• ich kann mir vorstellen das die ganze aktion mit der unterstützung vom gründungsmitglied dahin abzielt das weber sich nun an den verhandlungstisch setzten muss um einen besseren preis mit investor auszuhandeln..(Version 1 von Street....) was bringt einen (gründungs)vater dazu seinem sohn steine in den weg zu legen?

    Am 8.Tag schuf Gott das Bier,und seitdem hört man nichts mehr von ihm.

  • Na sowas, wer hätte das gedacht...


    Da hat uns Zambon ja nochmals einen tollen Streich gespielt. Denen gehört für heute mein Respekt.


    Aber eben nur für heute. Längerfristig haben sie nicht viel bewirkt. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass Investor Newron will. Ich glaube nicht an die Theorie, dass die nun an Newron das Interesse verlieren. Sicher könnten sie nun ein Übernahmeangebot machen. Aber wäre das für sie wirtschaftlich? Mit der Fusion bekämen sie Newron zum Schnäppchenpreis. Und wir können es ihnen nicht verübeln, dass sie dieses Geschäft heute und wohl auch in Zukunft so betreiben. Genauso sind die meisten von uns ja auch bei Newron eingestiegen. Für 25 CHF kauft ja hier wahrscheinlich niemand mehr.


    Seit heute liegen die Karten der Mitspieler auf dem Tisch. Alle ausser Zambon haben sich klar zur Fusion bekannt. Zambon hat seine Blockade-Taktik zweimal erfolgreich ausgespielt. Aber nun kennt man sie. Die ist in meinen Augen ausgereizt. Allzu viele Brocken für über 100k bekommen sie wahrscheinlich nicht mehr unter der Hand. Die Gegenseite ist gewarnt und wird sich entsprechend einrichten.


    Was spricht dagegen, dass Investor das Fusions-Paket noch ein bisschen lukrativer schnürt und auf Ende Jahr eine neue GV verlangt? In der Zwischenzeit bauen sie und ihre Partner ihre Positionen weiter aus, um den gefährlichen Streubesitz zu verringern. So drängen sie Zambon in die Enge. Zambon hat heute keine Optionen gewonnen. Sie haben einen Schachzug gewonnen, aber im ganzen Spiel viele Optionen preisgegeben. Wenn Investor am Drücker bleibt, werden sie über kurz oder lang verhandeln müssen, um für sich noch einen Vorteil herauszuholen.


    Weber und Stahel haben übrigens getan, was sie konnten. Ihnen kann man überhaupt keinen Vorwurf machen.


    Die Newon-Story bleibt spannend. Und wir sind mitten drin...


    Ich wünsche euch allen einen schönen Abend

  • bianco hat am 19.09.2012 - 22:14 folgendes geschrieben:

    Quote

    skyinvest: Heute sank der Kurs um 10%, doch ich habe dich bis jetzt noch nie so positiv erlebt...:yes:

    sag du mir wieso wir hinhalten müssen und wieso zambon erst nach fusion erst kaufen möchte ?


    verkauft haben wenige heute ! ob war leer, also kurssturz, nur 10%


    hatten wir auch schon ohne scheitern der fusion !


    was heissen mag, dass nur kleine raus sind mit 1000er stücke...


    zur frage an weber wieso investor nicht kauft kam nichts, .... na ? was soll das?


    entweder stehst du dahinter und kaufst und sorgst dass alles klappt ...mit wenig geld hätten die gewonnen... !


    da fragt man sich schon ob investor keine hindergedanken hat !!?

  • Key West hat am 19.09.2012 - 21:55 folgendes geschrieben:

    Quote

    Efeu73 hat am 19.09.2012 - 21:22 folgendes geschrieben:

    Investor spielte im Gegensatz zu Zambon fair. Die sagten immer, zuerst muss die Fusion durch, dann investieren wir. Die haben keine Hosen runtergelassen. Im Gegenteil die sind jetzt auch wieder frei und könnten jetzt sofort ein Angebot machen.


