Posts by The Wulf

    Absolut stimmig...

    "97% der Leute, die sich gestern und somit viel zu früh von Sernova verabschiedet haben, werden die Bestände jener 3% aufkaufen, die dies nicht getan haben und geduldig bleiben."



    Ich teile meine Ansicht mit Ghost und Nachtfalter zu 100%.

    So langsam...

    XC hat am 28.09.2021 19:17 geschrieben:

    Quote

    unun hat am 28.09.2021 16:46 geschrieben:

    Das gleiche Spiel läuft bei Datametrex. Die Karsten Gruppe kauft tief ein, dann wird gepusht und bei hohem Gewinn wieder raus, und unten wieder rein. Es braucht jetzt Geduld, ich sehe bei beiden Titeln grosse Chancen. Sernova habe ich tief gekauft im Gegensatz zu Datametrex, wobei bei DM habe ich den Einstand durch Nachkäufe gedrückt. So läuft das mit den Pennystocks in Kanada.


    Werde beide nicht verkaufen, es kann plötzlich schnell gehen wie bei Sernova von 0.26 auf 2.87 CAD, bevor es dann wieder runterging.

    ...erheben sich auch bei mir meine Zweifel, obschon ich investiert bleibe. Dennoch scheint es vermehrt nach dem von Dir, XC, geschilderten Schema abzulaufen.

    Erfolgreicher Rebound! Zukunft aussichtsreich.

    @ alpenland


    Schliesse mich Deinem Statement an. Der Rebound ist da, die Aussichten dank den Investitionen wie von Dir ebenfalls erwähnt, ebenfalls aussichtsreich. Die erneute Aufnahme in den Nasdaq dürfte noch etwas Zeit benötigen, wird aber kommen. Sehe in naher Zukunft, jedoch nicht heute od. morgen, neue Höchstwerte und bleibe deshalb "long".

    Deeper and deeper

    Ist ja ein richtiges Massaker was Gratomic da in den letzten drei Tagen hinlegt. Mir fehlen gerade die Worte und zu dem Hintergrundinformationen...

    @ Ghost

    Ghost hat am 03.03.2021 12:25 geschrieben:

    Danke für all die weiteren Infos, Ghost! *good*


    Genau die Frage(n) stelle ich mir auch. Was wird sein. Grundsätzlich bin ich von Graphit als Rohstoff ebenfalls überzeugt. Wie Du schon geschrieben hast, es wird vom Reinheitsgehalt abhängig sein, ob und wie sich dies weiterentwickelt. Dass aber das Unternehmen in der jetzigen Phase bereits schuldenfrei ist, ist schon doch mal eine Ansage. Liegt nun hier ein Jackpot vergraben?! Gut möglich. Jedenfalls werde ich mich ebenfalls mal versuchen noch schlauer zu machen und Infos beschaffen.

    Spannend

    Danke für die Ausführungen, Ghost. Werde ich mir näher ansehen. Die Performance seit Anfang Jahr ist atemberaubend, dabei stellt sich die Frage zum weiteren Verlauf... zumindest mittelfristig.

    Unerwarteter hoher Gewinn im 4.Quartal 2020! Nachbörslich top!

    https://www.thestreet.com/inve…eports-surprise-q4-profit


    https://www.cnbc.com/2021/02/1…oku-tripadvisor-more.html



    ROKU macht im 4. Quartal einen bereinigten Gewinn von 0.49$ p.Aktie, übertrifft die Erwartungen vieler Analysten und lässt Skeptiker verstummen. Umsatz von 650mn vs. erwarteten 618mn. Earnings per Share von 49 cent stehen den erwarteten 13 cents gegenüber.


    Nachbörslich waren die Titel sehr gefragt und sind nach oben ausgebrochen!


    Die erste Seite dieses "Diamants" ist geschliffen und poliert! Das Potential enorm. Freuen wir uns auf die weitere Reise.

