Posts by Merlin2033

    SMI im Mai 2011

    darf108 wrote:


    Guete idee, gestern hab ich ein youtube video gesehn wo ein sogenanter experte meinte, dass das volk abgelenkt werden müsste, damit man eine WR machen kann.

    Könnte doch sein, dass die usa jetzt alles genau so planen oder, zuerst hauen sie den euro in die pfanne, weil der einfach in die pfanne zu hauen ist, da er systemprobleme hat, und die ratingagenturen kommen eh alle aus usa. Jetzt warten die bis die EU die Hyperinfla etc. hat und die Reform durchzieht, und dann sagen die drüben, dass sie es nicht so weit kommen lassen wollen und machen die reform vor den ganzen tumulten!!!


    Smith würde jetzt sagen: Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert!!! :lol:

    SMI im Mai 2011

    Bullish wrote:

    Quote

    Merlin2033 wrote:


    Da kann nichts weginflationiert werden, die Schulden sind nacherher einfach grösser.


    Wie soll das gehen??? Die schulden welche das volk, jeder einzelne als bürger privat hat, nicht die anteiligen staatsschulden. Die leasingverbindlichkeiten, hypozinsen, kredite, etc.

    bei einer hyperinlfation könnte man nach einiger zeit die schulden für ein auto mit einem monatsgehalt zurückbezahlen! oder der kleinkredit für die letzten ferien mit den essensspesen!!!

    Re: Kostolany und Euro

    camel corner wrote:

    Quote


    Bedenke: Kostolany kannte KEINEN EURO.


    Kannte ihn nicht stimmt nicht ganz, die überlegungen waren dazumals ja schon da! Und er hat treffenderweise geschrieben, dass eine Gemeinschaftswährung in Europa nicht funktionieren kann. Ebenfalls hat er genau die Gründe aufgeführt, welche heute den Euro bedrohen!!!


    By the subway *wink*

    Ich hab nicht nur kosto gelesen, aber trotzdem danke für den lesetipp

    SMI im Mai 2011

    k3000 wrote:


    Aber sag mir doch bitte mal, wer könnte die Banken zwingen bilanz zu machen? niemand! seit der Subprime krise können die ja ihre positionen nach willkür bewerten!!! Wie bereits gesagt, der einzige mann der das ändern könnte wäre obama, aber der wir sicherlich nicht vor den wahlen durchgreifen! Alle anderen politiker haben viel zu viel angst vor der hochfinanz!!! Siehe Junkers drohung!

    SMI im Mai 2011

    boersenspiel wrote:

    Quote


    Nur so kurz zur Klarstellung: Grundeinkommen und "Cuba" haben miteinander nichts, aber auch gar nichts zu tun :roll:.


    Na ja wie mans nimmt, wo geht denn der ganze restliche ertrag, welche der staat von den Firmen kassiert hin??? zu den X-tausenden staatsangestellten die alle ihre 10$ pro monat verdienen. Also so gross ist da der unterschied auch nicht mehr *wink*

    SMI im Mai 2011

    Also die Frage ist doch nur wie und wann wirds den Euro verblasen.

    Eigentlich so früh wie möglich, dann gibts die ezb nicht mehr und einige banken gehen bankrott! und dann wäre ja eigentlich fast alles wieder in ordnung oder?


    Es gibt ja zwei möglichkeiten eine WR im Euro gebiet! Entweder jetzt bevor die Inflationswelle einsetzt, dann würde gold auch nicht auf 2000 euro oder so steigen. Oder man wartet bis das volk seine schulden weginflationiert hat, und geht dann in die Reform!!!


    Was meint unser MF hier welcher weg gewählt wird?

    SMI im Mai 2011

    Tja daran sollte man sich gewöhnen, dass der Dax und DJ halt eigentlich im gleichen seitwärtstrend sind wie der SMI, nur muss mann die Entwertung der entsprechenden Währungen halt ausgleichen! Da aktien ja realvermögen sein sollen!!!


    Zum Youtube video auf der letzten seite:

    Na ja ganz unrecht hat er ja nicht, aber ganz so schwarzmalen würde ich jetzt auch nicht!

    Und so von wegen Grundeinkommen! Back to cuba oder was???


    Ohne frage wird es den euro vor dem Dollar verblasen! ich hoffe unser haus ist fertig bis dann! hehe

    Aber es wird doch darauf ankommen, wie die währungsumrechnung von Euro zu den neuen währungen wird? also wieviel haare man beim haircut lassen muss. ich denke das wird ausschlaggebend sein, ob die schweiz auch reformieren muss oder nicht!!!


    Wenn jetzt die abschreibungen der Griechenland anleihen kommen denke ich sind wir im downtrend angekommen.