    Der Zambonanwalt laberte heute noch etwas, weil die Zusagen von den neuen Investoren noch nicht einbezahlt seien. Aber die zahlen sicher nicht ein, wenn die Fusion abgelehnt wird. Von daher bleiben seitens von der "töbelenden" Zambon so wenigstens weitere Gerichtereien aus. Ich war heute auch enttäuscht, aber das Spiel ist noch nicht aus.

    Key West.. vielen Dank für die Berichte.. war doch lobenswert und gut, dass jemand von uns dort vor Ort war um die Stimmung aufzunehmen....


    Ich habe heute Abend auch noch mit meinem Geschäftsfreund telefoniert, der viel für eine Investorbude arbeitet und sehr genau weiss, wie die ticken.


    Er bestätigte eigentlich nochmals alles, was er schon gesagt hat... er meinte auch, da muss man sich keine grossen Sorgen machen..


    Die Nordländer würden eben anders ticken wie die Italiener.. sprich nicht aufbrausend und lärmig, sondern gut überlegt, ruhig und entschlossen. Er sagt ganz klar, wenn die was wollen, kriegen die das auch.. keine Frage... er meinte auch, dass die sich sicher nicht von so einer italienischen Mikrofirma so vorführen liessen... die würden denen sicher eine angemessene Lektion erteilen, dass es eben besser wäre, man legt sich nicht mit einer Nummer wie Investor an... die würden garantiert zuschlagen.. aber erst, wenn Zambon ganz sicher nicht mehr damit rechnet und klar auf dem falschen Fuss erwischt würde.. er meinte auch, die wären durchaus mit allen Wassern gewaschen und hätten die besten Spezialisten und das wichtigste, Geld wie Heu.. und lösen jedes Problemchen damit! Er meinte aber auch ganz klar, Investor sei keine Heuschrecke und mache in der Regel absolut keine feindlichen Übernahmen.. daher der Versuch, mit der Zustimmung der Aktionäre zu gehen.. diese hätten sie jetzt auch, ausser die von Zambon.. aber eben.. man kann sich denken, was die von denen halten! Und so leicht liesse sich ein Investor nicht vertreiben, wenn die mal Beute gerochen haben und schon gar nicht von so einer kleinen Firma wie Zambon!


    Daher, die Lösung ist ja eigentlich ganz einfach, statt einer Fusion kauft Investor die Mehrheit von Newron und Newron kauft dann Neuronova nach einer Kapitalerhöhung.. eigentlich ganz einfach.. nur ein bisschen teurer... aber schlussendlich dasselbe Ergebnis! So wird man auch sehen, ob jetzt Investor tatsächlich will.. oder eben auch zu geizig ist... das wird sich bald zeigen!


    Wir werden sehen, schlafen wir mal drüber und schauen, was da noch alles kommt.. Ich sage nur immer, Newron ist und bleibt eine Wundertüte und da ist man nie gefeit vor interessanten News und Überraschungen.. und eben, wenn sich 2 streiten... also, von daher nehmts easy... und auch mit Zambon und Safi alleine werden wir massiv höhere Kurse sehen.. das ist ziemlich sicher... von daher gibt es Aktien, die haben längerfristig viel mehr Rückschlagsgefahr! Wir stehen gut 1 Jahr vor der möglichen Zulassung!

  • mats hat am 19.09.2012 - 22:48 folgendes geschrieben:

    Quote

    Ich kann nichts schreiben, ärgere mich so sehr über diese Zambon, als ich es eben gelesen habe.


