Posts by brasilianer

    Das hat doch überhaupt nichts mit Unsicherheit schüren zu tun, brasilianer. cashpotter sagt doch ganz klar, dass er an MBT glaubt und übermässig investiert ist und auch ich bin weiterhin fest von MBT überzeugt. Was willst Du denn noch hören? Wäre froh, wenn alle Mitarbeiter von MBT gleichermassen dem Unternehmen zugetan wären. Trotzdem muss doch auch eine kritische Sichtweise erlaubt sein und wenn MBT Abnahmeverträge für das Jahr 2023 in Aussicht stellt und diese dann nicht folgen, schürt das zusätzlich die Unsicherheit. Gepaart mit allen Nebengeräuschen der Vergangenheit, stehen wir nun Kurstechnisch dort, wo der Kurs aufgrund dessen hingehört. Die anfängliche Euphorie von Herrn Erfurt, kam leider durch politische Trägheit ein wenig zum Erliegen. In Zukunft wird es wichtig sein, sensibler zu kommunizieren. Man sollte zumindest gelernt haben, dass der Wille hin zu einer von erneuerbarer Energie dominierten Welt, keinen Freifahrtsschein darstellt, sondern dass man abhängig ist, von einer Vielzahl an Variablen und äusseren Faktoren, welche man schwer bis gar nicht beeinflussen kann.


    Guten Rutsch!

    Im allgemeinen gebe ich Ihnen Ihrem Artikel recht. Wenn Sie jedoch Kritik üben an der Kommunikation MB, dann zupfen Sie bitte nicht nur eine Meldung heraus.

    MB hat richtig Ihrer Aussage kommuniziert das weitere Abnahmeverträge im 2023 noch folgen sollen. Jedoch zu einem späteren Zeitpunkt diese Aussage revidiert, da es durch die Politische Situation in DE schwierig sei von Seite der Käufer zu planen.


    Nun frage ich mich, weshalb hier wieder versucht wird mit Aussagen über versprochene Abnahme Verträge welche revidiert wurden MB ins schlechte Licht zu setzten. Dies schadet dem Kurs eher als das Verhalten von MB.


    Manchmal denke ich MB kann machen was sie wollen, nie ist es für einige hier richtig.


    Frage an Sie ? Könnten Sie die Firma als CEO besser führen?


    LG

    Da wird wieder Unsicherheit gestreut.


    Herr Erfuhrt hat auch kommuniziert:

    „ Das durch die Unsicherheit der gegebenen Situation der Deutschen Politik es schwierig sei anstehende Verträge abzuschliessen.“


    USA ist mit der jetzigen GW Aufbau Ausverkauft.

    Europa Produktion lässt sich anscheinend verkaufen.


    Für neue grosse Abnahmeverträge müsste ein weiterer Ausbau erfolgen und dies wird ziemlich sicher kommen. Weiter Verträge können erst abgeschlossen werden, wenn Gewissheit besteht wo der Nächste Ausbau erfolgen wird.

    Anhand der Meldung das Abnahme Firmen MB Unterstützen bei dem Vorstoss in der Deutschen Politik die deutsche PV Industrie zu Unterstützen zeigt das Interesse an Verträgen mit MB.


    MB würde gerne in DE weiter Expandieren, jedoch stehen noch nicht alle Eckpunkte optimal. In der USA wird Expandiert, die Frage ist: Wann?

    Zuerst DE oder nochmals USA?? Und dann gibt es ja auch noch Spanien. Alle Tore sind offen und MB wird sich entscheiden. Danach kommen weitere grosse Abnahme Verträge.


    Kurz gesagt: Wer baut eine GW Produktion ohne Käufer und wer verkauft ohne Produktion?? Es braucht Aussichten für beides.


    Einen guten Übergang ins neue Jahr an alle MB Investierten.

    NEW YORK (awp international) - Die USA erwägen höhere Zölle auf einige chinesische Waren, darunter Elektroautos. Ziel sei eine stärkere Unabhängigkeit von chinesischen Lieferketten bei sauberer Energie sowie die Abschirmung der eigenen Industrie gegen billigere chinesische Konkurrenz, berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf nicht näher benannte Personen. Beamte der Regierung des US-Präsidenten Joe Biden hatten Zölle aus der Trump-Ära auf Waren im Wert von rund 300 Milliarden US-Dollar weitgehend in Kraft gelassen. Nun werde eine Erhöhung diskutiert. Dabei soll die Überprüfung zu Anfang des neuen Jahres abgeschlossen werden.

