• alpensegler hat am 04.12.2019 18:05 geschrieben:

    Quote

    Also plus 10% vs minus 50%


    Naja ... Und du bleibst ernsthaft dabei bei deinen Berechnungen?

    Echt amüsant hier. Wenn ich von 9.- bei positiv und 3.5.- bei negativ ausgehen würde, wäre ich hier niemals mit dabei. Eines ist klar, falls daten positiv, kommt hier keiner mehr vernünftig rein. Da werden einige schon dafür sorgen;)


    Die basher geben alles, sogar auf wallstreet werden neue user erstellt um negative stimmung zu verbreiten.....

  • alpensegler hat am 04.12.2019 17:05 geschrieben:

    Quote

    Also plus 10% vs minus 50%


    Naja ... Und du bleibst ernsthaft dabei bei deinen Berechnungen?

    Du verstehst mich nicht richtig. Ich bin im Moment mit einer kleinen Position dabei. Bei guten Daten möchte ich gerne aufstocken. Deshalb hoffe ich, dass der Preis bei Börsenstart nicht zu hoch sein wird. Natürlich hoffe ich danach auf höhere Kurse als Fr. 9.50!


    So nun melde auch ich mich ab bei Newron, bis es News geben wird. Allen viel Glück.

  • Mont Blanc hat am 04.12.2019 19:36 geschrieben:

    Quote

    alpensegler hat am 04.12.2019 17:05 geschrieben:

    Du verstehst mich nicht richtig. Ich bin im Moment mit einer kleinen Position dabei. Bei guten Daten möchte ich gerne aufstocken. Deshalb hoffe ich, dass der Preis bei Börsenstart nicht zu hoch sein wird. Natürlich hoffe ich danach auf höhere Kurse als Fr. 9.50!


    So nun melde auch ich mich ab bei Newron, bis es News geben wird. Allen viel Glück.

    ok, kann ich gut nachvollziehen...


    Für das, dass die Daten nächste Woche kommen sollen ist aber sehr wenig Dampf in der Bude...


    Irgendwie wissen die dass die Daten erst nächstes Jahr kommen ...

  • Der erste Artikel beschreibt die Ergebnisse, die unter Verwendung eines Serotoninrezeptoragonisten mit dem Handelsnamen #Sarizotan bei der Behandlung von Atemstörungen (und Fortbewegungsstörungen) in RTT-Mausmodellen erhalten wurden. Das Atemmuster wurde auf das gleiche Niveau von Wildtyp-Mäusen korrigiert, während die Apnoe-Episoden eine Verringerung zeigten.



    Der zweite Artikel befasst sich mit der Rolle des neurotrophen Faktors (BDNF) im Gehirn, dessen niedrige Spiegel vermutlich zur Pathophysiologie der RTT beitragen. Da die Senkung des BDNF bei Mäusen mit einer Atmungsstörung in Verbindung gebracht wurde, untersuchten eine Gruppe von Forschern die Wirkungen eines kleinen Moleküls namens LM22A-4. Dieses Molekül ahmt die Wirkungen des BDNF nach und ist an der Erregbarkeit der Atmungszellen im Hirnstamm beteiligt. Mit LM22A-4 behandelte RTT-Mäuse hatten die vollständige Beseitigung der Apnoen und die Umkehrung der Atemstörung.

    Schließlich beschreibt der dritte Artikel die Behandlung eines 11-jährigen RTT-Patienten mit häufigen Apnoen während des Schlafs. Das junge Mädchen, das normalerweise beim Atmen durch ein Beatmungssystem half, wurde mit einem Inhibitor der Serotonin-Wiederaufnahme behandelt. Die Verabreichung eines solchen serotonergen Mittels verringerte die Schlafapnoe auch ohne die Hilfe des Beatmungssystems. Die Autoren schlossen daraus, dass diese Klasse von Molekülen die Funktionalität der inspiratorischen und exspiratorischen Neuronen verbessern könnte.



