Posts by mathe

    Ich war seit 2020 in Santhera investiert. Erste EK war damals Umgerechnet 70 CHF. Konnte dann bis 2023 Kurs auf 8 CHF senken. Bin dann allerdings ausgestiegen nach dem Catalyst Deal, da das CRV für mich nicht mehr attraktiv genug war.


    Viele schreiben hier wie groß das Potential ist für andere Indikationen. Das mag schon stimmen. Aber wie lange braucht Santhera/Catalyst dafür ? 7 - 10 jahre schätze ich... und der große Kuchen hat vermutlich Catalyst.


    Wann rechnet ihr mit ersten Gewinnen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Ende nächsten Jahres schon der Fall sein wird, wenn Santhera nur ca 12% (meine Annahme) bekommt.


    Langfristig ist hier auf jeden Fall Potential, aber kurfristig denke ich weniger.

    Bis Vamorolone auf neue Indikationen zugelassen wird, dauert es wie lange? 5 Jahre?! 10 Jahre?


    Meiner Meinung nach werden neue Indikationen den Kurs kurz bis mittelfristig wenig beeindrucken , da es einfach sehr Zeit- und vor allem kostenintensiv ist.


    Jedenfalls sehe ich das bei einer anderen Pharmabude, wo ich investiert bin.

    Ich habe nicht nachgekauft und wüsste nicht warum ich nachkaufen sollte🫡

    Ich bin der Meinung das 80% der Shareholder die Aktien nun halten werden bis mindestens Oktober. Der Rest wurde rausgespült beim dem Catalyst-Reveal. Und wie Profifisch oben erwähnt hat kann es jederzeit nach oben gehen. Nach unten sehe ich nicht viel Luft aus dem oben genannten Grund.

    Hast du eine Idee wie hoch die Shortquote aktuell liegt?

    ich sehe das auch als positiv, genauso wie du es oben beschrieben hast.

    Mir ist grad heute was in denn Sinn gekommen bezüglich Risiko, bitte korrigiert mich, wenn ich falsche liege...


    Viele reden in den Foren, dass wenn der FDA Antrag abgelehnt werden würde, oder es zu einer Verlängerung der Prüfung kommen sollte, ist es aus mit Santhera.


    Allerdings haben wir ja auch noch die EU Zulassung ende Jahres.

    Fallbeispiel: FDA lehnt ab, oder braucht mehr Zeit, EU Zulassung wird genehmigt.

    Somit würden wir wahrscheinlich immer noch Kurse um die 1,5 sehen.


    Ich möchte damit sagen so eine 50/50 Wette ist das doch gar nicht bezüglich Totalverlust? oder?

    Meine Erwartung:

    Der Kurs wird kurzfristig etwas höher sein als der Kurs nach Annahme des Antrages durch die FDA. Aber dann, sollte man die Aktie nicht all zulange halten.


    Auch ich werde bald nachkaufen, nur um mein EP zu senken (bin immer noch über CHF 2.00😵‍💫). Das ist das Risiko wert. Glauben, dass die Zulassung kommt, tue ich auch, aber das gehört in der Kirche. So ganz sicher bin ich mir jedenfalls überhaupt nicht. Bin immer noch sehr überrascht, dass wir noch so lange warten müssen, bis zum Entscheid🫤 Und Ja, not amused.

    Rechnest du mit so wenig? Wie kommst du auf so ein Kursziel?


    So komme ich auf mein Kursziel:


    Santhera war ja mal im Börsenbrief von Homm.

    Dort stand dass Vamorolone mindestens 500 Millionen auf Marketcap bezogen wert sei, sprich 4CHF Stand heute. Diese Analyse war von 2020.


    Homm hielt die Aktie bis letzten Sommer ehe er sie aufgrund der Verzögerung der Einreichung abstieß... Bis dato war sein Kursziel von 12 CHF angegeben auf Basis der damaligen Marktkapitalisierung.


    Bob Pooler gibt ein Kursziel von sogar 13 CHF an.


    Aufgrund oben genannten Quellen hoffe ich auf 4 bis 6 CHF.

    Hallo miteinander


    Ich hab mal ne Frage an euch. Welche Strategie verfolgt ihr bei Santhera? Angenommen der FDA Bescheid wird positiv, haltet ihr die Aktien bis Umsätze kommen oder verkauft ihr direkt nach dem Bescheid? Habt ihr bestimme Kursziele bei welchen ihr verkaufen würdet? Diesbezüglich gibt es ja sehr unterschiedliche Meinungen von 3-5CHF bis 13 CHF ist ja alles dabei... Ich bin relativ neu im Aktienhandel und ein paar Einblicke wie ihr vorgeht würde mir sehr helfen. Sg aus Vorarlberg