• Nebukadnezar hat am 07.04.2012 - 19:20 folgendes geschrieben:

    Quote

    Meiner Meinung nach hätte der Kurs am Donnerstag bei dem Volumen noch höher steigen müssen. Irgenwie werde ich das Gefühl nicht los, das dieser Altamir Amboise aus Paris, welcher die 410`000 Aktien beim letzen Hype erworben hat bereits wieder am verkaufen ist und somit den Kurs tief hält, was Zambon zugute käme. Ist nur meine Meinung.

    Nach dem heutigen Tag, glaube ich nach wie vor, dass Altamir Kasse gemacht hat. Ich hoffe er hat sein Pulver bald verschossen.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.

  • Ja, das wäre eine logische Erklarung. Da Zambon Newron langfristig vermutlich voll übernehmen will, macht eine andere Beteiligung keinen Sinn mehr. Jetzt können sie mit schönem Gewinn wieder aussteigen. Vom Volumen her könnte es auch einigermassen passen. Dann wären die in ein paar Tagen leer und Kurs könnte wieder steigen. Denke auch, Panik ist wirklich nicht angebracht. Kurs ist für heutigen Newsstand eindeutig viel zu tief... Das wird sich korrigieren, auch wenn Gesamtmarkt wieder anzieht.... Wenn er weiter fällt, wird es auch hier schwer. Gut möglich, dass auch die Unterstützung bei 3.50 nochmals testen, vor den nächsten starken Anstieg.

  • Nebukadnezar hat am 10.04.2012 - 19:32 folgendes geschrieben:

    Nebukadnezar hat am 07.04.2012 - 19:20 folgendes geschrieben:

    Meiner Meinung nach hätte der Kurs am Donnerstag bei dem Volumen noch höher steigen müssen. Irgenwie werde ich das Gefühl nicht los, das dieser Altamir Amboise aus Paris, welcher die 410`000 Aktien beim letzen Hype erworben hat bereits wieder am verkaufen ist und somit den Kurs tief hält, was Zambon zugute käme. Ist nur meine Meinung.

    Nach dem heutigen Tag, glaube ich nach wie vor, dass Altamir Kasse gemacht hat. Ich hoffe er hat sein Pulver bald verschossen.

    da haben sie aber noch lange nicht alle verkauft...

    und falls es so ist dass Altamis wirklich seine aktien verkauft nach 100% Gewinn... dann lassen Sie den kurs bestimmt wider steigen bis zb 4.50 bevor sie die restlichen verkaufen ....hätte ja keinen sinn jetzt alle zu verkaufen

  • Hey liebe Leutewenns bergauf

    Hey liebe Leute

    wenns bergauf geht reden viel von 5 oder 10 oder noch mehr, und wenns etwas runter geht sieht man schon wieder die 2.50, ich weiss ja auch nicht was läuft, aber bald kann man ab 4.50 wieder verkaufen, wenn man es nicht aushält! Ich hoffe auch auf einen baldigen Wiederanstieg!

    beste Grüsse

    asr4ever

  • asr4ever hat am 10.04.2012 - 19:52 folgendes geschrieben:

    Hey liebe Leute


    wenns bergauf geht reden viel von 5 oder 10 oder noch mehr, und wenns etwas runter geht sieht man schon wieder die 2.50, ich weiss ja auch nicht was läuft, aber bald kann man ab 4.50 wieder verkaufen, wenn man es nicht aushält! Ich hoffe auch auf einen baldigen Wiederanstieg!



    beste Grüsse



    asr4ever

    :ok: da hast du recht !

    wir sollten uns mal entscheide ob diese pude wirklich dies wert ist oder nicht .... ich denke einigen von euch sind bestimmt heute raus aus angst... also ich bleibe bis 3.50 drin falls es fallen sollte und sonst verkaufe ich erst bei minimum 8.

  • Petro hat am 10.04.2012 - 18:20 folgendes geschrieben:

    Quote

    :help:wo ist unser Pusher Nedoli ....


    Du solltest du langsam wissen wie seine Masche abgeht...


    ... er kauft eine kaputte Aktie zu Tiefstpreisen ein, und sobald er sie im Depot hat pusht er sie wie ein Guru


    ... wenn sie heiss gelaufen ist, dann verkauft er sie an dich... :smile:

    Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

    A. Schopenhauer



    Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

  • Petro hat am 10.04.2012 - 19:57 folgendes geschrieben:

    wir sollten uns mal entscheide ob diese pude wirklich dies wert ist oder nicht .... ich denke einigen von euch sind bestimmt heute raus aus angst... also ich bleibe bis 3.50 drin falls es fallen sollte und sonst verkaufe ich erst bei minimum 8.

