Posts by downtrend

    ja klar verwässernd aber grosse Investoren werden einsteigen um ihren hohen Kurs EP zu drücken.

    Grosse Investoren werden in der Kursregion Pennystock eher den Exit wählen als einen hohen EP zu drücken zu wollen. Diese grossen Investoren agieren dort viel nüchterner als die kleinen Investoren. Clozel hat sehr viel seiner Reputation eingebüsst, das völlig selbstverschuldet und mit einer gewissen Überheblichkeit. Die kurzfristig Privat eingeschossenen Mittel waren sicher ein Zeichen, nur eben, bis wohin und nicht weiter sich Clozels definiert haben, weiss schlussendlich niemand so richtig. Ich selber bin immer noch überrascht, wie spät man von Seiten Clozels bei Idorsia auf die Bremse gestanden ist und das anfangs erst noch zaghaft.

    Hab's doch gesagt. Wir schliessen mit einem satten grün von 4.73%.

    Damit's nachhaltig wird, braucht es vermutlich schon in Bälde gute News.

    Für diese eher kurzfristig guten News müssten vorerst eher Dritte sorgen, denn MB kann das aktuell eher nicht selber. Ob jedoch diese Abhängigkeit von News von Dritten so richtig überzeugend wirken kann. Zum x-ten Mal im Tal der Tränen und verpasste Chancen sind bei Weitem dann halt auch keine Referenz.

    Das nur noch von allen Seiten negative Kommentare kommen.Echt ist eigentlich MB schon Bankrott?Man könnte es meinen.Gut gebe schon zu das mal ein Lebenszeichen seitens MB wünschenswert ist!

    Du kriegst ja bald Updates zu 2023!


    Das SMA Solar im Forecast 2024 schon mal dem Markt etwas die Augen geöffnet hat, ist offensichtlich an einigen Orten angekommen. Dies während an anderen Orten weiter auf die Rettungsschirme, Subventionen aus allen möglichen Fördertöpfen etc. von Seiten Politik spekuliert wird. Da die politischen Mühlen langsam, sehr langsam Mahlen, wird wenig überraschend die Luft auch dünner, vorallem bei jenen die monatlich mehr Kapital verbrennen als sie einnehmen.

    Das behauptest Du, dass eine Zulassung definitv noch nicht eingepreist ist. Das muss sich dann erst noch zeigen. Die Käufer vor Zulassungsentscheid sind bisher jedenfalls auch noch nicht aufgetaucht. So langsam müssen sich die 'Insider', nicht dass sie dann noch das Ablegen des Schiffes bzw. Publikationen verpassen *mosking*

    Relief Therapeutics hat in den USA mehr als 400'000 ADR-Papiere im Umlauf

    https://www.cash.ch/news/relie…-papiere-im-umlauf-644925

    Knapp 2 Jahre nach Emission eines ADR sind Mittlerweile 0.4 Mio. von 17 Mio. Aktien als solche Papiere im Umlauf... *mosking*


    Eine weitere Voraussetzungen dafür ist das Erreichen eines Marktpreises der ADR von 4 US-Dollar das Stück, zuletzt lag der Preis allerdings nur bei 2,50 Dollar. Sobald die 4-Dollar-Marke erreicht sei, werde man die Nasdaq-Notierung zügig vorantreiben, heisst es.


    Dann würde ich den nächsten Reverse Split vorschlagen, so errecht man locker die 4-Dollar-Marke *drinks* (vielleicht statt 2:1 einfach noch eine etwas grössere Reserve einkalkulieren damit die 4-Dollar-Marke gehalten werden kann) *mosking*

    Ja da bin ich mit dir einig.Der findet aber auch gar kein gutes Wort zu MB.Er hätte vermutlich alles besser gemacht.Und also alles ist sicher nicht nur schlecht!

