• Apple

    schubert wrote:

    Quote
    hab gerade gelesen, dass das neue betriebssystem ein halbes jahr verspätet kommt...;)


    aha... dacht ichs mir doch. Sowas ist niemals pünktlich. Apple gehts da nicht besser als MS. Mal sehen ob sich das auch so stark auf den Apple Kurs auswirkt wie bei MS letztes Jahr. Glaube aber nicht.


    Greez Hotzenplotz

    -=[ Alles wird gut... ]=-

  • Apple

    Nachtrag zu obig Gesagtem, wenn auch ein recht abartiges Szenario: Die Aktie bleibt innerhalb ihres Aufwärtstrends seit Juli, indem sie zurückfedert und den gestrigen Tag damit für ungültig erklärt. Das geschieht bei amerikanischen Aktien leicht und gerne. Baer-squeezes. Die Aktie springt innerhalb eines oder von zwei Tagen in den alten Trend zurück. Es war dann eine Bärenfall. Sie geschähe:


    aapl akzeptiert die 90 nicht,aufgrund neuer News (?): Reversal signals wären: thrusting pattern; bullish engulfing.


    Immerhin tritt Jobs heute Abend auf, was auch eine Anomalie für Apple ist. Ich nehme nicht an, dass er sich verwenden lässt, um Negativ-News bei Apple zu melden. Die gibt es nie, für ihn. Er wird sich also sonnen wollen in was Neuem, Erhebendem.


    Und hier sehen wir, dass eine Firma, die am News-Drücker ist, die Charts sehr wohl beeinflussen kann. Sie kann gar mit ihnen spielen nach Belieben. (Glaube trotzdem, dass ihr Newsflow ob bewusst oder unbewusst in Harmonie mit der (im grossen Ganzen) unerlässlichen Aktienbewegung geschieht...)


    In der Hinsicht: Charts for one thing; News/Fundamentals the opposing force: my compromise.


    Beide sind stark, und müssen in einem Tanz gesehen werden, in dem mal der eine, mal die andere führt.


    Ist doch so!, auch in der Ehe, odderr?

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • Neue Einstiegchance

    Trendumkehr bei Apple;


    http://www.finanznachrichten.d…07-04/artikel-8094097.asp


    Eine Garantie auf eine Einbahnstrasse gibt es natürlich nie, auch nicht bei Apple, wäre ja auch zu einfach, oder ?


    Am 25.4.07 kommen die Q-Zahlen. Erwarte sehr gutes Ergebnis.

    So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.



    Frei nach I Ging

  • Apple

    Ja, das aufsteigende Dreieck ist intakt, der 90-er Support über vier Tage lang (!) erfolgreich getestet. Habe mich entsprechend gestern wieder eingedeckt, @90.32. Vermute einen short-squeeze nächste Woche, entsprechend sollte sie zurück in die 96-er-Gegend federn. Dann noch einmal ein Zurückwippen in die 93/94-er-Gegend. Von dort an dann bleibt sie eine Zeit lang eingeklemmt, (das Elliott'sche A-B-C), und dann im Juni (aufgrund der mittelfristigen Speedline, die sie gegenwärtig ca. 2.50 monatlich vorwärts bringt) der Durchbruch durch die 96-er Decke. Klassisch sind fünf Berührungen der Resistance, bis sie durchknallt, bzw. fünf Impulswellen, denen fünf sich abschwächende Korrekturen folgen.


    Habe im Sinne, die ersten zwei Impulswellen aktiv mitzureiten, und dann bei C wieder dabei zu sein, was nicht leicht ist. Man ist entweder zu früh dabei oder zu spät. Für Leute, die Freude an Kunsthandwerk haben, aber eine Herausforderung und ein Spass, wenn's gelingt. Ein Ärger, wenn man zu spät war.

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • Apple

    Da nun alle so guter Laune sind, reite ich entgegen meiner Einschätzung für Apple auch wieder ein bisschen mit. Die 90 scheint echt zu halten und ein schönes Stück aufwärts dürfts nun gehen. Trotzdem... die offene Rechnung mit Apple werd ich erst Ende Sommer zu begleichen beginnen.


    Greez Hotzenplotz

    -=[ Alles wird gut... ]=-

  • sell in may and go away

    obwohl cramer und co meinen aapl sei diese jahr nicht vor der saisonalität betroffen denke ich, dass es auch dieses jahr wieder unter 90 geht bzw. diesen frühling oder sommer. leopard ist verspätet, wie ich schon im februar vermutet habe und das iphone werden sie meiner meinung auch nicht rechtzeitig bringen. dann haben wir noch die unliebe geschichte mit den optionen. hm - spannend wird es sicher nächste woche.

