Posts by Shadi

    Swissquote Morningnews

    Hallo zusammen

    - IMZ Q3:

    Reingewinn 6,2 Mio USD (VJ 13,1 Mio)

    Barmittel 83,9 Mio USD (VJ 64,5)

    Netto-Beteiligungsertrag Pallancata-Mine 10,9 Mio USD (VJ 16,6 Mio)

    Grüsse

    Shadi

    Medienmitteilung

    MEDIENMITTEILUNG

    Pfäffikon (SZ), 02. April 2012

    MINDSET FÄHRT MIT EINER BATTERIELADUNG ÜBER 400 KILOMETER WEIT

    Testserie des Touring Club Schweiz mit dem Elektrofahrzeug mindset bestätigt eine durchschnittliche Reichweite von 431,3 Kilometern bei einer Geschwindigkeit von 90 km/h.

    Nach den Tests beim TÜV Süd bescheinigt die Prüfstelle des TCS dem Elektroauto mindset, eine durchschnittliche Reichweite von 431,3 km bei Konstantfahrten mit 90 km/h erreicht zu haben. Drei weitere Tests zur Verbrauchsermittlung nach NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) ergaben eine durchschnittliche Reichweite von 352 km. Die Batteriekapazität wurde vom TCS mit 64,1 kWh ermittelt.

    Das Ergebnis bestätigt das Potential der von der H-TECH AG entwickelten Technologie im Bereich Elektromobilität. Das von Jörg Hempel (H-TECH) konditionierte Batteriepaket aus Lithium-Ionen-Zellen, das für mindset erstmalig realisiert wurde, ist gemäss Herstellerangaben lediglich 200,25 kg schwer (230 kg mit BMS und Gehäuse).

    Mit diesen leichten Batterien ausgestattet, kommt der getestete Prototyp des Elektroautos mindset – ein viersitziger Commuter-Coupé der Kompaktklasse – auf ein Leergewicht VTS von nur 1298 kg (gemäss TCS).

    Das Verhältnis zwischen dem Gewicht und der ermittelten Kapazität des Energiespeichers stellt für die MINDSET HOLDING AG einen erheblichen Wettbewerbsvorteil dar und öffnet neue Perspektiven in der Entwicklung alltagstauglicher Elektromobile.

    Zwischen der H-Tech AG und der MINDSET HOLDING AG besteht eine exklusive Zusammenarbeit bei der Umsetzung dieser technologischen Innovation im Bereich Elektromobilität. Gleichzeitig wird der MINDSET HOLDING AG das Recht eingeräumt, die H-TECH Akku Technologie erstmalig exklusiv in ihren Fahrzeugen zum Einsatz zu bringen.

    Über MINDSET HOLDING AG

    MINDSET HOLDING AG ist die kotierte Muttergesellschaft der mindset ag. mindset ist ein neuartiges Automobil, das sich sowohl technisch als auch ästhetisch von herkömmlichen Fahrzeugkonzepten stark unterscheidet. mindset wurde von Grund auf als alltagstaugliches Elektroautomobil konzipiert. Die Entwicklung und Vermarktung des mindset stellt die Kernaktivität des Unternehmens dar. Initiator und Präsident des Verwaltungsrats ist Lorenzo R. Schmid.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Verwaltungsrats-Präsident Verwaltungsrat

    Herr Lorenzo R. Schmid Herr Leon H. Hustinx

    Telefon +41 41 368 98 38 Telefon +41 41 368 98 38

    lorenzo.schmid@mindsetholding.ch leon.hustinx@mindsetholding.ch

    Um Ihr Benachrichtigungsprofil zu ändern oder sich aus der Mailingliste auszutragen, senden Sie bitte ein E-Mail an
    investor@mindsetholding.ch . Für weitere Informationen zu MINDSET HOLDING AG und zu bisherigen Medienmitteilungen besuchen Sie bitte unsere Website
    http://www.mindsetholding.ch.

    Informationen über mindset finden Sie unter http://www.mindset.ch.