    Wenn Du über 15 Jahre Revue passieren lässt: So viel Gutes über die Aktionäre erfreut sein konnten, wirst Du bei MB 1.0, 2.0 (sind wir jetzt bei 3.0 oder bald 4.0) nicht finden *nea*

    Also IDIA unter 2Fr da muss man doch einfach einsteigen aber wie gesagt die werden morgen wieder über 2Fr eröffnen.

    Wieso muss man dort einsteigen, mit Blick auf den Sachverhalt, dass je näher der Pennystock kommt, je mehr sich davon verabschieden (müssen)?

    Der NPV von Quiviq dürfte deutlich unter 100Mio liegen. Ich gehe von 0.5 CHF aus, also market cap von ca 60-80Mio.

    Die Frage ist, ob man mit Blick auf die Trägheit des Managements und der Fixkosten, dann überhaupt mal locker den Kurs noch bei 50 Rappen stabilisieren kann. Als Pennstock fliegt das Ding dann erst recht noch an verschiedenen Orten aus den Depots. Schon der Kursverfall in den letzten Wochen ist beachtlich und das trotz Kapitalspritze von Clozels selber plus den paar hundert Millionen. So ein bisschen das Fass ohne Boden als Spielball der Zocker. Damit hätte vor 2 Jahren, unter Clozels und einem Aktienkurs um etwa das 10fache höher als jetzt auch niemand gerechnet.

    […]

    Du änderst Deine Theorien auch wöchentlich... und nur mal zwei Firmen in den Ring werfen die eigentlich nicht vergleichbar sind ist auch noch spannend. Aber ok, die Theorien bei welchen Idorsia eine Rolle gespielt hat, hat sich mit Idorsias-Absturz wohl gerade etwas erledigt.


    Was willst Du mit dem Entscheid neu bewerten? Diese Bewertungen gibt es doch schon wie es Deine Vorhersagen gibt bezüglich Kaufzeitpunkt vor Zulassungsentscheid. Wenn Du Glück hast, trifft vielleicht mal eine Deiner Theorien zu *drinks*

    Fehlt eigentlich nur noch der Schritt, den Relief Therapeutics auch vollzogen hat, der Reverse Split auf dem Gesamten Aktienkapital, so dass am Schluss Nennwert der Nennwert pro Aktie auf 1.20 erhöht, die gut 133 Mio. Aktien um Faktor 120 reduziert werden und 1 ADS einer 1 Aktie entspricht. Wenn der ADS im Kurs weiter fällt, muss man ja dann vielleicht auch nochmals nachjustieren um den Anforderungen gerecht zu werden. Grundsätzlich sieht es ja auch beim Nennwert besser aus, wenn dieser höher ist und man die Zahl der handelbaren Aktien reduzieren kann *wink*

    Das Video ist 2 Monate alt, dient aber ein wenig zur Relativierung des Aktienkurses, mehr jedoch nicht. Wäre daher echt an der Zeit, wenn direkt mal etwas von MBT käme oder Herr Rühl etwas Aktuelles folgen lassen würde, was der allgemeinen Panikmache den Wind aus den Segeln nähme und die blankliegenden Nerven kuriert...

    Die Nerven liegen nicht blank. Es gibt einfach viele Unsicherheiten. SMA Solar blickt zum Beispiel auf ein eher schwieriges Geschäftsjahr 2024. Damit beginnt bereits die Zusammenstreicherei bei Erwartungen von Umsatz und EPS. Wenn dann noch die Analysten nachziehen bleibt nicht mehr viel Luft nach oben zum aktuellen Aktienkurs. Bei MB schon gar nicht. Für das öffnen von Subventionsschatullen mögen solche Ausblicke vielleicht sogar hilfreich sein, möglicherweise sogar hilfreicher als die allgemeine Subventionsjammerei. Ich sähe es zwar noch immer lieber, wenn die Endkunden jammern und diese entsprechend entlastet würden. Aber das ist ja bekanntlich Ansichtssache ;)

    Welche Shorties? Ich höre vorallem von Verkäufern die in Sachen Reputation von Management by Clozel die Meinung geändert haben. Keine Shorties sondern Reputationsverlust. Ob da die eingeschossenen Clozel-Millionen reichen um die Verkäufer zurückzuholen? Offensichtlich haben erst einmal die sehr spät getroffenen Massnahmen weder überzeugt noch verlorenes Vertrauen zurückgewonnen.

