Posts by nasgarr

    Sieht heute eher nach allgemein schwachen Pharmawerten aus wenn ich mein Portfolio so anschaue…😬😢🫣

    Ich gebe zu, dass die Ankündigung der Liquidation von Kinarus am 26. September das Vertrauen der Anleger in Entwicklungspharmaunternehmen schwinden ließ, aber die Santhera-Aktie ist seit dieser Ankündigung gewachsen und gestern ohne Grund gefallen.

    profifisch sprach von der Verrechnung des Verlustvortrags mit den Rücklagen und ich wollte wissen, ob im Bericht vom 30. Juni aufgrund der Änderung zum 1. Januar etwas dazu gesagt worden war, aber wie ich danach sagte, wird sich das im Jahresabschluss 2023 niederschlagen, in ein paar Monaten, wenn die Rücklagen aufgebraucht werden. Ich habe auch gesagt, dass es keine Dividenden geben wird, solange ein Verlustvortrag vorhanden ist.

    https://www.santhera.de/assets…on/SANN-AGM-DE-FINALc.pdf


    Protokoll der GV oder Einladung für die GV

    Danke; das ist interessant, aber wenn ich mich nicht irre, spiegelt sich das nicht in den Halbjahreszahlen für 2023 wider (wir werden sehen, wie es in den Zahlen für 2023 behandelt wird).

    Wie auch immer, wenn sie die Rücklagen reduziert haben, könnte das bedeuten, dass sie in der Tat eine Dividendenausschüttung erwarten (auch wenn ich es vorziehen würde, dass das Unternehmen seine Barmittel für die Forschung und Entwicklung behält).

    Genau, so etwas habe ich in den Finanzberichten gesucht. Können Sie mir bitte sagen, wo Sie das gefunden haben?

    Per 30.06.2023 hatte Santhera einen Verlustvortrag von fast 650 Mio. CHF; solange dieser nicht mit Gewinnen verrechnet wird, ist eine Dividendenzahlung nicht möglich.

    Vous vous dis-le avec l’étude BIO.


    Oui, regardez Idorsia, décision d’approbation de la FDA Daridorexant avec PR le 10 janvier 2022: Prix le vendredi 7 janvier: 19,83 Prix le lundi 10 janvier: 19,38. Même perdu....

    Idorsia hat jedes Jahr Ausgaben in Höhe von 800 Millionen CHF, also bräuchte es enorme Einnahmen, um den jährlich steigenden Verlust auszugleichen; die Situation ist mit Santhera nicht vergleichbar.


    Santhera hat Kosten von nur etwa 50 Millionen (die zusätzlich durch die kurzfristige Senkung der Forschungskosten gesenkt werden, wie gertrud sagte). Die zukünftigen Verkäufe von Vamorolon werden also mehrere hundert Millionen Dollar einbringen, wie Santhera geschätzt hatte (ich werde die Schätzungen später nachschlagen, aber ich glaube, sie hatten 500 Millionen Dollar für die USA und die fünf europäischen Länder, in denen sie das Produkt einführen wollen, geschätzt (der Anteil von Catalyst zwischen 10 und 20 % wird diesen Betrag natürlich senken, aber das wird sich in hunderten Millionen Dollar Umsatz niederschlagen).

    Die Zulassung ist doch längstens eingepreist, da die chance, dass es nicht soweit kommt, sehr gering ist. Ich glaube nicht, dass hier noch ein wirklicher Sprung kommt. Der Fall kann allerdings tief werden, wenns nicht so ist.

    Wenn das Unternehmen nach der Zulassung in Europa 150 Mio. Euro mehr Umsatz machen wird, ist das dann nicht eingepreist?

    Ich bin seit über 10 Jahren dabei… (mal einen kleinen Gewinn realisiert mit der Hälfte der Position) … habe aber nach langem warten nun dieses Jahr richtig dazugekauft um den EP auf ein Niveau zu senken, dass ich wieder die Möglichkeit habe die Position mit Gewinn zu verkaufen…


    Die Ausgangslage sieht vielversprechend aus. Jetzt braucht es noch die Bestätigung der FDA, dann sollte eine Neubewertung folgen….

    Das sind lange 10 Jahre... Sie haben Mut, geblieben zu sein, bravo. Ich bin mir sicher, dass Sie irgendwann aussteigen und Ihre Investition revidieren werden.

    Pas autant que les poissons rouges :D

    Dennoch müssen Sie vorsichtig sein und Ihre Risiken unter Kontrolle halten, sonst droht Ihnen ein Zusammenbruch. Achten Sie auf sich selbst.

    Vous voulez dire 9 477 CHF.

    Nein, Catalyst kaufte 1'414'688,2 Aktien zu einem Preis von CHF 9,477 mit einer Haltefrist von 6 Monaten (Ende: 31. Dezember) .

    Mit beidem hast du Recht. Hätte ich SANN früher entdeckt wäre ich sicher früher rein. Dann hätte auch ich jetzt einen höheren Durchschnittspreis.

    Mut, stimmt, Mutig bin ich.

    Aber, ich hatte phasenweise gewaltige Bauchschmerzen es durch zu ziehen. Das kannst du mir glauben.

    Insbesondere weil es meine grösste Wette ist, bisher und vermutlich jemals.

    Wie viele Aktien hast du gekauft? Denn auch wenn ich an den Erfolg des Unternehmens glaube, muss man das Risiko trotzdem begrenzen.

    What should be disappointing? That the share didn't rise to CHF 11.00? With all the euphoria, please don't forget: the approval of Vamorolone is well on the way, yes, but by no means certain. Who likes to burn their fingers at biotechs💁?

    Diese Verkaufsblöcke werden ständig hinzugefügt, während der Preis zu steigen versucht.

    ich wäre froh wenn die Prognosen von nasgarr usw. stimmen würden.....bei deiner Prognose 13-15 CHF wären meine Papiere immer noch 60-85% im Minus.... ;(

    Das ist nur meine Meinung und damit sie wahr wird, müssen sich viele Planeten in eine Reihe stellen ... Aber ich glaube, dass diese These durchaus Aussicht auf Erfolg hat.

    CHF 80.00? Ja gar CHF 250.00 werden langfristig erwartet. Ooookay😃 Wie hoch wäre dann die Börsenkapitalisierung?😉

    Ihren Veröffentlichungen zufolge könnten die Einnahmen in Europa einen Mehrumsatz von 150 Millionen bringen (und das nur in einigen ausgewählten Ländern).

    Ich denke, dass die USA mehr oder weniger den gleichen Betrag einbringen können (aber nur etwa 10-20% der Einnahmen aufgrund des Verkaufs an Catalyst).


    Auf der Grundlage dieser Informationen ist eine Bewertung von 3 Milliarden nicht allzu weit hergeholt (250 pro Aktie).