Posts by bvg75

    WAMUQ

    Affliction


    Danke für deine übersichtliche Zusammenstellung!


    Wie ist nun aber die Hierarchie der drei verschiedenen Prefs? Kann es sein, dass nur eine Sorte bedient wird oder gilt bei den Prefs: Entweder alle oder gar keine?

    Evolva (EVE)

    Es gibt immer wieder Leute, die glauben, wenn ein spekulativer Titel (wie es Bio- und Pharmatechs nunmal sind...) in die Höhe schiesst, müsse was "im Busch" sein und der nächste Höhenflug sei nur eine Frage der Zeit. In Tat und Wahrheit richtet sich der Höhenflug eines Biotechs einzig und allein an seiner Pipeline und den entsprechenden Resultaten. Das Partnering mit Roche haben wir ja nun durch. Und weil nichts aus der Pipieline nachkam, sank der Kurs. Nach diesem kurzen Strohfeuer wird es wieder genau gleich gehen. Bis einmal eine substanzielle Neuigkeit verkündet wird. Doch bis dahin wird der Kurs auf einem deutlich tieferen Niveau sein als jetzt. Ende Januar lag der Kurs bei 3.50. Viele Leute blieben drin, weil sie glaubten, es gehe jeden Monent eine Rakete ab...


    Ich habe damals (26.1.10) geschrieben, dass es durchaus wieder zu einem Hype kommen könnte. Nur würde dieser von einem massiv tieferen Niveau aus passieren und der dadurch entstehende Kurs würde die "Dringebliebenen" nicht wirklich glücklich machen. Also lieber an der Seitenlinie auf günstigere Einstiegsmöglichkeiten warten. Ich habe damals ein wenig andere Werte erwartet: ich ging davon aus, dass der Kurs auf 1.50 fällt und der nächste Hype einen 100%-Sprung auf 3.00 bringt, ehe er wieder langsam zerfällt. Die Realität ist aber dennoch vergleichbar: der Kurs sprang von 1.90 auf 2.75.


    Doch die fast 50% Wertsteigerung bringen keinen Gewinn, wenn man einen EP von 3.50 hat...


    Deshalb bliebe ich auch ein halbes Jahr später dabei: (Solange kein Medikament in der Pipeline was werden könnte): Gewinn sichern und auf die nächste Baisse warten. Günstige Einstiegsmöglichkeiten werden folgen! ;)

    WAMUQ

    Affliction wrote:

    Quote

    HT Tr8 wrote:


    WAHUQ (H's)

    WAMPQ (P's)

    WAMKQ (K's)


    Und wie ist dort die Hierarchie in der Verteilungsgunst? Die sind von Kurs her ja ziemlich unterschiedlich...


    Ist irgendwo schriftlich festgehalten, welche Prefs zuerst bedient werden müssen?


    Ich habe immer mehr das (Bauch-)Gefühl, dass wir mit Commons kaum eine Chance haben werden... :(

    Xstrata

    Da sieht man wieder, wie Journalisten ein und die selbe Tatsache besser oder schlechter formulieren können... ;)


    Bei der einen Version sieht es nach Sieg der Bergbau-Konzerne aus ("es wird die Super-Steuer NICHT geben"; "Die Bergbaukonzerne begrüssen die neue Regelung")


    Ber der anderen Version stehen die Bergbau-Konzerne als Verlierer da...

    WAMUQ

    Nidamon wrote:

    Quote


    Ok, danke. Dann also 1,7 Mio Prefs x 1000.- = 1,7 Mia Dollar, nur um die Prefs zu bedienen. Und dann nochmals 1,7 Mia Commons x 4.80 = 8.16 Mia Dollar für die Commons.


    Also müsste JPM knapp 10 Mia auf den Tisch legen, um alle in etwa gleich abgelten zu können. Diese Summe scheint mir doch ein bisschen hoch zu sein... :(


    Oder kennt jemand vergleichbare Fälle, in denen solche Summen bezahlt werden mussten?

