Posts by orakel

    Ist ja schlimmer wie wenn Analysten, die mit ihren Kurszielen und teils verrückten Abweichungen zur Konkurrenz geschäfte machen und kurse steuern.


    Ein Hedgefonds spielt jetzt Journalist. Und handelt entsprechend vor den Veröffentlichung der eigenen news. Dabei ist der laden winzig. als ob die zeit hätten richtig und lange zu recherchieren. Nun ja es ist aufgegangen. Für mich dürfen medien nicht gleichzeitig mit betroffenen Aktien handeln. Es reicht wenn das die Banken über ihre Analysten schon gewinnbringend machen.



    Gefunden im netz: Der New Yorker ist Nathan Anderson, Gründer von Hindenburg Research, einer fünf Jahre alten Firma mit gerade mal zehn Angestellten.

    DOCMORRIS (-1,3% auf 96,85 Fr.): Keine bedeutenden Marktanteilsgewinne

    Quelle: Swissquote

    Für die Thurgauer Online-Apothekenbetreiberin DocMorris gab es zuletzt gute Nachrichten aus ihrem mit Abstand wichtigsten Markt Deutschland. Dort ist seit Anfang Jahr das elektronische Arztrezept zwingend obligatorisch. Entsprechend werden auch immer mehr sogenannte E-Rezepte ausgeschrieben. Die Frage ist aber, wie sehr DocMorris tatsächlich davon profitiert. Denn Krankenversicherte in Deutschland können ihr E-Rezept auch mittels elektronischer Gesundheitskarte oder ausgedrucktem QR-Code an den Online-Apotheken vorbei in stationären Apotheken einlösen. Die UBS geht in einer Analyse vom (heutigen) Dienstag denn auch davon aus, dass die Marktanteilsgewinne von DocMorris nicht bedeutend sind. Besonders die Preissensitivität und Altersverteilung potenzieller Kunden sprächen nicht gerade für die Thurgauer Gruppe, heisst es dort. Der zuständige UBS-Experte geht zwar davon aus, dass der Marktanteil von Online-Apotheken bis 2028 auf 5,3 Prozent anwachsen wird. Dies liege deutlich über den derzeitigen 0,9 Prozent, aber auch klar unter den von DocMorris erwarteten 10 Prozent. So rät die UBS bei einem Kursziel von 29 Franken weiterhin zum Verkauf der Aktie.

    Das überrascht kein bisschen. Die UBS hat in der Vergangenheit immer mal wieder bei einem möglichen Ausbruch der Aktie, die Bremse gezogen. Sind die einzigen mit "Sell" und das Kursziel ist ein Witz. Zeigt mir aber einmal mehr, dass man dieser Grossbank nicht trauen kann. Schade durften sie die Credit Suisse zum Spotpreis kaufen - war auch so ein krummes Ding. Muss aber jeder selber wissen, was der von dieser Bank hält. Ich habe nicht erst seit Swissair meine Meinung dazu.

    Hat jemand eine Idee, ab welchem Kurslevel die Shorties beginnen so richtig nervös zu werden??

    keine Ahnung, ich denke sie sind schon langsam dran. so auffällig runter gings dazumal bei 100 Franken. Dort hielt sich der Kurs längere Zeit, rauf runter rauf runter und dann gings nach unten - wenn ich das noch recht in Erinnerung hab. Aber ohne Gewehr und Pistole

    Versandhändler stehen in den Startlöchern
    Gut vier Wochen liegt der Start des E-Rezeptes in Deutschland zurück, rund 36 Millionen Rezepte wurden seitdem eingelöst. Arzneimittelversandhändler wie…
    www.deutsche-apotheker-zeitung.de


    Aus dem Text:

    Den Start seiner App mit E-Rezept-Einlösung will DocMorris dem Bericht zufolge mit einer breiten Werbekampagne über alle medialen Kanäle unterstützen. Laut Hess steht dafür ein Millionenbudget zur Verfügung.

    «Oft geht auf den letzten Metern vor den ersten Zinssenkungen noch etwas schief»
    Christian Gattiker-Ericsson blickt verhalten optimistisch auf das Börsenjahr 2024. Der Research-Chef von Julius Bär sagt im cash-Interview, welche Schweizer…
    www.cash.ch



    noch spannend was der da sagt........


    Welche Megatrends werden dieses Jahr die Börsen dominieren?

    In Sachen Megatrends sind natürlich Cloud Computing und Künstliche Intelligenz längst im Mainstream angekommen. Unserer Einschätzung nach bietet die Digitalisierung im Gesundheitswesen grosse Chancen und dürfte 2024 noch Schlagzeilen machen.

    Man muss ja aber sagen, dass die Anteile die UBS an DocMorris hält zu den Fonds (aktiv / passiv) gehören. Damit hat der Analyst nichts zu tun, die Fondsmanager entscheiden selbst. Zudem bildet der Analyst ja seine Meinung ab, das ist immer subjektiv. Wie man weiss sind Bewertungen eine Kunst aber keine Wissenschaft. Interessant wäre es, die Details zu den Analystenkommentaren zu erhalten, ist für uns als Privatanleger leider nur schwer zugänglich. Dann könnte man die Annahmen und Bewertungsgrundsätze einsehen und in die eigene Analyse miteinbeziehen.

    da hast du sicher auch Recht. Nur steht die UBS mit den 29 Franken so extrem weit weg und mit dem Sell alleine da. Was soll's. Ich glaub an die Aktie und die schwierigen Monate sind überstanden, auch dank dem Cash aus dem Migrosverkauf.


    Mich würde auch interessieren was die einzelnen Analysten für Umsatzerwartungen gestern abgegeben haben. Auch hier kann man eine Richtung manipulieren. Man kann die Umsatzerwartung einfach unrealistisch hochschrauben, damit man es sicher nicht erreicht oder umgekehrt. Leider sind man immer nur den Konsens, den Schnitt von allen. oder hat da jemand mehr Daten?

    Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für DocMorris nach Umsatzzahlen für 2023 auf "Sell" mit einem Kursziel von 29 Franken belassen. Die Online-Apotheke habe die
    Erwartungen leicht übertroffen, schrieb Analyst Sebastian Vogel in einer ersten Reaktion am Dienstag. Allerdings könnten die Gewinnschätzungen des Marktes für das laufende Jahr sinken, da DocMorris
    für 2024 lediglich weiter mit dem Erreichen der Gewinnschwelle beim bereinigten Betriebsergebnis rechnet.


    Gleichzeitig hält dieses fragwürdige Institut 20 Prozent an Doc Morris. Persönlich finde ich solche klar manipulativen Ratings, die jenseits von allen anderen Ratings (Deutsche Bank 104 Fr. / JP Morgan auch irgendwo dort, etc) sind, illegal und marktverzerrend. Ein Kursziel von 29 Franken ist lächerlich.

    Quellen: negatives zum e-rezept-start? Bitte kein apotheken-magazin


    Natürlich unter anderem Apotheke adhoc. Die stänkern jetzt so viel wie möglich. Das was die schreiben wird auch von anderen Medien verwertet. Im Moment sind alle Zeitungen von ihrer Redaktion angehalten Artikel zu schreiben. Du kannst das gerne ignorieren, aber das wird die Stimmung mit beeinflussen.

    Streiten muß man sich deswegen aber nicht..

    Das ist doch kein Streit. Ich hätte nur gern quellen gsehen. Finanz und wirtschaft z bsp oder sonst was was zählt.