• Sansibar hat am 09.06.2015 - 11:16 folgendes geschrieben:

    Quote

    Was heute abgeht lässt wirklich nur( einmal mehr)auf einen mittelmäßigen CEO schliessen. Stichwort Market Maker voll verpasst.

    Dass man so einen Kursverfall ohne "bad news" zulässt ist wirklich peinlich! Der CEO müsste wirklich einmal einen Anfängerkurs mit dem Thema: Wie stütze ich den Aktienkurs meines Unternehmens" besuchen!

  • Newron

    Miguelito hat am 09.06.2015 - 09:15 folgendes geschrieben:

    Quote

    Ja das war wohl klar Sensitiv, dass Du jetzt wieder kommst

    Bring was das Hände und Füsse hat! Herr Weber kann mir gestohlen bleiben der soll besser schauen das es wieder langsam nach norden geht.


    Eigentlich sollten wir nach Miguelito schon langem bei anderen Preisen stehen.

  • philsh hat am 09.06.2015 - 12:45 folgendes geschrieben:

    Quote

    chaotin, das Roche medi zielt zwar primär auf Alzheimer, könnte aber auch bei Parkinson wirken. Die Meldung hat also sehr wohl was mit dem heutigen nwrn selloff zu tun!

    In dieser Meldung steht, dass Roche möglicherweise neue Studien aufnehmen könnte. Das ist immer noch ein vielleicht. Zudem wird es wieder 1-2 Jahre dauern, um das Medikament überhaupt zuzulassen. In direkter Konkurrenz steht das Medikament von Biogen. Also überhaupt nichts mit Newron zu tun. Ob es mal bei Parkinson wirken könnte oder nicht, steht noch in den Sternen. Es ist ja nicht mal definitiv, ob Roche mit neuen Studien auch wirklich anfängt. Und falls das Medikament irgendwann mal eingeführt werden und man feststellen sollte, dass es bei Parkinson ebenfalls wirken könnte, da wird Newron schon die ersten Millionen von den Xadago Verkäufen einkassiert haben. Von da her denke ich persönlich, dass es nichts mit dem heutigen Kursverlauf zu tun hat.


    Wenn, dann sehe ich hier eine Verbindung mit Zambon, denn die könnten jetzt trotzdem eine Übernahme anstreben. Aktuell kann man – wie man dem Volumen entnehmen kann – mit wenigen Aktien-Verkäufen den Kurs drücken bzw. SL-fishing betreiben. Dass würde auch erklären, weshalb Zambon bei der KE nicht zugelangt hat. Ich persönliche aber hoffe und glaube nicht daran, denn die Wertsteigerung wird viel grösser sein, wenn Newron eigenständig bleibt.


    Hier noch Zitat von CEO von Zambon SpA:


    Maurizio Castorina, CEO von Zambon SpA, sagte: “Die Markteinführung von Xadago® in Deutschland markiert einen Meilenstein im Pharmageschäft von Zambon, sie belegt insbesondere unser verstärktes Engagement in innovativer F+E. Die Markteinführung von Xadago® ist ein grosser Schritt in der Behandlung der Parkinson-Krankheit. Zambon ist fest entschlossen, zum Nutzen aller Parkinson-Patienten weitere Investitionen zu leisten.

  • Kursverlauf...

    Den bisherigen Kursverlauf im 2015 habe ich mir auch toller erhofft. Trotzdem sollte man sich keine Sorgen machen. Es ist jedoch für eine solche Firma schlecht, dass es keinen Market-Maker gibt. Institutionelle Anleger und Investoren würden dies sicherlich begrüssen. Ich halte rund 30' (Einstand ca. je Aktie CHF 26.00) u. würde eine bessere Handelbarkeit auch schätzen.

  • Das hast du gut auf den Punkt gebracht.



    diese Vermutung hatten einige User und ich hier schon lange, dass der Kurs hier künstlich gedrückt wird und Zambon könnte hier sehr wohl eine Rolle spielen. Die haben doch spätestens seit der EU-Zulassung geschnallt was das für eine Goldgrube werden könnte - spätestens seit der EU-Zulassung und der ziemlich sicheren US Zulassung waren die Chancen ja nie besser.


    Also ich denke dieses Thema ist für Zambon noch nicht weg vom Tisch

  • Was mich immer noch schockiert, dass man heute Morgen nur 3000 Aktien hätte auf den Markt schmeissen müssen, und wir wären bei 18.00 gewesen! Pervers! Fast keine Käufer..... da wird der Wert einer Firma einfach mal ohne Mühe von 28-30 um 40% gesenkt!! Inert 2 Stunden! Das wirkt na[Blocked Image: http://www.cash.ch/sites/all/modules/contrib/smiley/packs/kolobok/wacko.gif]ch....