    Xstrata

    jamc wrote:

    Quote
    die steuer ist nicht vom tisch, sondern unter dach und fach, nur in ein wenig "abgeschwächter" version.


    Gemäss SDA-Quelle scheint mir die Steuer, die Xstrata Sorgen bereitete, vom Tisch zu sein. Die Steuer, die bleibt, ist nicht so gravierend!




    "Streit um australische Bergbau-Steuern beigelegt

    Die australische Regierung und die Rohstoffindustrie haben ihren Streit um die umstrittene Bergbau-Sondersteuer beigelegt. Es werde diese Super-Steuer nicht geben, kündigte Ministerpräsidentin Julia Gillard an.

    Die Bergbau-Multis BHP Billiton, Rio Tinto und Xstrata begrüssten die neue Regelung. Die Konzerne hatten damit gedroht, Investitionen in Höhe von 20 Mrd. Dollar zu streichen. Die jetzt gefundene Regelung muss noch vom neu zu wählenden Parlament gebilligt werden. Experten rechnen mit einem knappen Erfolg der erst vergangene Woche ernannten Gillard und der Labor-Partei."

    WAMUQ

    Nidamon wrote:

    Quote

    Die Vorzugsaktie "WAMPQ" muss zu 100% gedeckt sein ($1000) bevor die Commons etwas erhalten- doch steigen die Prefs steigen die WAMUQ bzw. werden auch diese im Geld sein.


    Weiss jemand, wie viele dieser WAMPQ überhaupt auf dem Markt sind?


    dann wäre es ja relativ einfach auszurechnen, wie viel Geld JPM bezahlen müsste, damit auch die Commons etwas erhalten!


    je nach Rechnung wäre es dann wohl eher ratsam, die Commons aufzulösen und in die Prefs zu investieren.


    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass der Entschädigungsbetrag (wenn es denn einen geben sollte) nicht genügend hoch sein wird, um die Commons genügend abzugelten. Wenn wir davon ausgehen, dass die Prefs (WAMPQ) zuerst mit 1'000 Dollar abgegolten werden müssen (was einem Gewinn von aktuell rund 2'900% entsprechen würde), dann müsste es für die Commons (WAMUQ) beim aktuellen Kurs eine Entschädigung von 4.80 Dollar geben, um gleich gut zu fahren.


    Jetzt müsste man also Anzahl Prefs x 1000.- plus Anzahl Commons x 4.80 rechnen und dann hätte man die Entschädigungssumme, die JPM zahlen müsste, damit alle gleich behandelt werden. Fällt dieser Betrag unrealistisch hoch aus, so müsste man wohl die Konsequenzen ziehen und sofort umschichten! Denn dann würde man in jedem Fall mit den Prefs besser fahren (immer unter der Voraussetzung, dass die Aktionäre nicht vollständig leer ausgehen!)


    Leider kenne ich die genau Anzahl Aktien nicht, dehlab kann ich diese rechnung nicht selber ausführen...


    Bin gespannt, wer mehr weiss!

    Xstrata

    Ich hoffe, jetzt gehts endlich wieder nach oben, wo diese australische Bergbau-Steuer vom Tisch ist! :)

    OC Oerlikon

    Buffet wrote:

    Quote
    Und andere glaubten als ABB bei Fr. 1.50 war, die Firma geht pleite. Die Börse ist und bleibt ein Casino. Und den richtigen Einstiegpreis bekommt man leider nicht immer.


    Ok, aber die Sachlage ist nicht ganz zu vergleichen. Ein Unternehmen kurz vor der Insolvenz ist immer zu einem Spottpreis zu erhalten. Und unmittelbar nach Bekanntgabe der Rettung schiesst der Wert wieder hoch zum eigentlichen Wert.


