Kuros (ehemals Cytos)

  • Liest sich alles doch sehr gut an. Aber weshalb steigt die Aktie "nur" rund 20%? Bei Newron geht Herr Weber davon aus, dass die Aktie unter dem Radar der Investoren sei. Auch eine fehlende Nasdaq-Kotierung könnte einen Grund sein, dass die Aktie nicht hoch bewertet sei. Und bei Kuros?🙄

    Marktkapitalisierung und durschnittliches Handelsvolumen war/ist natürlich bei beiden Firmen ein grosser Nachteil. Institutionelle Investoren können bei so kleinen Volumen nicht einfach kaufen, respektive wenn die für eine Million CHF kaufen wollen drücken sie die Kurse grad mal ein paar dutzend Prozente rauf. Deshalb schauen sie sich diese Firmen auch gar nicht erst an (Ausnahmen bestätigen die Regel). Kuros hat zwar eine US-OTC-Listing, aber die Volumen sind da ja noch lächerlicher als in der Schweiz. Doch mit dem Trend der letzten Wochen und einer Marktkapitalisierung von über CHF 200 Mio. könnte das bei Kuros schon bald besser werden.

  • Vielen Dank. In allen Punkte korrekt interpretiert. Es gibt noch eine Ergänzung. Warum ist FibrinPTH gestoppt worden? Kurz nachdem MagnetOS die Zulassung für den Wirbelsäulenkäfig erhalten hat war klar, dass die beiden Produkte am Schluss in Konkurrenz stehen würden. Darum ist das Vorgehen des Managements und die damit verbundenen Synergieeffekte sowie Risikominimierung ein unternehmerischer guter Schachzug. Sieht euch mal das Video auf Kuros an, wo ein Wirbelsäulenkäfig mit Magnet OS Putty gesetzt wird.

    Ich wünsche jedem finanziellen Erfolg, echt und ohne Neid!

  • Hier noch der Link:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Ich wünsche jedem finanziellen Erfolg, echt und ohne Neid!

  • Ich bin sehr gespannt ob allfällige Zahlen 2023 bereits vor dem März publiziert werden. Was ich mir nach wie vor gut vorstellen kann, um den Newsflow hoch zu halten. Sollten diese deutlich über den Erwartungen liegen und die bisher bereits gut erarbeitete EBITDA-Marge (von aktuell ca. 18%, wenn ich richtig rechne) bestätigen, bzw. übertreffen, dann kann ich mir einen kurzfristigen "Run à la SANN (ging damals in Richtung CHF 100.--) " sehr gut vorstellen.


    b.

  • Und schon wieder dabei🤣

    Baumstamm alias Blaueswunder, Regenbogen, etc.?😵‍💫

  • Genau wie baumstamm sagt:

    Der Value ist massiv gestiegen und das bei geringerem Risiko!


    Und wenn ich die Börsenkapitalisierung/Kurs anschaue, sind wir wirklich noch weit unten und das bei dieser sehr guten Ausgangslage.

    Klar gibt es Kräfte (z.B.Shorties), die den Kurs nicht ziehen lassen wollen. Aber wie baumstamm sagt: Behaltet eure Stücke!

  • Bin auch investiert.

    Der Entscheid, sich nur auf ein Produkt zu konzentrieren macht Sinn; vor allem dann, wenn das Management beabsichtigt, MagnetOs selbst zu vermarkten. In einem solchen Fall braucht es viel Kapital und die Kosten werden für eine gewisse Zeit steigen. Was das für einen Einfluss auf den Kurs haben könnte, ist bei Bachem ersichtlich. Und die Art der Kapitalbeschaffung wird den Aktienkurs stark bewegen (Kredit, Kapitalerhöhung oder eine Kombination).


    Aber auch ein Verkauf an einen Dritten ist immer noch möglich. Mehr werden wir im März wissen.


    Zusammengefasst: grosses Potential! Ob aber der Kurs kurzfristig weiter durch die Decke geht, wie viele hier schreiben, habe ich dennoch - noch - gewisse Zweifel.

  • Bin auch investiert.

    Der Entscheid, sich nur auf ein Produkt zu konzentrieren macht Sinn; vor allem dann, wenn das Management beabsichtigt, MagnetOs selbst zu vermarkten. In einem solchen Fall braucht es viel Kapital und die Kosten werden für eine gewisse Zeit steigen. Was das für einen Einfluss auf den Kurs haben könnte, ist bei Bachem ersichtlich. Und die Art der Kapitalbeschaffung wird den Aktienkurs stark bewegen (Kredit, Kapitalerhöhung oder eine Kombination).


