Kuros (ehemals Cytos)

  • Spannend, dass du dies ansprichst …

    Bei Rennpferden gab es mal eine Studie von der UZH mit signifikanter Wirkung …

    Sobald ich sie wieder finde stell ich sie hier rein …

    Ja meine Damen & Herren - wir werden hier in nächster Zeit noch ganz andere Kurse sehen.

    Zurücklehnen & Geniessen

    Ich hab so eine schwache Erinnerung, dass dies hier vor längerer Zeit schon mal reingestellt wurde. Das fand damals aber kaum Beachtung bzw. wurde sogar belächelt. Hab leider keine Zeit um hier zurückzublättern.

  • Ein Freudentag mit neuem Mehrjahreshoch und Schlusskurs und das am Freitag, damit wir so richtig das Wochenende geniessen können und uns auf nächste Woche freuen dürfen 8o

    Wer sich bei diesem Regenwetter die Zeit vertreiben will, kann mal diesen Thread durchstöbern, sehr amüsant und absurd, was da alles gegen Kuros und den Kult-User "ursinho007" geschrieben wurde. Es wird sogar von einer kriminellen Organisation geschrieben. Lächerlich und absurd, wie wir heute alle wissen.

    (wollte auf die Schnelle den Bericht betreffend Anwendung bei Pferden finden, vielleicht hat jemand mehr Zeit und findet die Stelle im Thread)

    Wünsche allen ein entspanntes Wochenende 8) :love:

  • Und weiter geht's , ich denke bei Kuros ist jetzt ein anderes Level erreicht. Auch dank dem grossen täglichen Volumen (Huros hat natürlich recht es zählen nur die Stückzahlen) , die im Moment scheinbar konstant > 300k sind , da sind Spiele vom MM und ausgeliehenen Aktien wahrscheinlich unattraktiv geworden.


    Hier ein Schmankerl vom FW Praktikus von heute:


    Bei Kuros gibt es zuletzt keinen offensichtlichen Treiber für den erneuten Kurssprung. Schon im Vorjahr hatten sie sich fast verdreifacht. Damals waren die Gründe klar: Der Markt hatte auf einen Studienerfolg gesetzt, ausserdem haben die Verkäufe ihres ersten zugelassenen Knochenersatzprodukts angezogen. Die Entwicklung geht weiter rasant aufwärts, wie der Jahresbericht und die Quartalszahlen gezeigt haben. Das war aber eigentlich erwartet worden, und seit etwas mehr als einem Monat hat das Unternehmen keine weiteren News publiziert. Die Aktien haben dennoch ein Drittel zugelegt. Offenbar sind sie in einen Aufwärtstrend geraten und werden von spekulativen Käufen immer höher getrieben.

    Leider habe ich nicht auf meine Kollegen Miriam Kappeler und Rupen Boyadjian gehört, die im Dezember Kuros zu ihrem Schweizer Biotech-Favoriten für das Jahr 2024 erkoren hatten. Zu gross ist aber meine Skepsis gegenüber Investments in einzelne, kleine Pharmagesellschaften. Doch vielleicht waren Sie ja mutiger.


    Ich denke da haben wir eine sehr sehr gute Wahl getroffen in unserem Invest , nochmals vielen Dank an orakel11 dank ihm bin ich hier sehr stark investiert.

  • Um weiter transparent zu bleiben: Ich habe gestern bei 9.23 einen Drittel meiner Position verabschiedet nachdem ich vor 2-3 Wochen wieder auf die volle Position aufgestockt hatte. Bevor ihr mich lyncht, hier was ich mir dabei denke:


    Positives:

    • Case/Zahlen die bisher geliefert wurden sind top, das müssen wir nicht mehr durchkauen und ist längst eingebacken (nun werden massive Erwartungen eingepreist)
    • Hätte nicht erwartet dass der Kurs sich so gut hält/so stark nach oben schraubt in dem "Loch" von April bis August.
    • Ohne News solche Performance, wer kauft da immer weiter ein? Das macht man nicht nur zum Spass..
    • Managemenet Käufe/nahestehende Personen

    Negativ:

    • Wie oben - es werden massive Erwartungen eingepreist, wenn die mal nicht getroffen werden gehts nach Süden
    • Technisch überkauft. Bin zwar keine Fan von TA auf Einzeltitel Ebene, wie der Hurus euch bestätigen kann aber das Ding ist so gut gelaufen..
    • Die Euphorie hier ist fast grenzenlos. Ich bin auch optimistisch und überzeugt dass da was gutes entsteht aber irgendwo frage ich mich, wo mein blinder Fleck bei dem Titel ist. Warum hat noch kein Grosser zugeschlagen?
    • Es geht wiederum noch 2 Monate bis zu dem Trading Update (8.8.2024), das ist noch weiter weg als es seit dem letzten her ist..