    Chinesische Elektrofahrzeuge werden derzeit mit 25 Prozent besteuert, was die Zahl der in die USA exportierten Autos begrenzt hat. Der Hersteller BYD etwa, der dabei ist, den US-Produzenten Tesla als weltgrössten E-Autohersteller zu überholen, verkauft seine Wagen daher nicht in den USA. Mögliche weitere höhere Zölle zielen auf chinesische Solarprodukte und Batterien für Elektrofahrzeuge. Während die USA Solarprodukte überwiegend aus Südostasien beziehen, ist China weiterhin ein grosser Lieferant von Batterien für Elektroautos./nas/stw/mis


    USA machts wieder mal vor :thumbup: Gut für MB USA

    Es könnte sein, dass MB für die USA noch ein richtig grosser Player werden kann. Die Zeit wird es zeigen. 😏

    @ulumanulu

    dann ist der Anlegerschutzverein für die nächsten Jahre beschäftigt und hat keine Zeit, gegen die kleine Meyer Burger zu schiessen … 😉

    Der Verein wird Garantiert wieder bei der nächsten GV anwesend sein.

    Vielleicht könnte ja via Abstimmung dem Verein das Wort entzogen werden. Hatte bei der letzten GV nicht den Eindruck, dass der Verein die Meinung eines einzigen anwesenden Anlegers vertritt.


    Ausser man zählt die Leerverkäufer auch dazu, welche auf sinkende Kurse spekulieren. Dies ist sicherlich nicht das Interesse eines Anlegers.

    😏

    Hätte ich damals verkauft und das Geld nach meinem Bauchgefühl in ABB investiert, könnte ich heute auch beruhigter schlafen. Tja, selbst schuld und man kann es nicht mehr ändern... ||

    Hätte ich mit 0.70 das ganze Depot verkauft und den erhaltenen Betrag bei 0.16 wieder Investiert, wow, ab 2025 wenn MB dann schwarze Zahlen schreibt gemäss UBS, Arbeiten müsste ich dann ab 0.5 nicht mehr 🤣 Wenn und aber nützt Nix aber träumen darf man

    Diese Grafik ist aus dem Sept 2023 und zeigt, welche Qualität der Module man für 0.11€/Wp erhält. Wenn das die Endkunden wüssten, dann würde kein einziges dieser Module mehr verkauft werden.

    Ich denke nicht, dass MB Ihre Module für diesen Preis verkauft. Als Premium Hersteller kann man mehr verlangen.


    Aber mal eine Meldung von MB wie die Situation aussieht, währe nicht schlecht. Und würde den Kurs Irgendwo einpendeln lassen.

    So nun sind wir in 2 Handelstagen bei einem Volumen von 118 Mio Aktien.

    Das hier vermutlich viele Ihr Depot verkaufen nachvollziehbar.


    Aber wer kauft 100 Mio Aktien in der Situation?

    Für mich kommen nur Leerverkäufer welche sich eindecken in den Sinn. Oder sieht Ihr das anders?

    Also irgendwie ist das komisch.


    Wer kauft innerhalb 2 Tagen um die 60 Mio Aktien, wenn MB so Uninteressant ist für Anleger. Für mich kommen nur Leerverkäufer oder ein Übernahme Interessent in frage.


    Und zweitens Frage ich mich wie hoch die Beteiligung der UBS am Ende des Handelstag noch sein wird, immer noch bei 8%. Hier wird ein übles Spiel gespielt.

    Ja die tolle UBS welche so nett die CS gerettet hat…

    Sie verhält sich nun was MB anbelangt genau wie die CS.

    War das Kursziel nicht auch dieses welche Herr L. Zuletzt gepriesen hat ?

    Für mich absolut unrealistisch.

    Da MB nächsten Sommer in der USA die Modulproduktion geht wird sich das sicher auch positiv auf die Zahlen auswirken (Umsatz+Subvention USA) 1/4 bis 1/2 Maximal Produktion sollte drin liegen. Das ist soviel wie in DE im ganzen Jahr produziert wird. Die Produktion ist ja auch schon verkauft.


    Eine solche Einschätzung der UBS, das MB auch nächstes Jahr einen Verlust aufweist, können Sie in meinen Augen nur Argumentieren, wenn MB dies auch so kommuniziert. Dies müsste jedoch MB zwingend öffentlich kommunizieren und dies ist bis heute nicht geschehen.


    Mir scheint hier möchte jemand den Kurs auf unter 0.20 drücken.

    Ist nächsten Freitag nicht Hexensabat?

    Es ist das zweite mal das man die Solarbranche im stich lässt. Die deutsche POLITIK soll sich schämen. Unfähig zu regieren. Leere Versprechungen. Es braucht eine neue Regierung.

    Tja für die Vergangenheit (Kohleausstieg) hat die DE Regierung 4,2 Milliarden Euro.

    Für die Zukunft hat die DE Regierung 0.- Euro.

    Wie meisten von DE …. Bla Bla Bla heisse Luft und Nix dahinter.