    ____________________________________________

    Lieber einmal zu früh aussteigen, als zu spät.

  • Apple

    macmeniac: Orientiere dich nicht am letzten Jahr, wenn du auf die Börse schaust. Dieses Mal ist es anders. Insbesondere bei aapl. Der Newsflow ist in einer Dichtheit vorprogrammiert, dass die Aktie weiterhin im Fokus bleibt, über's ganze Jahr.


    Falls ein Trendbruch geschieht, ja dann ist's wieder eine neue Situation. Aber das ist noch nicht eingetreten, seit Juli 2006.


    Diffuse Ängste nützen nicht. Solange die Aktie sich gemäss ihren Regeln verhält, und ihren Aufwärtstrend nicht verletzt, bin ich dabei.

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • Apple

    gerade die imponderabilitäten lassen den kursverlauf nicht vorhersagen und die charttechnik darf nicht überbewertet werden. wir werden es ja sehen.

    ____________________________________________

    Lieber einmal zu früh aussteigen, als zu spät.

  • Heute Apple Q-Zahlen

    Heute präsentiert Apple seine Q-Zahlen, die ich sehr gut erwarte, die Ertwartungen werden geschlagen werden, zumal Apple selber von eher konservativen Erwatungen ausgegangen ist. Neuer Rekord bei den iPoods u.a.


    Ein Paradebeispiel für Kursmanipulationen, wie sie Cybercrash immer wieder sehr gut beschreibt und zu Recht beklagt durch die "US-Rothäute", fand gestern auch bei Apple statt. Der Kurs schwankte infolge Gerüchten von $ 91 bis 96, Schlusskurs $ 92.30. Alle Stopp-Loss Setzer wurden so kalt erwischt (Stopp-Loss-Abfischen) kurz vor den Zahlen. Also keine Stopp-Loss, lieber selber Titel stets im Auge behalten.


    http://www.netzeitung.de/wirtschaft/unternehmen/626253.html


    Die SEC will Apple selber nicht mehr belangen, da die Firma gut kooperiert habe und inzw. die Bilanz bereinigt habe.

    Da Apple bei der Konkurrenz viele Neider hat, die i.S. Inovation nicht mithalten können, halte ich es aber gut für möglich, dass diese Apple so weiter zusetzen wollen.


    Andere, der Objektivität dienende Meinungen, jedoch keine pers. Beleidigungen, sind hier gefragt.

    So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.



    Frei nach I Ging

  • Steve Jobs fest im Sattel ???

    25.04.2007 - 15:56

    Apple: Steve Jobs sitzt fest im Sattel


    Analysten von AmTech Research weisen auf Medienberichte hin, wonach Steve Jobs wahrscheinlich weiterhin Firmenchef von Apple bleiben wird. Im Rahmen der Ermittlungen zur Rückdatierung von Aktienoptionen werde die SEC den Medienberichten nicht für eine Amtsenthebung Jobs’ votieren. Die Analysten bestätigen diese Meinung. Auch sie glauben daran, dass Jobs weiterhin CEO von Apple sein wird, da die Rückdatierung der Aktienoptionen zwar Jobs begünstigt, aber zuvor von einem unabhängigen Aufsichtsrat geprüft wurde.

    (SJ)


    Denke eine sehr gute Nachricht, für alle Investierten.

    Na dann Prost, das ist ja beruhigend. Schlusskurs Heute Abend $ 95.50.

    Schaun mer mal.

    So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.



    Frei nach I Ging

  • Q-Zahlen von APPLE

    Schlusskurs 95.35 $, nachbörslich 103.1 $.


    Gratulation allen Investierten;


    25.04.2007 22:47

    Apple: Aktie nach Zahlen +8%




    Apple Computer (Nachrichten/Aktienkurs) präsentierte nach der Schlussglocke an der Wall Street Quartalszahlen, die selbst die erhöhten Erwartungen schlagen konnten.


    Der Gewinn zog im Vergleich zum Vorjahr um 88% ins Plus und erreichte 770 Millionen Dollar oder 87 cents je Aktie nach 410,0 Millionen Dollar oder 47 cents je Aktie im Jahr zuvor. Der Umsatz wuchs um 21% auf 5,26 Milliarden Dollar.


    Analysten von First Call ermittelten im Vorfeld Konsensschätzungen, die von einem Gewinn je Aktie von 63 cents und einem Umsatz von 5,17 Milliarden Dollar ausgegangen waren.