    Werde nur frech und ..... smiley

    Nein, musst du nicht.. wie gesagt.. wenn sich 2 streiten.. ist ja eigentlich von daher super gelaufen für uns.. vielleicht sind wir mal noch dankbar dafür... Zambon hat erreicht, dass Investor nicht zu billig an Aktien kommt und Investor muss jetzt handeln, sollten sie noch zum Zug kommen... vielleicht denken wir in ein paar Wochen, zum Glück so gelaufen.. vielleicht wird so noch einiges mehr für uns rausgeholt... daher Kopf hoch.. nicht aufregen... die 2. Schlacht ist verloren, aber der Krieg noch lange nicht.. denkt an den letzten Weltkrieg, wer hat da alle Schlachten zu beginn gewonnen und die Gegenseite absolut nicht mehr mit einem Kriegsgewinn gerechnet??? Das Ergebnis kennen wir.. daher, ich bin da ruhig und gut gelaunt.. (liegt vielleicht auch an den paar Gläsern Wein)!


    Denkt auch mal daran.. hätte das heute geklappt.. hätte eigentlich keiner mehr ein Angebot abgeben müssen oder Aktien kaufen.. Kurs wäre irgendwann auch mal wieder nach unten korrigiert... denn Investor wäre vielleicht mit 33% zufrieden gewesen, Zambon sowieso und Omega auch.. jetzt muss fast irgendwer handeln.. entweder finden sich nun alle damit ab, dass Zambon mit der Kleinbeteiligung die Hosen anhat oder man macht was dagegen... wie eben selber seinen Anteil hochschrauben! Sehts mal von dieser Richtung hier.. jetzt haben wir auch noch viel Fantasie... wenn ich mir so alles genau überlege.. vielleicht so gar nicht die schlechteste aller Lösungen!!

  • lanker63 hat am 19.09.2012 - 22:44 folgendes geschrieben:

    Quote

    Key West hat am 19.09.2012 - 21:55 folgendes geschrieben:

    Key West.. vielen Dank für die Berichte.. war doch lobenswert und gut, dass jemand von uns dort vor Ort war um die Stimmung aufzunehmen....


    Die Nordländer würden eben anders ticken wie die Italiener.. sprich nicht aufbrausend und lärmig, sondern gut überlegt, ruhig und entschlossen. Er sagt ganz klar, wenn die was wollen, kriegen die das auch..


    Fallen einem Ähnlichkeiten mit Investor AB auf :roll:


    Hat mit Newron direkt nicht zu tun... aber News zeigen halt eben, dass nordische Länder wirklich anders ticken als südländische - und als viele von uns. Wir sind viel zu impulsiv.

  • Naja Leute, sieht's doch mal so:


    Zambon hat im Interesse von Newron gehandelt!


    Schliesslich hätten wir für eine Firma gut das DOPPELTE BEZAHLT, die es auf UNSER know-how abgesehen hat!


    Ja ja ich weis, man kann es sich auch schöntrinken, ähh meine schönreden. Oder einfach im negativen auch das positive sehen.


    Nein, spass bei seite, ich denke die Sache ist noch nicht vorbei! Jetzt wird's erst interessant!


    gruss

  • Nein das denke ich nicht, dass Zambon das Richtige gemacht hat für Newron, vor allem für sich selbst ja.


    Know how ist das A und O. Erst mit verschieden spannenden Projekten in verschiedenen Phasen der Entwicklung wird eine Firma auch für grössere Firmen interessant. Da zahlen sie gerne 500 Millionen bis über einer Milliarde...


    Doch Zambon möchte das Newron das restliche Geld für Safinamide ausgibt und vor der Zulassung auf den Fersen läuft um sie dann für einen "Fünfliber" zu übernehmen.

  • lanker63


    Muss sein, dass die Südländer viel impulsiver sind. Stahel informierte uns gleich zu Beginn der GV über den Zambonkauf. Da dachte ich mir, oh das wird aber sehr knapp. Als der Zambonanwalt aber während der ganzen GV sehr genervt und manchmal laut war, dachte ich mir, er steht auf verlorenem Posten. Hunde die bellen beissen nicht. Aber es kam anderst. Stahel und Weber waren immer sehr ruhig und überlegt. Sogar nach der Abstimmung, als sie die Resultate auswerteten, konnte ich an ihren Gesichtern nicht gleich feststellen wer jetzt gewonnen hat. Ihre Enttäuschung schien mir auch in Grenzen und sogar die Protokollschreiberinnen lachten bei den Schlussbemerkungen (war leider alles italienisch). Von daher denke ich ist in Zukunft wirklich noch alles möglich.


