Kuros (ehemals Cytos)

  • Cytos

    Scheint als warte eine Ueberraschung im Gebüsch.

    Für einen gewöhnlichen Handelstag war das Volumen mit 1.5% aller ausstehenden Aktien doch ziemlich hoch.Wahrscheinlich weiss jemand etwas,was wir nicht wissen.

  • Cytos

    hehehe


    carpe diem

    Bucksbunny


    Beide erst im April 2009 bei Cash beigetreten und wollen schon heisse Pferde. Es gibt viele heisse Pferde im Moment.


    Aber heute habe ich das Geld bei Cytos abgezogen und in


    3S INDUSTRIES N investiert. Denke auf diese Firma wartet eine grosse Zukunft. Und vor allem hab ich heute schon 7% vorwärts gemacht. Das hätte ich sonst bei Cytos rückwärts gemacht.



    *wink*

  • Ergebnis Phase IIa Studie mit CYT006-AngQb

    Schlieren (awp) - Cytos Biotechnology AG hat Resultate einer biochemischen Auswertung der Phase IIa Studie (Studie 02) mit dem Impfstoff-Kandidaten CYT006-AngQb zur Behandlung von hohem Blutdruck bekanntgegeben. Der Impfstoff zeigte in einer ersten Studie (Studie 01) eine signifikante Reduktion des tageszeitlichen ambulatorischen Blutdruckes verglichen mit Placebo.


    Studie 02 untersuchte die Wirksamkeit eines Behandlugsschemas mit verkürzten Impfintervallen im Gegensatz zur Studie 01. Diese Modifikation wurde vorgenommen, da erwartet wurde, dass dadurch höhere Antikörpertiter und eine stärkere Blutdruckreduktion erreicht würden. Während erste Resultate der Studie 02, die am 17. März 2009 kommuniziert wurden, im Durchschnitt 5 mal höhere Antikörpertiter als in Studie 01 zeigten, war die durchschnittliche Blutdruckreduktion deutlich kleiner. Um diese Diskrepanz verstehen zu können, wurden die biochemischen Eigenschaften der Antikörperantworten im Detail untersucht.


    Eine Hypothese, die mit diesen Beobachtungen kompatibel wäre, besagt, dass ein beschleunigtes Impfschema wie in Studie 02 Antikörperantworten mit höheren Titern jedoch mit schlechterer Affinität auslöst, was zu geringerer Bindung von Angiotensin II im Blut und damit zu einer geringeren Blutdrucksenkung führt. Cytos Biotechnology wird diese Hypothese prospektiv in der laufenden Studie 03 überprüfen. Diese Studie, die dasselbe Behandlungsschema wie Studie 02 aber höhere Dosen anwendet, wird im dritten Quartal 2009 entblindet.

  • Cytos

    25-06-2009 10:06 MARKT/Cytos-Aktien gesucht nach möglichem Grund für Blutdruck-Impfstoff-Versagen

    Name Letzter Veränderung


    Zürich (awp) - Die Aktien der Cytos Biotechnology AG sind heute Donnerstag stark gesucht. Damit reagieren die Anleger auf eine Analyse der Ergebnisse einer zweiten Phase-II-Studie für den Blutdruck-Impfstoff CYT006AngQb. Die Analyse habe mögliche Ursachen für das Scheitern des Produktkandidaten in der zweiten Studie gezeigt, nachdem er in ersten Tests überzeugt habe, hiess es unter Marktbeobachtern. Derzeit befindet sich der Impfstoff in einer dritten Phase-II-Testreihe.


    Bis um 10.00 Uhr ziehen Cytos um 3,6% auf 13,05 CHF an. Dabei wurde das durchschnittliche Tagesvolumen bereits deutlich überschritten. Der SPI verliert um 0,4%.