    OERL ist ja dank der KE vorübergehend nicht mehr von der Insolvnez bedroht. Demzufolge ist nicht anzunehmen, dass eine positive Nachricht den Kurs gleich um 100 bis 200% in die Höhe schiessen lässt!


    So, wie z.B. bei Mindset, als man einen Konkurs erwartete, der Kurs auf 1.70 tauchte um danach wieder auf 4.50 zu klettern...

    OC Oerlikon

    Buffet wrote:

    Quote

    Tiesto wrote:


    Für micht ist Oerl nicht ein Zock, sondern eine

    Investion für ein paar Jahre.


    Bin auch der Meinung, dass OERL langfristig einiges höher stehen wird als heute (natürlich immer vorausgesetzt, dass sie den Turnaround auch tatsächlich schaffen...).


    Trotzdem kann man auch jetzt noch viel Geld sparen, indem man noch etwas zuwartet mit dem Engagement.


    Es ist doch immer das Selbe: man bleibt investiert, weil man das Gefühl hat, langfristig spiele es keine Rolle, ob man nun bei 5.20 oder 3.80 eingestiegen ist. Dann sackt der Kurs aber brutal ab und die erhofften Werte, bei denen es effektiv keine Rolle mehr gespielt hätte, zu welchem EP man einstieg, sind nicht mehr realistisch.


    Beispiel NWRN: zwischen 18.- und 22.- sagten sich die Leute, es spiele keine Rolle wegen dem EP, da über Kurz oder Lang so oder so Preise ab 60.- zu erwarten sind... Stand heute: 6.37!


    Beispiel PPHN: Als der Kurs nach der KE von 27.- immer tiefer fiel, wurden ebenfalls Stimmen laut, welche sich sicher waren, dass es früher oder später egal sein werde, ob man EP 27.- oder EP 20.- habe... Stand heute: 15.60!


    Was ich damit sagen möchte: es ist sehr gefährlich, einen Abwärtstrend voll mitzumachen in der Annahme, dass der Kurs irgendwann dann schon deutlich über dem EP zu liegen kommt! Denn es muss nicht zwingend so sein. Wenn OERL im schlimmsten Fall unter 3.- taucht, dann wäre eine Verdoppelung auf ca. 6.- schon eine ganz tolle Sache. Nur derjenige, welcher bei 5.50 gekauft hat und den Taucher aussitzen wollte, kann sich darüber nicht so recht freuen.

    In diesem Moment spielt es also sehr wohl eine Rolle, ob ich zu 2.80 oder 5.60 eingestiegen bin. Auch wenn ich langfristig orientiert bin!


    Für mich persönlich habe ich schon nach zwei Handelstagen die Konsequenzen gezogen. Ich erhoffte ja einen Hype, welcher bekanntlich ausblieb. Folglich habe ich meine Titel zu 5.20 geschmissen und warte nun, bis die Sperrfrist abgelaufen ist und sich die Lage normalisiert hat.

    WAMUQ

    Zyndicate wrote:

    Quote

    kleinerengel wrote:


    Ja das werde ich sowieso, aber danach bestens kaufen wenn sie tief sind ist ja eine gute ide`? oder kann es sein, dass ich mit einem Bestens-Kauf viel mehr bezahle, wenn das Volumen gross ist?


    Wenn das Volumen gross ist, gehst du mit einem "bestens"-Auftrag kein Risiko ein, da deine Stückzahl schnell eingekauft ist.


    Bei kleinen Volumen könnte es indessen schon so sein, dass du den Kurs mit deinem Kauf gleich um 50% oder mehr erhöhst...


    Bei WAMUQ sind die Volumina aber meines Erachtens genügend gross, so dass du ohne Probleme ein bestens-Auftrag riskieren kannst! Es sei denn, du willst mehrere 100'000 Aktien kaufen. Dann würde ich auf keinen Fall "betens" kaufen!! ;)

    Tesla Motors

    Als langfristiges Investment ist Tesla wohl eher nicht geeignet!


