Posts by sarahfrei

    Sollte die Aktien nicht steigen ?

    Die Bewertung liegt momentan bei ca. 240.- CHF dies ergibt eine Rendite von ca. 7 % .


    Wo kann ich Geld anlegen mit 7% ? Ich weiss es nicht.
    Im vergleich Aktien des grossen Umfeld ca. 90% sind die Renditen massiv tiefer.


    Die Aktien sind u.a. eine Kapitalanlage aus den Dividenden Erträge zu erwirtschaften, natürlich
    auch um von steigender Berwertung zu profitieren.


    Ich denke hier sind Akteure am Werk diese Bewertung möglichst tief zu halten, um im rechten
    Moment durch phusen Kasse zu machen. Anderseits halten sich vermutlich Dividendenjäger zurück, weil diese denken hier wird gedrückt.


    Was ist eure Meinung?



    Sarahfrei

    Sollte die Aktien nicht steigen ?

    Die Bewertung liegt momentan bei ca. 240.- CHF dies ergibt eine Rendite von ca. 7 % .


    Wo kann ich Geld anlegen mit 7% ? Ich weiss es nicht.
    Im vergleich Aktien des grossen Umfeld ca. 90% sind die Renditen massiv tiefer.


    Die Aktien sind u.a. eine Kapitalanlage aus den Dividenden Erträge zu erwirtschaften, natürlich
    auch um von steigender Berwertung zu profitieren.


    Ich denke hier sind Akteure am Werk diese Bewertung möglichst tief zu halten, um im rechten
    Moment durch phusen Kasse zu machen. Anderseits halten sich vermutlich Dividendenjäger zurück, weil diese denken hier wird gedrückt.


    Was ist eure Meinung?



    Sarahfrei

    Der ganze SVP/SP-Schwank ist nur peinlich.

    Nunn die SP wollte die Banken an dir Kandarre nehmen, nachdem diese (UBS) ohne Staat untergegangen wären.

    Warum mit diesem Vertrag?

    Das Hochfinanzlastige Parlament wird nur unter hochen Druck hier eine Korrektur anbringen, bzw. Regeln definieren. Selbst der Bundesrat und mehrer Staaten u.a. USA sehen hier Handlungsbedarf.

    Früher hatten wir Vögte welche dem gemeinen Volk die

    Kohle abgenommen haben. Heute sind es die Manager und ihre Gehilfen. ( u.a. sogenannte Investmanager.)

    Es hat sich ja gezeigt das die Politiker erst unter Druck reagieren, sonst wird nur belangloses Zeug diekutiert um das niedere Volk mit Themen zu beschäftigen, welche ihnen Materiel nichtst bringen. D.h. Die Besitzenden in Ruhe lassen.

    Ich selber habe Boni bezogen für mein Engagement, aber in einem Mass von ca. 10 % des Jahreseinkommen.

    Was vor allem stossend ist das die Gilde der Gierigen und Ihre Statthalter mit allen möglichen Argumenten versuchen Glaubhaft zu machen die guten Leute arbeiten nur noch mit exorbitanten Boni.

    Freude am Jop und und entsprechende Befriedigung gibt es scheinbar nicht.

    Den ganzen Tag wissentlich nur Leute bescheissen kann ja eigentlich keine Befriedigung sein, es sei den man ist Krimineller.

    Die SVP schielt auf die Wähler und diese denken mehrheitlich so. Den wer ist in dieser Liga bei den SVP Wähler? Sie haben es gemerkt und versuchen diese Wähler bei der Stange zu halten.


    Ich denke der Vertrag wird durchgehen, sonnst könnte man immer noch die Verantwortlichen Herren der UBS mit den Daten in die USA schicken.

    o

    Sollte ich eine neues Thema Goldhandel eröffnet werden, Im SMI lese ich nur noch von Gold ?

    Oder sollte dies in den Folder Uebrige Geldanlagen

    verschoben werden.

    Mich interessiert vor allem alle Fakten zur Entwicklung des SMI.