    Mit freundlichen Grüssen

    [Blocked Image: http://65.55.85.247/att/GetInline.aspx?messageid=4706479b-7c83-11e1-99c5-00237de4a7bc&attindex=0&cp=-1&attdepth=0&imgsrc=cid%3aimage001.jpg%4001CD10A0.9EADE260&shared=1&hm__login=magic_zch&hm__domain=hotmail.com&ip=10.13.30.8&d=d4827&mf=0&hm__ts=Mon%2c%2002%20Apr%202012%2005%3a22%3a06%20GMT&st=magic_zch&hm__ha=01_0d42ab2685f380b61d528cd62814e22c2d0ced286e19bf84133932719b4285da&oneredir=1]

    MINDSET HOLDING AG

    Churerstrasse 135

    8808 Pfäffikon SZ

    Switzerland

    info@mindsetholding.ch

    Tel. +41 41 368 98 38

    Fax +41 41 368 98 39

    www.mindsetholding.ch

    Swissquote NEWS

    21-03-2012 07:42 IMZ: Neue Bohrresultate in Goldfield-Projekt in Nevada


    Scottsdale (awp) - Der Edelmetallproduzent International Minerals (IMZ) hat neue Bohrresultate für das Goldfield-Projekt in Nevada bekannt gegeben. Es gebe Gold-Abschnitte von 40 Metern Länge mit einem Goldgehalt von 6,8 Gramm Pro Tonne, teilte das an der SIX kotierte Unternehmen in der Nacht auf Mittwoch mit.

    Das Goldfield-Projekt umfasst den Angaben zufolge drei mineralisierte Hauptgebiete: Gemfield, McMahon Ridge und Goldfield Main. Hinzu kommen verschiedene Schürfziele, die derzeit ausgewertet werden. Gemfield besitzt den grössten Anteil an den momentan bekannten Mineralressourcen des Goldfield-Projekts.

    Für das Projekt erwartet das Unternehmen im dritten Quartal die Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie. Die Studie wird die Wirtschaftlichkeit von zwei Tagebauminen bestimmen. Der Zulassungsprozess werde schätzungsweise Ende 2013 abgeschlossen sein.

    Swissquote

    13-03-2012 07:47 ABB erhält Energietechnik-Aufträge über 100 Mio USD in Australien

    Zürich (awp) - Der Technologie-Konzern ABB hat vom australischen Rohstoffunternehmen Rio Tinto Aufträge über rund 100 Mio USD für 17 Verteilstationen erhalten. ABB soll mit der Modernisierung und der Installation neuer Energieinfrastrukturen das Spannungsniveau der vorhandenen Verteilstationen erhöhen und die Stromversorgung verbessern, wie ABB am Dienstagmorgen mitteilte.

    Mit dem Verbesserung der Energieinfrastruktur soll gemäss der Mitteilung der Ausbau der Eisenerzminen von Rio Tinto in der Region Pilbara vorangetrieben werden. Der Auftrag umfasst elektrische Schalträume, Schaltanlagen, Kabel, Transformatoren und Ringkabel-Schaltanlagen sowie weitere Komponenten. ABB übernimmt die Planung, Konstruktion und Lieferung der Anlagen. Die Projekte sollen bis 2013 abgeschlossen werden.

    Swissquote Morningnews

    15-02-2012 07:30 IMZ Q2: Reingewinn sinkt um 33% - Pallancata-Mine produziert weniger (AF)

    (Meldung u.a. um Details zu den Projekten ergänzt)

    Zürich (awp) - Der Edelmetallproduzent International Minerals (IMZ) hat im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2011/12 (per Ende 2011) einen deutlich tieferen Gewinn erzielt. Im Vorjahr konnte allerdings ein Einmalgewinn aus einem Anteilsverkauf an Partner Hochschild verbucht werden.

    Der Reingewinn nach Steuern fiel um 33% auf 11,1 Mio USD. Der Gewinn beinhaltet einen Netto-Beteiligungsertrag aus dem 40%-Anteil an der Pallancata-Mine in Peru in Höhe von 13,1 Mio und damit knapp 20% weniger als im Vorjahr, wie das Unternehmen in der Nacht zum Mittwoch mitteilte.

