• shqiptari hat am 04.09.2012 - 21:21 folgendes geschrieben:

    Quote

    BESTEN DANK an die HERREN.......es hört sich ja GUT an, werden wir morgen ein FEUERWERK sehen?

    In meiner näheren Umgebung waren sich die Teilnehmer einig, zur Sicherheit ca. 1/3 zu realisieren, den Rest zu registrieren.


    Wie hoch deren Anteile sind (von ca. 30 teilenehmenden Personen) das wissen die Götter.

  • AmaZe hat am 04.09.2012 - 19:42 folgendes geschrieben:

    amaze


    Überzeugen will ich dich nicht, aber ich habe Verständnis für Stahel und Weber.


    Als der Deal abgeschlossen wurde, war die Situation eine andere, weit und breit keine Investoren, wo war der Kurs damals?


    Ein Risiko auf diese oder andere Seite besteht auch bei diesem Abschluss immer. Sehe ich mir heute den Kurs an, so bin ich zufrieden. Dazu beigetragen haben genau diese beschlossenen Massnahmen, die wieder zu Vertrauen geführt haben.

  • speedy hat am 04.09.2012 - 21:32 folgendes geschrieben:

    Wie hoch deren Anteile sind (von ca. 30 teilenehmenden Personen) das wissen die Götter.

    Nur 30 ?? :shock:

    Davon 29 aus dem Forum...

    Finde ich etwas bitter...

  • speedy hat am 04.09.2012 - 21:32 folgendes geschrieben:

    Quote

    shqiptari hat am 04.09.2012 - 21:21 folgendes geschrieben:

    In meiner näheren Umgebung waren sich die Teilnehmer einig, zur Sicherheit ca. 1/3 zu realisieren, den Rest zu registrieren.


    Wie hoch deren Anteile sind (von ca. 30 teilenehmenden Personen) das wissen die Götter.

    Ich denke, wenn die 30 zusammen auf 300'000stk. kommen, werden ca. 100'000stk. realisiert, der Kurs würde nicht gross ins Schwanken kommen. Die einen realisieren und die, die nicht investiert sind kaufen.

  • Ich war im Grossen und Ganzen auch überzeugt von der Roadshow. Besonders den Teil von Herrn Anand. Die Vorstellung der Medikamente, deren Wirkung usw. fand ich sehr interessant und ich habe dadurch auch einen besseren Einblick in die Pipeline erhalten. Dazu muss ich aber auch sagen dass ich mich mit der Pipeline, besonders der von NN, nicht wirklich auseinandergesetzt habe (Safinamide ausgeschlossen) und daher nur bedingt Bescheid wusste. Für andere Anwesende war da womöglich weniger Neues dabei.


    Für Kurzzeitinvestoren war dieser Teil der Roadshow wohl völlig uninteressant. Da ich mir aber gut vorstellen kann, meine Aktien über ein Paar Jahre zu halten (bin ja noch jung... :mosking: ) fand ich es gut diesen Teil in die Roadshow einzubringen.


    Ansonsten gab es viel Infos die man schon durch die Medienmiteilungen gewusst hat. Nichts desto trotz war der Auftritt von Herr Weber und Herr Stahel sehr gut, hat mir gefallen.

    Nur mit der Chartanalyse von Weber bin ich teilweise nicht ganz einverstanden. Ich denke nicht dass das hohe Volumen der letzten Woche ausschliesslich wegen der KE zustande kam. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ausschliesslich Kleinaktionäre dieses Volumen generiert haben.


    Mittlerweile kann man ja auch erahnen, dass Zambon sich nicht aus Angst vom Konkurrenzmedikament von NN querstellt, wie hier oft vermutet. Offensichtlich haben sie Mühe mit den Konditionen für die Übernahme oder damit dass sie nicht mehr der grösste Aktionär wären. Ich hoffe doch schwer dass die Übernahme zustande kommt und Zambon nicht alles daran setzt diese wieder platzen zu lassen.

