Kuros (ehemals Cytos)

  • KE war auch Thema wegen Fabrikation beim letzten Webcast.


    Übrigens - Was noch gerne vergessen geht - den Goldstandard geschlagen heisst man hat auch Luft gegen oben bei den Preisen... It's cool Man!

    Ich seh die Zukunft positiv, kurzfristig bin ich aber noch bitzli vorsichtig vor der HV.

  • By the way:


    - Zimmer Biomet hat im 2016 LDR übernommen. Damals bei einem jährlichen Umsatz von 160 Millionen Dollar und einem negativen Ebit. Kaufpreis 1Mrd. CHF.


    - Stryker im 2018 K2M für 1.4 Milliarden, bei negativem Ebit, jedoch einem Umsatz von 300 Millionen Dollar.


    Wenn also die Aussicht auf baldigen 200 Millionen Umsatz und bereits jetzt ein positives Ebit, dann sind auch Kurse um CHF 25.-- noch tief. Dann gehen wir eher in Richtung CHF 35.--, wenn man die vergangenen Deals als Anhaltspunkt nimmt.

  • Gute Vergleiche!

    Das Potenzial ist schon gewaltig mit MagnetOs. Die Umsatzzunahmen untermauern das eindrücklich. Chirurgen sind ja ziemlich vorsichtig und arbeiten unter dem Motto "Schuster bleib bei deinen Leisten ", denn ein Hapftpflichtfall kann seine ganze Karriere zerstören. Aber mit den stark steigenden Umsatzzahlen kommt natürlich in der gesamten Chirurgenwelt vertrauen auf und MagnetOs entwickelt sich zum Selbstläufer, d.h. die Marketingkosten werden massiv realtiv zu den Umsatzzahlen sinken. Eine KE ist für mich vom Tisch!

  • Ich habe eine Quizfrage: warum wird eigentlich immer nur vom amerikanischen Markt mit 2,4Mrd Umsatzpotenzial jährlich gesprochen? Gibt es sonst auf der Welt keine Patienten? 😂

    Wenn das Produkt genug gut für Amerika ist, dann wird es wohl doch schon bald weltweit ein Thema... Und dann sprechen wir wohl nicht mehr von "nur" 2,4 Mrd, oder hab ich da was übersehen? Wer weiss mehr?

  • Ja scheint trotz tiefem Volumen gut zu halten. Habe nochmals in den vergangenen News geschmökert und etwas ist mir beim ersten Mal nicht aufgefallen/habe ich überlesen - mir jetzt aber doch nochmals etwas Zuversicht einhaucht betreffend Marktpenetration:


    "MagnetOs has been used in over 15,000 fusion procedures and is now cleared for more indications than any other synthetic bone graft substitute in the market today."


    Quelle: Kuros Biosciences Announces Three Advancements Related to its MagnetOsTM Portfolio Including Impressive Fusion Data from MAXA Prospective Randomized Clinical Trial and Two 510(k) Clearances from FDA › BIO-TECHNOPARK® Schlieren-Zürich

  • Ja scheint trotz tiefem Volumen gut zu halten. Habe nochmals in den vergangenen News geschmökert und etwas ist mir beim ersten Mal nicht aufgefallen/habe ich überlesen - mir jetzt aber doch nochmals etwas Zuversicht einhaucht betreffend Marktpenetration:


    "MagnetOs has been used in over 15,000 fusion procedures and is now cleared for more indications than any other synthetic bone graft substitute in the market today."


    Quelle: Kuros Biosciences Announces Three Advancements Related to its MagnetOsTM Portfolio Including Impressive Fusion Data from MAXA Prospective Randomized Clinical Trial and Two 510(k) Clearances from FDA › BIO-TECHNOPARK® Schlieren-Zürich

    YEP.. Deshalb sind auch bald weitere Anwendungsgebiete denkbar, meiner Meinung nach. Siehe mein Post vom weekend: Zahnimplantologie und/oder Gesichts- und Kieferrekonstruktion.


    Das Potential wäre riesig.

  • YEP.. Deshalb sind auch bald weitere Anwendungsgebiete denkbar, meiner Meinung nach. Siehe mein Post vom weekend: Zahnimplantologie und/oder Gesichts- und Kieferrekonstruktion.


    Das Potential wäre riesig.

    Das Potential ist vorhanden.