    Letzte (oder vorletzte) Woche war ein interessanter Artikel im Tagtes-Anzeiger, der die Chancenlosigkeit von Tesla Motors auf dem Markt erläutert hat. Es ist in der Tat ein Unternehmen, welches wohl nur durch eine Übernahme überleben kann. Ansonsten wird Tesla wohl untergehen. Die Verkaugszahlen sind viel zu gering, um die immensen Kosten decken zu können!


    Es wird ja spekuliert, dass der Börsengang einzig und alleine einer einfacheren Übernahme dienen soll...


    Für mich ist ein Investment daher kein Thema.


    Für kurzfristige Zocker dagegen könnte es sich lohnen, da es noch immer viele Leute gibt, die glauben, mit kleinen Elektro-Auto-Unternehmen könne man ein zweites Microsoft oder Google erleben. Die sind bereit, die aktuellen Preise und noch viel mehr zu bezahlen. Deshalb ist rein spekulativ sicher noch Luft nach oben drin. Man darf den Absprung einfach nicht verpassen... ;)


    Equity Holder hat das meiner Meinung nach völlig richtig gemacht!

    Fussball WM 2010

    Prise Salz wrote:

    Quote

    Wie Gilbert Gress gestern meinte, dann hätten wir keine Diskussionen mehr, und die Zeitungen weniger zu Schreiben.

    (könnte ein Grund sein,w arum man es so belässt wie es ist) :idea:


    Ja der gute alte Gilbert G.


    Wobei auch er langsam aber sicher merken wird, wie sehr der Fussballsport unter der "Macht" der Schiedsrichter leidet. Es geht um viel zu viel Geld (und leider manchmal auch um Leben und Tod), als dass man reinen Amateuren keine Hilfe zugestehen sollte!


    Ich erwarte auch nicht von einer Friedensrichterin, dass sie mit ihren zwei Kolleginnen aus der Krabbelgruppe z.B. den Fall UBS im Alleingang bewältigt...


    Nicht mal im Eishockey, wo wir Profi-Schiedsrichter haben, ist der Videobeweis ein Tabu! Warum also im Fussball-Sport? Ich verstehe das einfach nicht!


    Ich freue mich auf den Moment, in welchem der Schiedsrichter ein Spiel nicht mehr manipulieren kann, weil bei Platzverweisen, Toren und Offsides jeder Manipulationsversuch sofort aufgedeckt wird!


    Vielleicht kann sich Michel P. durchringen, bereits in zwei Jahren einen Versuch zu starten! Das wäre toll!

    Fussball WM 2010

    PowerDau wrote:

    Quote
    Das war ein Tooor! God shave the queen!


    Ich bin mir ganz sicher: an der WM 2014 in Brasilien wird es entweder


    A) zwei zusätzliche Torrichter geben (so, wie es erfolgreich in der Europa League getestet wurde)


    oder


    B) endlich der (längst überfällige) Videobeweis eingeführt!




    Wird Sepp Blatter ein weiteres Mal ins Amt gewählt, wird es Variante A sein. Bei einem neuen Mann an der Spitze eher B!


    Was denkt ihr?

    Fussball WM 2010

    Ziegenfreund wrote:

    Quote


    Ach übrigens: Der "arrogante schon-fast-Pensionär" hat wohl mehr zur WM-Quali beigetragen als der "nach vorne Impulse setzer (HY)"


    Eine Weisheit im Fussball besagt, dass du mit deinen Leistungen von gestern heute nichts mehr kaufen kannst!


    AF mag uns zwar bei der Quali geholfen haben. Aktuell sind jedoch andere Spieler besser in Form (mental UND physisch). Es zeugt von Stärke eines Trainers, wenn er nicht auf die Erfolge vergangener Tage Rücksicht nimmt, sondern sein Team nach Gegenwartsform aufstellt. Dies mussten neben Frei auch schon andere WM-Spieler schmerzhaft erfahren! (Henry lässt grüssen...)