    Wenn Du erst beim Kurs von 3.50 verkaufen willst, kommst Du natürlich beim aktuellen mageren Orderbuch zu diesem Kurs nicht mehr raus. Je nach Anzahlt Aktien die Du hast drückst Du dann eben den Kurs unter 3.-! Blush

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • ist möglich ... aber ich

    :bee: ist möglich ... aber ich denke nedoli ist ein fairer mensch .. klar versucht er sein bestes zuerst für sich ... aber er hat bestimmt auch für andere im forum geschaut .... und wir sollten alle selber wissen wenn wir aussteigen sollten .... der Pusher empfilt aber zwingt nicht .

  • Schaut euch mal den Gesamtmarkt an. Da ist dieser Rücksetzer bei Newron nach einem starken Anstieg in einem anderen Licht zu beurteilen. Ich bleibe dabei: eine Konsolidierung ist für den nächsten Anstieg unabdingbar. Don't panic! Die Chancen für einen Mega-Anstieg sind immer noch gleich hoch wie vor ein paar Tagen, als jeder zu fast jedem Preis gekauft hat. Meine NWRN verkaufe ich erst, wenn die Studies draussen sind. Dieses ewige hin und her geht mir langsam auf den Zahn.

    Wenn ein Drache steigen will, muss er gegen den Wind fliegen.

  • Hier noch die schnelle und ausführliche Information von Herr Weber:


    Sehr geehrter Herr xx

    Zambon hat bisher keine Aktien aus Kapitalerhoehungen der Newron erhalten.

    Wie erwarten taeglich den Zeichnungsbetrag und werden erst dann die Aktien emittieren.

    Da der Zeichnungspreis der Zambon fuer die 10% fixiert ist, ergibt sich zumindest in dieser Hinsicht kein Interesse der Zambon, den Newron-Kurs zu druecken.

    Bezgl. der zukuenftigen Kapitalerhoehung: diese ist derzeit noch nicht terminiert, so dass Zambon kein erkennbares Interesse hat, den Kurs zu druecken.

    Schliesslich ist keine der Zahlungen, die Zambon Ende April zu leisten hat, kursabhaengig.

    Es gibt also kein objektives Interesse der Zambon, den Kurs zu beeinflussen.

    Was die Haltefrist angeht: wir haben bisher nie lock-ups mit den Zeichnern der 10%-tranchen vereinbart und sind damit gut gefahren. Zambon hat keinen Zweifel gelassen, dass sie das investment als langfristig ansehen.

    Moeglicher Weise handelt es sich bei dem von Ihnen beobachteten Phaenomen also um Gewinnmitnahmen angesichts des starken Kursanstieges der letzten Wochen.

    Newron hat keine anderslautenden Informationen oder Meldungen erhalten.

    Mit freundlichen Gruessen
    Stefan Weber


    ----- Original Message -----
    From:
    To: Stefan Weber
    Sent: Tue Apr 10 16:18:50 2012
    Subject: Aktientransaktionen vom 10.4.12

    Sehr geehrter Herr Weber

    Heute fällt mal wieder auf, dass jemand um jeden Preis quasi den Kurs “drückt”. Jedes Mal werden bei 4.25 gleich wieder 5000 oder 6000 Stk. Eingestellt, sobald wieder verkauft, dasselbe gleich wieder.

    Daher meine Frage an Sie, ist Zambon schon im Besitz der neuen Aktien über 726’425 Stk.? Wurde dort eine Haltefrist vereinbart? Oder könnten die die Aktien gleich wieder auf dem Markt werfen und so den Kurs drücken? Ich könnte mir vorstellen, dass die vorläufig bis Ende April an tieferen Kursen interessiert wären.

    Wissen Sie darauf allenfalls eine Antwort oder haben Sie eine andere Erklärung für diese Transaktionen?

    Da ich im Besitz von 15000 Stk. Newron-Aktien bin, interessiert mich das natürlich schon.

    Vielen herzlichen Dank für eine kurze Antwort.

    Mit freundlichen Grüßen

  • lanker63 hat am 10.04.2012 - 21:13 folgendes geschrieben:

    Hier noch die schnelle und ausführliche Information von Herr Weber:

    Sehr geehrter Herr Xx

    Zambon hat bisher keine Aktien aus Kapitalerhoehungen der Newron erhalten.