    Aber auch ein Verkauf an einen Dritten ist immer noch möglich. Mehr werden wir im März wissen.


    Zusammengefasst: grosses Potential! Ob aber der Kurs kurzfristig weiter durch die Decke geht, wie viele hier schreiben, habe ich dennoch - noch - gewisse Zweifel.

    Denke auch die Daten werden gut sein im März. Ich denke auch, dass wir aber bis dahin noch Zeit haben zu Preisen zwischen 3.5 und 5 einzusteigen. 8)

  • Interessantes Interview in der FuW. Diese empfiehlt die Aktie als Beimischung.


    Gemäss CEO wird der Kapitalbedarf kleiner und muss neu gerechnet werden. Er lässt dabei alle Lösungsmöglichkeiten offen. Aber tendenziell geht es meiner Meinung nach Richtung Markterschliessung. Ein Verkauf ist zwar nicht vom Tisch, aber unter den gegebenen Umständen kleiner 50% (Eintretensmöglichkeit).

  • Interessantes Interview in der FuW. Diese empfiehlt die Aktie als Beimischung.


    Gemäss CEO wird der Kapitalbedarf kleiner und muss neu gerechnet werden. Er lässt dabei alle Lösungsmöglichkeiten offen. Aber tendenziell geht es meiner Meinung nach Richtung Markterschliessung. Ein Verkauf ist zwar nicht vom Tisch, aber unter den gegebenen Umständen kleiner 50% (Eintretensmöglichkeit).

    genau: Verkauf NOCH nicht! Je höher der Umsatz und EBITDA desto höher (mittelfristig) der Verkaufspreis.

  • und somit sollte die Bude Ende 2024 das erste mal einen Gewinn abwerfen?

  • Ich verstehe das Gejammer wegen der Leerverkäufe nicht wirklich. Je grösser der Anteil desto mehr müssen zurückgekauft werden. Insbesondere bei einer Firma mit steigendem Umsatz (und steigendem Gewinn) wäre doch eine hohe Leerverkaufsquote eine tolle Ausgangslage für einen Short-Squeeze gewesen. :S

  • Ausschnitt aus der FuW (ich erlaube mir jetzt mal das hier reinzustellen) - tönt EXTREM vielversprechend.


    --------------

    Kapitalbedarf sinkt

    Mit dem Wegfall der Entwicklungskosten der Phase-III-Studie für Fibrin PTH verlängert sich der sogenannte Cash Runway, die Zeit, bis die liquiden Mittel ausgehen. Bisher hatte Kuros Anfang 2025 angegeben. Auch der zusätzliche Finanzierungsbedarf bis zum Cashflow Breakeven, den Kuros bis anhin auf 30 bis 40 Mio. Fr. geschätzt hatte, muss neu evaluiert werden.

    «Wir befinden uns nun in einer deutlich besseren finanziellen Position», sagt CFO Daniel Geiger. «Der allfällige Kapitalbedarf bis zur Durchfinanzierung wird nun deutlich kleiner sein.» Ob und wie viel zusätzliches Kapital nötig sein wird und welche Finanzierungsstrategie er verfolgt, möchte Geiger erst mit der Jahresbilanz 2023 am 13. März bekannt geben. «Dann werden wir auch erstmals eine Guidance für 2024 geben», kündigt er an.


    -------------------


    Ob noch Kapital benötigt wird, scheint unklar. Und falls ja, dürfte die Verwässerung meines Erachtens vernachlässigbar sein.


    b.

  • Ich sehe es positiv, dass es wenig(er?) Leerverkäufe gibt, und habe heute zugekauft, v.a. auch aufgrund FuW interview.

    Im Santhera-Bond bist du aber immer noch investiert? Oder hast du umgeschichtet?🙃


    Wenn alles so rosig und klar wäre, sollte dann der Aktienkurs nicht bereits heute viel höher sein? Ich dachte immer die Börse antizipiert die Zukunft🙄

  • Im Santhera-Bond bist du aber immer noch investiert? Oder hast du umgeschichtet?🙃


    Wenn alles so rosig und klar wäre, sollte dann der Aktienkurs nicht bereits heute viel höher sein? Ich dachte immer die Börse antizipiert die Zukunft🙄

    Bond hab ich immer noch, scheint mir sicher und rentabler als Cash.

    Die Börse antizipiert (abdiskontiert) die Zukunft, bei vielen ( und professionellen) Marktteilnehmern besser und schneller als bei kleinen Titeln, was diese für Kleininvestoren interessant macht.

    Bei Kuros sehen nicht alle alles so rosig, sonst wäre der Kurs sicher höher.

    Neid ist der Ärger über den Mangel an Gelegenheit zur Schadenfreude