    Allen auch nochmals Danke für die Unterstützung und noch eine gute Nacht.:bye:

  • Bohemien7 hat am 19.09.2012 - 22:30 folgendes geschrieben:

    Na sowas, wer hätte das gedacht...

    Da hat uns Zambon ja nochmals einen tollen Streich gespielt. Denen gehört für heute mein Respekt.

    Aber eben nur für heute. Längerfristig haben sie nicht viel bewirkt. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass Investor Newron will. Ich glaube nicht an die Theorie, dass die nun an Newron das Interesse verlieren. Sicher könnten sie nun ein Übernahmeangebot machen. Aber wäre das für sie wirtschaftlich? Mit der Fusion bekämen sie Newron zum Schnäppchenpreis. Und wir können es ihnen nicht verübeln, dass sie dieses Geschäft heute und wohl auch in Zukunft so betreiben. Genauso sind die meisten von uns ja auch bei Newron eingestiegen. Für 25 CHF kauft ja hier wahrscheinlich niemand mehr.

    Seit heute liegen die Karten der Mitspieler auf dem Tisch. Alle ausser Zambon haben sich klar zur Fusion bekannt. Zambon hat seine Blockade-Taktik zweimal erfolgreich ausgespielt. Aber nun kennt man sie. Die ist in meinen Augen ausgereizt. Allzu viele Brocken für über 100k bekommen sie wahrscheinlich nicht mehr unter der Hand. Die Gegenseite ist gewarnt und wird sich entsprechend einrichten.

    Was spricht dagegen, dass Investor das Fusions-Paket noch ein bisschen lukrativer schnürt und auf Ende Jahr eine neue GV verlangt? In der Zwischenzeit bauen sie und ihre Partner ihre Positionen weiter aus, um den gefährlichen Streubesitz zu verringern. So drängen sie Zambon in die Enge. Zambon hat heute keine Optionen gewonnen. Sie haben einen Schachzug gewonnen, aber im ganzen Spiel viele Optionen preisgegeben. Wenn Investor am Drücker bleibt, werden sie über kurz oder lang verhandeln müssen, um für sich noch einen Vorteil herauszuholen.

    Weber und Stahel haben übrigens getan, was sie konnten. Ihnen kann man überhaupt keinen Vorwurf machen.

    Die Newon-Story bleibt spannend. Und wir sind mitten drin...

    Ich wünsche euch allen einen schönen Abend

    Deine Version läuft auch darauf hinaus dass für Newron bald höhere Kurse bezahlt werden, das ist doch durchaus in unserem Interesse! Von daher war es wirklich ein guter Tag für uns! Yahoo

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • Für mich hat der "GROSSE und REICHE" Investor geschlafen!!! Wenn die so viel Geld und Interessen hätten, warum haben sie nicht ein paar Tausende mehr Aktie gekauft! Sie haben spekuliert? Weber statt bei uns kommen, er hätte am besten mit Investor gesprochen und ihm gebeten ein paar Aktie mehr zu kaufen. Die haben so viel Geld und so viel Interesse an Newron ...

  • morgen


    tja, dann schaumermal. So wie sich gestern einige geärgert haben, heben andere mit Sicherheit Party gemacht. Der SK, und das Volumen, ist von Panik weit entfernt. Das OB scheint auch bei weitem nicht ein Verkaufsdruck zu spiegeln. Kann sich ganz klar alles noch ändern, jedoch denke ich das es hier Unwiederruflich nach Norden geht.


    ps. investorAB wurde kalt erwischt ! Nun ja, die haben im hohen Norden auch 6 Monate Nacht im Jahr :rofl: