• Forum

    Der Kindergarten im Forum geht weiter! *blush*


    Tatsache Ist Newron hat nicht geliefert Sari war ein grosser Flop und das wussten einige vom Management das Medi nichts taugt und führten die Aktionäre mit falschen Aussagen an der Nase herum der CEO war ja wie geschaffen mit grossen Sprüchen an Veranstaltungen und keiner bremste ihn nein er ist in den letzten Jaher noch fürstlich belohnt worden mal Ehrlich ist es nicht komisch das keine grosse Pharma interesse an Sari/Evenamide hatte nein Weber wollte keine Lizenz und alles im Alleingang machen aber ich vermute das wussten die grossen Pharmen das Sari ein Flop wird. *blush*


    Evenamide hat nur eine kleine Chance wenn da ein grosser einsteigt sonst wird nur wieder über Jahre Geld verbraten mit div. KE *good*


    An Newron Zukunft ist wichtig das sie ein neu Anfang machen und das Management neu aufstellen aber dazu braucht es eine Aktienmehrheit. *wink*


    Aber es könnte auch sein das der Laden übernommen wird. *biggrin*

  • hans im glück hat am 07.05.2020 14:00 geschrieben:

    Quote

    da hat aber einer tief in die taschen gegriffen :)

    das ist die strategie um neue newron lemlinge zu rekrutiern. mit denen darfst du dann zusammen im rüden nach den aufschlussreichen, verheissungsvollen aussichten welche weber *clapping*vorgetragen hat noch ein schönes glas von diesem geliebten rotwein trinken *drinks*


    alles neu macht der mai, nur HiG bleibt *good*

  • Stefan Weber äussert im Gespräch keine finanziellen Sorgen. Er und seine Mitarbeiter könnten in Ruhe die besten Zukunftsoptionen evaluieren. Der Abbruch des Sarizotan-Projekts spare nun sogar Entwicklungsgelder. Der Cash Runway, also die Zeit, bis die vorhandenen Mittel ausgehen, verlängere sich dadurch. Zuvor lautete die Schätzung auf Ende 2021, Anfang 2022.



    Ich lach mich krumm... Geld ist ja genug vorhanden, dass dies das Geld der Investoren ist hat er wohl vergessen...


    Was für ein Vollpfosten.

  • blabla hat am 06.05.2020 15:43 geschrieben:

    Quote

    Alcedo atthis hat am 06.05.2020 15:19 geschrieben:

    Doch doch, der Weber hat sich geäussert.
    Hier ein paar Zitate



    Und nun das wichtigste!! Finger weg von Newron (höchstens zum Traden!!)
    Die Aktien sind nun noch riskanter, als sie es zuvor schon waren. Allerdings notieren sie jetzt auch sehr niedrig. Falls das Evenamide-Projekt schliesslich von Erfolg gekrönt ist, wäre ein ansehnlicher Gewinn sehr wahrscheinlich. Ein Kauf der Valoren ist aber hoch spekulativ und ist höchstens Anlegern zu empfehlen, die einen Totalverlust problemlos verkraften können.

    Hi blablabla


    Kannst du mir den Link zum Interview mit Weber angeben, an dem er die letzte Aussage gemacht hat? Ich danke dir.

  • Seit der Mitteilung dass Sarizotan floppte sind riesige Mengen an Newronaktien gehandelt woden, ich schätze so gegen 6 Millionen Stück. Das wäre rund ein Drittel aller ausstehenden Newronaktien.


    An dieser Firma kann eigentlich aktuell nur Zambon wegen Xadago ein Interesse haben. Meines Wissens hat die Familie Zambon viele Mitglieder. Wenn jedes Familienmitglied Aktien für sich privat kauft, kann man die Meldepflicht längere Zeit hinausschieben. Sind das bereits die ersten Anzeichen einer bevorstehenden Uebernahme?

  • Kapitalist hat am 08.05.2020 06:30 geschrieben:

    Quote

    Seit der Mitteilung dass Sarizotan floppte sind riesige Mengen an Newronaktien gehandelt woden, ich schätze so gegen 6 Millionen Stück. Das wäre rund ein Drittel aller ausstehenden Newronaktien.


    An dieser Firma kann eigentlich aktuell nur Zambon wegen Xadago ein Interesse haben. Meines Wissens hat die Familie Zambon viele Mitglieder. Wenn jedes Familienmitglied Aktien für sich privat kauft, kann man die Meldepflicht längere Zeit hinausschieben. Sind das bereits die ersten Anzeichen einer bevorstehenden Uebernahme?