    Der Bestand an liquiden Mitteln belief sich zum Ende des zweiten Quartals auf 95,7 Mio USD und lag damit deutlich über dem Vorjahreswert von 51,7 Mio.

    GERINGERE PRODUKTION

    Die Pallancata-Mine produzierte insgesamt im abgelaufenen Quartal 2,29 Mio Unzen Silber (nach 2,76 Mio im Vorjahr) und 8'304 Unzen Gold (10'045). Die niedrigere Silber- und Goldproduktion sei auf den Abbau und die Verarbeitung geringerer Edelmetall-Grade zurückzuführen. Der hohe Edelmetallpreis habe es erlaubt, auch Material mit geringeren Vorkommen profitabel abzubauen, heisst es.

    Die direkten Kosten für die Produktion betrugen 2,45 USD pro Unze Silber, die gesamten Betriebskosten beliefen sich auf 6,26 USD je Unze nach Anrechnung der Gold-Nebenprodukte. Damit liegen die Kosten deutlich über dem Vorjahreswert. IMZ begründet dies mit der niedrigeren Metallproduktion sowie der ungünstigen Aufwertung des peruanischen Sol gegenüber dem US-Dollar in Bezug auf die anfallenden Bergbaukosten.

    PROJEKTE VORANTREIBEN - AUSBLICK VAGE

    Im laufenden Jahr will das Unternehmen in der Pallancata-Mine die Zusammenarbeit mit Hochschild fortsetzen. 2012 sollen in der Pallancata-Mine 8 Mio Unzen Silber und 34'000 Unzen Gold abgebaut werden. Zudem soll die Ressourcenbasis gesteigert werden, um den Betriebszeitraum der Mine zu verlängern. Auf Basis der aktuellen Vorräte rechnet IMZ derzeit mit einem Zeitraum von vier Jahren.

    Im Immaculada Gold-Silber-Projekt in Peru wird weiterhin der Produktionsstart Ende 2013 gemeinsam mit Partner Hochschild angestrebt. Für das Goldfield Gold-Projekt in Nevada peilt IMZ den Abschluss der Machbarkeitsstudie in diesem Sommer an. Mit der Produktion will man möglicherweise 2015 beginnen.

    Die Machbarkeitsstudie im Converse Gold-Projekt in Nevada soll im Sommer 2012 starten. In Ecuador wird weiterhin der Abschluss der Diskussionen mit der Regierung über die Vereinbarung eines Produktionsvertrages für das Rio Blanco-Projekt angestrebt. Davon hänge auch der Beginn einer Machbarkeitsstudie für das Gaby Gold-Projekt noch vor Ende 2012 ab.

    Im Ausblick bleibt das Unternehmen gewohnt vage. Gewinnziele werden nicht genannt. IMZ will weiter die Projekte vorantreiben und nach geeigneten Kooperationspartnern Ausschau halten. Der Cashflow soll erhöht werden, indem Produktionsvermögen in politisch und umweltrechtlich risikoarmen Gegenden in Nord- und Südamerika übernommen wird.

    MEDIENMITTEILUNGPfäffikon SZ,

    MEDIENMITTEILUNG

    Pfäffikon SZ, 25. Januar 2012

    Bahnbrechender Fortschritt in der Akku-Technologie für Elektroautomobile

    Die MINDSET HOLDING AG (SIX: MIND) und die H-TECH AG berichten über einen entscheidenden Fortschritt in der Akku-Technologie für Elektromobile. Ein Prototyp des Elektroautos mindset (http://www.mindset.ch), ausgerüstet mit der Akku-Technologie von H-TECH, erzielte auf einem Rollenprüfstand des TÜV-Deutschland bisher unerreichte Leistungsdaten.

    Im Rahmen eines in der Elektromobilbranche üblichen Tests wurde am 24. Januar 2012 auf einem Rollenprüfstand des TÜV-SÜD eine bereits im Labor getestete, neuartige Akku Technologie auf Basis von Lithium-Ionen Zellen in einem mindset Prototyp eingesetzt.