    MB tut sich gut daran, sich in anderen nicht EU Länder zu Expandieren DE und die EU wird erst tätig wenn der Zug abgefahren ist. Dann wirds halt teurer. DE und EU haben ja genug Geld

    Für mich haben die starken Kursschwankungen ganz klar mit der UBS zu tun. Immer kurz bevor oder kurz nachdem sie 8% melden geht das Theater los.

    Tja der lieben UBS ist der Kurs auch egal, Hauptsache die eigene Kasse glingeld 😤

    21 Millionen in 3 Std. schon extrem, so wie Freitag nur in die andere Richtung

    Ja sehr hohes Volumen.


    Frage mich immer wieder wenn so viele Leerverkaufen wer kauft Sie dann?


    Oder umgekehrt. Wenn so viele Leerverkäufer Aktien kaufen, wer verkauft Sie?

    Die Nervosität steigt, weil diese Woche von der deutschen Politik entscheidende News zu erwarten sind. Da wollen einige Kasse machen und die Gewinne durch den Kursanstieg der vergangenen Woche sichern.

    Die Fokussierung ist extrem und übertrieben. Man könnte meinen das ganze Schiksal von MB hängt am Entscheid der deutschen Regierung. Dabei hat doch der kluge Erfurt schon lange vorgesorgt und hat sich ein gutes Standbein in den USA gesichert.

    Da bin ich gleicher Meinung


    MB wächst gemäss Ihren Angaben (und die wurden von MB noch nicht geändert) bis 2026 auf 6 bis 7 GW. Ob dies mit Deutschland oder ohne Deutschland passiert spielt für uns als Anleger eigentlich keine Rolle.


    Meine Meinung zu dem ganzen Hochgeschaukelten Hickhack Thema:

    Klar wäre es schön, wenn hier in Europa auch Expandiert würde. Hat aber auch Nachteile.


    PV Zuwachs in Deutschland 12 GW im Jahre 2023

    MB Produktion 0,8 bis 1,4 GW entspricht etwa 10%.

    Als Premium Produkt ist man auch kein Massenanbieter, so sehe ich für Deutschland eine Modulproduktion von 2,5 GW als ausreichend.

    Lieferwege sollen kurz gehalten werden, da sehe ich ein 2 Modulwerk auch eher in einem anderen Land als Deutschland mit nochmals 2,5 GW.

    Die Zellproduktion von 5 GW in Deutschland macht dann Sinn.

    Amerika auszubauen auf je 7,5 GW Zell- und Modulproduktion macht da eher Sinn.

    und Australien ist noch offen. Auch dort würde noch je 2,5 GW Sinn machen.

    Und Südamerika ist das Feld noch nicht Mal besprochen, würde sich aber eine Produktion auch lohnen.


    Somit währen wir bei 15 GW oder mehr mit kurzen Lieferwegen.


    Sowas aufzubauen braucht jedoch etwas Zeit und ist nicht innert weniger Jahren zu stemmen.


    MB hat seit dem Entscheid neben Maschinen auch Zellen und Module herzustellen in den 5 Jahren auf 2 Kontinenten 4 Fabriken, ein Vertriebsnetz aufgebaut. Gute Langfristige Abnahme Verträge eingegangen, Vertragsinstallateure gebunden, Mitarbeiter für die Expansion rekrutiert. Dies ist für mich eine grosse Leistung.

    Der Aktien Kurs spiegelt im Moment keineswegs den realistischen Wert, sondern ist das Werk von Spekulanten denen es nur um den Gewinn geht, egal ob es nach unten oder oben geht, hoffe das diese sich nicht gewaltig die Finger verbrennen .


    Ein Premium Produkt heisst immer noch = Keine Massenwahre, denn Massenwahre verliert an Qualität.


    Dies ist meine Meinung was die Expansion zu MB betrifft.


    Übrigens in Episode 6 wird sehr gut erklärt warum die Lagerbestände so hoch sind:

    Es wurde zu viel angefordert. Begründung: Lieferängpässe zuvor.

    Installateure welche nicht nachkommen mit Installieren und Zubehör welches erst nach Auftragseingang produziert werden kann sowie fehlende Anschlussleitungen.


    Meine Meinung dazu: Die Deutsche Regierung hat die Möglichkeit Aus alten Fehlern zu lernen und muss sich entscheiden Eigene PV Produktionen im Land zu haben oder eben nicht.

    Für MB geht die Reise weiter mit oder ohne Deutschland. Und MB kann auch später Deutschland ausbauen. Vor 2025 wird in Deutschland sowieso nicht ausgebaut, da die ganze Maschinen Produktion nach USA geht.

    UBS hat zugekauft mit 8% Beteiligung wohl genug Aktien um die Leerverkäufer zu füttern oder muss Sie verkaufen.


    Übrigens finde ich die Gunter on Tour sehr interessant und sehr Informativ mit vielen Positiven Inputs.