    Gemäss deiner Aussage ist es ja in Stein gemeisselt, dass Newron für 10.- pro Share (sollte Sarizotan floppen) übernommen wird, da allein Xadago diesen Wert hat.


    War wohl eine deiner gefühlten 100 Fake Nachrichten in diesem Thread.


    Kapi, du hast fast alle getoppt. Fake Umsatzprognosen, Fake Rett-Berichte, Fake Infos ohne Ende.


    Und auch dieser Post, wie kann es nur anders sein, ist FAKE! Wieso wurden so viele Aktien gehandelt? Ja wieso echt? Zuerst mal haben viele Langzeit Investoren geschmissen, danach wurde gezockt wie bei jeder Aktie nach Bekanntgabe einer gescheiterten Studie. Volantilität ist hoch, Daytrader lieben solche Aktien. Das Volumen wird jedoch von Tag zu Tag dünner und wundert euch nicht, sollte Newron in ein paar Wochen im Penny-Bereich notieren.


    Dieses Phänomen kannst du bei jeder! Aktie beobachten, welche an einem Tag 60%+ wegen Bekanntgabe mieser Studienresultate des Hauptproduktkandidaten verliert.


    Das hat alles nichts mit Vorbereitung möglicher Übernahme zu tun.


    Schäm dich, Rentner!

  • Blabla hat 100% recht!


    Die nächste Studie wird - wie Weber schon angetönt hat - Ralfinamide gegen Phantomschmerz sein. Ein Verkauf kommt für ihn nicht in Frage.


    Wer noch drin ist, nichts wie raus. Ausser der italienischen Mafia macht hier niemand mehr ernsthaft mit.

  • Re

    Egal mit welcher CH/US Biotechfirma wir Newron vergleichen. Das Ergebnis ist gleich: Newron hat nichts interessantes in der Pipeline. Warum wurde jemand Newron übernehmen? Ich sehe keine Gründe. Alle seine Forschungen sind nicht nur 5-10 Jahre in Rückstand sondern auch für die Tonne, weil in diesen Gebieten viel grössere Player schon zugelassene Produkte haben. Dazu hat Newron noch Dilettanten in Management. Der perfekte Mix für Leerverkäufer. Sie können seit Jahren mit Newron dumm und dämmlich Geld verdienen.

    NO INVESTMENT ADVICE. My comments do not offer any investment advice and you should not construe them as advice.

  • Was macht eigentlich der VR bei Newron???

    Was ich äusserst bedenklich finde, ist die Tatsache, dass sie Weber jahrelang wursteln lassen! Der Stefan Weber singt seit Jahren in den höchsten Tönen von Newron, der Newron-Zukunft und seinen Medis und was passiert? Er vernichtet seit Jahren massiv Aktionärs-Vermögen und bringt nichts auf die Reihe. Er ist doch ein Versager und er VR schaut tatenlos zu. Klar geht der Stefan Weber nicht von sich aus, denn er bezieht ja ein fürstliches Honorar. Viele seiner Aussagen sind eigentlich nur Nebelgranaten (auch seine Optionen mit hohem Bezugspreis). Die sollen doch endlich den ganzen Laden auf Sparflamme setzen, Xadago und ihre Pipeline verramschen. Eine Übernahme wäre vielleicht für eine andere Pharmabude steuerlich lukrativ wegen den gemachten Verlusten (Forschungsaufwand). Diese könnte ev. ein Käufer sich bei den Steuern zu Nutzen machen.

  • jiroen hat am 08.05.2020 09:19 geschrieben:

    Quote

    alpensegler hat am 08.05.2020 09:17 geschrieben:

    Warum lässt Weber Ravi Anand weiterwursteln?

    sie decken sich gegenseitig, ganz einfach...

  • Zambo

    Die einzigen Gründe für eine Übernahme von Zambo wären somit:


    - müssen keine Lizenzen mehr bezahlen


    - bekommen selbst neu Lizenzen?


    - steuerliche Aspekte



    Klar die können jetzt warten, bis der Kurs <1Chf ist. Müssen aber auch aufpassen dass sie nicht doch plötzlich mal zu spät sind.


    Also schön laufend, langsam sammeln?

  • blabla hat am 08.05.2020 07:13 geschrieben:

    *yahoo* *clapping*