  • Flacrash hat am 04.09.2012 - 21:49 folgendes geschrieben:

    Quote

    speedy hat am 04.09.2012 - 21:32 folgendes geschrieben:

    Ich denke, wenn die 30 zusammen auf 300'000stk. kommen, werden ca. 100'000stk. realisiert, der Kurs würde nicht gross ins Schwanken kommen. Die einen realisieren und die nicht investierten kaufen.

    man kann auch nicht registrieren und nicht verkaufen. bei UBS werden die aktien wenn registriert bis ende GV gesperrt. somit könnte ich nicht spontan verkaufen vor ende GV. wenn ich aber nur einen teil registriere bin ich flexibler und könnte zumindest diesen teil verkaufen.

  • Stu157 hat am 04.09.2012 - 21:56 folgendes geschrieben:

    Vielen Dank für Eure Berichte.


    Interessante Überlegungen.


    Zambon hat mal vor wenigen Wochen fett eingekauft.


    Seit daher wohl keine mehr.


    Ob es an den "Konditionen" liegt... keine Ahnung. Es verspricht aber, interessant zu werden!

  • Denkfrage:



    Wenn jetzt alle 1/3 Gewinn einfahren und somit wieder Aktien freigeben, ist das nicht eine Chance für Zambo, wieder billig an Aktien zu kommen und so alles zu vermiesen?

  • Ach Leute, ich weiss nicht...der Titel scheint mir weiter hochspekulativ. Ist die Aktie heute CHF 9.00 Wert?


    Wir haben keine Salfi-Zulassung, die NeuroNova gehört noch nicht uns und ob dessen Medis erfolgreich werden, weiß nichtmal Nachbar's Lumpi...

  • Supermario hat am 04.09.2012 - 22:09 folgendes geschrieben:

    Davon gehe ich auch aus, genau wie alle anderen Investoren. Ich weiss nicht wie lange man zwischen Kauf und Herausgabe der Beteiligungsmeldung Zeit hat aber vielleicht kommt ja bald noch eine solche. Ich konnte mir nur nicht so richtig vorstellen dass in den letzten Wochen ausschliesslich "kleine" zugekauft haben, vielleicht hatte Weber aber auch Recht und es lag wirklich am erneuten Versuch NN zu übernehmen.


    Interessant wird es auf jeden Fall!!



    @Link


    Ich denke die Medikamente haben sehr grosses Potential. Was ich persönlich nicht wusste ist, dass für die Medikamente in der Pipeline von NN sowie Sarizotan nicht dieselben Anforderungen gelten wie für andere Medikamente. Da diese Krankheiten nicht allzu verbreitet sind muss man z.T. nur eine klinische Testphase durchführen um die Medikamente in den Verkauf zu bringen. Dies unter anderem aus dem Grund dass die Forschung für Medikamente gegen seltene Krankheiten aus finanzieller Sicht leider nicht wirklich attraktiv sind.


    Ein Medikament von NN wurde ausserdem bereits an Menschen getestet, ein anderes ist in der präklinischen Phase. Beide haben aber bereits eine positive Wirkung gezeigt.


    Dazu kommt die Zusage der FDA, NW-3509 in einer Phase I Studie testen zu dürfen. (Steht auch in der Präsentation auf Seite 15.)

  • Link hat am 04.09.2012 - 22:14 folgendes geschrieben:

    Quote

    Ach Leute, ich weiss nicht...der Titel scheint mir weiter hochspekulativ. Ist die Aktie heute CHF 9.00 Wert?


    Wir haben keine Salfi-Zulassung, die NeuroNova gehört noch nicht uns und ob dessen Medis erfolgreich werden, weiß nichtmal Nachbar's Lumpi...

    Was wäre Deiner Meinung der faire Wert von der Newron-Aktie?

  • Stu157 hat am 04.09.2012 - 22:19 folgendes geschrieben:

    Quote

    Supermario hat am 04.09.2012 - 22:09 folgendes geschrieben:

    Davon gehe ich auch aus, genau wie alle anderen Investoren. Ich weiss nicht wie lange man zwischen Kauf und Herausgabe der Beteiligungsmeldung Zeit hat aber vielleicht kommt ja bald noch eine solche. Ich konnte mir nur nicht so richtig vorstellen dass in den letzten Wochen ausschliesslich "kleine" zugekauft haben, vielleicht hatte Weber aber auch Recht und es lag wirklich am erneuten Versuch NN zu übernehmen.


