Posts by Rochefort

    Was tun mit Erspartem ?

    Von allem etwas.


    Selbstgenutzte Immobilie. Setzt allerdings einen Puffer voraus und eine stabile Arbeitssituation, eine längerfristige Bindung an einen Ort (ist wohl nicht jedermanns Sache)


    Aktien: auf jeden Fall. Aktien sind eben Sachwerte und historisch momentan nicht teuer. Da gibt es viele gute Blue Chips mit hoher Rendite und attraktiver Bewertung.


    Obligationen: auf ein Minimum. Für mich die Anlageklasse mit dem höchsten Risiko, extrem hohe Bewertung im historischen Vergleich, kaum Rendite.


    Cash: eher viel Bares halten, für den Notfall oder für gute Einstiegsgelegenheiten.


    Gold und Silber: auf jeden Fall! Die gehören in jedes balanced portfolio (und eben nicht nur an den Hals einer Frau, wie uns die Banker immer weis machen wollen...)

    5-10%+ des Portfolios physisch in Edelmetalle erscheint mir keinesfalls zu viel.

    Gold

    Die Deutschen werden es nicht verkaufen. Eher lassen sie den Euro fallen und kehren zur D-Mark zurück. Egal wie hart die werden wird.

    Das goldene Kalb Buba wird nicht geschlachtet.


    Europa überhaupt hat in letzter Zeit praktisch keine nennenwerten Goldverkäufe mehr getätigt - auch nicht Griechenland oder Portugal.

    Es wäre auch dumm, den Vorteil gegenüber den USA (8'200 t - so sie denn noch da sind 8) zu verlieren, liegen doch die Goldbestände der Eu-Mitgliedsländer über dem Wert der USA (dieser wird schon allein über Deutschland, Frankreich und Italien erreicht - ohne Berücksichtigung von Holland, Portugal etc.).

    Diesen stategischen Vorteil (auch bezüglich China) aufzugeben, dazu wird Europa nicht bereit sein. Lieber werfen sie weiter die Geldpresse an - nach amerikanischem Vorbild.

    Clariant

    Wir erinnern uns, was Anfang Oktober noch geschrieben worden ist:


    Quote:

    Quote
    Will Clariant den Finanzierungsbedarf am Kapitalmarkt decken, könnte das teuer werden, da die Investoren einen saftigen Aufpreis für das Risiko verlangen dürften. Das spiegelt sich in den steigenden Preisen der Kreditausfallversicherungen (CDS) für Clariant. Seit Mitte August schoss der Preis für einen CDS mit einer Laufzeit von fünf Jahren um über 200 auf gut 400 Basispunkte nach oben. Vor diesem Hintergrund rechnen die Analysten von BNP Paribas mit Kapitalkosten von 7%. Damit würde sich der finanzielle Manövrierraum für das Unternehmen deutlich einengen. Das könnte allenfalls auch die Dividendenzahlung gefährden.




    Diese neue Finanzierung zeigt, dass Clariant absolut kaiptalmarktfähig ist und die Finanzierungskosten noch keinesfalls bei 7% zu liegen kommen.

    Gold

    Quote:

    Quote
    Einstieg bei Gold (für langfristige Investoren) auf dem 34week MA war die letzten 10 Jahre (mit Ausnahme oct2008)immer der richtige Zeitpunkt, denn an diesem Punkt drehte es jeweils nach oben.

    Aber in diesem Forum wird ja jeden Tag immer gekauft, deshalb ist dies ja nicht so wichtig


    :lol: genau. Hab' heute auch wieder was nachgelegt. Für den immer starken September ist die jetzige Korrektur ein Geschenk - das ich gerne annehme.


    Ich rechne schon bald mit den $2000, wie bald hängt davon ab, wann das politische Abwiegeln, das wir gerade wieder beobachten, vor der nackten Realität zurücktritt.

    Timothy G. hat ja Europa erklärt, was zu machen ist: weiter schön Anleihen kaufen. 8) Der Einäugige lehrt den Blinden sehen...

    Clariant

    Quote:

    Quote
    Zürich (awp) - Der Kauf der Süd-Chemie ist aus Sicht des Clariant-Konzernchef nicht zu teuer. "Nein, da bin ich ganz sicher. Wir haben eine sehr detaillierte Buchprüfung gemacht und wissen ganz genau, was wir kaufen", sagte CEO Hariolf Kottmann im Interview mit der "Finanz und Wirtschaft" (FuW, Vorabdruck Ausgabe 19.2.).

    Die Kursreaktion wurde Kottmann zufolge von angelsächsischen Investoren ausgelöst. Diese seien eingestiegen mit der Vorstellung, von stetig steigenden Kursen zu profitieren. "Und sie erwarteten eine Dividende. Aber wir können nicht tun, was die Aktionäre erwarten. Wir müssen tun, was für das Unternehmen richtig ist: wachsen und neue Arbeitsgebiete erschliessen."