    Wie erwarten taeglich den Zeichnungsbetrag und werden erst dann die Aktien emittieren.

    Da der Zeichnungspreis der Zambon fuer die 10% fixiert ist, ergibt sich zumindest in dieser Hinsicht kein Interesse der Zambon, den Newron-Kurs zu druecken.

    Bezgl. der zukuenftigen Kapitalerhoehung: diese ist derzeit noch nicht terminiert, so dass Zambon kein erkennbares Interesse hat, den Kurs zu druecken.

    Schliesslich ist keine der Zahlungen, die Zambon Ende April zu leisten hat, kursabhaengig.

    Es gibt also kein objektives Interesse der Zambon, den Kurs zu beeinflussen.

    Was die Haltefrist angeht: wir haben bisher nie lock-ups mit den Zeichnern der 10%-tranchen vereinbart und sind damit gut gefahren. Zambon hat keinen Zweifel gelassen, dass sie das investment als langfristig ansehen.

    Moeglicher Weise handelt es sich bei dem von Ihnen beobachteten Phaenomen also um Gewinnmitnahmen angesichts des starken Kursanstieges der letzten Wochen.

    Newron hat keine anderslautenden Informationen oder Meldungen erhalten.

    Mit freundlichen Gruessen
    Stefan Weber

    In dem Fall währen andere Grossanleger in Verdacht ihre Gewinne einzufahren. Nur schon die 372'000 Aktien die am Donnerstag die Hand gewechselt haben hätten den Kurs viel stärker steigen lassen müssen. Denen ist ev. das Risiko dass die Option durch Zambon nicht ausgeübt wird zu gross, da nimmt man lieber die angefallenen Gewinne mit.

    Danke für die Info. Bye

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • Nein denke ich nicht unbedingt... hauptsächlich waren da sicher Daytraider am Werk, die einen schnell Gewinn von 20% eingefahren haben und diesen auch sofort wieder realisieren. Denen reicht ein solcher Gewinn völlig aus. Je schneller, desto besser... ist egal, wenns später noch viel mehr steigt... auch der Gesamtmarkt ist immer wichtig. Wenn der fällt, kriegen die schnell Panik und querbeet wird alles verkauft.. egal was.. das sah man ja schön heute.. auch super starke Aktien sind heute stark gefallen! Und wenn alles fällt, müssen auch die Fonds und PE Buden mitziehen... allenfalls auch, um Löcher andernorts zu stopfen.. die arbeiten in der Regel stark gehebelt mit Kredit.


    Denke schon, dass Zambon langfristig interessiert ist und die Option auch einlösen wird.. ausser Safinamide würde ein totaler Flopp, was ich aber nicht glaube. Für das ist die Studie schon zu weit, das hätte man schon früher gemerkt, wie bei Ralfinamide. Daher dürfte einem weiteren Anstieg kaum etwas im Wege stehen.

  • lanker63 hat am 10.04.2012 - 21:39 folgendes geschrieben:

    Nein denke ich nicht unbedingt... hauptsächlich waren da sicher Daytraider am Werk, die einen schnell Gewinn von 20% eingefahren haben und diesen auch sofort wieder realisieren. Denen reicht ein solcher Gewinn völlig aus. Je schneller, desto besser... ist egal, wenns später noch viel mehr steigt... auch der Gesamtmarkt ist immer wichtig. Wenn der fällt, kriegen die schnell Panik und querbeet wird alles verkauft.. egal was.. das sah man ja schön heute.. auch super starke Aktien sind heute stark gefallen! Und wenn alles fällt, müssen auch die Fonds und PE Buden mitziehen... allenfalls auch, um Löcher andernorts zu stopfen.. die arbeiten in der Regel stark gehebelt mit Kredit.

    Denke schon, dass Zambon langfristig interessiert ist und die Option auch einlösen wird.. ausser Safinamide würde ein totaler Flopp, was ich aber nicht glaube. Für das ist die Studie schon zu weit, das hätte man schon früher gemerkt, wie bei Ralfinamide. Daher dürfte einem weiteren Anstieg kaum etwas im Wege stehen.

    Im letzten November habe ich an einem Tag 20'000 Newron gekauft für damals 1.78, Tagestiefstkurs war 1.68. Der Kurs hat sich dann noch ca. 2 Wochen auf diesem Niveau gehalten, die Umsätze waren relativ hoch. Da sind sicher noch andere neben mir eingestiegen, unter Umständen auch Zambon.