  • Newron Kurskapriolen !

    Na ja, man kann jammern oder auch glücklich & zufrieden einfach prisgünstiger NACHKAUFEN.


    Zur Erinnerung;

    2015

    15.05.2015 – Newron Pharmaceuticals S.p.A.

    ZAMBON LANCIERT XADAGO® (SAFINAMIDE) IN DEUTSCHLAND FÜR PATIENTEN IM MITTLEREN BIS SPÄTEN STADIUM DER PARKINSON-KRANKHEIT

    ZAMBON LANCIERT XADAGO® (SAFINAMIDE) IN DEUTSCHLAND FÜR PATIENTEN IM MITTLEREN BIS SPÄTEN STADIUM DER PARKINSON-KRANKHEIT

    Deutschland ist das erste Land, in dem Xadago® als Zusatz zu Levodopa und in Kombination mit anderen Parkinson-Medikamenten verfügbar sein wird

    Mailand, Italien, 15. Mai 2015 –Zambon S.p.A., ein internationales Pharmaunternehmen mit starkem Engagement in Erkankungen des zentralen Nervensystems (ZNS), und Newron Pharmaceuticals S.p.A. (“Newron”), ein Forschungs- und Entwicklungsunternehmen mit Schwerpunkt auf innovativen Therapien für Erkrankungen des zentralen Nervensystems, geben heute die Markteinführung in Deutschland von Xadago® (safinamide) für die Behandlung von Patienten im mittleren bis späten Stadium der Parkinson Krankheit (PD) bekannt. Deutschland ist das erste Land, in dem Xadago® als Zusatztherapie zu einer stabilen Dosis von Levodopa (L-Dopa) alleine oder in Kombination mit anderen PD -Therapien für Patienten, die sich im mittleren und späten Stadium befinden, verfügbar sein wird.

    Prof. Heinz Reichmann, Direktor der Klinik und Poliklinik für Neurologie der Universität Dresden, führt aus: “Wenn der Patient nur noch suboptimal mit Levodopa therapiert werden kann, bietet sich Xadago® als Zusatz zu Levodopa besonders an, da Xadago® die motorischen Symptome und Komplikationen ausgewogen kontrolliert. Dieser Nutzen wurde über sechs Monate bewiesen und er hält über zwei Jahre an. Er gründet auf dem einzigartigen Wirkmecha­nismus betreffend dopaminerger und nicht-dopaminerger Aktivität. Xadago® verbindet auf einzigartige Weise die Modulation der Dopamin- und Glutamat-Systeme, die als Zusatztherapie beim idiopathischen Parkinson-Syndrom die Kontrolle motorischer Symptome maximiert, ohne die motorischen Komplikationen zu verschärfen. Bald werden weltweit die meisten Patentien von den Vorteilen von Xadago® profitieren können.”

    Maurizio Castorina, CEO von Zambon SpA, sagte:“Die Markteinführung von Xadago® in Deutschland markiert einen Meilenstein im Pharmageschäft von Zambon, sie belegt insbesondere unser verstärktes Engagement in innovativer F+E. Die Markteinführung von Xadago® ist ein grosser Schritt in der Behandlung der Parkinson-Krankheit. Zambon ist fest entschlossen, zum Nutzen aller Parkinson-Patienten weitere Investitionen zu leisten.”

    Stefan Weber, CEO von Newron, kommentiert: “Es ist erfreulich, dass Patienten mit Parkinson-Krankheit in Deutschland nun Zugriff auf eine dringend benötigte innovative Zusatz- Behandlungsoption haben. Xadago® hat wesentliche Verbesserungen der “ON- und OFF-Zeiten” gezeigt, ohne dass Symptome wie Dyskinesien zugenommen hätten. Newron und Partner Zambon betreiben weitere Zulassungsverfahren und wir freuen uns, Patienten in weiteren Territorien Europas und den USA Zugang zu Xadago® zu verschaffen.”

    *mail1*

    Über Xadago® (Safinamide)

    Safinamide ist eine neue chemische Einheit mit einem einzigartigen Wirkmechanismus einschliesslich selektiver und reversibler MAO-B-Hemmung und Blockade von spannungsabhängigen Natriumkanälen, welche zur Modulation der anormalen Glutamatfreisetzung führt. Klinische Studien haben eindeutig die Wirksamkeit bei der Kontrolle der motorischen Symptome und motorischen Komplikationen bewiesen, welche kurzfristig erzielt wurde und über einen langfristigen Zeitraum von mehr als 2 Jahren anhält. Ergebnisse aus langfristigen (24 Monate) Doppel-Blind-Studien deuten darauf hin, dass Safinamide signifikante Effekte auf motorische Fluktuationen (ON / OFF Zeit) ohne das Risiko der Entwicklung von Dyskinesien aufweist. Dieser positive Effektrührt vom dualen Mechanismus,welcher sowohl auf dopaminergen wie glutamatergenPfadenwirkt. Safinamideist gut verträglich mit einem günstigen Nebenwirkungsprofil und einfach in der Anwendung: eine einmalige tägliche Dosis, keine Notwendigkeit der LD Einstellung, keine relevantenArzneimittelwechselwirkungen, keineDiätbeschränkungenaufgrund seiner hohenMAO-B/MAO-A-Selektivität Der Zulassungsantrag NDA an die US-FDAfürXadago®wurde von der FDA angenommen und das PDUFA-Datumist der 29. Dezember2015.Im März2014hat ZamboneinMAAbei der Swissmedic eingereicht. Die Zambon Group besitzt die globalen Entwicklungs- und Vermarktungsrechte an Xadago®mit Ausnahme Japans und anderer asiatischer Schlüsselregionen. Dort besitzt Meiji Seika die Rechte zur Entwicklung und Vermarktung des Produkts.

    Über Parkinson

    PD ist nach der Alzheimer-Krankheit bei älteren Menschen die zweithäufigste chronische, neurodegenerative Erkrankung mit progredientem Verlauf, von der weltweit 1 bis 2 % der Bevölkerung ≥ 65 Jahre betroffen ist. In den nächsten Jahren wird mit einer steigenden Prävalenz des PD-Marktes gerechnet. Dies liegt daran, dass aufgrund des Bevölkerungswachstums und Fortschritten in der Gesundheitsversorgung die Lebenserwartung steigt und die immer älter werdende Bevölkerung einem erhöhten Risiko für die Parkinson-Krankheit unterliegt. Die Diagnose der PD beruht vor allem auf Beobachtungskriterien in Bezug auf Rigor, Ruhetremor oder Haltungsinstabilität in Verbindung mit Bradykinesie. Mit Voranschreiten der Krankheit kommt es zu einer Symptomverschlechterung. Im Frühstadium sind Patienten einfacher zu behandeln mit L-Dopa. L-Dopa ist nach wie vor die wirksamste Therapie bei PD und über 75 % der Patienten mit PD werden damit behandelt. Die Langzeitbehandlung mit L-Dopa führt jedoch zu einer schwerwiegenden Beeinträchtigung durch motorische Fluktuationen, d. h. Phasen der Normalfunktion (ON-Zeit) wechseln sich mit Phasen der Funktionseinschränkung (OFF-Zeit) ab. Ausserdem kommt es unter hohen Dosen von L-Dopa, die bei zunehmender Ausprägung der Krankheit gegeben werden, bei vielen Patienten zu unwillkürlichen Bewegungen, der L-Dopa-induzierten Dyskinesie (LID). Im Verlauf der Krankheit werden zur bereits vorhandenen Medikation des Patienten weitere Präparate als Zusatztherapie gegeben. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Behandlung von Symptomen sowie der Kontrolle der durch L-dopa erzeugten LID und OFF-Effekte von L-Dopa. Ansatzpunkt der meisten aktuellen Therapien ist das dopaminerge System, das bei der Pathogenese der PD eine Rolle spielt. Die meisten dieser aktuellen Therapien wirken, indem sie die dopaminerge Signalübertragung erhöhen, was zu einer Verbesserung der motorischen Symptome führt. Es setzt sich vermehrt die Überzeugung durch, dass ein Ansatzpunkt in Form von nicht-dopaminergen Systemen zu Verbesserungen bei PD-Symptomen wie z. B. Dyskinesien führen könnte, die durch die aktuellen dopaminergen Therapien nicht vorteilhaft beeinflusst werden.

    So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.



    Frei nach I Ging

  • Pegasus hat am 09.06.2015 - 14:34 folgendes geschrieben:

    Quote

    Na ja, man kann jammern oder auch glücklich & zufrieden einfach preisgünstiger NACHKAUFEN.

