• Das Chaos in diesem Forum hat ja auch sein Gutes. Stellt euch mal den Zambon-Spion vor, der hier mitlesen muss. Der muss sich seitenweise durch unsere trögen Sprüche und Beschimpfungen durchackern. Und ehe er auf wesentliche Informationen stösst, dreht er durch.


    Jeden morgen muss er nun dem Altvater Zambon Bericht erstatten, was denn die vom Streubesitz so treiben. Und er kann ihm eigentlich nur sagen, dass hier lauter Verrückte sind, die man ganz bestimmt nicht ernst nehmen muss. Das freut natürlich den Altvater Zambon ungemein, weil er denkt, dass von diesem Hühnerhaufen nichts zu befürchten ist. Und er wird wohl nie erfahren, dass da gut versteckt zwischen all dem Habakuk ein paar brandheisse Infos lauern, die ihm noch das Leben schwer machen könnten... Nebst dem Rückzug und der Neuordnung beherrschen wir hier auch die Tarnung perfekt.


    Ein bisschen Gackern schadet also nicht.

  • Press release

    Hallo zusammen!


    schon länger lese ich mit, nun auch mal ein post:)


    Für mich sind die gründe und der zeitpunkt des press releases relativ klar. Zambon verspricht sich dadurch sinkende kurse um guentiger aufstocken zu können. Lustigerweise sind sie ja die verursacher des Misverhältnisses. Sie hofften auf die *zittrigen Hände* und wurden bereits belohnt:)


    Meiner Ansicht nach ist ein Zukauf wie vor der letzten GV num die logische Konsequenz, sonst wäre


    dieses Press release nicht von nöten gewesen...


    -wie seht ihr das?


    -was sind die Meldepflichten für zambon innerhalb welcher frist und welche beteiligungsgrenzen)?


    schönen Abend!

  • geldsack hat am 16.09.2012 - 22:53 folgendes geschrieben:

    In der Tat: Eine Kombination aus Fox Mulder und Uriella...


    Jetzt wissen wir auch, wer hier der Guru ist, wenn schon Lanker es partout nicht sein will.

  • lanker63 hat am 16.09.2012 - 22:27 folgendes geschrieben:

    Ich möchte mich abschliessend mit meinem Kommentar zur Überdenkung der Situation noch einmal zu Wort melden.


    Ja, Jeder hat seine eigene Meinung und kann diese nach Belieben formen, aber nein, das Prinzip einer Sekte zielt nicht darauf aus Jemanden zu zwingen oder das Gefühl zu geben zu Müssen, sondern mit übermässigen Informationen dazu zu bewegen, dass er selber denkt, es sei genau richtig so. Aber lassen wir das mit der Sekte! Aus den Post's hier hab ich herausgelesen, dass sich Lanker viel mit der strategischen Kriegsführung beschäftigt hat, was in der Wirtschaft und der eigenen Strategiefindung nun mal unumgänglich scheint. Soweit so gut, ist aber der jetzige Schritt des Newsletters meines Erachtens genau eine strategische Fehlentscheidung.


    Mir ist Bewusst, dass es viel mit den letzten Kommentaren von Liska un co zu tun hat, viel leisten für die Öffentlichkeit und dabei Beschimpft werden ist nicht gerade der Lorbeeren Kranz! Das tut mir Leid, aber dennoch gehört es zum Krieg, wie es Lanker zu sagen pflegt. Nun den Rückzug in einen kleineren Kreis einzuschlagen und damit dem "grossen" Gegner die Erkenntnis zu liefern, dass noch mehr Kleinanleger durch Kursschwakungen verunsichert werden können, ist meines Erachtens der falsche Schachzug.


