Posts by geldsammler

    Chase the DAX

    inkognito2009 wrote:

    Quote

    geldsammler wrote:


    habe deshalb gefragr, da anscheinend diese variante nun sehr ernsthaft diskutiert wird und mit hoher wahrscheinlichkeit eintritt. kann eben gut sein dass die märkte erleichtert darüber reagieren und dann bist wäre man mit short auf der falschen seite.


    leider wird mir darüber zu verfakt diskutiert. und vorallem haben zuviele politiker ihre fresse drinn.


    nehme griechenland daher nicht als indikator. wieso gehst du nicht auf einen chart. ich sehe da eine möglichkeit...


    1. entweder unten raus beim letzten wochentief oder zweitens, verlassen des trendkanals nach oben. oder vielleicht noch drittens das rangespiel. und es ist sehr übersichtlich die ganze sache und kann optimal darauf reagieren. griechenland hin oder her.

    Chase the DAX

    inkognito2009 wrote:

    Quote
    was denkt ihr wie würde sich ein schuldenschnitt griechenlands kurzfristig auf die märkte auswirken? was ist da evtl schon eingepreist?


    ich würde meinen dass grichenland nur als anpisspfosten zweckentfremdet wird und nicht als das eigentliche problem. daher ist es eigentlich eher unwahrscheinlich zu sagen was passieren würde wenn...


    irgendwann einmal ist griechland für die märkte nicht mehr interessant, weil man dann auf etwas anderes los geht.. und du wirst dann feststellen können das bei solche einem wechsel griechenland nicht besser dastehen wird als jetzt.

    ...

    für mich ist es so, wenn ich dort einsteige und mir das genze betrachte, geht meine freude zum etwas handeln blitzartig verloren. und das ist nicht wirklich gut wenn man erfolge traden will..

    ...

    naja danke auf jeden fall.


    ich habe es wieder mal versucht und ein wenig herz gezeigt um mich mal etwas in cfd einzuarbeiten.


    aber diese zwei plattformen zeigen es wieder mal ganz klar und deutilich das ich meine otionen weiter lieben muss.


    diese daten übersähten plattformen, angeordnet bis zur verwirrten unkentlichkeit und tools wie ein microsoft betriebssystem, ist und bleibt auch zukünftig nichts für mich.


    wenn es dann mal soweit kommen sollte dass nicht nur an funktionen gearbeitet wird, die ja ehe nur versagen wenn es dann mal wichtig wäre, sondern auch mal an der übersicht und benutzerfreundlichkeit hart gearbeit wird, dann werde ich es mir wieder einmal überlegen ob ich dabei schwach werden soll.


    ich bewundere jeden der mit solch einem müll arbeiten kann.


    ich glaube mit einer rakete auf den mond zu fliegen wäre einfacher.

    ...

    kleinerengel


    guten morgen. ich hätte da eine kleine bitte an dich. du bist ja die expertin in sachen demokontos. ich bin da über etwas gestolpert das ich dir gerne mal zur überprüfung geben möchte. wäre toll wenn du dir das mal installieren würdest und dann deine meinung dazu abgeben könntest.


    würde mich echt interessieren.. danke


    hier der link.. http://www.cmcmarkets.de

    Chase the DAX

    inkognito2009 wrote:

    Quote
    es ist so was von ruhih hier im forum...alle in shorts und im minus?


    nööööö wie kommst du drauf :lol:

    Chase the DAX

    kleinerengel wrote:

    Quote
    Ich bin für Seitwärtsgeschiebe 5k/5800 :D


    kleinerengel... damit bin ich einverstanden.. ich rechne dann einfach die übertreibung noch etwas ein. du weisst ja wie das meisstens abläuft. man kommt ans ziel und weiss, das es jetzt drehen muss, aber nein die überteibung spitzt die lage immer noch ein mü zu...

    Chase the DAX

    spoili wrote:


    wie gesagt tendiere ich eher auf ein seitwerzgeschiebe zwischen ca. 5000/6200


    lasse mich von der realität aber auch gerne belehren das ist ja wohl klar.


    apropo, schlechte jahre, da magst du bestimmt nicht daneben zu sein. aber man muss ja nicht striche beginnend von anfangsjahr ins ende des jahres ziehen. man kann das auch etwas differenzieren. werde dann mal etwas charts reinstellen um zu zeigen was ich genau meine.

    Re: ...

    spoili wrote:

    Quote

    geldsammler wrote:



    erklärst du das mal ausführlicher?

    ich habs immernoch nicht begriffen :)


    em, siehe dazu die vergangenheit etwas an. blicke mal so 10 jahre zurück, schaue dir mal jedes einzelne jahr an.


    ich übrigens gehe davon aus das wir jetzt dann für eine lange weile wieder in eine seitwer schiebende zone einmünden werden. gegen weihnachten ev. wieder etwas topige kurse und gegen februar wieder absturz.


    das ist mal ein grobfahrplan. sicher muss man den noch etwas verfeiner, keine zweifel.

    Re: Fed Aktion von gestern

    chateauduhartmilon wrote:

    Quote

    geldsammler wrote:


    Keine Steuern mehr bezahlen!