    Aus dem Abwägen dieser Punkte kam ich zum Schluss, etwas Risiko rauszunehmen. Wenns weiter geht profitiere ich nicht mehr ganz so fest, wenn es aber dreht gebe ich dafür weniger wieder zurück - das passt so für mich. Trotzdem witzig zu beobachten, was das Kauf/Verkaufsverhalten mit einem persönlich macht: Vor 2 Tagen hätte ich mir ein unerwartetes Übernahmeangebot bei 15/20 CHF erhofft, damit das Thema durch ist und abkassiert werden kann. Nun habe ich eben Angst, dass am Montag so eines reinflattert und ich nicht mehr voll davon profitieren würde! ;)

    Trotzdem denke ich aber dass die Wahrscheinlichkeit dessen kleiner ist als dass es evt. mal wieder einen Verschnaufer gibt, ergo der Verkauf. Sollte sich dann wieder eine Absenkung wie Ende April/Anfang Mai ergeben stocke ich gerne wieder auf die volle Position auf, wenn der Case noch stimmt.


    Das ist nur meine Sicht/Interpretation und jeder muss für sich selber wissen wie er vorgeht :) Wünsche aber uns allen einen bestmöglichen Ausgang der Geschichte mit Kuros!

  • Das eigene Risikomanagement muss jeder für sich selber definieren. Eine Gewinnmitnahme nach so guten Wochen und Monaten ist immer in die Überlegungen und persönlichen Ziele mit einzubeziehen. Mache ich natürlich auch. Die Bank sendet mir inzwischen Briefe um sich zu schützen vom meinem Klumpenrisiko im Anlagedepot. Würde ich darauf hören, hätte ich gar nie Kuros kaufen dürfen und der Titel wäre mir sicher auch nie empfohlen worden. Hätte irgendwelche Bankenfonds mit 3 bis 5 % Rendite und perfekt diversifiziert bei hohen versteckten Kosten.

    Ich betrachte dies nun als eine Beteiligung und nicht mehr als Aktienanlage im Depot. Dies hilft mir mich von kurzfristigen Trades zu verschonen. Es hilft auch wenn man satt im plus ist, früh eingestiegen und nun Rückschläge etwas besser verkraften kann. Dies ist aber immer der ultimative Nerventest jeden Anlegers.

    Hoffe der Rückschlag lässt auf sich warten oder kommt nicht so schnell. Habe den Eindruck Kuros hat nun viel Aufmerksamkeit auch aus Nord Amerika und dies erklärt vielleicht die letzten Wochen und Monate. Eine Konsolidierung wird bestimmt kommen, fragt sich nur für wie lange..🤞🤩🤞

  • Ich möchte auch mal meine Einschätzung der Lage geben:

    Kuros ist eine Anlage die bis heute Freude bereitet hat und die Zukunftsaussichten sehen blendend aus - vor allem in Hinblick des zu erwartendem Umsatzpotenzials von 1,2 - 2 Milliarden!

    Wenn wir den Jahreschart anschauen so ist in der Tat eine Konsolidierungsphase von 10 - 20 % zu erwarten (natürlich nicht zu hoffen!), aber es wäre normal.

    Für eine Übernahme allerdings wäre es meiner Ansicht nach noch viel zu früh, denn mit dieser Zukunftsperspektive dürfte der VR vor dem erreichen der Aktie von midestens Fr. 35.- ein Angebot nicht mal prüfen da das Marktkapital der Firma gerade mal 338 Mio beträgt. Das ist gemessen bereits am heutigen Umsatz ein Klacks, geschweige denn gemessen an den Zukunftsaussichten! Ein Interessent richtet sich bei seinem Angebot in der Regel immer nach dem aktuellen Aktienwert und schlägt dann - nach meinen Beobachtungen - so ca. 40 - 60% drauf. Deshalb sollte sich erst die Aktie nach oben bewegen.

    Ein Risiko allerdings bleibt bei mir im Hinterkopf: bei Biotech-Titel lauert immer auch eine Gefahr, dass mal bezüglich des Produktes eine Klage kommen kann, z.B. wenn etwas bei einem Patienten - Patientin schief läuft. Oder wenn Ärzteschaften das Interesse am Verfahren verlieren. Dann ist bei diesen Titeln die erreichte Performans rasch einmal pulverisiert.

    Heute jedoch deutet alles auf einen Erfolg hin, auch ich bin zuversichtlich.

    Habt ein schönes Wochenende zusammen