    Das im mindset eingesetzte Batteriepaket wiegt 200 kg und speichert mit einer einzigen Ladung 52 kWh an elektrischer Energie. Die gemessene Energiedichte beträgt demnach 0,26 kW/kg. Dieser Wert entspricht einer Verbesserung der Energiedichte um ca. 100%, bei einer absoluten Gewichtserhöhung für das gesamte Energiepaket (inkl. Batterie-Management-System) um lediglich 15% gegenüber dem Vorgänger.

    Der Fortschritt in Bezug auf Energiedichte im Vergleich zu den konkurrierenden Akkusätzen ist beträchtlich:

    Fahrzeug Energiedichte

    mindset H-TECH 0,26

    mindset (bisher) 0,13

    Smart (Tesla equipped) 0,13

    Tesla Roadster 0,12

    Mitsubishi I-Miev 0,08

    Nissan Leaf 0,08

    Aus den ermittelten Leistungsdaten resultiert eine proportionale Verlängerung der Reichweite (erste Tests mit einem nicht optimierten Antriebsstrang ergaben einen Gewinn um +75%). Zudem haben bereits durchgeführte Laboruntersuchungen weitere Eigenschaften des mindset H-Tech Energiepaketes ergeben, welche ab sofort unter Realbedingungen geprüft und getestet werden. Dazu gehören sichere thermische Eigenschaften beim Laden und Entladen, so wie hervorragende Ladezeiten.

    Die Technologie der H-TECH beruht auf einem neuartigen Ladeverfahren in Kombination mit der Konditionierung von Lithium-Ionen Zellen, welche zwischenzeitlich zur Patentierung angemeldet wurde. Diese Technologie wurde erstmalig in einem Elektrofahrzeug angewendet. Die H-TECH AG mit Sitz in Liechtenstein ist Besitzer aller Rechte und wird diese exklusiv verwerten. Die neuartige Konditionierungs- und Ladetechnik für Akkus eröffnet der H-TECH AG ein breites Feld industrieller Anwendungen weit über die Automobilbranche hinaus.

    Zwischen der H-TECH AG und der MINDSET HOLDING AG besteht eine exklusive Zusammenarbeit bei der Umsetzung dieser Innovation im Bereich Elektromobilität. Gleichzeitig wird der MINDSET HOLDING AG das Recht eingeräumt, die H-TECH Akku Technologie erstmalig exklusiv in ihren Fahrzeugen zum Einsatz zu bringen.

    Über MINDSET HOLDING AG

    MINDSET HOLDING AG ist die kotierte Muttergesellschaft der mindset ag. mindset ist ein neuartiges Automobil, das sich sowohl technisch, als auch ästhetisch von herkömmlichen Fahrzeugkonzepten stark unterscheidet. mindset wurde von Grund auf als alltagstaugliches Elektroautomobil konzipiert. Die Entwicklung und Vermarktung des mindset stellt die Kernaktivität des Unternehmens dar. Initiator und Präsident des Verwaltungsrats ist Lorenzo R. Schmid.

    Über H-TECH AG
    Die H-TECH AG mit Sitz in Schaan, Liechtenstein, bezweckt die weltweite exklusive Erlangung, Verwaltung, Durchsetzung, Bewirtschaftung sowie kommerzielle Nutzung von Patenten und Schutzrechten auf dem Gebiet der akkugestützten Technologien, der Akkumulatoren, des Akkuboostings sowie der Akkuladetechnik und Akkuladeverfahren mit besonderem Schwerpunkt auf Patente und Schutzrechte basierend auf Erfindungen von Jörg Hempel. Jörg Hempel hat sich seit seiner Jugendzeit mit dem Themen Energieeffizienz, Energieerhaltung und Physik befasst. Mehrere bahnbrechende Innovationen von Jörg Hempel haben über die letzten Jahre zu Respekt und Anerkennung von Spezialisten aus der Fachwelt geführt. Hauptaktionäre der H-TECH AG sind Michael Hilti und Jörg Hempel.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    MINDSET HOLDING AG H-TECH AG