    Weiter bullish

    @ Gärtner:


    Ja, der Kurs hat 2020 einen stetigen Anstieg hingelegt. Dennoch sehe ich bei ROKU momentan wenn dann nur kleinere Rücksetzer, dies aufgrund der aktuell extellenten Ausgangslage im Heimmarkt Nordamerika. Über 50 Mio. Amerikaner nutzen inzwischen diesen Streaming-Dienstleister, die Software ist inzwischen bei jedem neuen TV in den USA und Kanada standardmässig installiert. Am 18. Feb. werden die Q4 Zahlen präsentiert und die werden m.E. erneut über den Erwartungen liegen. Sehe das Kursziel von JPM sogar in den nächsten Tagen/Wochen übersprungen. Langfristig bleibt die Wachstumsfrage... diese sehe ich in Nordamerika nach wie vor positiv, aber eine interessante Frage bleibt, ob es Roku gelingt auch international auf dem globalen Markt seine Fussstapfen zu hinterlassen. Die Aussichten stimmen aber durchwegs zuversichtlich.


    Wallstreet Online resp. Motley Fool sieht dies ähnlich...


    https://www.wallstreet-online.…ang-3-gruende-aktie-setze


    Wichtig ist zu verstehen, hier liegt ein Diamant, welcher in den kommenden Jahren geschliffen wird. Will heissen, behutsam wird eine Kante nach der anderen poliert. Kurssprünge wie wir unlängst bei Gamestop, AMC, Castor Maritime oder anderen sahen, sind nicht das Ding von Roku.

    100%

    @ Ghost: kann mich Deinen Worten nur anschliessen! Und... wir stehen beidseits erst am Anfang! Bleibt zu hoffen, dass der Gesamtmarkt diese Reise nicht unterbricht.

    Vuzix long...

    Auf Deine Frage, carpe diem, zurückzukommen... ja auch ich bin hier seit letzten Herbst investiert und beobachte die Entwicklung sowie Neuigkeiten, welche Vuzix in steter Regelmässigkeit publiziert. Das Potential ist immens, zumal der Markt im AR/VR-Bereich nach einigen Jahren nun doch Fahrt gewinnt und in unterschiedlichen Branchen an Bedeutung gewinnt. Vergleichbare Unternehmen sind um 20-50% höher bewertet. Bin jedenfalls überzeugt, dass 2021 bei Vuzix was gehen wird.

    Weshalb ROKU und wohin die Reise geht

    Hier mal ein paar zusammengetragene Fakten zu ROKU. Aus kurz-/mittelfristiger Sicht überzeugend und nachvollziehbar.


    Roku war der Pionier des TV-Streaming. Das Unternehmen strebt danach, jeden Fernseher auf der Welt zu betreiben. Zur Seite stehen ihnen Partner, welche ebenfalls, z.T. kürzlich, einen gewaltigen Fussprint abgesetzt hatten... NETFLIX, Walt Disney, Apple.


    Zurück zu ROKU. Wie will ROKU sein Ziel "auf jeden Fernseher betrieben zu werden" erreichen? Dies geschieht durch die Verbindung von Zuschauern mit Streaming-Inhalten auf eine benutzerfreundliche Art und Weise, die auf fast zwei Jahrzehnten marktbestimmender Erfahrung aufbaut. Roku hilft Content-Publishern auch dabei, grosse Zielgruppen zu erreichen und zu monetarisieren. Die Roku-Plattform verfügt über eine grosse Anzahl von Werbeplätzen, wodurch Werbetreibende als weitere Interessengruppe und als dritte Einnahmequelle hinzukommen.


    Gleichzeitig verlagert sich der Produktmix von Roku weg von den alten Set-Top-Boxen und anderen Streaming-Geräten mit Roku-Branding. Der neue Fokus liegt auf dem Verkauf von Software- und Plattform-Lizenzen an andere Hardware-Hersteller. Das ist ein viel profitableres Betriebsmodell. Die Gewinnmargen von Roku werden mit der Zeit immer besser.


    Der Umsatz von Roku wächst nicht nur, sondern beschleunigt sich auch. Im Bericht für das dritte Quartal im November stiegen die Umsätze um 73 % im Vergleich zum Vorjahr. Unter dem Strich wurde sogar ein bescheidener Gewinn erwirtschaftet, statt der üblichen Nettoverluste. Das Unternehmen fügte während des Quartals 2,9 Millionen neue aktive Konten hinzu und erreichte damit eine Gesamtzahl von 46 Millionen Namen. Das ist ein Anstieg von 32,3 Millionen Konten im Vorjahreszeitraum.


