Posts by felix.w

    Frankenstärke bekämpfen, aber wie?

    Bullish wrote:

    Quote


    Die SNB hat die Möglichkeit einer Verzerrung der Bilanzrealität unterschätzt und ihre Aktiven aus den Augen verloren. Sie muss die Aktiven stärken und das kann sie mMn nur mit Goldkäufen, weil die Preiselastizität dafür sorgen wird, dass Gold immer teuerer wird und sich somit die alten Bestände aufwerten werden. Schon jetzt betrug der Aufwertungsgewinn des Goldes 6Mrd und hat die EUR Verluste etwas kompensiert.

    Um den CHF gegen den EUR zu schwächen muss die SNB Gold und EUR kaufen.


    Abenteuerliche Strategie. Der Goldpreis müsste sehr unelastisch sein. Falls das so wäre, würden jetztige Goldbestände tatsächlich aufgewertet aber neu wären teuer eingekaufte Bestände in den Büchern. Durch die vergrösserte Bilanz entstünden enorme Risiken und Verluste wenn Gold fällt.

    Frankenstärke bekämpfen, aber wie?

    Nominal Wechselkurse können wir nicht beeinflussen.


    Doch die reale Wechselkurse können durch die Inlandpreise beeinflusst werden. Die Löhne sollen sinken. Die Lebenskosten werden so weiter runtergehen (neben dem Effekt durch billigere Importe). Das wäre das einzige Mittel gegen um der Industrie zu helfen ohne gleichzeitig dem Land und den Banken zu schaden.


    Dazu muss der Arbeitsmarkt flexibler werden. Vertragsänderungen müssen vereinfacht werden. Löhne gewisser Branchen (Export mit hohem Personalaufwand relativ zu Kapitalaufwand) und gewisser Personen (Grenzgänger, temporär anwesende Ausländer...) müssen teilweise an Euro gebunden werden können. Es kann nicht sein dass ein Grenzgänger der alle Ausgaben in Euro hat plötzlich 30% mehr verdient.


    Leider versteht das Daniel Lampart das nicht.


    Bullish: Mit mehr Goldbesitz würde der Save-Heaven Effekt(Run auf Anlagen in CHF) noch verstärkt

    Chase the DAX

    Daytrader1 wrote:

    Quote
    USA: Die Arbeitslosenquote liegt im November bei 9,8%, erwartet wurden 9,6% nach 9,6% zuvor.

    mal schauen, wie die amis auf diese news reagieren werden.


    die haben schon seit langem reagiert

    Re: SMI im Dezember 2010

    MarcusFabian wrote:

    Quote
    Sparer sind dabei die Leidtragenden, Schuldner die Profiteure.


    Glaubst du es ist sinnvoll heute maximal Kredit aufzunehmen mit möglichst langer Laufzeit und sich damit ein tolles Leben leisten?

    Chase the DAX

    pat

    Ja, der FDAX ist 25 EUR pro Punkt. Wieviel du auf dem Konto haben musst kommt soviel ich weiss auf den Broker an.

    Über Swissquote habe ich nur Aktien gehandelt und die Plattform wäre mir zu langsam und unzuverlässig für Futures. Der DAX kann locker pro Minute 10 oder 20 Punkte oder mehr bewegen, also wenn die Stopps nicht gesetzt sind kann kann man schnell viel verlieren.


    Z.B. jetzt, DAX +50 Punkte, short ohne Stop hätte man 1250 EUR verspielt in 2 min.

    Chase the DAX

    redstar76 wrote:

    Quote
    Nüzt alles nichts....alle guten Daten der letzten Tage werden komplett ignoriert.

    Es dreht sich alles nur um die Euro-Krise.


    Schon krass, früher hätten solche Daten noch ein Feuerwerk nach oben ausgelöst.


    Wenn die EU oder der Euro untergeht, leidet die ganze Welt massiv darunter. Und die Wahrscheinlichkeit dass das passiert ist im Moment noch sehr präsent. Solange das nicht irgendwie gelöst wird, kann ich mir ein solider Anstieg der Märkte nicht vorstellen. Oder nur dann die EU Inflation als Lösung nimmt.


    EU Probleme:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Euro und Schulden Problem:

    http://www.zerohedge.com/artic…n-debt-crisis-cheat-sheet

    Chase the DAX

    the boss wrote:

    Quote


    close 6698 :lol:


    Bei mir steht er seit über einer Stunde auf rund 6614. Aber immer hier im Forum den anscheinend vorteilhafsten Kurs posten und seine Trades noch besser aussehen lassen...

    Steuer-Initiative

    Leistungsfähigkeit bedeutet meiner Meinung nach auch, dass das potentielle Produktivität besteuert werden sollte. Doch das haben die Richter auch nicht kapiert.

    Warum sollte jemand der nur 50% arbeitet und 50% dessen verdient was einer mit Vollpensum kreigt, weniger als 50% dessen Steuern zahlen? Damit wird zusätzliche Leistung bestraft. Das ist ein Problem aller progressiver Steuersysteme!

    Re: Buffet

    CrashGuru wrote:

    Quote

    - Einkommen werden unter 250k nicht höher besteuert, da es um den Grenzsteuersatz geht. Also keine "gleichmässige Kurvenanhebung von 0 bis auf 250" notwendig.


    "Die Verfassung schreibt vor, dass die Besteuerung gleichmässig und nach der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit erfolgen muss."

    Darauf hat sich das Bundesgericht berufen als es die degressive Steuer von Obwalden als illegal erklärt hat. Dabei hat es sich um degressive Grenzsteuersätze gehandelt, der absolute Steuerbetrag wäre weiterhin streng steigend mit zunehmendem Einkommen gewesen!

    Also interpretiert das Bundesgericht "gleichmässige" im Sinne der Grenzsteuerkurve. Diese muss stetig zunehmend sein!

    Also werden in den direkt betroffenen Gemeinden auch Einkommen

    Chase the DAX

    kleinerengel wrote:

    Quote

    Daytrader1 wrote:


    Ich sage jetzt nix, sonst kommt "felix" wieder :lol:


    sind noch keine 100 Punkte... :D


    Jaja, mal schauen ob er 800 schafft.

    Chase the DAX

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote

    felix.w wrote:



    Ach so! Sorry! Hab gedacht, du meinst heute.


    Welche Strategie? Die heutige (vom Gold-Thread) oder die allgemeine? Heute hab ich auf short gesetzt, aber angenommen, dass es bald wieder dreht.

    Allgemein shorte ich nur zwischendurch und bin generell mit Minenaktien long.


    Ne, so wie ich dich verstanden hab bist du long in Aktien und gehst gleichzeitig short in DAX wenns mal weniger rosig aussieht.

    Chase the DAX

    Ramschpapierhaendler wrote:

    Quote

    felix.w wrote:



    Wenn ich nichts überlesen hab, dann kannst du nur mich meinen, aber es würde auch bei anderen gelten. Dazu nur soviel:


    Hab nicht dich gemeint, deine Trades habe ich nicht genau verfolgt. Weiss nicht mehr wers war aber schon ein paar Tage her.


    Deine Hedging-Strategie finde ich übrigens interessant.


    Ich versuche momentan News und live übetragene Conference Calls zu traden, allerdings nur Simulated Trading(aber mit live Daten und "ausführung").


    Real bin ich langfristig long im SPX.