    Je mehr Informationen im Umlauf sind, desto unberechenbarer wird das ganze Spiel für alle, somit auch für die "grossen" Strategen. Also für was kämpfen wir hier Lanker? Lässt du dich von irgendwelchen Hühnerknochen- Kommentaren so sehr beeinflussen? Die gehören doch zum sogenannten Krieg und die braucht es genau wie einen Nedoli, der sein Depot einmal in der Woche umschichtet, seine Strategie. Ja, jeder verfolgt seine eigene Strategie, aber ein Newsletter ist eine einseitige Kommunikation und kein Austausch, wie es die Idee eines Forums sein sollte. Das du 100 PM- Anfragen in der Woche bekommst, stimmt mich sehr kritisch, alles verlorene Schafe die einen Hirten benötigen? Ein Rückzug des einst starken Kämpfers Namens Lanker63? Und hört mir auf mit, er wird immer noch da sein für euch aber nicht so detailliert! Es geht hier um eine Grundsatzfrage, die man sich stellen muss. Entweder Mtmachen und stark sein, oder ja, ein eigenes Lanker-Forum gründen, indem ihr aber keine negative Resonanz mehr haben werdet, was ich eigentlich als sehr wichtig Erachte!


    Ahora un otra vez, hasta pronto!

  • solgi hat am 17.09.2012 - 01:23 folgendes geschrieben:

    Ich möchte mich abschliessend mit meinem Kommentar zur Überdenkung der Situation noch einmal zu Wort melden.

    Ja, Jeder hat seine eigene Meinung und kann diese nach Belieben formen, aber nein, das Prinzip einer Sekte zielt nicht darauf aus Jemanden zu zwingen oder das Gefühl zu geben zu Müssen, sondern mit übermässigen Informationen dazu zu bewegen, dass er selber denkt, es sei genau richtig so. Aber lassen wir das mit der Sekte! Aus den Post's hier hab ich herausgelesen, dass sich Lanker viel mit der strategischen Kriegsführung beschäftigt hat, was in der Wirtschaft und der eigenen Strategiefindung nun mal unumgänglich scheint. Soweit so gut, ist aber der jetzige Schritt des Newsletters meines Erachtens genau eine strategische Fehlentscheidung.

    Mir ist Bewusst, dass es viel mit den letzten Kommentaren von Liska un co zu tun hat, viel leisten für die Öffentlichkeit und dabei Beschimpft werden ist nicht gerade der Lorbeeren Kranz! Das tut mir Leid, aber dennoch gehört es zum Krieg, wie es Lanker zu sagen pflegt. Nun den Rückzug in einen kleineren Kreis einzuschlagen und damit dem "grossen" Gegner die Erkenntnis zu liefern, dass noch mehr Kleinanleger durch Kursschwakungen verunsichert werden können, ist meines Erachtens der falsche Schachzug.

    Je mehr Informationen im Umlauf sind, desto unberechenbarer wird das ganze Spiel für alle, somit auch für die "grossen" Strategen. Also für was kämpfen wir hier Lanker? Lässt du dich von irgendwelchen Hühnerknochen- Kommentaren so sehr beeinflussen? Die gehören doch zum sogenannten Krieg und die braucht es genau wie einen Nedoli, der sein Depot einmal in der Woche umschichtet, seine Strategie. Ja, jeder verfolgt seine eigene Strategie, aber ein Newsletter ist eine einseitige Kommunikation und kein Austausch, wie es die Idee eines Forums sein sollte. Das du 100 PM- Anfragen in der Woche bekommst, stimmt mich sehr kritisch, alles verlorene Schafe die einen Hirten benötigen? Ein Rückzug des einst starken Kämpfers Namens Lanker63? Und hört mir auf mit, er wird immer noch da sein für euch aber nicht so detailliert! Es geht hier um eine Grundsatzfrage, die man sich stellen muss. Entweder Mtmachen und stark sein, oder ja, ein eigenes Lanker-Forum gründen, indem ihr aber keine negative Resonanz mehr haben werdet, was ich eigentlich als sehr wichtig Erachte!

    Ahora un otra vez, hasta pronto!

    Warten wir doch einfach die GV ab und danach schauen wir weiter. Bei der GV geht es einfach um relativ viel und bis zu diesem Datum macht es sicher Sinn, weniger Infos ins Forum zu posten. Danach sind ja die Verhältnisse geklärt und man kann wieder mit "offenen" Karten bzw. Informationen spielen.

  • Newron

    Vielen Dank Lanker für Deine Ausführungen!


    Die waren immer Super und gut vorbereitet. Schade, dass es Teilnehmer hat welche das nicht zu schätzen wissen.