    Leon H. M. Hustinx Hans von Meiss
    Verwaltungsrat Informationsstelle

    Tel. +41 41 368 98 38

    info@mindsetholding.ch office@h-tech-ag.ch

    Mit freundlichen Grüssen

    [Blocked Image: http://65.55.85.247/att/GetInline.aspx?messageid=02ce501e-471e-11e1-91a0-00215ad96b8e&attindex=0&cp=-1&attdepth=0&imgsrc=cid%3aimage001.jpg%4001CCDAFC.2C1D6740&shared=1&hm__login=magic_zch&hm__domain=hotmail.com&ip=10.13.30.8&d=d4827&mf=0&hm__ts=Wed%2c%2025%20Jan%202012%2006%3a52%3a38%20GMT&st=magic_zch&hm__ha=01_81ef8a8aa4aab025138bd9f4be201ce683ea39cfc508d29d5d9d5b5ec2abdae7&oneredir=1]

    MINDSET HOLDING AG

    Churerstrasse 135

    8808 Pfäffikon SZ

    Switzerland

    info@mindsetholding.ch

    Tel. +41 41 368 98 38

    Fax +41 41 368 98 39

    www.mindsetholding.ch

    @Link:Glaub schon!Betreffend

    @Link:

    Glaub schon!

    Betreffend dem neuen Eintrag im "Aktien Schweiz" oder so, wurde damals gelöscht...

    Firma sei "nur" an der Schweizer Börse kotiert, aber die "Heimat" ist nicht in der Schweiz. ;)

    Gruss

    Shadi

    30-12-2011 16:09 Petroplus:

    30-12-2011 16:09 Petroplus: Anlagen in Frankreich, Belgien, Schweiz werden im Januar stillgelegt

    Zug (awp) - Der Raffineriekonzern Petroplus kämpft weiter um sein Überleben. Das Unternehmen habe am Vortag Gespräche mit Vertretern der Banken geführt, teilte Petroplus am Freitag mit. Die Gespräche seien offen und konstruktiv gewesen und würden in den kommenden Tagen fortgeführt. Ziel sei es, die Verfügbarkeit der zuletzt eingefrorenen Kreditlinien wieder zu erlangen.

    Währenddessen fährt der von finanziellen Turbulenzen erfasste Raffineriebetreiber im Januar 2012 die Anlagen Petit-Couronne in Frankreich, Antwerpen in Belgien und Cressier in der Schweiz herunter. Die Wiederaufnahme des Betriebs in den drei genannten Anlagen sei von der Verfügbarkeit der Kredite sowie von den wirtschaftlichen Bedingungen abhängig.

    Petroplus werde die Marktteilnehmer weiterhin, falls notwendig, via Medienmitteilung über den neuesten Stand der Dinge informieren.

    Swissquote Meldung

    15-12-2011 06:55 IMZ Q1: Reingewinn steigt um 77% auf 15,2 Mio USD - Rekordstand bei Barmitteln


    Zürich (awp) - Der Edelmetallproduzent International Minerals (IMZ) hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2011/12 (per 30.09.) den Reingewinn nach Steuern um rund 77% auf 15,2 Mio USD deutlich gesteigert. Im Gewinn enthalten ist ein Netto-Beteiligungsertrag von 14,9 (8,9) Mio USD aus dem 40%-Anteil an der Pallancata-Mine in Peru, wie das Unternehmen in der Nacht zum Donnerstag mitteilte. Der Barmittelbestand erreichte mit 97,9 Mio USD einen Rekordstand.




    Die Produktion in der Pallancata-Mine betrug im laufenden Quartal rund 2,3 Mio Unzen Silber und 9'370 Unzen Gold. Damit wurde rund 8% weniger Silber abgebaut, die Goldproduktion konnte hingegen um gut 13% gesteigert werden.




    Bei den Projekten schreiten die Testarbeiten im Goldfield- und Converse-Projekt "wie geplant" voran, heisst es weiter. Der Abschluss der so genannten Scoping-Studie für Converse wird weiterhin vor Ende des Jahres erwartet. Danach soll mit einer Machbarkeitsstudie begonnen werden.




