Posts by luda_

    Insgesamt bis jetzt eine tolle Wochenperformance und der gestrige Tag mit über 2. Mio gehandelten Aktien stimmt weiter positiv. Die aktuelle MK von rund 15 Mio CHF steht, n.m.E., noch immer in keinem Verhältnis zum Potential von ColiFin.



    Ich stimme zu, dass Spexis als Unternehmen unterbewertet ist, aber derzeit, da praktisch keine Liquidität vorhanden ist und die Phase-3-Studie noch nicht begonnen hat (es werden also noch verschiedene Kosten zu tragen sein), sehe ich keinen Grund für den Preis über 0,10 . Wenn Colifin zugelassen wird, dann sehe ich einen zukünftigen Preis bequem zwischen 1.50 und 2.50 Fr (meine Meinung). Aber schauen Sie sich nur an, wie es SANN geht (leider)

    Zu Beginn wurden 80 Patienten erwartet. Vielleicht (hoffe ich) können sie mit einer Sondergenehmigung die aktuellen 83 behalten und 132 werden nicht mehr notwendig sein.

    Zu Beginn wurden 80 Patienten erwartet. Vielleicht (hoffe ich) können sie mit einer Sondergenehmigung die aktuellen 83 behalten und 132 werden nicht mehr notwendig sein.

    Es ist schlecht zu sagen, aber ich denke, wir sind am Ende. Entweder kommt jemand, um MBT zu erwerben (oder ein Rettungspaket, aber ich bezweifle es vom Staat), sonst wirken die heutigen Nachrichten bereits wie eine Insolvenzerklärung

    Klar sind die Leerverkäufer keine Anfänger und sicher Profis. Aber war Rene Benko nicht der Immobilienprofi in den vergangenen 10 Jahren ? Jeder Profi langt mal daneben.

    Bei SANN sehe ich einfach das eben den Leerverkäufern nicht in die Karten gespielt wurde !

    Die haben im Dezember 2022 bzw. bereits vorher SANN so gedrückt damit die shorties bei einer Kapitalerhöhung über die Börse die Tresoraktien von SANN erhalten. Das war für mich die eigentliche Spekulation der "profis". Was ist aber passiert ? Aus der Kapitalerhöhung gingen im Januar 2023 der eine Teil der Tresoraktien an IDIA im Aktientausch. und dann im Juni dito ging ein Teil der Tresoraktien an catalyst wieder nichts im grossen Stiel für die shorties.

    Aus meiner Sicht verschieben die shorties einfach ihr Problem weil ein Rückkauf der 13% ist teuer sehr teuer, auf was spekulieren die shorties jetzt ? Ich denke die setzen Idorsia jetzt unter Druck damit Idorsia ihr SANN Paket günstig auf den Markt werfen. Auch diese Spekulation wird wahrscheinlich nicht aufgehen, Sobald Idorsia sein Paket irgendwo platziert aber nicht über die Börse werden die shorties endgültig die weisse Fahne schwenken und den gewaltigen short squeeze auslösen.

    :love: :love: :love: 8) 8) 8) :love: :love: :love:

    Ich hoffe wirklich, dass du recht hast :D Also werden wir die Shorties los. Auch weil ich keine anderen möglichen Gründe für die kontinuierlichen Rückgänge sehe

    offizielle Version auf Deutsch


    Santhera lancia AGAMREE® (Vamorolone) in Germania come primo mercato per il trattamento della distrofia muscolare di Duchenne

    • AGAMREE® è l'unico farmaco approvato nell'Unione Europea (UE) per il trattamento di tutti i pazienti a partire dai 4 anni di età con DMD e il primo trattamento DMD approvato negli Stati Uniti, nell'UE e nel Regno Unito
    • Questo segna il primo lancio commerciale di AGAMREE® a livello globale

    Santhera lanciert DMD-Mittel Agamree zuerst in Deutschland - weltweite Premiere

    [Blocked Image: https://www.yourmoney.ch/ym/st…gging/sektoren/pharma.jpg]Santhera Pharm Hl N

    15.01.2024 , 07:46:07

    Pratteln (awp) - Beim Biopharmaunternehmen Santhera geht es nun Schlag auf Schlag vorwärts. Am Montag kündigte die Gesellschaft an, sein Mittel Agamree (Vamorolon) in Deutschland als erstem EU-Markt einzuführen. Auch weltweit stellt dies die erste kommerzielle Einführung des Mittels zur Behandlung der Muskelerkrankung Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) dar.

    Agamree wird damit gemäss Zulassung bei Patienten ab dem Alter von 4 Jahren zum Einsatz kommen, unabhängig von der zugrundeliegenden Mutation und ihrer Gehfähigkeit.