    SQ


    Ob dies für das Unternehmen richtig ist, werden wir ja noch sehen.

    Bis zur KE wird sich der Aktienkurs vermutlich zwischen 15 und 17 Fr. einpendeln.




    Denke ich genau auch. Der Kurs wird erstmal in dieser Bandbreite bleiben.

    Die Akquisition ist auch eine Vertrauensfrage ins Management, in dessen Due-diligence-Prüfung, in den Perspektiven, die sie in den sicherlich attraktiven neuen Geschäftsfeldern von Süd-Chemie sehen, die jezt neu zu Clariant dazu stossen.

    Nachdem Hariolf Kottmann einen geradezu hervorragenden Job in der Restrukturierung gemacht hat, immer vorsichitg und umsichtig agiert hat, habe ich Vertrauen, dass, wenn er jetzt einen solchen Schritt nach vorne macht, der auch sehr gut überlegt und durchgerechnet ist. Kottmann argumentiert wohl auch richtig, dass, wenn Clariant ein Jahr länger gewartet hätte, das Ganze wesentlich teurer geworden oder die Süd-Chemie schon längst an jemand anderen verkauft worden wäre. Offensichtlich hatten sie die ja schon länger auf dem Radar.

    Für mich wie gesagt eine Vertrauensfrage.

    Bleibe investiert.

    Clariant

    Ja, eine spannende Woche. Zahlen werden gut ausfallen.

    Hoffentlich wird keine Übernahme gemacht und die Gerüchte bleiben Gerüchte.

    Wäre eine sehr teure Sache und die wiedergewonnene Finanzstärke und die solide Bilanz wäre dahin. Sicher drohte auch eine Kapitalerhöhung. Also bloss keine Grossübernahme, eigentlich sollte ja Clariant aus der Geschichte mit dem BTP-Kauf gelernt haben.

    Kleine Arrondierungen ja, Grösseres nein.

    Das mit der Übernahme hat den Kurs zusätzlich gedrückt. Hoffentlich kommt da mal bald ein klares Dementi!

    Vögele

    Denk' ich eben auch.

    Migros kann nur noch in "Nebengeschäften" wachsen und das Zusammenlegen ihres Bekleidungsgeschäftes mit Vögele macht Sinn.

    22% Anteil spricht schon für sich eine klare Sprache. Das ist alles andere als ein Finanzinvestment.


    Die Frage ist bloss: wie lange rennen die von der Migros noch hinter dem Kurs her und begnügen sich mal da, mal dort mit 1000 Aktien?

    Vögele

    VCH hat heute mit grösseren Volumen das Hoch vom November letzten Jahres bei 57.5 überwunden.




    Ist das Vorfreude auf die Verkäufe im neuen Online-shop, der seit gestern aufgeschaltet wurde?


    Kauft die Migros weiter Aktien zu?

    Clariant

    Die Sonntagszeitung bringt Clariant (mal wieder) als Übernahmekandidaten ins Spiel ("Die Braut macht sch schön..."), spricht aber auch von den hohen Rohstoffpreisen und der daraus resultierenden Margenverengung sowie der Zurückhaltung an neuen Bestellungen.


    Für mich bleibt das Preisziel bei 20 CHF. Die Gewinnsituation ist 2011 nicht zu schlecht, die Konsens-Schätzungen in meinen Augen tief (um die 400 Mio Reingewinn). Denke, dass wir eher zwischen 450 und 500 Mio zu stehen kommen. KGV wäre dann bei 20 CHF so um die 10, was mir vernünftig erscheint.

    Bilanz jetzt blitzsauber, Schulden auf tiefem Niveau. Das Wachstum in den BRIC-Ländern kann CLN sicher auch im 2011 mitnehmen. Dazu kommen Spezialsituationen in interessanten Geschäftsfeldern wie dem Oil services Bereich. Denke, dass sie etwas vom Free CF in kleinere Übernahmen investieren werden und dass auch wieder eine Dividende steht.


    An eine Übernahme mag ich allerdings nicht so recht glauben. BASF verdaut noch Ciba, für Lanxess ist CLN eine Nummer zu gross, die Amerikaner (Dow Chemical) sind mit sich selber beschäftigt. Allenfalls wer aus Asien oder dem nahen Osten? Kenne mich da zu wenig aus.

    Clariant

    Man darf sich durch solche kurzfristigen Bewegungen, die ja nichts Neues sind bei CLN und meistens von der Derivate-Seite kommen, nicht verrückt machen lassen.


    Langfristig sind die Aussichten des Unternehmens entscheidend und nicht eine Kursziel-Senkung oder Erhöhung durch eine Bank oder das Auslösen ein paar heftiger stop-loss Aufträge.

    Auch die ständigen Gerüchte gehören halt zu CLN, auch daran muss man sich gewöhnen.