    Für das Projekt in Peru sollte bis Ende Dezember die Machbarkeitsstudie abgeschlossen sein, deren Ergebnisse im Jaunuar 2012 veröffentlicht würden.




    Auch in Ecuador erhofft sich IMZ Fortschritte. Sobald eine Genehmigung der Regierung erteilt und die Diskussion über einen Explorationsvertrag 2012 abgeschlossen sein werde, soll mit dem Bau einer Mine begonnen werden.




    Für das Gesamtjahr erwartet IMZ weiterhin 9,3 Mio Unzen Silber und 36'500 Unzen Gold aus der Pallancata-Mine.

    Swissquote Meldung

    Hallo zusammen


    Voilà, neuer Auftrag:


    01-12-2011 10:22 ABB erhält Auftrag in Indien über 38 Mio USD


    Zürich (awp) - Der Energie- und Automationstechnikkonzern ABB hat von der indischen Powergrid Corporation einen Auftrag im Wert von 38 Mio USD erhalten. ABB soll im zentralindischen Bundesstaat Chhattisgarh die Ausrüstung für eine Transmissions-Substation liefern, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte.




    Die Substation sei Bestandteil des Vorhabens von Powergrid, in Indien ein stärkeres nationales Netz zu bauen. ABB führe für die Übertragungsgesellschaft bereits mehrere Projekte für Substationen durch und trage so zur Entwicklung eines Ultra-Hochspannungsnetzes in Indien bei, heisst es weiter. Powergrid betreibt Leitungen von knapp 86'200 km Länge sowie 138 Substationen und ist für die Übertragung von rund der Hälfte des im Land erzeugten Stroms verantwortlich.

    Swissquote Meldung

    Achtung: Text vom französischen ins deutsche automatisch übersetzt!


    30-11-2011 10.28 IMZ veröffentlicht die Ergebnisse der Bohrungen Converse-Projekt in Nevada


    Scottsdale (AWP) - International Minerals Corporation. (IMZ), gelistet an der SIX Swiss Exchange und der kanadische Aktienmarkt hat die Ergebnisse von Studien seiner mineralischen Bohren Converse-Projekt in Nevada veröffentlicht, steuert es 100%. Eine Machbarkeitsstudie ist jetzt im Dezember erwartet, um ihre Rentabilität zu beurteilen, sagte am Mittwoch, IMZ.




    Die wichtigste Lehre aus diesen Studien ist die Entdeckung einer Vene von 328 Meter lang, mit einem Goldgehalt von 0,7 Gramm pro Tonne (g / t) und eine weitere 149 Meter mit einem Goldgehalt von 0,9 g / t. Diese Ergebnisse werden als ermutigend durch die Gesellschaft.




    Dies ist auch die Meinung von Vontobel, die nicht bedeutet, bis die endgültigen Ergebnisse vor der Wiederverwendung Converse in seinen Modellen.




    Um 9:50, gewann die Aktion IMZ 3,1% auf 5,61 CHF in 3000 ein kleines Volumen von Aktien in einem Paket für einen durchschnittlichen täglichen Volumen von 90.000 gehandelt. Der SPI ergab dann 0,68%.




    Gestern hat die Aktie bereits gut, nachdem auch gerne Informationen über den Fortgang der Projekte in Ecuador durchgeführt.

    INTERNATIONAL MINERALS ORD

    30-11-2011 00:21 BRIEF-International Minerals updates on Converse gold project, Nevada

    Name Letzter Veränderung


    Nov 29 (Reuters) - International Minerals Corp:


    * Reports drilling and metallurgical results from Converse gold project, Nevada


    * Anticipates completing a scoping study in December to evaluate viability of


    an open pit at converse


    * Drill intercepts confirm continuity of gold mineralization within a


    conceptual pit area


    * Says results from this one drill hole at converse reported gold recoveries up


    to 80%




    und zusätzlich noch




    30-11-2011 00:26 BRIEF-International Minerals extends drill program at Converse gold project to 18 holes


    Nov 29 (Reuters) - International Minerals Corp:


    * Reports drilling and metallurgical results from converse gold project, Nevada


    * Drill program has been extended to a program of 18 holes for a total of


    nearly 6,000m