    Der Ausgang der dritten Phase-II-Tests wird von Marktbeobachtern als ungewiss eingestuft, da die Studien auf demselben Impfplan basieren würden, wie die gescheiterte zweite Studie. Die erste Studie erfolgt auf der Basis eines anderen Impfplans. "Es besteht zwar das Risiko, dass die Studie 03 wie Pendant 02 keinen Erfolg zeitigt, doch gibt dieser Schritt Hoffnung, dass das Projekt nicht komplett als Versagen abzuschreiben ist", so Andrew C. Weiss von der Bank Vontobel in einem Kommentar.



    Die Bank Vontobel bestätigt ihre "Buy"-Empfehlung und das Kursziel von 64 CHF je Aktie.

  • CYTN

    "Die Bank Vontobel bestätigt ihre "Buy"-Empfehlung und das Kursziel von 64 CHF je Aktie."


    Ich möchte auch wieder einsteigen, allerdings ist mein Auftrag bei sFr. 3.30 limitiert! :lol: :lol: :lol:

  • Cytos

    26-06-2009 11:43 FOKUS/Cytos: Zweite Chance für Blutdruck-Impfstoff - Kaufen oder Verkaufen?




    Zürich (awp) - Die Cytos Biotechnology AG gibt dem Blutdruck-Impfstoff CYT006AngQb möglicherweise eine zweite Chance. Nachdem der Produktkandidat in einer ersten Phase-IIa-Studie sehr gute Ergebnisse gezeigt hatte, war er in einer zweiten Studie gescheitert. Nun hat das Biotechnologie-Unternehmen eine Hypothese für das schlechte Abschneiden des Impfstoffs aufgestellt und überprüft diese in einer laufenden dritten Studie. Im Erfolgsfall soll gegen Ende Jahr eine vierte Phase-II-Studie begonnen werden.




    Analysten sind sich uneinig über die Erfolgschancen des Vorhabens und damit auch über die Zukunft des Unternehmens. Entsprechend reichen die Aktienempfehlungen von "Buy" bis "Reduce". Der Blutdruck-Impfstoff ist zwar nicht das einzige Produkt, das Cytos derzeit entwickelt, jedoch das wichtigste. Zudem ist noch keine Partnerschaft abgeschlossen worden, was im Erfolgsfall für Kursfantasie sorgt. Cytos hat insgesamt sechs weitere Produktkandidaten in Phase-II-Tests, darunter das Raucherentwöhnungsprodukt NIC002 und ein mögliches Medikament gegen Alzheimer, beide in Partnerschaft mit Novartis.




    Der Blutdruck-Impfstoffkandidat basiert auf dem Mechanismus, den Körper zur Produktion von Antikörpern anzuregen, die Angiotensin II zu binden vermögen. Angiotensin II ist ein Peptid und verursacht eine Verengung der Blutgefässe, was den Blutdruck steigen lässt. In der ersten, erfolgreichen Phase-IIa-Studie (Studie 01) habe laut Cytos gezeigt werden können, dass durch die Anregung der Produktion von Antikörpern, die Angiotensin II binden, einer Verengung der Blutgefässe vorgebeugt werden könne und sich dadurch der Blutdruck signifikant senken lasse.




    In der post-hoc analysierten zweiten, gescheiterten Phase-IIa-Studie (Studie 02) wurden die Impfintervalle gegenüber der Studie 01 verkürzt, mit dem Ziel eine deutlichere Senkung des Bluthochdrucks zu bewirken. Es kam aber anders: Der Erfolg aus der ersten Studie liess sich nicht wiederholen. "Zwar hat sich die Menge der Antikörper im Blut dank häufigeren Impfungen erhöht, doch die Antikörper haben Angiotensin II weniger gut gebunden", sagte CEO Wolfgang Renner gegenüber AWP.




    Entsprechend habe keine Korrelation zwischen der Höhe der Antikörpertiter und der Blutdruckreduktion nachgewiesen werden können. Allerdings hätten Patienten, deren Antikörper eine bessere Angiotensin-II-Bindungsfähigkeit aufgewiesen hatten, eine stärkere Blutdrucksenkung gezeigt.