    Es gab doch mal ein Fall, kam auf sf, ein älterer Mann wo keine Steuern mehr bezahlte, aus Prinzip.


    in etwa so, ich denke da aber noch an ganz andere sachen..


    man sollte auch nicht vergessen das steuergelder zum teil zwecks "sozilwerke" sind. oder für dienstleistungen wo du und ich jeden tag davon profitieren. als keine steuern zu bezahlen deswegen ist sicher falsch. oder nicht ganz richtig.

    Re: Fed Aktion von gestern

    chateauduhartmilon wrote:

    Quote

    geldsammler wrote:


    Ich glaube man nennt dies "FILZ" :!:


    Wieso sollen die sich gegenseitig Weh tun? Das Spiel wird fortgesetzt bis es nicht mehr geht, wie ich immer erwähne, hoffe ich dass dies endlich mal der Fall ist!


    das einzige was mich an diesem spiel stört ist nur eines. das dafür klar und deutlich.


    der staat verhängt gegen das volk gesetze.


    der staat macht selber was er will. der staat geht sogar soweit das wenn ihm ein gesetz im weg steht das früher mal ratifiziert wurde, er alle hebel in bewegung setzt um sie wieder rückgängig zu machen.


    das kann ich als pingeli bürger einfach nicht mehr akzeptieren. und ich will es auch nicht. da ich wohl der einzige bin der damit nicht leben will bleibt mir ja nichts anderes übrig als den staat zu ignurieren wo es mir als pingeli bürger nur möglich ist.

    Re: Fed Aktion von gestern

    MarcusFabian wrote:


    für mich ist das spiel halt wieder einmal sehr amysant zum mitverfolgen was die grossen gauner da wieder für eine hexensuppe zusammenbrauen.


    wenn eine mücke einen fruz ablässt so werden sofort gesetzte geschaffen dass wenn dieses nochmals passiert, man dazu jemandem zur rechenschaft ziehen kann.


    kann mir einmal einer erklären warum man sich daran schwer tut einen gesetzesentwurf zu erstellen wo es darum geht dieses geld nicht den banken zum spiel vorzuwerfen, sondern das die banken eben verpflichtet sind das geld den menschen zu verleihen (darlehen usw) und strikte verboten ist dieses geld für eigene spielzwecke einzusetzen?


    ich sehe immer nur der gleiche mafiose ablauf in den geldsystemen. ich spüre es nicht, dass jemand ernsthaft interessiert ist daran etwas zu verändern.

    Chase the DAX

    kleinerengel wrote:

    Quote

    inkognito2009 wrote:


    Die meisten hier drinn können sich nunmal keinen KO Leisten, der 500 Punkte vom KO-Level weg ist... deshalb, dann lieber normale Puts nehmen, als KO gehen, bevor die Welle läuft


    ach wir kennen doch die ewigen fagabundenartigen dreckspiele der banken bei normalen derivaten. meine meinung ist die, wenn das geld wirklich von banker verzoken lassen wilst dann kauf normale derivate, denn dann bist die kolhe zu 100% los. wenn du geld hast um genügend abstand zu nehmen bei ko`s, dann nimm die. und sonst muss man andere wege suchen. aber bestimmt nicht diese verseuchten banker derivate die nur darauf warten bis sie wieder einen abzoken können.

    Chase the DAX

    kleinerengel wrote:

    Quote
    Wie ich bereits geschrieben habe: Man sollte immer ein Bein in Shorts halten... Und sehr wahrscheinlich kann man das das ganze restliche Jahr über so handhaben *wink*


    Ja wenigstens höre ich von dir mal nicht das alles nur manipulation ist. *wink*

    Chase the DAX

    kleinerengel wrote:

    Quote

    geldsammler wrote:


    Es braucht unterschiedliche Meinungen, sonst würden dir Kurse stehen bleiben *wink*


    ja kleineengel da hast du natürlich recht.


    zur meinung... ich meinte nur das es hinweise und tips sind wo es sich lohnt in naher zukunft auch hinzugucken. was man dann machen muss, wenn es in die eine oder andere richtung geht, solte man dann ja wissen oder?

    Chase the DAX

    kleinerengel wrote:

    Quote
    Ich glaube kaum, dass es höher gehen wird... Auch, wenn QE3 kommt, dann ist das schon gut ein gepriesen. Bin immer noch der Meinung, dass die ganze Up-Bewegung nur wegen dem Verfall war. Aber am Montag wissen wir es


    ja, ja nur wegen dem verfall. alle sagten schon dass nach 13 uhr wegen dem verfall die ganze suppe den bach runter geht. das geschah nicht. zudem wurde das heutige wochentop höher als das der letzten woche und ist sogar dort geblieben. nun ich sehe deswegen auch keine bäume in den himmel wachsen. und ein beendeter bärenmarkt. nur hat es eine bedeutung wenn die wochenkerze die letzwöchige übertopt und dort sogar oben bleibt.

    UBS

    Perry2000 wrote:

    Quote
    Eigentlich hätte die SNB unsere Banken warnen können ... hätte einfach so viel Geld gebracht :lol: :oops: :lol:


    weiss nicht ob das wegen insider gedusel rechtswiedrig wäre. würde mich nicht wundern.