    Sarahfrei

    Die Comuterprogramme sich auf Bärenhöhle eingestellt

    dobry wrote:

    Quote
    Am Freitag ist der Dow Jones die letzte Viertelstunde rund 1% rauf, heute das Umgekehrte. :)


    Ich denke das gewichtige Marktteilnehmer den Kurs weiter unten haben wollen.

    Solche Korrekturen in diesem Fall nach oben dienen

    dazu noch par Markteilnehmer abzuzocken um mehr Speck in der Bärenhöhle zu horten.

    Umverteilung fürt früher oder später zu sozialen Unruhen !

    MarcusFabian wrote:

    Quote

    orangebox wrote:


    Das ist nicht möglich, da die Schulden exponentiell wachsen und das Zinseszinssystem ebenfalls.

    Die Konsequenz ist, dass Vermögen von der Mittelschicht und den Armen zu den 10-15% der Reichen fliesst. Diese Umverteilung wird über früher oder später zu sozialen Unruhen führen.


    Dies bedeutet das mit den heutigen Möglichkeiten

    nur die oberste Behörde (Staat) dies korigieren

    können. Leider mit den gehassten Steuern.

    Der Mensch ist scheinbar so, dass er nicht genug in den Hals kriegen kann, obwohl er dies in seinem Leben nicht verdauen kann.

    (Müssen diese Hirne umprogrammiert werden ?

    Austehen, Duschen, Kaffe, Motor starten ????

    geldsammler wrote:




    Diese Aktionen generieren noch kein Wachstum, sondern entscheidend ist wie du Arbeitest.

    - Effizentes Arbeiten

    - Kein unnötige Balaver mit Kollegen

    - Keine Kaffepause und Rauchpause wärend der Arbeit.

    - Total Konzentriert auf die Arbeit

    - Ergebnisse der Arbeit immer 100 % für die

    Wirtschaft nutzbar.


    Schaffst du das ?

    Ich denke kein Mensch auf dieser Erde.


    Sarahfrei

    Austehen, Duschen, Kaffe, Motor starten ????

    geldsammler wrote:




    Diese Aktionen generieren noch kein Wachstum, sondern entscheidend ist wie du Arbeitest.

    - Effizentes Arbeiten

    - Kein unnötige Balaver mit Kollegen

    - Keine Kaffepause und Rauchpause wärend der Arbeit.

    - Total Konzentriert auf die Arbeit

    - Ergebnisse der Arbeit immer 100 % für die

    Wirtschaft nutzbar.


    Schaffst du das ?

    Ich denke kein Mensch auf dieser Erde.


    Sarahfrei

    Wie verhalte ich mich als Anleger ?

    marabu wrote:

    Quote
    Ich teile die Stimme der Vernunft (Weico) in diesem Board, in welchem zur Zeit Verschwörungstheorien und anderer Unsinn kultiviert werden. Haben denn so viele in die "falsche Richtung" spekuliert und verspüren jetzt eine Art Todessehnsucht? :roll: *wink*

    Fakt ist:

    - Wir leben in einer Demokratie. Ergo ist eine Währungsreform im Stil einer geheimen Kommandooperation, insbesondere wir keinen Krieg hinter uns haben, nicht machbar. :lol:


    Was mach als Anleger wenn ich dies Voraussehe, Erlebe?

    Re: goldbugs vs. oekonom

    Ramschpapierhaendler wrote:


    Wenn ich dies lese ist der Weltuntergang für die Wirtschaft und das gemeine Volk angesagt.

    - Die untersten haben nur noch Wassersuppe

    - Der Mittelstand kann knapp überleben in dem

    sie vieleicht ein stückchen Fleisch ergatern

    kann.

    - Die Oberschicht lebt wie bisher, bzw. im V erhältniss zum Rest sehr gut.


    Wir würden ins Mitelalter zurückfallen, wo nur noch Goldmünzen als Zahlungsmittel angenommen werden.


    Ich glaube das dies nicht geschieht, da die Ergebnisse solcher Vorgehen aus der Geschichte zu entnehmen sind.