    Nichtsdestotrotz stimmen die Fundamentals einfach zuversichtlich:

    Die Ebit-Marge ist mittlerweile bei über 10%, die Nettoverschuldung abgebaut, die Standorte und der Produktemix überarbeitet, die Preise können angehoben werden.

    Nächstes Jahr geht der Fokus von der Restrukturierung auf die gezielte Verstärkung der profitablen Geschäftsbereiche mittels Investitionen und Zukäufen.


    Gehe davon aus, dass wir die 20 CHF schon bald sehen werden - und das auch ohne eine Übernahme.

    VALORA

    2011 gibt's mindestens 11 CHF Dividende. :D


    VCH halte ich auch.

    Bin überzeugt, dass die Neupositionierung unter André Maeder erfolgreich sein wird. Allerdings denke ich auch, dass Migros VCH eher früher als später schlucken wird. Für Migros sind die Randbereiche die einzge Möglichkeit zu wachsen, und das Bekleidungsgeschäft der Migros braucht dringend neuen Schub. Der Kurs von VCH ist in etwa auf Buchwert (54), aber ohne die Immobilien und deren Neubewertung einzuberechnen. Unter 70 CHF würde niemand einer Übernahme zustimmen, vor allem nicht die Grossaktionäre (Braun, von Wyss und Bestinver).

    300 CHF

    Unglaublich, ja. Hätte bei weitem nicht gedacht, dass das so schnell geht.

    Aber bei Valora selber haben sie ja das Tempo erhöht 8)


    Nächste Woche (Donnerstag) der Investors Day, der neue Erkenntnisse bringen könnte, vor allem für die Wachstumsstrategie post Restrukturierung.


    Glaube nicht, dass sich bei den Besitzverhältnissen von Valora viel ändern wird; sprich, wie oben angesprochen, dass ein, zwei Aktionäre grössere Beteiligungen auf- oder ausbauen und News von der Meldepflicht kommen.

    Dennoch schön, dass das Interesse in VALN zurückkommt und die Volumina anziehen.

    Bleibe weiter dabei (EP 234): Valora hat Obligationencharakter.

    VALORA

    Dann schauen wir mal, wie sich die Dinger verkaufen - und ob ich mal so eins in Kürze zu Gesicht bekomme.

    Wäre ja in der Tat eine Lösung für die kalten Temperaturen: man kann schön drinnen rauchen, ohne dass man jemanden stört. Aber eben: ist das dann noch rauchen?

    Weiss es doppelt nicht: kenne das Gerät nicht und bin Nichtraucher...


    Zu welchem Preis gehen die Dinger über die Kiosk-Theke?


    Passt auf jeden Fall in die Strategie, das Sortiment Stück für Stück zu erweitern und die klassichen Kiosk-Angebote durch Neuartiges zu ergänzen, sei das im Service-Bereich (Reisen, Geldtransfer), oder eben

    im sonstigen Sortiment.

    Liv-ex

    Mal wieder ein kleines Update, da wir damals noch von der 200-er Marke gesprochen haben.


    Ist jetzt schon weit hinter uns und die 300 wurden auch schon genommen. Die Chinesen kaufen alles, wo Lafite draufsteht, zu astronomischen Preisen.

    Ungaublich wie die Schere zwischen Lafite und den anderen Premiers aufgegangen ist. Sogar der Zweitwein Carruades liegt teilweise auf dem Niveau oder höher als der Mouton in gewissen Jahren.


    also: unbedingt mal im Keller nachschauen, ob so ein Ding noch da ist und dann ab nach China damit *wink*

    oder doch noch warten, bis ihn die CHinesen in noch höhere Sphären treiben 8)


    Liv-ex Fine Wine 100 Index is the industry's leading benchmark. The value of the index as of 31st of October 2010 was 315.65, up 2.45% on the previous month. The index is up 33.52% year-on-year and 31.87% year-to-date.

    VALORA

    Heute ist VALN bei schönen Umsätzen (25k) fast ans Jahreshöchst herangelaufen.

    Schluss bei 290 CHF, die 300 sind in nicht allzu weiter Ferne.


    Einige scheinen sch vor dem Investorentag Ende November einzudecken.

    Dort hören wir sicher auch etwas zur Guidance, die ja wegen des schwachen Euros beim Halbjahresausweis leicht nach unten angepasst worden ist.


    Es lässt sich aber auch allgemein beabachten, dass stabile Titel mit hoher Dividendenrendite wieder Konjunktur haben: und das bietet VALN.

    Gold

    also dann kein eigentliches Gold aus Bordeaux (Sauternes), sondern Rotgold...

    Ist auch besser so. Wohl bekomm's!


    Viel guter Bordeaux geht jezt nach China und Hong-Kong. Schade drum: man ist froh um jede Flasche, die man noch im Keller hat - und mit Genuss trinken darf. Hatte am Wochenende auch wieder das Vergnügen mit einer schönen Flasche.

    Das Gold kann man also trinken, ein grosser Vorteil!!