    Das Mittel ist den Angaben zufolge das erste und einzige in der EU uneingeschränkt zugelassene Arzneimittel für DMD. Auch in den USA und seit vergangener Woche im vereinigten Königreich (UK) ist Agamree die erste zugelassene Behandlung für Patienten mit dieser Krankheit.

    Für Santhera markiere diese Einführung einen bedeutenden Fortschritt, da das Unternehmen nun in die Phase der Kommerzialisierung eintrete, wird CEO Dario Eklund in der Mitteilung zitiert. Parallel dazu, arbeite die Gesellschaft weiter an der eigenen stufenweisen Markteinführung in den grossen europäischen Ländern und ist in Diskussion mit Vertriebspartnern für andere Regionen.

    Santhera lancia AGAMREE® (Vamorolone) in Germania come primo mercato per il trattamento della distrofia muscolare di Duchenne

    • AGAMREE® è l'unico farmaco approvato nell'Unione Europea (UE) per il trattamento di tutti i pazienti a partire dai 4 anni di età con DMD e il primo trattamento DMD approvato negli Stati Uniti, nell'UE e nel Regno Unito
    • Questo segna il primo lancio commerciale di AGAMREE® a livello globale

    Am Ende übernimmt Cata Idorsia und nicht Sann :D oder vielleicht träumen wir von Akquisitionen, die vielleicht gar nicht stattfinden, und Cata wird in etwas anderes investieren ...

    Was macht das für einen Sinn?🙄 Wir spekulieren auf eine Übernahme, Ok, aber weshalb tut das der Markt nicht? Und was hat das mit den shorties zu tun? Je comprends pas, désoler🥴 Wenn eine Übernahme bald bevorstehen würde, würde ich doch nich short gehen😵‍💫

    Was wäre, wenn die Shorties „funktionierten“ oder vielmehr Catalyst-Akteure wären, um den Preis für eine günstigere Anschaffung niedrig zu halten?

    Da der Kurs heute immer noch rote Zahlen schreibt, bin ich von der Leistung von SANN wirklich enttäuscht. Ich bin davon überzeugt, dass wir in einigen Wochen/Monaten sicherlich einige Neuigkeiten zu Kooperationen und/oder Weiterentwicklungen von Santhera haben werden. Nur dann wird es vielleicht zu einer Erholung kommen. Im Moment hält es :D

    Glauben Sie beispielsweise, dass eine Zusammenarbeit mit Spexis (reines Beispiel oder die Übernahme von Spexis) oder anderen kleinen Biotech-Unternehmen, die mit bereits gut entwickelten Produkten in Schwierigkeiten geraten, für RLF möglich sein könnte? Ist es sportlich bequem?

    Spexis verhandelt weiterhin über Schulden-Neustrukturierung und Finanzmittel

    [Blocked Image: https://www.yourmoney.ch/ym/st…gging/sektoren/pharma.jpgSpexis N

    29.11.2023 , 08:16:08

    Allschwil (awp) - Die Verhandlungen des in Nachlassstundung stehenden Biotechunternehmens Spexis mit der Investmentgesellschaft Sprim Global Investments (SGI) dauern an. Der Investor SGI habe nun Massnahmen zur Durchsetzung seiner Interessen im Zusammenhang mit den von ihr gewährten Darlehen ergriffen, teilte Spexis am Mittwoch mit.

    Dabei geht es offenbar um Aktien von EnBiotix und Spexis Australien sowie geistige Eigentumsrechte, mit denen die Darlehen besichert sind. Trotz Anfechtung der Vollstreckungsmassnahmen durch Spexis sei SGI zu Gesprächen mit dem Unternehmen über eine mögliche Umstrukturierung der Darlehen und eine mögliche neue Finanzierung bereit, heisst es weiter.

    Spexis hatte Anfang November einen Antrag auf Nachlassstundung eingereicht. Der beim Baselbieter Gericht eingereichte Plan beinhalte einen Kostenabbau, eine Schuldenrestrukturierung mit den Haupt-Gläubigern und für den Fall von zusätzlichen Finanzierungen eine Fortsetzung der "Copilot"-Studie mit dem Mittel ColiFin bei zystischer Fibrose, so Spexis.

    Spexis-CEO Jeff Wager gibt sich in der Mitteilung zuversichtlich. Auch wenn es keine Sicherheit in Bezug auf den Erfolg der Bemühungen gebe, sehe er in dem Weg die bestmögliche Chance für eine Lösung.


    Ist einer von euch noch zuversichtlich?

    Per Luda


    I grandi investitori e possibili futuri acquirenti, hanno tutto l'interesse a tenere i prezzi bassi delle varie start-up, così che al momento opportuno potranno acquistarle a prezzi molto convenienti!

    Sono convinto che non vi sarà (come tanti spesso scrivono) nessuna acquisizione di KURN. Se veramente qualcuno è interessato a investire/rilevare prodotti di un'azienda, coopererebbe e/o finanzierebbe parte dei progetti/studi