    Die Politiker welche eigentlich immer beschimpft werden, ob von Rechts oder links wissen dies eigentlich.

    Und bis bis an den Abgrund gehen nur Idioten, wenn

    es andere Möglichkeiten gibt.


    Nun zu den Möglichkeiten, welche die EU Politiker

    bestimmt im Hinterkopf haben.


    - den Spekulanten das Wasser abgraben, durch direkte

    Freigebe von Geldern zu 0 Zinsen mit

    entsprechenden Auflagen an die Empfängerstaten

    - Zentralbank EU hat gleiche Rechte wie der US

    Zentralbank, Geben und nehmen.

    - Die Spekulativen Aktivitäten durch Heatch fond

    durch rechtliche Schritte eindämmen.

    - etc.


    Hier könnte man noch vieles aufzählen, das wichtigste ist, dass die Geldinstituten (Banken)

    an die Kandare genommen werden, und die Börsenreglen so angepasst werden, dass nicht ein par Spekulanten

    ein ganzes System an die Wand fahren können.


    Wenn aber die Politiken selbst in diesem verderblichen System involviert sind, sehe ich Schwarz bis in den Abgrund.

    SMI im Mai 2010

    weleda wrote:

    Quote

    Typhoon wrote:


    das war kein fehler sowas kann heute gar nicht mehr vorkommen glaubt nicht immer alles was die uns erzählen wollen. hier wurde etwas ausgelöst was vermutlich demnächst stattfinden wird.... eine verwechslung hätte es ein stop trading geben müssen so dumm sind die systeme gar nicht.... :idea:


    Ich bin etwas anderer Meinung

    Hier handelt es sich um gezielte Manipulation, d.h.

    Die Akteure denken, lassen wir mal alle Stopp los abgrasen, dann können wir wieder Kohle machen.

    "Die Kleinaleger sind ja so blöd und setzen Stopp Loss gemäss den Regeln welche weit verbreitet sind".

    Wir können nichts verlieren, nur gewinnen.

    Mit virtuellem Kies bringen ich die Börse durcheinander !

    In der heutigen Welt und den unzähligen Finanzfabriken, ist es nach meiner Meinung möglich

    eine Eingriff zu tätigen um die Kurse dorthin zu bringen wo sie mir am meisten Gewinn abwerfen.

    Insbesonderen wenn man die Systeme und das Verhalten

    der Anleger tagtäglich analysiert un Kis zu machen.

    Ich denke solche Atacken werden folgen, ausser man

    verbietet solche Aktionen.

    Das mit dem Komma Fehler ist nach meiner Meinung

    eine Faule ausrede.

    Stoplos abgrasen ist eine sehr einträgliche Quelle.





    ="Kampfbuchhalter"]Das ist doch eine miese, billige Ausrede. Ein Profi, oder ein durchschnittlich gebildeter Mensch, verwechselt keine Mrd mit Mia. Ob US oder GB. Einem Profi passiert das nicht. Und selbst wenn: Denken Sie nicht auch, dass es interne Kontrollsysteme gibt, die solche Fehler verhindern sollten?

    Dies war eine Panikattacke, die sich glücklicherweise und kurzfristig wieder fangen konnte (naja, minus 3% sind sowieso nicht gut...)


    Keine Ahnung, was jetzt noch kommt. Aber seien wir mal ehrlich: Nehmen wir unser Geld in die Hand, schauen es an und sagen: Du bist höchstens 10% Deines Nominals wert.


    Und damit fahren wir noch gut, wetten?

    *wink*

    Wer sind die grössten Schuldnerländer ?

    Kann jemand diese Zahlen Identifizieren, d.h.

    nach diesen Zahlen würde die Schweiz ja schlechter stehen als die USA. Oder habe ich das falsch verstanden.

    Oder anders gefragt wie sind diese Zahlen in Bezug

    auf das momentane EURO Problem zu verstehen-





    orangebox wrote:

    Ist Bärenmarkt angesagt ?