    Der Schlüssel zur langfristigen Strategie von Roku ist einfach. Bauen Sie jetzt eine massive Nutzerbasis auf, auch wenn das bedeutet, dass Sie auf dem Weg dorthin geringe oder negative Gewinne erzielen. Die spielverändernden Cash-Gewinne werden später kommen, wenn das Unternehmen bereit ist, seine wachstumsfördernden Ausgaben zu verlangsamen.


    Wo wird ROKU in 4-5 Jahren stehen?
    Wenn man in fünf Jahren zurückkommt, wird man feststellen, dass Roku seine globale Präsenz und seine Umsatzströme ausgebaut hat. Die Kombination aus dramatisch höheren Umsätzen und breiteren Gewinnmargen sollte zu diesem Zeitpunkt für konstant positive Gewinnzahlen sorgen. Nicht zu vergessen, dass Roku in die Fussstapfen des langjährigen Partners und Vorbilds Netflix tritt, indem es Original-Content-Deals für seinen eigenen Roku Channel aufnimmt. Es wird nicht lange dauern, bis Roku anfängt, einige seiner Originalinhalte selbst zu filmen.


    Roku ist die "Schweiz" der Streaming-Medien: die neutrale Plattform, die jeder Hardware-Hersteller nutzen will und jeder Content-Publisher unterstützen muss. Langfristig wird sich das Unternehmen zu einem One-Stop-Shop für Medienlösungen entwickeln, der von Publishing- und Werbetools bis hin zu einem eigenen Produktionsstudio für hohe Stückzahlen reicht.


    Die Aktie ist heute nicht mehr so günstig wie im Sommer 2020, aber man kauft sich in eine enorme Wachstumsstory ein, die die heutige Marktkapitalisierung von 55 Milliarden Dollar in fünf Jahren billig aussehen lassen wird. Wachstumsinvestoren laufen gerne dorthin, wo der Puck sein wird, nicht dorthin, wo er schon war.


    In diesem Sinne, freuen wir uns auf das was uns bevorsteht.

    Letzten August schrieb Cash folgenden Artikel... "soll man ROKU Aktien kaufen?"
    Da ich mich bereits Anfang 2020 mit dem Potential der Streaming-Dienste befasste und COVID im Frühling 2020 die Tür zu einem grossen Potential aufschlug, hatte ich mich kurz nach Publizierung der ersten Zahlen 2020 von ROKU im Sommer dazu entschlossen einzusteigen. Die Rakete befand sich damals noch auf der Startrampe kurz vor Zündung. Inzwischen hat sie die Erdumlaufbahn verlassen, doch der Treibstoff ist noch lange nicht aufgebraucht.


    Hier mal eine Zusammenfassung


    CHART


    Es bleibt weiterhin heiss bei der Roku-Aktie. Derzeit notieren die Anteilsscheine dieser innovativen Streaming-Plattform bei ca. 434 US-Dollar (19.01.2020, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen). Damit sind einige der ausgegebenen Kursziele der vergangenen Monate (oder Wochen …?) bereits wieder pulverisiert worden.


    Allerdings geht es rasant weiter: Jetzt existiert ein neues Kursziel, was der Roku-Aktie am Dienstag dieser Woche Auftrieb verliehen hat. Schauen wir im Folgenden daher einmal, wer was gesagt hat. Beziehungsweise erneut, was das für die fundamentale Bewertung heißen könnte. Kleiner Spoiler: So allmählich könnte eine kleinere Abkühlung vielleicht etwas guttun.


    Roku-Aktie: Bald bei 475 US-Dollar?


    Wie wir mit Blick auf aktuelle Schlagzeilen feststellen können, hat die Roku-Aktie mit dem Erreichen des derzeitigen Kursniveaus ein neues Rekordhoch markiert. Die fast einzige Schlagzeile an diesem Tag: Ein Analyst aus dem Hause JPMorgan hat ebenfalls an seinem Ziel für die Aktie herumgeschraubt. Demnach sehe der Analyst jetzt ein Kursziel von 475 US-Dollar als realistisch an.


    Wenn wir das mit dem aktuellen Ausgangsniveau vergleichen, fällt eine erste Sache zwangsläufig auf: Gemessen an dem aktuellen Aktienkurs von 434 US-Dollar hieße das ein weiteres Potenzial von ca. 9,4 %, was gar nicht mal so viel ist. Das könnte jedoch daran liegen, dass die Roku-Aktie nach Bekanntwerden dieses Ziels ein weiteres Mal um ca. 6,3 % gestiegen ist.