    MB steht sehr gut da. Anlagen laufen und Produzieren.

    Nächstes Jahr startet eine MB Swiss Line Modul Vermarktung.

    Amerika ist auf Kurs und im Zeitfenster, sowie die Personelle Situation.


    Also ich sehe im Moment nichts Negatives an der Entwicklung der Firma.


    Ich weiss auch nicht warum hier nur über die Subventionen Diskutiert wird. Wenn der Kurs nur von diesen Abhängig ist, müsste ja MB bei nicht erhalten der Deutschen Subventionen Konkurs sein. Ist das so??? Nein! Denn wie im letzten Video zu sehen war wird fleissig Produziert und vor allem Zellen. Wieso?? Ich frage mich woher nimmt MB nächsten Sommer ihre Zellen für die Modul Fabrikation in der USA ? Die Zellfabrikation beginnt in der USA doch erst Ende 2024 😉

    Dieser Fehler ist hier auf Cash.ch schon sicher 3 bis 4 x passiert. Ich verstehe wirklich nicht, wie man 20Rp mit 20 CHFverwechseln kann und das mehrfach. Als ich das letzte Mal im Schrez gefragt hatte, ob der Autor ein Zahlenleghasteniker sei, wurde ich direkt verwarnt und habe auch eine sehr böse Mail erhalten. :D Daher werde ich mich hüten, hier nochmals was ironische zu bemerken/beizutragen. :saint:

    Bei 20Fr pro Aktie würde ich alle Verkaufen, meine Arbeit kündigen und mir überlegen wie ich das ganze Geld wieder ausgeben kann. 😊

    Ja der Verlust 2023 ist das Fragezeichen auf was Spekuliert wird und vermutlich gibt’s da noch ein paar welche noch ein paar Rappen mehr möchten….. hoffen wir mal das es bessere Good News gibt um Die Jahreszahlen auszugleichen 🧐

    wieso denkst du? Das Spiel kann auch sehr gut noch eine Weile dauern.... zum Leidwesen von uns Investierten *nea*

    In die Glaskugel schauen kann ich nicht, vielleicht dauert es auch 6 Monate länger.

    Was spricht für MB Erfolg.


    USA Produktion der Module läuft ab 2 Jahreshälfte an.

    USA Produktion Start der Zellen auf Ende Jahr 2024

    Die Produktion in der USA ist schon verkauft

    Ab dann Wird auch Cash Umsatz erhöht.

    Subventionen ab Produktion USA welche Cash regenerieren.

    Neue Produktionsorte welche Aufgebaut werden um die Ziele bis 2027 zu erreichen. Auch hier muss sich MB entscheiden ansonsten müssten diese geändert werden.


    Auch hier wieder hat MB verlauten lassen, dass sich am Fahrplan nichts geändert hat und Für das Jahr 2024 noch ein paar gute News kommen werden.


    Warum wird MB in einer Rede des Präsidenten erwähnt und MB wird in das weisse Haus eingeladen? Für eine Panel und Cell Produktion von je 2 GW und ein paar Hundert Angestellten? Dies kann ich mir nicht vorstellen…

    Da könnte noch was grösseres kommen…


    Hier wurde ja auch schon öfters erwähnt und auch MB hat sich dazu bekennt, das 15 GW möglich wären.


    Und ich würde unter 0.20 keinen Leerverkauf mehr tätigen, ausser ich gehe von einem Konkurs der Firma aus ansonsten gibts da nicht mehr viel zu holen, vielleicht noch 0.10 Rappen pro Aktie.


    Die Leerverkäufer stehen nun so langsam am Punkt des Pokern, die grosse Reibe von 0.7 zu 0.2 ist durch, so wie vorher viele Longinvestierten bei 0.7 zugewartet haben kann dies nun umgekehrt für die Leerverkäufer zum Verhängnis werden.

    Lassen wir uns mal überraschen was das nächste Jahr bringt. Im Nachhinein werden wir alle schlauer sein. Und wie immer gibt es Gewinner und Verlierer. Leider


    Auf jeden Fall heute war ein schöner Tag für die Longies 😉

    ja genau - *drinks* Prost !

    Als Kleinaktionär bin ich vermutlich ein grösserer Anleger und als Grossaktionär zu klein um dazu zu gehören 🤣

    Die Aussagen von Herr Erfuhrt kann jeder im Internet Nachlesen ( schreiben an die Bundesregierung zur letzten Anhörung).

    Für meine Verhältnisse bin ich sehr stark in MB investiert und somit lese und schaue ich alles um MB was ich finde. Da die letzten Wochen Ja überall nur um die Subventionen Diskutiert wurde, ist vermutlich vielen entgangen was sonst noch so zu erfahren war 😉und es wurde auch kein Gewicht darauf gelegt.