    Die vielen Informationen machen einem Unsicher, d.h. ist es nur eine Korrektur welche immer wieder auftreten, oder geht es wirklich wieder den Bach runter. Da die Topp Akteure welche die durch Ihre Allmacht dies auch steuern können, ist mir nicht ganz klar wohin der Weg jetzt geht.

    Müssen wir jetzt einen Abturz in die Region SMI 5000 oder darunter erwarten?

    Die Unternehmenszahlen welche publiziert wurden sehen eigentlich gar nicht so schlecht aus.


    Allgemein gefragt: Ist der Aufwärtstend kaputt, d.h. Down ?

    Re: Dividende

    Kampfbuchhalter wrote:


    Ich denke der Vorteil für den Investor ist das dies Steuerfrei ist.


    Warum ein Unternehem diesen Weg wählt um den Investoren die Zinsen zu zahlen währe Interessant.

    Vieleich gibt es Vorum-User welche hier kompetent Bescheid wissen.

    Bitte lasst die Unwissenden nicht im Regen stehen.


    Sarahfrei

    Unseriöse Angebote per Teelfon oder Mail

    Hallo an alle,

    es gibt ein einfaches Mittel, keine Daten mit eigenem E-Mail im Internet erfassen,

    ausser man will dies unbedingt.

    Keine Tel Nr. dito.

    Last die Hände von Angebote, auf welches ihr nur aus Neugierde reagiert. es ist mit einer Wahrscheinlichkeit von 99%

    eine Schlangenfängerei.


    Ich habe nach diesem Prinzip eigentlich

    Ruhe.

    Wenn Ihr aber diese Art liebt und die nötige Zeit für dies reservieren wollt

    macht weiter so.$


    Sarahfrei

    Re: Bioxell

    putzger wrote:

    Quote

    Black_jack wrote:


    hast du folgenden artikel schon gelesen? http://www.cash.ch/news/boerse…tie_taucht_zus-776656-450

    - deine geplante investition könnte in die hosen gehen. wenn nicht, bist du wohl um einiges "reicher"



    *****************************************

    Was hat dies mit SMI zu tun.

    Bitte Beiträge dort platzieren wo diese hingehören.

    Ich will nur Informationen in diesem Trade SMI abrufen, welche auch eine direkte Bedeutung haben.

    r

    SMI im April 2009

    Turbo wrote:

    Quote
    Ich lebe allein von der Boerse, ich arbeite seit ueber 3 Jahren nicht mehr und geniesse das Leben. Wahrlich ich bin ein blutjunger Amateur, wenn du jemanden kennst, der wie ich nur von seinen Boersengeschaeften lebt, wuerde ich ihn gerne kennen lernen. Ich habe noch keinen getroffen oder sie haben geerbt. Ich habe mir alles an der Boerse verdient. Ich habe in meinem Leben nie fuer ein Auto gespaart und hab von Opel bis Lamborghini alles gefahren Mein Lohn war 10'000 im Monat davon 4500 an EX-Familie und zahle weiterhin 2200 fuer meine Kids*wink*

    Ehrlich wenn es hier im Forum einen gibt, der nur von seinen Boersengeschaeften lebt, wuerde ich ihn gern kennen lernen.


    Hast du dir mal die Frage gestellt ob das dein Leben ist was du leben willst ?

    Ich kenne Leute welche sich auch nur noch auf die Börse konzentrieren, d.h.

    ca. 8 bis 10 Stunden vor dem "Pipifax"

    um Geld zu scheffeln.

    Die haben inzwischen mehr als sie normal brauchen können und können nicht mehr aufhören. Man nennt dies auch Sucht, vor allem sind diese Leute nicht glücklich

    und können sich an anderen Sachen nicht mehr freuen.

    Ich denke man muss hier eine spezielle

    Ader haben, den das Wort Selbstverwirk-lichung ist hier fehl am Platz. Geld braucht man zum überleben in unserer Gesellschaft und eigentlich nicht mehr.

    Es muss noch andere Werte geben !