    Ich schichte mein Depot schon bald täglich um, verkaufe meine Goldminen damit ich weitere Newronkäufe tätigen kann. Es ist wie es ist, die Börse neigt nun mal zu Übertreibungen. Da braucht es keine Erklärungen, sondern ein schnelles Handeln.


    Klar, die Daten, Informationen und News sind überfällig und auch mich stört es, wenn die Wochen und Monaten verstreichen, aber man muss bei Newron erfahrungs gemäss mit der doppelten Zeit rechnen.


    Das sind nicht die Profis, welche man bei Roche erwartet. Aber trotzdem, wir können immer noch zufrieden sein, was Newron in den letzten 24 Monaten geleistet hat, mit einem Mitarbeiterstab von 20 Leuten. Die haben wirklich etwas vorzuweisen!


    Ich bin mir sicher, die Verunsicherungen sind hauptsächlich bei den Jungen entstanden, die Alten wissen wie der Hase läuft. Der Rest landet im Haifischbecken.

  • Taifun hat am 09.06.2015 - 12:32 folgendes geschrieben:

    Quote

    Bl4ckR0ck hat am 09.06.2015 - 11:45 folgendes geschrieben:

    Dü**er als ein glas Wasser. [Blocked Image: http://www.cash.ch/sites/all/modules/contrib/smiley/packs/kolobok/fool.gif]

    Hat nichts mit Dumm zu tun. Ich habe lediglich den Link zum Newseintrag gepostet, den Orbit erwähnt hat. Habe nie gesagt das es mit dem heutigen Kursverlauf etwas zu tun hat.


    Bitte keine Vorurteile.

  • Sensitiv


    Was erzählst Du für ein schwachsinn, wann habe ich Kursziele hier angegeben für dieses Jahr ??


    Habe lediglich immer von Ende Jahr oder der Sicht auf 12 Monate gesprochen und wir reden Anfang oder Mitte nächsten Jahres wieder, da kannst Du Dir die 26 von weit oben her ansehen.

  • Miguelito hat am 09.06.2015 - 15:35 folgendes geschrieben:

    Quote

    Sensitiv


    Was erzählst Du für ein schwachsinn, wann habe ich Kursziele hier angegeben für dieses Jahr ??


    Habe lediglich immer von Ende Jahr oder der Sicht auf 12 Monate gesprochen und wir reden Anfang oder Mitte nächsten Jahres wieder, da kannst Du Dir die 26 von weit oben her ansehen.

    Hoffe ich doch sobald es nach norden gehen soll kaufe ich nach.

  • Newron

    Ich werde meine Newron Aktien noch mindestens 2 bis 3 Jahre behalten .


    Es werden sicher neue News kommen bis ende diesen Monat



    zu den Produkten Sarizotan und NW-3509, für zu Beginn entscheidender Studien in Aussichten gestellt wurden.


    Dann bis ende dieses Jahr noch weitere News Sublizensierung von safinamide in den USA und Zulassung Schweiz.



    BombBombBomb

  • Nachdem ich Ende 2014 und Anfang 2015 stark abgebaut habe stocke ich jetzt wieder auf..heute morgen 2 Tranchen


    Lange hatte ich sie immer zu 27.5 eingegeben... Jetzt habe ich sie halt noch etwas günstiger gekriegt.

  • So sanft wie ich mir das erhofft hatte ging der Absturz nicht vonstatten.. abartig was da heute los ist, jetzt haben sie's nun deutlich übertrieben.. bei allem Respekt, aber das heute war schlicht und einfach eine Sauerei.

  • Newron

    alpensegler hat am 09.06.2015 - 17:24 folgendes geschrieben:

    Quote

    So sanft wie ich mir das erhofft hatte ging der Absturz nicht vonstatten.. abartig was da heute los ist, jetzt haben sie's nun deutlich übertrieben.. bei allem Respekt, aber das heute war schlicht und einfach eine Sauerei.

    Stimmt


    Aber an der Börse kannst Du etwas anderes nicht erwarten.
    Da wird manchmal auf einem Titel herumgehackt.
    Gute Einstiegschange.
    Wie auch z.B. Aryn.


    Gruess

  • Chris0312 hat am 09.06.2015 - 10:29 folgendes geschrieben:

    Quote

    Was den Vertriebspartner US angeht, sind uns ebenfalls keine negativen Nachrichten bekannt. Dieser Prozess liegt in den Händen Zambon’s, wird sind daher nicht aktiv involviert und nicht vollständig informiert.

    Na wenn der Weber nicht weiss was Zambon im Hintergrund wurstelt na dann gute Nacht, dann kann man wirklich nur noch buona notte a tutti wünschen..