    EINE VALIDIERTE HYPOTHESE KANN ZWEITE CHANCE SCHAFFEN




    Eine Hypothese sei nun, dass die zwar zahlreicheren Antikörper infolge ihrer geringeren Bindungstärke für Angiotensin weniger Wirkung entfaltet hätten und dadurch die Senkung des Blutdrucks in der Studie 02 weniger stark ausgefallen sei als in der ersten Studie. Diese mögliche Erklärung sei mit den Ergebnissen der post-hoc Analyse kompatibel, so Renner weiter. "Wir werden diese Hypothese nun prospektiv in der laufenden Studie 03 überprüfen. Erste Ergebnisse sollten im August vorliegen."




    In der Studie 03 wird das selbe Behandlungsschema wie in der Studie 02 angewandt, jedoch in einer höheren die Dosierung. "Deshalb könnte die Studie 03 ähnlich schlecht ausfallen wie die Studie 02. Es geht uns dabei jedoch um die Validierung unserer Hypothese", sagte Renner weiter. So kann Scheitern auch ein Erfolg sein. Für diesen Fall stellt Renner eine vierte Phase-II-Studie ab Ende 2009 mit einer Dauer von rund einem Jahr in Aussicht. In der Studie 04 dürften die Impfintervalle ähnlich wie bei Studie 01 sein, eventuell mit höheren Dosierungen.




    GROSSES POTENZIAL - GROSSES RISIKO




    Cytos misst dem Blutdruck-Impfstoff weiterhin grosses Potenzial zu. "CYT006-AngQb ist der erste Produktkandidat seiner Klasse für diese wichtige Indikation und repräsentiert einen völlig neuartigen Ansatz für die Behandlung von Bluthochdruck", so der CEO. Der Wirkstoff kann injiziert werden und macht die tägliche Einnahme von Tabletten überflüssig.




    Bisher hat das Produkt dem Unternehmen aber nur wenig Glück gebracht. Es ist zusammen mit den derzeit schwierigen Bedingungen zur Aufnahme neuer Mittel an den Finanzmärkten für eine Restrukturierung zur Senkung des Mittelverbrauchs verantwortlich. Damit soll die Finanzierung der Forschungs- und Entwicklungsausgaben des Unternehmens bis ins Jahr 2012 sichergestellt werden.




    "BUY" ODER "REDUCE"




    Kaufen oder Verkaufen mag sich vor diesem Hintergrund mancher Anleger fragen. In ihren Kommentaren kommen Finanzanalysten zu unterschiedlichen Antworten. So rät Andrew C. Weiss von der Bank Vontobel weiterhin zu "Buy" und sieht für die Aktie ein Kursziel von 64 CHF. Für Olav Zilian von Helvea sind die Titel unverändert ein "Reduce". Dabei attestiert er auch seinem Kursziel von 9 CHF noch "massives Abwärtspotenzial". Derzeit notiert die Cytos-Aktie auf 13 CHF.




    Zilian begründet die Verkaufsempfehlung damit, dass auch die erste Studie für den Impfstoff-Kandidaten keinen statistisch signifikanten Zusammenhang zwischen der Antikörper-Affinität und dem Blutdruck gezeigt habe. Deshalb werde auch die laufende Studie 03 höchstwahrscheinlich keine klinisch relevante Ergebnisse zeigen. Zilian rechnet damit, dass das Unternehmen im dritten Quartal 2009 eine Nettoverschuldung aufweisen wird und auf der Basis der derzeitigen Aktiven die Rückzahlung der Wandelanleihe im Jahr 2012 zu einem Problem werden könnte.




    Weiss von der Bank Vontobel weist auf das Risiko hin, dass die Studie 03 wie 02 keinen Erfolg zeitigen könnte, "doch gibt dieser Schritt Hoffnung, dass das Projekt nicht komplett als Versagen abzuschreiben ist".