    SMI im Mai 2011

    Du schreibst dass ab 1999 dieser Act nicht mehr galt! Was war denn in den 70er oder 80er Jahren, weiss es auwendig nicht, also es schon mal so war, dass die Gewinn einbehalten wurden und die Verlust ans Volk gingen. damals hauptsächlich in USA!!!


    Die wieder einführung wäre sicherlich keine schlechte idee, aber öbs dem bürger egal wäre??? Weil ja jede schweizer Pensionskasse per se gezwungen wird, zu spekulieren. und ich glaube auch ein Konkurs einer reinen Investmentbank würde das gesamte finanzsystem kräftig ins wanken bringen wenn nicht sogar umwerfen oder?

    SMI im Mai 2011

    Also dieser Tarif wurde nicht erst 2008 durchgegeben!


    In kostolany bücher steht schon, gewinn in den eigenen sack, verluste für den staat!!! Das war früher schon so!! und wird wohl auch so bleiben!


    Die Finma etc. ist schön und gut, aber sie bringt nichts!!! Da sitzen leute, u.a. Politiker, welche von tuten und blasen keine ahnung haben! da werden vorschriften erlassen, welche z.t. sicherlich nicht schlecht sind, aber ob diese auch eingehalten werden, können diese doch gar nicht prüfen, höchstens anhand einiger kennzahlen die ihnen die bank liefert! aber ob diese korrekt berechnet wurden. Das kannst du vergessen!!! Ich weiss wie das läuft!!!


    Die erste bank die darauf setzt und auf den zerfall bzw. finanzcrash wetten würde, wäre auf dem papier wohl der gewinner, aber es gibt da zwei probleme!


    solange die anderen banken nicht mitmachen sind sie auf verlorenem posten

    und falls die anderen mitziehen würden, würden ja einige banken konkurs gehen, und darauf wetten dass diese die mir den gewinn nun bezahlen soll nicht konkurs geht würde ich nicht!!!


    Also lieber noch ein bisschen bonus garnieren, das spiel hatten wir doch in den 70er oder 80ern schonmal, als die Banker zu Bankster wurden. Und genau da stehen wir heute wieder! Ich weiss nicht ob obama den mut hat, die Banksters zu vernunft zu bringen, ich denke im moment nicht evtl. nach einer wiederwahl!


    Ansonsten kenne ich niemand, der die banken dazu zwingen sollte bilanz zu machen! Weder unsere sieben zwerge noch die Angela von D! :lol:

    Logitech

    Zyndicate wrote:

    Quote


    Das beste an den Apple Laptops ist, dass sich kein Virus ins System einschleichen kann (bis heute zumindest nicht)! Da könnte Windows mal etwas lernen!


    Es macht doch für einen Hacker gar keinen Sinn einen Aufwändigen Virus zu schreiben, wenn man damit nur ein paar Apple nutzer schaden kann, wenn man daneben das X-Fache an Windowsnutzern schaden kann!!! Aber das ist eine Andere geschichte! Ich glaube dass die Verteilung von Microsoft/Apple immernoch bei 75-85 : 15-25 liegt!


    Von daher denke ich dass es auch die Logitechprodukte die nächste dekade immer noch brauchen wird!!!

    SMI im Mai 2011

    MarcusFabian wrote:

    Quote

    Merlin2033 wrote:


    Einverstanden, wobei der Term "verluste ... die im moment schlicht und einfach überbewertet sind!" falsch verstanden werden kann.

    Wir reden nämlich von Verlusten, die noch gar nicht eingepreist sind und auch nicht einfach abgeschrieben werden können.


    Siehe: http://www.cash.ch/node/2351#comment-179350


    Sie könnten scho, aber die Banksters wollen doch lieber jetzt noch einige Quartale Mrd.-Gewinne schreiben und fetten Bonus absahnen, weil was einmal im eigenen sack ist, geht da auch nicht mehr raus! Da liegt doch der hund begraben!!!

    Es wäre kein Problem gewesen die Griechischen Papiere moderater zu bewerten, jedoch wäre dann ein Bankhaus plötzlich aus der reihe getanzt, weil alle anderen schon wieder mrd.-gewinne erzielen!!!

    SMI im Mai 2011

    MarcusFabian wrote:

    Quote
    Ich frage mich einfach, was an einer Umschuldung so schlimm sein soll.

    Im Vergleich zu den Alternativen ist es die absolut schonendste und am wenigsten schlimmste Variante.


    Ich denke dass es darum geht, dass in den büchern der Banken dann wieder plötzlich verluste auftauchen werden, die im moment schlicht und einfach überbewertet sind!!! Man kann das zeugs ja seit der letzten krise bewerten wie man will!!!

    SMI im Mai 2011

    @MF


    Besten Dank für die gute Erklärung. Aber das mit der Inflation und Deflation im einen und anderen land funktioniert wohl auf dem Papier, aber doch nicht bei währungen mit unterschiedlich hoher golddeckund oder? und was passiert dann noch wenn eine Volkswirtschaft wächst und die andere schrumpft!!! Aber das is zu weit in die theorie!