    Im Quartalsverlauf wurden den weiteren Angaben zufolge 1,51 Millionen Macs verkauft, was deutlich über den Erwartungen von 1,4 Millionen lag. Die iPod-Verkäufe lagen mit 10,5 Millionen dagegen im Rahmen der Erwartungen. Die Bruttomarge konnte unter anderem aufgrund niedrigerer Komponentenkosten auf 35.1% gesteigert werden, was die Erwartungen erneut schlug. Sie lagen bei 30%.


    Für das dritte Quartal rechnet Apple mit einem Gewinn je Aktie von 66, was jedoch unter den Konsensschätzungen von 67 cents liegt. Auch der Umsatz wird unter den Erwartungen gesehen. Er soll 5,1 Milliarden Dollar betragen, während 5,47 Milliarden Dollar erwartet werden. Apple ist jedoch dafür bekannt, sehr konservative Ausblicke zu geben.


    Die Aktionäre feiern die Zahlen. Die Apple-Aktie steigt nachbörslich um 8% auf 103,01 Dollar.


    Apple macht das ganz clever mit den konservativen Ausblicken, jedenfalls im Vergleich zu früheren Zeiten. Weiter so. Neben dem iPood werden sie noch anderes aus dem Hut zaubern im 2007, davon bin ich überzeugt, man muss ja nicht alles ankündigen, sonst wird man kopiert was das Zeug hält.

    So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.



    Frei nach I Ging

  • Re: Q-Zahlen von APPLE

    Pegasus wrote:

    Quote
    Schlusskurs 95.35 $, nachbörslich 103.1 $.

    Gratulation allen Investierten;


    Nicht zu früh freuen. Das war im Januar auch so... nachbörslich +4 % und dann vorbörslich bis -4% und dann weiter runter.


    Das problem ist die Umsatzerwartung fürs nächste Quartal... fällt bei Apple zwar immer tief aus, aber könnte heftig gestraft werden. :(


    Greez Hotzenplotz

    -=[ Alles wird gut... ]=-

  • Re: Q-Zahlen von APPLE

    HOTZENPLOTZ wrote:


    das sehe ich ähnlich hotzenplotz.

    ____________________________________________

    Lieber einmal zu früh aussteigen, als zu spät.

  • Apple,

    Hi learner,


    Biste noch im Boot, oder schon in den Ferien ?

    So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.



    Frei nach I Ging

  • Apple,

    Hi Hotzenplotz,


    Die Geschiche wiederholt sich bekanntlich nie ganz, diesbezüglich i.S. Apple mit Sicherheit nicht, schon weil bekanntlich im nächsten Quartal das iPhone kommt z.B. usw.


    Jetzt freu ich mich erst einmal, die Feste feiern wie sie fallen .....,

    GIBT ES SCHLIESSLSICH NICHT ALLE TAGE,


    nachbörslich aktuell $101.44, ein Plus von 6.39%, ist doch BELLISSIMO.


    DIE MENSCHEN UNTERSCHEIDEN SICH IN PESSIMISTEN UND OPTIMISTEN, IST DOCH AUCH RECHT SO. 8) 8) 8) *wink*

    So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.



    Frei nach I Ging

  • Re: Apple,

    Pegasus wrote:

    Quote
    BELLISSIMO.

    DIE MENSCHEN UNTERSCHEIDEN SICH IN PESSIMISTEN UND OPTIMISTEN, IST DOCH AUCH RECHT SO. 8) 8) 8) *wink*


    Wahrlich Bellissimo! Pessimist bin ich nicht gerade... bin nur etwas vorsichtiger geworden.


    Im Januar hatte mich die Info über den nachbörslichen Apple Kurs eine Riesenstange Geld gekostet, indem ich zusätzlich noch Optionen nachkaufte. ;)


    Greez Hotzenplotz

    -=[ Alles wird gut... ]=-

  • Apple

    Hi Hotzenplotz,


    Tut mir Leid für Dich, Optionen sind halt auch echt 100 % Risiko, wehe der Schuss geht nach hinten los.


    Diese Q-Zahlen sind wie gesagt mit den letzten nicht zu vergleichen, dies bestätigt ja auch der heutige Kursverlauf. Apple schlägt sich doch ganz wacker, ist doch auch nur von Vorteil, wenn kein zu grosses Cap gerissen wird, das dann später wieder geschlossen werden muss.


    Anbei noch einen interessante Betrachtungsweise auch eines Apple-Investierten;


    Apple verkauft MAC-Computer wie reife Aepfel, die Intel-Chips Umstellung trägt bereits Früchte.


    http://www.yeald.de/Yeald/a/66181/article.html




    - neues AllTime Hight nach Zahlen...;




    http://www.finanznachrichten.d…07-04/artikel-8136215.asp

    So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.



    Frei nach I Ging