• Hab soeben folgendes gefunden, denke es ist ein guter Zeitpunkt, wieder bei Apple einzusteigen?



    Apples Aktienkurs stieg wieder leicht an, nachdem Empfehlungen zur Kauf der Aktie ausgegeben wurde. So stuft Citigroup das Wertpapier jetzt auf "Kaufen" hoch. In Hinblick auf kommende Produkte werde der Aktienkurs innerhalb der nächsten 12 Monate auf einen Wert von ca. 105 Dollar steigen. Dafür verantwortlichen seien Apple TV, Adobe Creative Suite 3 und somit erwartete höhere Verkaufszahlen des Mac Pro, Mac OS X 10.5 sowie das iPhone. Zudem führe die höhere Gewinnspanne einiger Produkte durch gesunkene Speicherpreise für höhere Gewinne. Auch wenn es weiterhin geringe Risiken bezüglich Apples Optionsskandals gebe, sei die Aktie sehr attraktiv.

    Die Ungereimtheiten in Bezug auf die Rückdatierung von Aktienoptionen sind noch immer nicht völlig ausgeräumt. Wie vermeldet, rückt nun auch Pixar ins Interesse der Ermittler, sodass Steve Jobs weiterer Ärger bevorsteht.

  • Apple

    Ich beobachte aapl täglich.


    Falls man mit Aktien dabei sein will, denke ich, dass man sicher eine Tranche bei 84 kaufen könnte. Ich bin jedoch sicher, dass die Aktie noch weiter sinkt, nicht nur weil es ihrem zyklischen Rhythmus entspricht -will heissen, dem launching Rhythmus ihrer Produkte und den wichtigsten Verkaufsperioden gemäss-, sondern auch weil der Gesamtmarkt dieses Jahr noch geschüttelt werden wird.


    Das Bild heute ist nicht erhebend, die Volumen zeigen, dass sich niemand um die Aktie reisst, trotz heutiger Empfehlung der City-Group. Wenn sie dann mal aufhört, müde am Boden herumzuserbeln, wenn ich ein bullisches Engulfing sehe, oder auch schon nur einen schönen Marubozu, bin ich dabei. Es muss ja nicht gleich ein Gap up sein...


    Warum nicht wieder im Mai schnuppern? Alles, was wir jetzt sehen, ist kein überzeugendes Umkehrsignal, lediglich ein Retratracing in Fibonacci-Proportionen.


    My humble opinion and strategy.

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • Apple

    Denke auch, dass ein Einstieg bei Apple erst wieder ab Juni, wenn nicht gar Juli, wieder Sinn macht. Ich warte geduldig bis dahin um dann endlich meine offene Rechnung mit Apple begleichen zu können.


    Greez Hotzenplotz

    -=[ Alles wird gut... ]=-

  • Apple

    @Adrian:

    Es ist jetzt nicht der Zeitpunkt, bei Apple einzusteigen. Zwar hält die Trendlinie tatsächlich stand, wie du in deiner Darstellung zeigst. aapl bewegt sich müde am unteren Ende entlang und wartet in Übereinstimmung mit dem Gesamtmarkt darauf, darunter zu brechen. Ohne klares Umkehrsignal sollte überhaupt nicht eingestiegen werden. Und jetzt erst recht nicht. Sogar bei Aktien mit klaren Umkehrsignalen oder Ausbrüchen aus einer Konsolidierungsphase wird der Ausbruch unterbrochen werden, durch eine Korrektur des Gesamtmarktes, die bevorsteht. Kommt der sehr zyklische Charakter aapl's hinzu! Wenn es in den nächsten Tagen/Wochen zu einem Zurückwippen nach 88.50 kommen sollte, so ist es lediglich ein Retracement auf dem Weg hinunter. Nach dem Towertopp (17.1.07) wird die Korrektur länger dauern als ein paar Wochen!

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • Apple

    Bei diesem Trade kannst du einen sehr knappen Stop-Loss setzten, weshalb es sich trotzdem lohnt. Das Chance-Risiko-Verhältnis stimmt.


    Die Korrektur wird zweifelslos kommen, meiner Meinung nach aber erst gegen den Mai.


    Mit freundlichen Grüssen


    Adrian

  • Apple

    Endlich zeigt aapl wieder einmal hohe Volumen schon pre-market. Allein, es genügt nicht für schnelle Avancen. Das Universalgesetzt ist am Wirken.


