Posts by felix.w

    Chase the DAX

    Problem ist in anderen Foren gibts bessere Threads zu diesem Thema. Hier ist eh fast keiner im Markt oder nur mit Witzpositionen.

    Chase the DAX

    kleinerengel wrote:

    Quote
    Meine Trefferquote kann sich leider nur sehen lassen, wenn ich selber nicht handeln kann :roll:


    Sorry, das könntest du behaupten wenn du dir exakt die Trades notiert hättest und zum aktuellen Kurs. Nicht 5 Min später oder so. Hier im Thread hatte ich schon den Eindruck, dass sich einige ihre Performance besser darstellen versuchen indem sie die Position zu einem angeblich vorteilhaften Kurs flat stellen nachdem der Kurs unvorteilhaft verlaufen ist (z.B. Post hier drinnen 5 min nach dem angeblichen perfekten Ausstieg). Also kleinerengel, schreib deine Trades auf ohne Bescheissen, so lernst du auch mehr und steigerst deine Glaubwürdigkeit!

    Steuer-Initiative

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote


    EIN Manager ja. Aber nicht viele. Wohin denn? Schmidheiny vielleicht nach Italien in ein Haus mit schwedischen Gardinen?


    Ein Blocher oder Familie Hoffmann Oeri bleiben schon. Auch wer Pauschalbesteuert wird bleibt weil die Initiative diese nicht betrifft. Andere Vermögende gehen einfach ins Ausland wo es keine Vermögensteuer gibt (praktisch alle Länder der Welt).

    Manager können überall hin, Monaco, Singapur, Hongkong, Bahamas egal. Wer zwischen NY, Zürich und Tokyo pendelt kann alles dazwischen als sein Daheim bezeichnen.


    Warum Unternehmerfeindlich: Ernst Beyeler (bzw. seine Nachfolger) besitzen eine Kunstsammlung im Wert von 2.5 Mrd CHF. Das macht mit 0.005% 12.5 Mio Vermögensteuer. Soll er jährlich ein Picasso verkaufen um die nötige Liquidität zu haben? (jaja, ist domiziliert in BS, nicht betroffen von der Initiative, zahlt das schon heute, ok wahrscheinlich liegt Steuerwert viel tiefer... aber gleiches Problem hat ein Unternehmer dessen Vermögen in der Firma steckt)

    Steuer-Initiative

    Ramschpapierhaendler, betr. Steuern für untere/mittlere Einkommen werden sinken weil bei den Reichen mehr geholt wird, bzw. NZZ-Grafik sei falsch:


    1. Glaubst du wirklich dass der Staat sagt, ja wir haben alle Schulden getilgt, das Rentensystem gesichert, fertig Sozialstaat ausgebaut, alle Beamten verzichten auf Lohnerhöhung und wir werden auch keine neuen mehr anstellen? Glaubst du das? Die finden sofort ein Loch wo sie übermässige Einnahmen versenken können. Z.B. Staatsfernsehen, Bauern, Entwicklungshilfe, Staatshilfe für Unternehmen, Konjunkturpakete, neue Bürokratie-Behörden usw.


    2. Doch diese Überlegung ist eigentlich überflüssig, weil langfristig keine zusätzlichen Einnahmen generiert werden. Die Reichen sind mobil. Ein Manager zieht von heute auf morgen um und meldet seine schweizer Villa offiziell als Feriendomizil. Gleiches gilt für Unternehmer, Erben, Sportler usw. Daher zahlen am Schluss alle mehr!

    Margin Call

    ALERT: URGENT: the Regulation-T enforcement period commences in less than 10 minutes. Based on current positions and account financial capacity, your account does not appear to meet the end of day Reg-T requirements and may be subject to closeout of positions to ensure compliance with financial capacity requirements. In order to avoid a forced liquidation, please consider closing some positions, particularly positions newly opened in the current trading session. You can see your Reg-T compliance in the TWS Account Window.


    10 min später...


    This is to inform you that Interactive Brokers liquidated certain positions in your account because there was insufficient equity in your account to satisfy the maintenance margin requirements for your portfolio.


    lol was soll ich sagen...

    Futures

    Meine Überlegung wie von dir schon gepostet war, dass Futures zu grossem Teil nicht direkt zum Profit machen getraded werden (Absicherung, andere Strategien wie Arbitrage zw. Märkten...)

    Futures

    Ein Newbie Trade erkennt man nicht am Volumen wie beschrieben meiner Meinung nach. Und es ist keine Kunst ein Chart zu kommentieren wie Einstutz wegen zu wenig Demand blabla wenn man die Fortsetzung kennt.

    Ausschaffungs-Initiative

    Die Initiative schaft Gleichheit für alle: jeder kommt dort in die Kiste wo er herkommt.


    Stimmt was ihr wollt, die Initiative ist etwa gleich blöd wie die Minarettabstimmung. Wichtiger ist NEIN zur Steuerinitiative.


    Noch zum strategischen Wahlverhalten: Falls euch etwas daran liegt die Initiative zu verhindern, dann stimmt für den Gegenvorschlag. Bei der Stichfrage sollte dieser eh im Vorteil sein, aber das ist irrelevant falls der Gegenvorschlag keine Mehrheit hat.

    Was hört ihr gerade für Musik?

    Keine Ahnung ob schonmal gepostet: Merle Hazard

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Auch seine anderen Videos sind hörenswert.


    z.B.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Steuer-Initiative

    Der Effekt bei Annahme auf Immopreise wird sein dass diese in Tiefsteuergemeinden fallen. In städtischen Gebieten steigen sie jedoch da damit die Randregionen einen Vorteil weniger haben bzw. die Städte einen komparativen Nachteil weniger. Natürlich sind die Steuern nur ein Faktor von vielen.

    Steuer-Initiative

    Zusammengefasst stehen zwei Argumentationen einander gegenüber:


    1) Höhere Steuersatz für hohe Einkommen => mehr Steuereinnahmen aus dieser Einkommenschicht.


    vs.


    2) Höhere Steuersatz => Auswanderung und geringere Zuwanderung von Reichen, allgemeine Schwächung der Wirtschaft; und weil dadurch die reicheren Steuerpflichtigen wegziehen oder einfach weniger Leistungsbereit werden ("warum mehr anstrengen und mehr verdienen wenn ein grosser Teil an Staat geht?") fallen die Steuereinahmen am oberen Ende tiefer aus. Also müssen alle mehr zahlen.


    Argumentation 1 ist wenig durchdacht, keine "Vollkostenrechnung". 2 schon.

    Steuer-Initiative

    CrashGuru wrote:

    Quote

    felix.w wrote:


    Lieber felix.w eine solche Kurve kann ich auf jedem Bierdeckel zeichnen. Absoluter Blödsinn. Und Stimmungsmache....


    Interessante Argumentation

    Steuer-Initiative

    In diesem Forum haben ja alle Angst vor Hyperinflation... was wenn in ein paar Jahren eine Mehrheit >250'000 versteuert??