Posts by Screamer

    Gourmet Restaurants

    pesche

    Habe jetzt deinen Beitrag noch einmal genau gelesen. Du wars ja gar nicht bei Peter Knogel im Cheval Blanc sondern in der (Edel)Brasserie.


    Dennoch verwunderlich, dass du nach dem 5 Gänger noch hunger hattest, das sollte nicht sein. Ist mir aber leider in Luzern im Bam Bou auch passiert. Ich bin kein Vielfrass (im Gütsch hatte ich mehr als genug) aber hungrig aus einem Restaurant zu gehen ist nicht toll...

    Gourmet Restaurants

    Nach deinem Beitrag ist mir die Lust auf einen Besuch vergangen. Nicht wegen der Lautstärke sondern wegen dem Essen:


    >>> Gänseleber auf Lebkuchen (Grösse ein Suppenlöffel)

    >>> Suppe (na ja)

    >>> Jackobsmuschel (1 Stk)

    >>> Kalbsfilet (klein aber fein)

    >>> Dessert Schoggiköpfli (das war nicht schlecht)

    Resultat:

    Alles in allem 400 Fr. und immer noch hungrig, durstig und lärmgeschädigt.


    ----------------


    Das motiviert nicht gerade für einen Besuch.

    Für was hat sich das Hotel eigentlich entschuldigt? Für den Anruf, das schlechte Essen oder den Lärm? Und wie hoch war der Gutscheinwert?


    Gute Nacht!


    ps. Gütsch ist echt super!

    Gourmet Restaurants

    Ui, bin ganz überrascht, dass hier noch was geht. Hatte den Beitrag schon abgeschrieben ;)


    @ Pesche


    Ist dein Bericht zum essen im Les Trois Rois deine wirkliche Meinung oder warst du etwas verärgert wegen dem Telefon? Das Restaurant steht nämlich weit oben auf meiner Liste und ich habe bis jetzt nur sehr positives gehört. Sowohl von Leuten die schon da waren als auch von den Kritikern (2 Michelin Sterne bekommt man nicht einfach so).


    @ Prise Salz


    Uns hat es in der "Krone" sehr gut (!!) gefallen. Vielleicht habe ich einen Tick mehr Krativität erwartet. Manchmal sollte man die Bewertungen (16 GM) einfach in den Gedanken ausblenden... Aber ist schon genial wie man dort verwöhnt wird, echt ein toller Abend. Den ganzen Bericht findest du auf http://gourmoer.blog.ch/ Dort findest du auch den Bericht über den Chateau Gütsch - das hat mich auch extrem beeindruckt!!

    Gourmet Restaurants

    Nächste Woche gehe ich nach Blatten b. Malters und lasse mich vom Ex-Radprofi Fuchs kulinarisch verwöhnen.


    Hatte auch schon jemand das Vergnügen?

    Re: Hirschen Erlinsbach

    Pesche wrote:

    Quote
    War schon öfters dort.

    Letzten Sonntag zum Trüffelmenue.


    Teuer aber ist das Geld mehr als wert. Wein gibt es als Glas.


    Bedienung und Beizer schätzen die Gäste noch :P


    Was heisst Wein gibt es als Glas?

    Gourmet Restaurants

    Ich war diesen Sommer im Büner in Bern Mittagessen und doch arg enttäuscht. Der Service war super, doch das Mittagsmenü war sehr schwach. Es gab für 25 Franken einen Teller Pasta mit Fett - sollte Speck sein, aber bei mir auf dem Teller lag mer weisses als Fleisch.


    Ist das Abendessen besser oder wieso erzählen so viele von dem Restaurant?

    Gourmet Restaurants

    Teuer - ist halt ansichtssache. 6 Gänge für 135 Franken. Dafür ist ALLES frisch zubereitet, nur hochklassige Ware keine Büchse usw. Da ist eher das Schnizelpommes beim Beizer um die Ecke für 26 Franken überrissen.

    Gourmet Restaurants

    War schon jemand in Escholzmatt beim "Hexer" essen? Hat 17 GM Punkte und einen Michelin Stern. Ist über Monate ausgebucht, ich habe noch einen Tisch im Frühling erwischt.


    Wäre schön man könnte immer frisch zubereitetes Essen, bei den Preisen leider nicht möglich. Wie oft geht ihr in solchen Restaurants auswärts essen?