    Ich bin überzeugt, dass aapl Schritt 4 der Elliott-Welle am Durchmachen ist und jetzt lediglich ihre speed-line-down wechselt und ihr bärisches Rally verlangsamt. Das gegenwärtige Up sehe ich als retracement.


    Das würde ich allerdings in Frage stellen, wenn es anders kommt als wie ich gegenwärtig die Elliott-Wellen am Wirken sehe. Danach denke ich nun nicht, dass sie über 88.50 gehen wird, was in etwa der nächst braveren speed-line-down entspricht und einem 1/3-Retracing nach den Fibonnaci-Proportionen.


    Falls sie darüber steigt, wäre das allerdings bullisch zu werten, und ich verwerfe meine gegenwärtige Sicht. Falls sie aber unter 88.50 bleibt, darf man getrost zuwarten, um die nächsten Taucher nicht mitzumachen.

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • Apple

    Adrian, gratuliere! (Übrigens eine sehr schöne Website, gute Idee!) Heute liegt aapl markant im Plus! Der Gann-Fächer lässt mich dennoch immer noch im Unklaren. Ich bin mir nicht sicher, ob es ein Retracing ist, oder ob sich die Aktie tatsächlich immer noch in dem Aufwärtskanal befindet, den du annimmst, oder in einem Abschwung.


    Eine Analyse verunsichert mich noch mehr:

    http://www.marketwatch.com/new…47AB-AB7B-235E8B0C4EEB%7D


    Trailing Stop-Loss, wie du sagst, ist eine gute Idee! Ich habe aber meine Mühe mit automatischem Stop-Loss. Am falschen Punkt gesetzt, schmeisst es meinen Verkaufspreis ins Bodenlose. Kommt hinzu, dass ich über die Migrosbank keine Stop-Loss für Übersee-Aktien eingeben kann.

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • Apple

    learner:


    Vielen Dank.


    Es ist ziemlich wichtig, dass man einen Stop wählt, der nicht zu eng und nicht zu weit ist. Ist eine Aktie stark volatil, oder reisst sie öfters Gaps? Gibt es im Chart wichtige Unterstützungen oder einen klaren Trend mit einer mehrmals getesteten unteren Trendlinie? Der Stop muss schön angepasst werden um Fehlsignale zu vermeiden.


    Trotzdem ist kein System ohne Fehler. Siehe Gold oder Silber. Nachdem wir gestern wegen einem markanten Trendbruch unsere Position verkauft haben, stieg der Preis plötzlich markant an. Uns ist da nichts vorzuwerfen. Wie man in der Vergangenheit sieht, waren Trenbrüche mit mächtigen Abschlägen verbunden.


    Mit freundlichen Grüssen


    Adrian

  • Apple

    @ Adrian: Ja, niemand ist vor Irrtum gefeit! Mir scheint fast, je mehr ich weiss, desto schwieriger wird es für mich... Es ist immer schwer, nicht einer Ideologie zu verfallen, wie "Chart versus Fundamentales".


    Zu Apple: Das Prudential-rating enthält je doch gemischte Signale ... Immerhin bleiben sie bei "neutral" für aapl. Chartmässig sieht es nun aber doch so aus, als ob die Aktie das offene Gap-down testen möchte, zumal heute die Botschaft kommt, dass sich Cisco und Apple nun an die Brust werfen. Und dass langfristig Apple's Marktanteil an Computern und Mobiles steigen wird, ist für mich ausser Zweifel.


    Beim Durchgehen der Aktie habe ich gesehen, dass Apple sehr gerne in längeren Korrekturen extrem hohe Retracings macht. Ich lege die Fibonnacci-Linin darüber, den Gann-Facher down, und sehe, dass sie häufig zu den langsamsten Speedlines-down zurückschwappt. Das narrt die Anleger immer wieder.


    Ich für meinen Teil würde eine Position jetzt halten, und bei 91.50 verkaufen, da ich nicht annehme, dass sie zu dieser Zeit das "Fenster" vom 18.1.07 überwinden kann. Aber um neu zuzukaufen, ist es mir jetzt zu spät.

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • Apple

    Es sieht nun tatsächlich so aus, dass mit dem Retracing von 50 Prozent des Abschlags, die Spitze erreicht ist, auch die nächst höhere Linie des Gann-Filters ist zum Hindernis geworden. Womit ich annehme, dass aapl nun in ein Seitwärts-Dreieck hineinfällt, aus dem sie längerfristig kaum mit Gewinn heraustritt (da ich auf Nas/DJ bärisch gestimmt bleibe...). Es war ein Rating, das sie kurz hochgejagt hat (auch zum Narren von Anlegern/eh: Bullenfalle...), das sie wieder abgeben wird. Slowly, but steadily. Just my stupid (in place of: humble one...) opinion: MSO = My Stupid Opinion. Kind regards.