    Interessant wird es auf jeden Fall!!

    innert vier börsentagen müsste gemeldet werden. da aber sitz in mailand muss gar nichts. interessant ist, dass erst zwei neue gemeldet haben und in der presi von vieren die rede ist...

  • @ Supermario


    Kann ich nicht sagen...muss Zelda fragen;-)


    Aus heutiger Zeit nicht mehr als CHF 5.00...außer mehr Kapital, ist bisher nicht mehr erreicht worden.

  • kiwichris hat am 04.09.2012 - 22:26 folgendes geschrieben:

    Quote

    Stu157 hat am 04.09.2012 - 22:19 folgendes geschrieben:


    innert vier börsentagen müsste gemeldet werden. da aber sitz in mailand muss gar nichts. interessant ist, dass erst zwei neue gemeldet haben und in der presi von vieren die rede ist...

    Besten Dank.


    Häng mich auf, aber ich weiss nicht mehr alle Investoren die berücksichtig wurden, wurde aber genannt. Aviva und Omega sind ja bekannt, einer will unbekannt bleiben und den Rest habe ich vergessen.


    :wall: Sorry...



    Der Unbekannte ist aber laut Weber ein grosser Investor aus Europa.

  • Bloomberg - Newron woos shareholders to foil majority owner....

    Heute bloomberg artikel über newron betreffend aktueller situation. Kann artikel leider nicht online stellen, da mit handy online.

  • Die 80 werden wir in paar Jahren erreichen, da bin ich mir sicher. Da steckt gewaltiges Potential! Nicht einmal zum Start war Newron so stark wie heute.

  • Link hat am 04.09.2012 - 22:36 folgendes geschrieben:

    Quote

    @ Supermario


    Kann ich nicht sagen...muss Zelda fragen;-)


    Aus heutiger Zeit nicht mehr als CHF 5.00...außer mehr Kapital, ist bisher nicht mehr erreicht worden.

    Nicht verzagen, Zelda fragen *drinks*


    Eine Firma nur praktisch anhand von Ihren Aktiva zu bewerten finde ich nicht richitig.


    Immerhin steckt hier auch eine Pipeline, bei der viel geforscht wurde. Dies hat ja auch ein Wert - nur wie soll man den berechnen. Zudem muss man die mögliche zukünftigen Gewinn berücksichtigen. Mit der erste Zulassung werden wir uns nicht darüber den Kopf zerbrechen müssen.


    Natürlich stimmt Dein Einwand... wenn das Wort wenn nicht wäre (Zulassung)... aber so ist die Börse nunmal.


    Und... Zambon glaubt an Newron, die Japaner, Investor AB, etc. auch... kurz: ich fühle mich wohl mit meinen Newrons im Depot.


    Wenn ich noch welche unter 10 kriege kaufe ich sie. Aber erst einmal müsste wieder Geld rein. Sparkonto darf nicht angezapft werden. Etwas Reserve muss sein.

  • Newron Woos Shareholders to Foil Majority Owner on Takeover

    Sept. 4 (Bloomberg) -- Newron Pharmaceuticals SpA is rallying shareholders to back an acquisition that its biggest holder and partner may try to block.


    The Italian biotechnology company needs investors with at least two-thirds of the shares to back the all-stock acquisition of NeuroNova AB at a Sept. 19 meeting after too few holders turned up for the vote to proceed at a gathering in July.


    “It is unhealthy for any company to have so many shareholders who don’t care about the future of the company they have invested in,” Chairman Rolf Stahel said in an interview in Zurich. “That is offensive to me.”


    Newron has written to investors, urging the company’s “silent majority” to express their view, and invited them to a meeting at a 14th-century tavern on the banks of Zurich’s Limmat river today to make the case for buying closely held NeuroNova, which would bring it two experimental medicines and cash to develop its most promising drug.