    Nachfolgend ein Auszug aus der Gebrauchsanweisung für MagnetOs:


    Anwendung in oraler und maxillofazialer Chirurgie und Zahnmedizin Füllen oder Rekonstruktion mehrfachwandiger (künstlicher oder degenerativer) Knochendefekte, beispielsweise: • Defekte nach Extirpation einer Knochenzyste • Augmentation eines atrophierten Alveolarkamms • Sinus-Lift oder Anhebung des Sinusbodens • Füllen alveolarer Defekte nach einer Zahnextraktion zur Erhaltung des Alveolarkamms • Füllen von Extraktionsdefekten zur Schaffung eines Implantatbetts • Füllen zwei- oder mehrfachwandiger Knochentaschen sowie der Bi- und Trifurkationen von Zähnen • Defekte nach einer operativen Entfernung von verhindertem Zahndurchbruch oder korrigierenden Osteotomien • Sonstige mehrfachwandige Knochendefekte der alveolaren Prozesse und des Gesichtsschädels

  • Das Potential ist vorhanden.

    Nachfolgend ein Auszug aus der Gebrauchsanweisung für MagnetOs:


    Anwendung in oraler und maxillofazialer Chirurgie und Zahnmedizin Füllen oder Rekonstruktion mehrfachwandiger (künstlicher oder degenerativer) Knochendefekte, beispielsweise: • Defekte nach Extirpation einer Knochenzyste • Augmentation eines atrophierten Alveolarkamms • Sinus-Lift oder Anhebung des Sinusbodens • Füllen alveolarer Defekte nach einer Zahnextraktion zur Erhaltung des Alveolarkamms • Füllen von Extraktionsdefekten zur Schaffung eines Implantatbetts • Füllen zwei- oder mehrfachwandiger Knochentaschen sowie der Bi- und Trifurkationen von Zähnen • Defekte nach einer operativen Entfernung von verhindertem Zahndurchbruch oder korrigierenden Osteotomien • Sonstige mehrfachwandige Knochendefekte der alveolaren Prozesse und des Gesichtsschädels

    Nice! Hast du dazu eine Quelle?

  • Etwas nachgeforscht zu deinen Beispielen:


    Stryker announces definitive agreement to acquire K2M

    "K2M, which was founded in 2004, has emerged as a key player in the roughly $10 billion spinal market. [...] With annual sales approaching $300 million, K2M brings to Stryker’s Spine division a highly complementary and innovative portfolio, which includes a strong position in the complex spine market. Additionally, K2M’s broad portfolio will strengthen Stryker’s Spine offering in the core spinal segment, including an attractive minimally invasive spine portfolio, further Stryker’s capabilities in additive manufacturing, and expand the Company’s global footprint. [...] "This acquisition underscores our commitment to the spinal market, which is the largest segment of Orthopaedics with significant unmet needs," stated Kevin A. Lobo, Chairman and Chief Executive Officer, Stryker."

    Zimmer Biomet To Acquire LDR To Enhance Innovation And Growth Of Spine Business – Zimmer Biomet

    "This highly strategic and complementary transaction will enhance Zimmer Biomet's innovation leadership in musculoskeletal healthcare by adding a premier spine platform to our portfolio of solutions," said

    David Dvorak, President and CEO of Zimmer Biomet. "This combination is consistent with our goal of driving meaningful growth across all musculoskeletal markets with innovative products, technologies and services that enhance patient outcomes. The talented LDR team uniquely shares our deeply held commitment to innovating in a manner that restores mobility and alleviates pain for patients around the world, and we look forward to welcoming them to Zimmer Biomet. We are confident that the combination of Zimmer Biomet's Spine division and LDR will create a Spine company with the scale, talent and technology portfolio to become a leader in the $10 billion global Spine market." [...]Enhances Zimmer Biomet's innovative product portfolio: The combination with LDR is a natural expansion of Zimmer Biomet's Spine business. [...] Positions Zimmer Biomet as a market leader in CDR: CDR represents the fastest growing segment within the $10 billion Spine industry. LDR's Mobi-C CDR device has been well received in the market as the first and only device FDA approved to treat both one- and two-level adjacent damaged cervical discs. [...] Significant opportunity to leverage expanded commercial channel: The Company expects to capture cross-portfolio selling opportunities to both Zimmer Biomet and LDR customer bases. Zimmer Biomet anticipates enhancing LDR's product growth and reach by capitalizing on an expanded combined distribution channel in the U.S. and key international Spine markets. The combination also will create a comprehensive Spine portfolio with innovative surgical solutions that place Zimmer Biomet in an advantaged position to compete for large hospital vendor contracts."


    --> Gut ist zwar für Bandscheiben aber sicher irgendwo vergleichbar.

    Könnte schon möglich sein dass sich, nun da das MagnetOs Portfolio und deren Anwendungsgebiete stetig wächst und sich weitere Absatzregionen auftun, sich ein grosser die ganze Platform unter den Nagel reissen möchte. Spekulieren darf man ja :)