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • Apple

    Wenn die nur mal wieder auf 92.- hochkommen. Ich Esel habe da gekauft. Ich konnte ja nicht wissen, dass denen gleich ein Options-Betrüger-Gschichtli wartet. Die haben gelegentlich schon Knatsch, aber das hatte ich echt nicht erwartet.


    Gruss vom Eptinger

    Gruss vom Eptinger

  • Apple

    Sorry, letztes Posting ungültig. Es ist möglich, dass aapl (kurzfristig) auf 92 zurückschafft. Kann es gerade dem Kurs leider nicht ansehen... Aber chartmässig ist nichts verloren... :D

    Es gibt noch Schlimmeres.

  • Re: Apple: Einstieg jetzt?

    learner wrote:

    Quote


    Das seh ich anders. Mir scheint du kannst es kaum erwarten, es Apple heimzuzahlen. ;)


    Kurzfristig mag Apple vielleicht ein wenig steigen, aber die Wahrscheinlichkeit ist mir zu gross, dass Apple in 1-2 Monaten wieder stark korrigieren wird. Die Analogie zum letzten Jahr halte ich nicht für falsch. Es schadet meiner Meinung nach nicht bis in den Spätsommer mit Apple abzuwarten.


    Apple hat zwar ne Menge neuer Produkte in der Pipeline, aber diese werden bis Ende Sommer noch nicht die Kassen füllen. ipod Verkäufe gehen zurück, da alle auf das iphone warten und das iphone ist noch nicht da. Über itunes Einnahmen schweigt sich Apple aus und mir scheint, dass dies nicht der grosse Kassenschlager ist und ausserdem sind die Verkäufe über itunes im letzten Jahr stark zurückgegangen. Die Macs verkaufen sich sehr gut und werden sich noch weiterhin gut verkaufen.

    Deshalb denk ich, es ist besser abzuwarten um keine unnötigen Risiken einzugehen.


    Persönlich hab ich derzeit alle Dollars in Öl von dem ich mir mehr erhoffe als mit Apple.


    Greez Hotzenplotz

    -=[ Alles wird gut... ]=-

  • Re: Apple: Einstieg jetzt?

    HOTZENPLOTZ wrote:

    Quote


    Persönlich hab ich derzeit alle Dollars in Öl von dem ich mir mehr erhoffe als mit Apple.


    Hotzenplotz, wo und wie bist Du in Oel investiert? Sehe ich aussichtsreich!

  • Apple

    Exxon und Hercules Offshore, wobei ich mir bei Hercules nicht sicher bin, ob etwas mit der Firma nicht stimmt (wahrscheinlich fehlt das Vertrauen ins Management bis sich der krankheitsbedingte Abgang des CEOs ganz geklärt hat).


    Greez Hotzenplotz

    -=[ Alles wird gut... ]=-

  • Re: Apple: Einstieg jetzt?

    HOTZENPLOTZ wrote:

    Quote
    Die Analogie zum letzten Jahr halte ich nicht für falsch.


    Es ist halt so, dass jeder weiss, dass er sich mit Apple bei einem Einstieg jetzt innert Jahresfrist etwa 50 Prozent in die Taschen spülen kann. Ein Grund, warum es gut möglich ist, dass sie keinen Downtrend mehr durchmacht. Die Aktie ist nun halt damn predictable, was sich in einem anziehenden KGV ausdrücken sollte, und auch abnehmender Volatilität.


    Aber eben: Keiner kann's letztlich voraussagen.


    Worst case für Leute, die nicht jetzt einkaufen, obwohl sie nicht mehr markant fällt:

    1. Ein nun beginnender Uptrend. Auch der müsste dann nicht allzu schmerzhhaft sein. "Buy high and sell higher" ist eine Supermaxime.

    2. apple begibt sich tatsächlich in einen Seitwärtswimpel. Ein solcher ist auch schon früh zu sehen, und darin gibt es immer wieder attraktive Kaufmöglichkeiten.


    So oder so: Es gibt immer attraktive Kaufmöglichkeiten. Da man nicht mit allen Bräuten gleichzeitig ausgehen kann, muss man sich halt einer nach der anderen zuwenden.


    Grüsse!

    Es gibt noch Schlimmeres.