoben!


    Q3-Bericht abwarten und dann weiter schauen.


    Besser de Spatz i de Hand...


    tetoga