    Hat sich wiedermal gelohnt heute aufzustehen!! *wink*

    SMI im Mai 2011

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote
    Sry, falls etwas chaotisch geschrieben. Aber auf dem Handy fehlt bei grösseren Beiträgen etwas der Überblick.


    Kein Problem, ich hab das vermögen in einen grossen bildschirm investiert und nicht in gold *duckundweg* :lol:

    SMI im Mai 2011

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote
    Um zum Anfang der Diskussion zurück zu kommen: egal, wie (inflations-)sicher odet unsicher die Währungen sind: dad Geld fliesst zur sichereren Währung. Heute ist das vom € zum CHF. Da ein gedeckter € inflationssicherer wäre als ein ungedeckter CHF, würde das Geld andersrum fliessen und die CH evtl. dazu zwingen, den Goldstandard auch wieder einzuführen, auch wenn das sonst nicht nötig wäre.

    Eins ist klar: der CHF wird in der heutigen Form vielleicht nicht sehr stark inflationiert. Eine gedeckte Währung KANN gar nicht inflationiert werden, bzw. nur mittels Erhöhung der Goldmenge, bleibt dabei aber wertstabil. Und das ist, was Anleger wollen.


    Bis auf die oberen Punkte gehe ich mit dir einig! Aber eben, wie sollte denn ein Euro in der jetzige konstellation funktionieren, wenn x staaten mit unterschiedlichen handelsbilanzen den goldstandard einführen würde! am schluss wäre alles gold in deutschland und der rest pleite! Da stelle ich mir die frage, wie wollen mir dann die griechen (oder welches land auch immer ausser D) meine Euroscheine in Gold tauschen, wenn die doch keines mehr haben, weil die pleite sind!?!


    Die frage wäre doch bei welcher währung wäre der deckungsgrad in gold am höchsten, das wäre dann doch die sicherste währung! hat jemand gerade die Gold- und Geldmenge der schweiz und der gesamten EU im überblick???


    zum zweiten punkt:

    Genau diese Schranken haben doch den kleinen österreicher in deutschland an die macht gebracht!!!

    Gott bewahre, aber diesen Fehler sollte man besser nicht wiederholen!!!

    SMI im Mai 2011

    Ramschpapierhaendler wrote:


    Mal im ernst. Reden wir mal nicht von Goldgedeckten Euros in griechenland!


    Ein Land X hat die Goldgedeckte Währung Y! Alles leute glauben was MF predigt und sagen, dass der Y ja durch gold gesichert ist! Also muss man keine angst um sein Vermögen haben! Jetzt geht der staat aber pleite und muss sein Gold verkaufen wegen Importüberschuss!!!! Wenn nun alles gold weg ist, was nützt mir nun die Goldbindung???


    Ich weiss nicht, aber vieleicht stehe ich ja auch auf dem Schlauch!!!

    Logitech

    Da bin ich mir nicht so sicher! Wenn alle angst haben und sicher sind dass es eine korrektur gibt, kommt sie sicher nicht!!!!


    jetzt noch startschwierigkeiten, und dann gehts bald los, und die an der seitenlinie rennen dann hinterher!!! ich bleib drin!!!

    SMI im Mai 2011

    MarcusFabian wrote:

    Quote

    Ramschpapierhaendler wrote:


    Du kennst die Antwort: Rein gar nichts. Sie ist ja durch nichts gedeckt.


    Du weisst aber auch was die gedeckten Währungen alles hervorgebracht haben??? Da müsste noch ein wenig politisches/soziales Gedankengut in deine überlegungen rein!!!

    SMI im Mai 2011

    Ramschpapierhaendler wrote:


    Soso und was nützt mir der Euro wenn plötzlich kein Gold mehr da ist, weil der staat pleite ist, super dann bin ich von heute auf morgen pleite weil ich mich die ganze zeit i sicherheit wähnte wegen dem Goldstandard!!!


    Frankreichs goldreserven waren 1968 innerhalb kürzester zeit aufgebraucht!!!

    SMI im Mai 2011

    MarcusFabian wrote:


    zum ersten teil denke ich dass das schon richtig ist, aber eine Europäische gemeinschaftwährung kann nicht funktionieren, ob mit gold gedeckt oder nicht!!!

    Und was nützt dir ein Goldstandard, wenn ein land jährich mrd. von verlusten einfährt. dann ist auch plötzlich kein gold mehr da um etwas zu decken.

    Das Vertrauen in einen staat, dass er die zinsen und die rückzahlung der ausgegebenen anleihen bezahlen bzw. refinanzieren kann, gibt doch der Währung stabilität, da ändert auch gold nichts daran!!!