    Spass beiseite, Es stehen news an Du musst nur den Kalender anschauen:

    24/10/2023Q3 2023 Earnings Release

    Bald müssen Earnings her, sonst steht Du mit Deiner Vorhersage zu IDN sowieso im Schilf... fast so wie MCH wo nach DIr 2 Pleiten in 2 aufeindanderfolgenden Runden ja auch noch als 'ab und zu' durchgeht *drinks*

    Wie auch immer, die Meldung ist (sehr) positiv.

    Stell Dir vor MS hätte die Anteile verkauft...

    Macht MS doch dauernd! Man pendelt von weniger 3% auf 4-5% und wieder zurück. Ähnlich wie es auch der norwegische Staatsfonds tut. Dieser hat gerade mal wieder verkauft und die 3% unterschritten. (Sehr) positiv sieht anders aus... Fragwürdig ist eh, wenn den Anlegern Falschmeldungen untergejubelt werden.

    Vielleicht fällt man dann auch locker noch unter 1.--. So schnell wie IDIA Cash verbrennt werden dann nicht einmal Verkäufe von SANN-Aktien als Rettungsnetz dienen. Was IDIA für News verkünden will, die den Kurssturz noch schon abfedern sollen ist mir gerade noch ein Rätsel.

    Was könnten für News kommen? Ein paar Millionen Cash die man weniger pro Monat verbrennt? *secret*

    Weiss das jemand, wie solche Meldungen gerade bei Banken einzuordnen sind? Am 29.9. Veräusserungspositionen 5.05%, am 7.10. Erwerbspositionen 5.01%. Bei AWP wurde der 29.9. nicht gemeldet, jetzt aber der 7.10.

    UPDATE: Danke Cashinsider: "Morgan Stanley nistet sich über ein Derivatkonstrukt mit gut 5pc ein. Erstmalige Beteiligungsnahme der Amerikaner überhaupt.

    Vielleicht sollte der Insider nochmals über die Bücher. Morgan Stanley war schon vor über einem Jahrzehnt MB-Aktionär, teilweise dann unter dem Radar der 3% Meldeschwelle.

    MS war aber bereits im 1. Halbjahr aufgetaucht.


    Das erwähnte Derivatekonstrukt ist möglicherweise auch bereits die Antwort zu Deiner Frage: Gut möglich, dass MS die Berechtigung an den Aktien zu einer Tochter verschoben hat, die Emittentin ist.

    Morgan Stanley isch jetzt au derbi ❗️👍 könnti au e bitzi hälfe ….luege mer emool bis zoobe ❗️👍🔝

    Morgan Stanley ist schon seit Jahren bei MB dabei, tauchten auch schon dieses Jahr mehrfach als Käufer und Verkäufer auf was jeweils bei über- oder unterschreiten von Meldeschwellen ersichtlich war.

    Ich sehe, wir werden uns nicht einig. Ich sehe es komplett anders als du. Aber lassen wir es. Es bringt nichts. Die Zeit wird es zeigen.

    Das war schon Dein Argument bei CS ;)


    Ein Detail war dort auch ein Investoren-Exit.
    Bei RLF war es auch ein Investoren-Exit dazu ein ursprünglich für sich beanspruchtes Feld, das man plötzlich Dritten überliess.

    Bei ADDEX sprechen die Teil-Exits von CEO, Managements & Co. doch sehr quer in der Landschaft mit dem Blick auf den Optimismus den der CEO verkauft. Argumente für die Teil-Exits dazu fehlen mir.