    Zambon Company SpA, Newron’s largest shareholder with a 12 percent stake, may attempt to block the NeuroNova deal because it could make it more difficult and expensive to acquire all of Newron down the road, said Andrew Weiss, an analyst at Bank Vontobel AG in Zurich.


    “There is a certain objection by Zambon, where they get diluted by other larger shareholders with deep pockets,” Weiss said by phone. He recommends buying Newron shares.


    Luca Primavera, a spokesman for Zambon, declined to comment. The two companies are working well together to bring Newron’s experimental medicine against Parkinson’s disease to market, according to Stahel.


    ‘Not Run Away’


    Zambon’s concerns may center on the deal diluting Newron’s commitment to the drug, called safinamide, Stahel said.


    “I respect that,” he said. “We will not run away from that compound, we can’t afford to.”


    Newron, based in Bresso, near Milan, and traded in Switzerland, agreed in June to buy Stockholm-based NeuroNova with new shares that value the Swedish company at about 34 million Swiss francs ($36 million) based on Newron’s closing share price yesterday. The shares would be issued on Sept. 28, if the acquisition is approved.


    NeuroNova would leapfrog Zambon to become Newron’s biggest shareholder with 31 percent of the company. It would give Newron two experimental drugs against Parkinson’s and Lou Gehrig’s diseases, and 16 million euros ($20 million) in cash to help develop safinamide.


    “The NeuroNova acquisition is necessary to fulfil our obligation to shareholders of running a ship that has more than one opportunity of creating shareholder value,” Stahel said.


    Zambon’s Lifeline


    The deal came a month after Zambon, a family-owned maker of pharmaceuticals and chemicals also based in Bresso, agreed to pay 20 million euros for a 9.1 percent stake in Newron. The payment also included cash that can be converted into shares later, a downpayment on marketing rights for safinamide in Europe and the U.S., and cash for its development.


    “Zambon would like to get control of Newron at a cheaper price if they see that the drug is really working,” Weiss said. “On the other hand they don’t want to pay through their nose.” Zambon has raised its stake to 12 percent since April.


    The Zambon deal was a lifeline for Newron after Merck KGaA handed back the marketing rights for safinamide in October, citing “strategic considerations.”


    Merck’s move prompted Biotie Therapies Oyj of Finland to scrap a plan to buy Newron, caused investors including Great Point Partners LLC to sell the stock, and sent the shares to a record low of 1.82 Swiss francson Nov. 23.


    Other Holders


    The stock has more than quadrupled since then, closing at 8.65 francs yesterday. Newron traded for as much as 80 francs a share in 2007.


    Newron needs a two-thirds majority of votes at the Sept. 19 meeting to approve the acquisition. With Zambon holding just over 12 percent, the company needs almost 25 percent of its other shareholders to register their shares with a bank and vote either in person or by proxy, according to Stahel.


    Newron’s other shareholders, including Aviva Plc and Omega Fund Management Co., favor the deal, said Stefan Weber, Newron’s chief executive officer. About 70 percent of the stock is now held by so-called retail investors, he said. A spokesman for Aviva said the fund manager handling Newron is on holiday and Omega did not return calls and an e-mail seeking comment.


    To contact the reporter on this story: Simeon Bennett in Geneva atsbennett9@bloomberg.net

    To contact the editor responsible for this story: Phil Serafino atpserafino@bloomberg.netFind out more about Bloomberg for iPhone:http://m.bloomberg.com/iphone/

  • Flacrash hat am 04.09.2012 - 22:53 folgendes geschrieben:

    Danke flacrash

  • Spannend, spannend... wird sehr spannend die nächste Zeit. Wird vieles "bestätigt" wo von hier so viel "spekuliert" wurde.


    Rolf Stahel scheint nicht zufrieden zu sein mit uns. Und das zu Recht.


    Muss glaube ich wieder SQ anrufen und etwas pushen. Ist echt mühsam bzgl. Registrierung der Aktien :cry: Das muss doch irgendwie klappen.