    Die für uns als Foolishe Investoren wichtigere Frage ist und bleibt natürlich: Was sind die Gründe, die der Analyst für diese Kursentwicklung anführt? Einer ist zumindest ziemlich spannend: Derzeit würden lediglich 8 bis 9 % des TV-Werbemarktes in das Streaming fließen. Das würde im Umkehrschluss noch ein gigantisches Potenzial bedeuten, so der Analyst. Damit zeigt sich ein weiteres Mal: Die Werbung dürfte für die Erfolgsgeschichte hinter der Roku-Plattform eine wichtige Rolle spielen.


    Mit Blick auf die fundamentale Bewertung sollten wir jedenfalls das Folgende festhalten: Die Marktkapitalisierung von Roku beläuft sich gegenwärtig auf 55,1 Mrd. US-Dollar. Mit einem weiteren Anstieg auf 475 US-Dollar würde der Wert auf ca. 60,2 Mrd. US-Dollar klettern. Für den Moment ist und bleibt das ambitioniert und auch anfällig für eine Korrektur. Allerdings ist weiteres langfristiges Potenzial durchaus noch vorhanden.


    Die Foolishe Perspektive!


    Keine Frage: Die Roku-Aktie hat zuletzt den Turbomodus eingeschaltet und es ist gewiss alles andere als verkehrt, auch einmal in die Rolle des Advocatus Diaboli zu schlüpfen. Wenn die Quartalszahlen nicht ansatzweise so gut sein sollten, wie der breite Markt sich das erträumt, könnten die Anteilsscheine dieser innovativen Streaming-Plattform gewiss auch korrigieren. Diese Möglichkeit gilt es im Hinterkopf zu behalten.


    Aber zurück zu den neuen Inhalten: Ja, der Werbemarkt auf der Roku-Plattform besitzt eine Menge Potenzial. Dass lediglich 8 bis 9 % für das Streaming ausgegeben werden, das zeigt, wie viel möglicherweise noch vorhanden ist. Roku wird dabei auch für Werbetreibende immer wichtiger. Das Management blickt schon heute auf einen Nutzerkreis von 50 Millionen Streamern, die viele, viele Milliarden an Stunden vor der Flimmerkiste sitzen. Wie stark das als Ökosystem inzwischen ist, haben die Deals mit Peacock und HBO Max bereits gezeigt.


    Roku könnte daher die eigene Plattform immer besser monetarisieren, was zu steigenden Umsätzen und Ergebnissen führen sollte. Möglicherweise steht die Roku-Aktie daher vor einer Wachstumsbeschleunigung. Ein Teil hiervon könnte jedoch kurzfristig mindestens eingepreist sein. Die kommenden Quartalszahlen werden jedenfalls interessant.


    Roku-Aktie: Langfristig top, kurzfristig bullish!


    Keine Frage: Auch ich glaube an das langfristige Potenzial der Roku-Aktie. Die Anteilsscheine sind, auch aufgrund der rasanten Performance, inzwischen eine größere Position in meinem Portfolio. Mit der Bewertung im Blick könnte es jedoch auch ratsam sein, kurzfristig etwas vorsichtig zu sein. Enttäuschungs- und Rallye-Potenzial sind gleichermassen vorhanden. Wobei die Performance seit Jahresanfang mit einem Plus von 36,5 % alles andere als wenig ist.


    Quelle: Fool.de

    Houston... bring us to the moon

    Bis anhin stiller Mitleser und seit letztem Herbst im Raketensitz dabei, möchte ich die Gelegenheit nun ebenfalls nutzen und Ghost für die Infos und Recherchen danken! Auch wenn Sharedeals.de aktuell empfiehlt, sich mit dem Schleudersitz der hochsteigenden Apollo-Rakete zu verabschieden, bin ich aufgrund der fundamentalen Daten und nachvollziehbaren Argumente von Ghost, ebenfalls überzogen, dass die Reise zum Mond und somit bei Preis 5 USD und durch weitere Booster (Zukäufer) sogar bei 6 USD (~7.40 CAD) zur Landung (Zwischenlandung im weiteren Horizont) ansetzt. Bis dahin bleibe ich im Raketensitz festgeschnallt sitzen und geniesse die Aussicht auf die Erde.