    Und bevor die Frage kommt: Ich besitze nur ein B-Diplom. Trotzdem traue ich mir zu, über die Leistungsfähigkeit der Nai-Spieler zu urteilen! ;)

    WAMUQ

    sascha77 wrote:

    Quote
    erklärt mich für verrückt, aber bin wieder drin :shock: :lol: *wink* habe etwas online mitverfolgt, da könnte doch was kommen :lol:

    hoffe das ruft wieder massenweise spekulaten auf den plan *wink* :lol:


    noch einer geht *wink*


    Sascha, mir ging es genau gleich! Ein Tag ohne WAMUQ (bzw. WMI) und ich hatte bereits schlaflose Stunden... ;)


    Es ist schon wahnsinnig: mich hat der realisierte Gewinn irgendwie nicht so recht zufrieden gestellt im Wissen, dass ich dadruch unter Umständen den grossen Coup verpassen könnte.


    Deshalb habe ich mir jetzt gesagt, dass ich mit 10'000 Stück nochmals einsteige und ernsthaft versuche, bis zum bitteren (oder glorreichen) Ende durchzuhalten.


    Ich muss mir halt diesbezüglich an Affliction ein Beispiel nehmen, was das Durchhaltevermögen anbelangt! ;)


    Wie gesagt: den Gewinn zu realisieren, bringt mir nichts, wenn ich dadurch die ganze Zeit werweisse, ob ich nicht vielleicht doch besser drin geblieben wäre! Auch wenn ich mich vermutlich in ein paar Wochen (oder Monaten) dafür ohrfeigen könnte! Aber dafür kann ich bis dann wieder ruhig schlafen, weil ich weiss, dass meine WMI-Schäfchen friedlich auf der Weide grasen und ich ein plötzliches S........t nicht verpasse... :D


    Kurz: ich bin wieder dabei! Zwar immer noch sehr skeptisch, aber Hauptsache dabei!! ;)

    WAMUQ

    Etwas macht mich einfach stutzig: wenn die Chancen so gut stehen würden, wäre der Kurs nicht da, wo er heute ist! Und die Vorzugsaktien wären nicht teurer als die "normalen", wenn eine einheitliche Lösung angestrebt würde!


    Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass die Vorzugsaktien durchaus eine Chance auf eine hohe Abfindung haben, nicht aber die übrigen! Daher meine Mutmassung über einen Preis um einen halben Dollar herum. Aber zuerst muss es mal zu einer Zahlung kommen.


    Nochmals: niemand, der die Aktien vor der Insolvenz schon besass, wird es akzeptieren, wenn auf seine Kosten die neuen Spekulanten fürstlich belohnt werden! Ein Settlement, das alle gleichermassen berücksichtigt, erachte ich als äusserst unwahrscheinlich!

    WAMUQ

    Affliction wrote:


    Affliction, du hast schon Recht mit deinen Ausführungen. Ich frage mich einfach, wie hoch der Betrag sein wird, der für die Neu-Aktionäre übrig bleibt. Wenn es sich um ein paar Zehntel-Cents handelt (z.B. 0.2 bis 0.5), so muss man sich schon fragen, ob sich das Risiko lohnt, einen Totalverlust einzugehen, nur um seinen Einsatz im besten Fall verdoppeln zu können...


    Denn sollte sich tatsächlich eine Einigung abzeichnen, würde der Kurs schnell auf 0.2 bis 0.3 hochschiessen. Und dann ist man mit einem vorzeitigen Verkauf fast gleich gut bedient!


    Schauen wir mal...hier ist das letzte Wort noch lange nicht gesprochen. Es könnte sich durchaus noch weitere Wochen, ja sogar Monate hinauszögern...