    Wie kommt an Deinen Newsletter ?..hätte grosses Interesse.


    lg


    ilstony

  • Bohemien7 hat am 17.09.2012 - 09:47 folgendes geschrieben:

    Quote

    Ich habe nicht gewusst, dass man das mit den Unterhaltsarbeiten im Forum so wörtlich nehmen muss.


    Skylimit, hast du das mit dem Shutdown wirklich gewusst oder bist du jetzt die neue Liska?

    :lol: Nein habe gar nichts gewusst, aber bevor hier wieder die Panik Ausbricht halte ich es einfach für sinnvoller, dass wir die GV abwarten und uns nicht verrückt machen und falsche Entscheidungen treffen. Halte mich zwar für stressresistent, aber das Forum kann nicht nur die Euphorie hochtreiben, sondern auch verunsichern. V.a. in der jetzigen Situation heisst es einfach Ruhe bewahren und keine falschen Verkaufsentscheidungen treffen.


    Letzte Woche hat wieder mal gezeigt, wie mit ganz wenig die Menge verunsichert werden kann.

  • Key West hat am 13.09.2012 - 11:38 folgendes geschrieben:

    Quote

    Hallo zusammen,


    Ich habe mich auch für die GV registrieren lassen und werde dort auch persönlich teilnehmen. Werde mich dort noch einmal dafür einsetzen, dass die nächste GV eventuell in Zürich stattfindet, wie Herr Weber es an der Informationsveranstaltung angedeutet hat. Falls noch jemand aus dem Forum persönlich an der GV teilnimmt, kann er sich ja per PN bei mir melden, um eventuell gemeinsam anzureisen.


    Herzlichen Dank und Gruss an alle, die ich in Zürich kennenlernen durfte.

    Bis jetzt hat sich noch niemand gemeldet. Gibts denn da keiner der auch hin geht?


    Na dann zieh ich eben allein als Winkelried ins fremde Land nach Bresso in den Kampf. Sollte mich der Mut doch noch verlassen, dann zieh ich durch bis nach Rom und komme mit der ganzen Schweizergarde zurück. Dann werdet ihr sehen, wie der Zambonkämpfer die Flucht ergreift und die Schlacht gewonnen ist.


    Zurückkommen werde ich als Sieger, oder als Kriegsgefangener dort bleiben müssen!!!

  • Hallo Key West


    Ich bin fest überzeugt, es gibt ein erfolgreicher Tag in Bresso für die Schweizer!


    In Zürich den Mut...in Bresso das Gut.


    Der hilflose Versuch von Zambon zusammen mit dem FuW-Journi vom 13. Sept. sagt doch alles!


    Die anfangs von uns geliebte Zambon hat sich doch in einen egoistischen und eher harmlosen Zombi verwandelt!


    Ich denke, du wirst in Italien nicht aufgefressen! :mamba:

  • Bis jetzt ist nicht wirklich viel gelaufen, auch das OB ist sehr leer. Haben da alle die Aktien registriert?

    Ich glaube bis am Mittwoch geht ihr nicht mehr viel, mir auch egal!

  • Das ist ja gar nicht schlecht. Wäre ja langfristig gesehen schlecht für Newron, wenn jetzt Zambon noch massiv kaufen würde! Aber warten wir mal bis am Abend. Erfahrungsgemäß sind ja die letzten zwei Handelsstunden entscheidend

  • Street hat am 17.09.2012 - 11:05 folgendes geschrieben:

    Quote

    Bis jetzt ist nicht wirklich viel gelaufen, auch das OB ist sehr leer. Haben da alle die Aktien registriert?


    Ich glaube bis am Mittwoch geht ihr nicht mehr viel, mir auch egal!

    Denke ich auch. Wir werden vermutlich keine grossen Überraschungen mehr erleben. Gut möglich, dass es morgen im Kielwasser der GV noch ein wenig anzieht. Aber Zambon sehe ich hier eher nicht mehr in Aktion. Für Spekulanten ist hier wahrscheinlich nicht mehr viel zu holen. Für Anleger und Investoren dafür um so mehr.