• Mont Blanc hat am 26.11.2019 13:40 geschrieben:

    Quote

    Little Ghost hat am 26.11.2019 12:14 geschrieben:

    Wenn die Daten gut sind, wirst du nach Börsenstart vermutlich ca. 30 Stunden Zeit haben, um zu überlegen ob du länger bleiben willst oder nicht.

    Könnte hinkommen bzw. stimmt dies mit den Szenarien von anderen aktuellen Fällen überein. Aber was hält einen dabei nach dem ersten Überschwinger?

  • Little Ghost hat am 26.11.2019 15:37 geschrieben:

    Quote

    Mont Blanc hat am 26.11.2019 13:40 geschrieben:

    Könnte hinkommen bzw. stimmt dies mit den Szenarien von anderen aktuellen Fällen überein. Aber was hält einen dabei nach dem ersten Überschwinger?

    Wenn Sarizotan zugelassen wird gibt es einen Voucher. Dieser Voucher hat in der Vergangenheit beim Verkauf zwischen 105 und 350 Millionen eingebracht.


    Dann hat Newron ein Medikament das sie selber zu einem hohen Preis vermarkten werden das bringt dann hohe Umsätze und Gewinne.


    Und dann haben sie noch Evenamide das bei Zulassung Chancen auf einen Blockbuster, also Umsätze von mehr als 1 Milliarde pro Jahr hat.

  • Kapitalist hat am 26.11.2019 18:20 geschrieben:

    Quote

    Wenn Sarizotan zugelassen wird gibt es einen Voucher. Dieser Voucher hat in der Vergangenheit beim Verkauf zwischen 105 und 350 Millionen eingebracht.


    Dann hat Newron ein Medikament das sie selber zu einem hohen Preis vermarkten werden das bringt dann hohe Umsätze und Gewinne.


    Und dann haben sie noch Evenamide das bei Zulassung Chancen auf einen Blockbuster, also Umsätze von mehr als 1 Milliarde pro Jahr hat.


    Stimmt, den Voucher habe ich vergessen. Hierbei gibt es aber eine von bis Spanne. Aber ja, ist ein Argument.


    Bezüglich der Vermarktung mag das in der Theorie ja stimmen, praktisch müsste Newron ein grössere Vertriebsstruktur aufbauen, denn bisher verkaufen sie ihr einziges Medi am Markt via Handel. So weit ich weiss, wollen sie aber die Produkte in der Pipeline nach allfälliger Zulassung direkt vertreiben. Sicher wird es nicht so schwierig sein Sari in den Markt zu bringen wie Xadago, da im Gegensatz zu Parkinson zur Rett-Behandlung noch keine Therapie verfügbar ist, aber dennoch sollte man den Umstand nicht vernachlässigen.


    Dass erwarteter Umsatz nicht zwangsläufig tatsächlichem Umsatz entspricht, zeigt Xadago eindrücklich. Ausserdem dauert Evenamide noch lange. Da könnte ich ruhig bei positivem Sari verkaufen und sobald Evenamide konkret wird wieder einsteigen.


    Nicht falsch verstehen, mir liegts fern hier etwas schlecht zu reden. Sonst müsste ich aussteigen. Aber ich bin der Ansicht, dass man auch bei Titeln in denen man investiert ist, immer eine gewisse Portion Skepsis an Bord benötigt.

  • Mal sehen wie der Markt reagiert.


    Hier ist meine Guideline:

    • Falls die Daten sehr gut sind (50%+ weniger apnea episodes), ist eine Market Cap (vor Zulassung) von 350-400 Mio nicht unrealistisch. Also newron ca. 26
    • Falls die Daten gut sind (35% weniger apnea episodes), sehe ich eher eine Market Cap von 300 Mio. Also newron ca. 21
    • Falls die Daten Okay sind (mind. 20%), sehe ich eher 180-200 Mio, also newron ca. 13
    • Falls der Primary Endpoint nicht erreicht ist, rechne ich lieber nicht.

    Anders gesagt:


    Falls die Daten Okay sind (ca. 20%) und newron ca. 15 erreicht, werde ich verkaufen, weil (aus meiner Sicht) überbewertet.


    Falls die Daten gut sind (ca. 35%) und newron ca. 17 erreicht, werde ich behalten, weil (aus meiner Sicht) unterbewertet.


    usw.

  • L.Arthur hat am 26.11.2019 22:09 geschrieben:

    Quote

    Ja werde mich auch bei 15-20 verabschieden.Den Rest bis 80 lass ich dan den Anderen.

    Du siehst das schon richtig, schliesslich muss man ja diejenigen welche den Newronkurs so lange erfolgreich manipuliert haben auch belohnen. *mosking*

  • Namouk hat am 27.11.2019 12:36 geschrieben:

    Quote

    wissen da einige schon mehr. Könnte mir vorstellen, dass morgen eine Info kommt. *YES*

    Der Donnerstag war früher bei Newron häufig der Wochentag für News. *yahoo*

  • ja aber...

    du wirst bei Preisen um CHF 8 einen starken Widerstand erkennen.


    Newron ist in diesen Tagen mit Sarizotan gleich zu setzen bzw. mit den Spekulationen auf positive Nachrichten. Die Charttechnik steht aktuell weniger im Vordergrund.


    Umsätz bzw. Interesse nimmt zu.