    Hallo zusammen


    In welchen Restaurants lasst ihr euch am liebsten verwöhnen? Und wie oft geht ihr auswärts essen?


    Ich kann das ECCO in Ascona empfehlen - ein Traum!

    UBS

    Klar im Moment ist alles düster, aber wir wissen wie schnell, dass alles wieder kippen kann. Deshalb ist "nicht einsteigen" auch kein "sicherer" Rat.

    UBS

    Ich habe grosses Interesse an der UBS Aktie. Mein Anlagehorizont ist >3 Jahre. Die Chancen stehen doch gut, dass in 3 Jahren die Aktie doppelt soviel wert hat wie heute. Also einsteigen?


    Wie schätzt ihr die Aktie ein?

    25% Regel - soll ich verkaufen

    Es ist gerade in solchen Zeiten schwierig zu entscheiden. Vorallem wenn Aktien innert Tagesfrist 12% verlieren (Bucher Ind. am Montag) - deshalb verkaufen? Am nächsten Tag ging die Aktie wieder 10% hoch.


    Mein Portfolio ist übersichtlich, aber sehr rot:


    ABB minus 1.5 %

    Bucher minus 26 %

    Industrieholding minus 21.7 %

    Kühne + Nagel minus 17 %

    Vetropack minus 22.5 %


    Jetzt einfach alles verkaufen und raus? Ich brauche das Geld in den nächsten 2 Jahren nicht und die Firmen sind alle gut bewertet damit der ursprüngliche Kurs wieder erreicht wird.

    Nicht nur in STOCKS kann man lesen, dass man die Aktien bei - 25% verkaufen soll. Macht das in jedem Fall Sinn?


    Meine Vetropack, Industrieholding und Bucher Industries haben heute das - 25% erreicht. Ich glaube immer noch an die Aktien (2-5 Jahre) doch was ist mit dieser "Regel"? Also trotzdem verkaufen?


    Danke für eure Tipps.

    3. Säule, z.K

    Das Jahr 2007 geht also zu ende ohne dass sich etwas auf meinem 3a Konto befindet - zumindest habe ich in diesem Jahr ein Konto eröffnet.


    Da ich absolut keine Probleme mit Sparen habe ist das 3a für mich nicht so wichtig. Wie gesagt, der einzige Vorteil sind die Steuern. Der Zins von 2% krieg ich auch auf meinem Postfinance Konto (ab 01.01.08 2% Zins). Der grosse Vorteil ist, dass ich das Geld selber verwalten kann und wenn die UBS im Sommer die nächsten 15 Mia. abschreibt, kann ich da investieren - oder wenn ich mal Arbeitslos bin und das Geld wirklich brauche, habe ich auch zugriff darauf. Klar, die 1500 Franken steuern werden mich nerven, dafür weiss ich was ich habe.


    Man weiss ja nicht ob man die 3a Gelder in 40 Jahren noch so steuerfrei (dank mehreren Konten) rauslösen kann oder ob man bis dahin auch mehr steuern zahlen muss weil man die verschiedenen Gelder zusammen rechnet (wird in gewissen Kantonen schon so gemacht).

    3. Säule, z.K

    Stimmt, jedoch nicht auf die Titel die ich möchte und vorallem habe ich für 40 Jahre keinen Zugriff auf das Geld.


    Man kann ja auch sparen ohne auf das Geld 40 Jahr zu verzichten...

    3. Säule, z.K

    Hallo zusammen


    Ich bin schon das ganze Jahr am überlegen ob ich in die 3a einzahlen soll. Ich habe letztes in der NZZ gelesen, dass dies aber für 25 Jährige unrentabel sei, da man die Steuerersparnisse durch bessere Rendite wieder wett machen kann. Die NZZ empfahl die 3. Säule erst ab 40 jahren.


    Sparen ist wichtig, aber ich kann ja auch jedes Jahr 6500 Franken in Aktien anlegen. So habe ich auch gesprart und habe das Geld jederzeit verfügbar. Einziger Nachteil, ich bezahle pro Jahr zwischen 1000 und 1500 Franken mehr Steuern.


    Kann mich mit dem Gedanken von gebundenem Geld über 40 Jahre, einfach immer noch nicht richtig anfreunden.