    WAMUQ

    Affliction wrote:

    Quote

    Fakt ist:

    An der Ausgangslage für uns hat sich mit der Verschiebung heute überhaupt gar nichts geändert. Ich werte dies sogar – wie oben bereits erwähnt – eher positiv und schliesse ein Settlement – obwohl ich dieses Wort mittlerweile ungern in den Mund nehme - in den nächsten Tagen nicht aus.


    Affliction


    Warum bist du so überzeugt davon, dass ein Settlement auch für die "neuen" Aktionäre von Vorteil sein wird?


    Ich bin immer mehr der Meinung, dass ein Settlement zum jetztigen Zeitpunkt entweder nicht realisierbar ist oder dann nur die "alten" Aktionäre begünstigt.


    Warum?


    Stell dir vor, JPM wäre tatsächlich bereit, eine Summe von - sagen wir mal grob geschätzt - 10 Milliarden zu zahlen.


    - 8 Milliarden gehen drauf um alle ausstehenden Verpflichtungen an andere Glübiger auszugleichen. (Stand mal in einer SQ-News)


    - verbleiben noch 2 Milliarden für eine Verteilung an die 1,7 Milliarden Aktionäre. So weit, so gut...


    Werden nun alle Aktionäre gleich behandelt, bekommt jeder 1.18 Dollar pro Aktie. Das wäre für die "neuen" Aktionäre ein genialer Entscheid. Für die "alten" Aktionäre jedoch ein völliger Witz, da diese Kurse zwischen 20 und 40 Dollar bezahlten!


    Wird nun entschieden, dass die 2 Milliarden vollumfänglich an die "alten" Aktionäre (bzw. an die Pref-Aktionäre) geht, so sähe der Verteilungsschlüssel wesentlich besser aus für diejenigen, welche im Geld sind.


    Ich bliebe dabei: ein Settlement - wenn es denn zu Stande kommt - wird wohl am ehesten die Prefs berücksichtigen, da es sonst gar keinen Sinn machen würde, diese zwei Arten von Aktien zu unterscheiden!


    Nichts desto trotz würde ich bei 0.l mit einer kleinen Position wieder rein, in der Hoffnung, dass nach der Verteilung an die Prefs auch für uns noch was übrig bleibt. Dies macht übrigens auch aus moralischer Sicht Sinn: die grossen Verlierer stärker zu begünstigen als die kleinen. So könnte es zu einer Lösung kommen, bei der alle etwas davon haben, was garantiert nicht der Fall wäre, wenn es 1.18 pro Aktie für ALLE gäbe...

    WAMUQ

    Affliction wrote:

    Quote
    für mich riecht das einmal mehr nach möglichem Settlement. Sollte das EC die Verschiebung auf weitere 3 Wochen ohne weiteres in Kauf nehmen, so kann ich mir vorstellen, dass die Verhandlungen bzgl. Settlement bereits auf Hochtouren laufen!


    Diese Meinung teile ich (leider) überhaupt nicht! Ein Settlement, welches ALLE Beteiligten zufrieden stellt, wird es niemals geben! Denn dafür haben die "alten" Investoren viel zu viel Geld verloren, welches sie nur dann zum Teil zurück erhalten, wenn die "neuen" Aktionäre auf ihr Geld verzichten...


    Wenn also ein Settlement zustanden kommen sollte, dann wohl nicht zu unseren Gunsten! Und da - gemäss den Aussagen unserer Vertreter - ALLE Parteien von einem Settlement profitieren sollen, wird es ein solches gar nie geben! :(


    Habe deshalb die Konsequenzen gezogen und bin heute (vorübergehend) ganz ausgestiegen! Aber wie gesagt: ich denke, dass bei 0.1 nochmals gute Einstiegsmöglichkeiten kommen werden! Denn viele Zocker (so wie ich) haben vorerst die Schnauze voll und sichern ihre Gewinne oder minimieren den Verlust. Die nächsten 3 Wochen werden meiner Meinung nach zur reinen Warteschlaufe...