Posts by tradingvalue

    Steuer-Splitting

    Splitting ist in allen Varianten die bessere aufgrund der Konvexität der Steuern (so auch gegenüber der Individualsteuer).

    Wie berechnet es sich:

    1) Du nimmst für das Splitting die Hälfte des Gesamteinkommens

    2) Bei diesem Einkommen musst Du einen gewissen Betrag an Steuern bezahlen

    3) Dann nimmst du den doppelten Betrag und das ist die fällige Steuern - that's it..


    Also Mathematisch:

    1) T(Y) = Y(Gesamteinkommen)/2

    2) Fällige Steuer = 2 T(Y)

    SMI im September

    Interessantes Derivat (sehr kurzfristig gesehen):


    LCOEU GSI C /Z (LCOEU)


    Ist kurz um -15.2% gesunken, obwohl Basiswert 15,2% höher ist.. Da hat wohl ein Dummer sehr tief verkauft..

    SMI im September

    Dr.Zock wrote:

    Quote
    Soeben auf Bloomberg TV. Einschätzung von Marc Faber

    - Verlust von Lehmann keine grosse Sache. Das ist gut so, aus sozialer Perspektive.


    Ja, da hätte ich von Faber auch nichts Anderes erwartet. Eine Marktbereinigung... Jedoch muss ich ihm hier langfristig zustimmen.. Kurzfristig ist es ein Schock..

    Korrelation mit Markt

    Hallo zusammen


    weiss jemand von ABBN den Korrelationsfaktor zum Markt??


    Die ABB ist ja ein sehr zyklischer Titel...

    Welche Obligation?

    @corris: Bin mit der einverstanden - auf der Basis kurzfristiger Prognosen. Zudem steigende Leitzinssätze im Euro-Raum.


    Jedoch würde ich dann trotzdem eher auf Anleihen mit kurzer LZ setzen, da sich danach eine über-pari-Anleihe im Kurs "mindert" (ausser Du hältst bis LZ-Ende, dann spielt das keine Rolle).

    Neue Retailgesellschaft

    @alle:


    Also wenn ich es richtig verstanden habe, dann spricht retailman von einer klassischen "reinen" Holdinggesellschaft.


    Es wäre wie folgt:


    1) Die Holdinggesellschaft existiert als reines Gebilde, um die mehreren Beteiligungen an verschiedenen kleineren Gastro-Ketten zu halten.


    2) Die Gastroketten selbst sind natürlich operativer Natur und je nach Beteiligungsverhältnis kann die Holding darüber verfügen.


    3) Die Beteiligungsverhältnisse gehen von einer Mehrheit von hauptsächlich 50-100% als kontrollierende Einheiten, aber auch mit teils Minderheiten aus.


    Vorgehen: Gemäss retailman hat er bereits einen Business Case und kann somit Schritt 2 "erfüllen". Jedoch benötigt er auch hierzu Investoren. Da das Ganze sehr gewagt ist (Marktrisio, etc.), müssen in erster Linie mutige Investoren gesucht werden. Dazu gehören v.a. Business Angels, welches v.a. vermögende Einzelpersonen mit innovativen und risikofreudigen Ansätzen sind. Nachdem das Wachstum erstmals angekurbelt wurde, kann ev. über ein Corporate Venturing und schliesslich den IPO nachgedacht werden.


    Sehr gut finde ich, dass retailman nicht nur Luftschlösser vorweisen kann, sondern reale Kenntnisse und Fakten ("Gegebenheiten").

    UBS

    @kalos: Die gleitenden Durchschnitte berechnen nur den Durchschnitt der letzten Kurse (je nach Wahl der Perioden) über eine gewisse Zeitspanne. D.h. bspw. dass derzeit der Kurs unter dem 200-Tage Durchschnitt gehandelt wird. Dabei können Überschneiden Buy- oder Sell-Signale auslösen, jedoch heisst das noch lange nicht, dass der Kurs jetzt zwangsläufig steigen wird (Bsp: UBSN tradet unter 200-Tage, 50 und sogar 20-Tage-Durchschnitte). Dieses sind einfache Analysewerkzeuge und nicht mehr. Zudem sind für die technische Analyse stets mehrere Indikatoren hinzuzuziehen. Bspw. mit MACD und RSI ergeben sich danach bereits bessere Analysemöglichkeiten, obwohl der MACD derzeit eher auf ein Sell-Signal zureitet und der RSI jedoch wieder in den überverkauften Bereich geraten könnte.

    Sehr interessant als Prognoseindikator benutze ich die Stochastic, welche jedoch derzeit in einem Downtrend sich befindet (bald wechseln könnte)...

    Neue Retailgesellschaft

    Jodellady: Er gründet eine reine Holding, welche er dann an die Börse bringen kann. Er kann ja kaum eine Einzelgesellschaft an der Börse kotieren.


    Zudem hätte er aufgrund der Holdingstruktur in der CH erhebliche Steuervorteile (keine Mehrfachbelastungen etc.).

    Neue Retailgesellschaft

    retailman: Kenne deine Absichten bereits aus dem Valora Thread ein bisschen. Frage: Willst Du also mit Investoren eine Holdinggesellschaft gründen, welche dann Anteile an versch. Fastfood Retailers hält, oder willst du selbst operative Gesellschaften betreiben?

    Denn operative Gesellschaften gibt es ja zur Genüge (Markt wohl gesättigt, oder?), nur sind sie nicht an der Börse kotiert..