    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • 1724Hermann hat am 06.12.2019 12:09 geschrieben:

    Quote

    Ich kann mir gut vorstellen wenn die Saridaten gut sind das ein Übernahmeangebot kommt. *secret* *biggrin*

    Ich bin mir nicht sicher ob das nicht schon im Falle des Erfolgs bei Newron deponiert wurde...


    In dem Fall wäre es dann nix mehr mit günstig nachkaufen...

  • alpensegler hat am 06.12.2019 12:14 geschrieben:

    Quote

    1724Hermann hat am 06.12.2019 12:09 geschrieben:

    Ich bin mir nicht sicher ob das nicht schon im Falle des Erfolgs bei Newron deponiert wurde...


    In dem Fall wäre es dann nix mehr mit günstig nachkaufen...

    Wenn die Saridaten gut bis sehr gut sind, bin ich mir ziemlich sicher, dass da niemand mehr günstig reinkommt. Man kann dass nicht mit früher vergleichen, dort war schon vieles im Kurs eingepreist, weil die Aktie schon vor den Daten stark gestiegen ist. Das ist jetzt nicht der Fall. Wir werden sehen, ob ich falsch liege.

  • hans im glück hat am 06.12.2019 13:11 geschrieben:

    Quote

    jiroen hat am 06.12.2019 13:08 geschrieben:

    klar, deshalb bleibt der kurs zwischen 7.- und 7.50.- kleben....

    Sehe ich auch so, sonst hätten sie den Kurs weiter raufgeprügelt um auszusteigen!

  • gertrud hat am 06.12.2019 13:37 geschrieben:

    Quote

    Nicht Linderung von Symptomen wie Sarizotan, sondern Eingriff an der DNA/RNA. Das ist auch bei RETT ein denkbarer Ansatz."Next Generation" Therapie, sozusagen.


    Bald wissen alle mehr - nicht mehr viele Türchen im Adventskalender zu öffnen.

    Die Grossen wollen in erster Linie Geld verdienen und da tut sich hier im Falle des Erfolgs ein ziemlich grosses Türchen auf...


    Gentherapien sind (leider) noch lange nicht so weit wie man hofft...

  • gertrud hat am 06.12.2019 12:37 geschrieben:

    Zu Zambon würde Newron durchaus passen, die müssten dann für Xadago keine Lizenzgebühren mehr bezahlen.


    Beim Rettsyndrom ist es übrigens so, dass da nicht nur Symptome verbessert werden! Wenn Sarizotan früh genug genommen wird werden die Gehirne der betroffenen Mädchen genügend mit Sauerstoff versorgt und es kommt gar nicht zu den schweren Schäden bei den Mädchen!


    Mindestens ist das die Hoffnung.

  • echt? wo steht das?

    jiroen hat am 06.12.2019 13:32 geschrieben:

    Quote

    Ab heute Nachmittag


    Am Freitag vor 2 Wochen wurde der EIB kommuniziert, dass die Studie abgeschlossen ist.
    Mr Weber hat oft gesagt, dass die Auswertung der Daten 10 Tage braucht.


    Es ist der 10. Tag. Die Daten werden in Kürze an newron übermittelt.

  • XC hat am 06.12.2019 12:46 geschrieben:

    Quote

    alpensegler hat am 06.12.2019 12:14 geschrieben:

    Wenn die Saridaten gut bis sehr gut sind, bin ich mir ziemlich sicher, dass da niemand mehr günstig reinkommt. Man kann dass nicht mit früher vergleichen, dort war schon vieles im Kurs eingepreist, weil die Aktie schon vor den Daten stark gestiegen ist. Das ist jetzt nicht der Fall. Wir werden sehen, ob ich falsch liege.

    ja ich hoffe auch nicht, dass du falsch liegst, aber ich wüsste echt nicht wer auf der seitenlinie wartet und das ding dann hochziehen sollte. die grossen haben abgebaut und würden wohl kaum wieder einsteigen. da braucht es dann ein volumen von 1 mio. damit so richtig schwung reinkommen würde. private bringen das nicht hin. wenn man bedenkt, dass einige tage vor den so wichtigen daten null interesse an diesem titel vorahnden ist, dann mach ich mir eben solche gedanken. die volumen sind einfach unterirdisch mickrig *wacko*