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • hey guys, einfach keine panikartigen Verkäufe tätigen...... sonst sind wir dann wieder ganz unten...... ich halte jetzt auch..komme was wolle...... es geht LEIDER nicht stetig bergauf..find ich auch sch*****, bin froh, dass wir hier gegenseitig Infos hin und her schieben.....ich meinerseits bin leider nicht so der Newsbringer, aber lese immer gerne mit....... thanks for that..I appreciate....

  • Börsenzeit: 10.04.12
    ........
    Ausschnitt:
    Das hat vor wenigen Wochen auch jener junge Zürcher schmerzhaft erfahren müssen, als ihm so ein PALERMO-Typ zu einer RISIKO-ANLAGE am SCHWEIZER AKTIENMARKT riet: Der Junge Mann investiert sein ganz erspartes Vermögen in nur einen einzigen Titel und verlor in wenigen Wochen über 85% seines investierten Geldes. Wie kann man so SKRUPELLOS sein und nicht und zu allererst auf diese absolut "tödliche" Einseitigkeit hinzuweisen?

    Diese Börsenregel steht, seit es Börsen überhaupt gibt. Aber diese PALERMO-Kreise haben bewusst die Gier des jungen Mannes angefacht, ihm suggeriert, er könne ein reicher Mann werden und mit den schönsten und "geilsten" Sportwagen herumfahren. Soll dieser gebrochene junge Mann nun gegen diese Typen klagen? Womit und wogegen? Nachdem nahmhafte Persönlichkeiten aus der SCHWEIZER JURISPRUDENZ IMMER WIEDER MIT NACHDRUCK DARAUF HINWEISEN, DASS DIE SCHWEIZ IN BEZUG AUF WIRTSCHAFTS-KRIMINALITÄT IM BESTEN FALL EINEN DRITTWELT-STANDARD AUFWEIST?

    SIE WOLLEN DOCH GELD VERDIENEN?

    Ja, aber dann müssen Sie "Brandmauern" gegen die eigene Gier oder gegen Tendenzen, die eine unermessliche Gier der Anleger schüren, errichten. Sonst ist nicht mehr die Rede von GELD VERDIENEN, sondern von GELD VERLIEREN!

  • Ja Snobine, das sind die typischen Sprüche der Börsenzeit.... gebe ich insofern recht, wenn man sein gesamtes Vermögen in Optionen stecken würde... dort ist wirklich ein Totalverlust möglich! Ebenfalls gebe ich recht, dass man nicht sein gesamtes Vermögen in einen Titel stecken soll und man soll ja nie auf Kredit an die Börse gehen, das sind absolute Todsünden! Man soll nur soviel investieren, wie man auch Verlust verkraften kann!


    Auf Newron bezogen, ja sicher ist da Risiko, aber Kalkulierbar.. auf 0.00 wird das Papier dieses Jahr garantiert nie gehen, da genügend Cash... wenn man dasselbe jetzt in Petroplus investieren würde, ist das Risiko enorm viel höher.. mir viel zu hoch, da würde ich gar nichts setzen.. nicht zu vergessen, die Börsenzeit hat nach der Nachlassstundung noch Investments in Petroplus empfohlen! Das kann ich auch nicht unterstützen.. das ist nur noch was für absolute Profis, aber rein gar nichts mehr für Privatanleger! Wichtig ist auch, dass man sich selber Limiten setzt, wo man wieder aussteigt. Bei Newron wurde ich sicher bei knapp unter 3 komplett oder grösstenteils raus.


    Nicht vergessen, hier stehen noch interessante News an: 1. Option Zambon, 2. Ergebnisse Phase III Safinamide, 3. Marktzulassung Safinamide Ende Jahr. Jedes dieser Ereignisse wird den Kurs extrem bewegen.. wenn gut, dann enorm nach Norden, wenn schlecht, ja dann enorm nach Süden...


    Aber es ist auch so, wer nichts wagt, gewinnt auch nichts! Wer kein Risiko verträgt, ist falsch an der Börse und soll sein Geld auf dem 0% Zins-Sparbuch liegen lassen. Daher gehen mir die Kommentare der Börsenzeit auch manchmal extrem auf den Senkel.. immer schöne blumige Sprache, aber das relevante wird selten erwähnt. Eigene Verluste oder grosse entgangene Gewinne natürlich auch nicht, dafür extremes Lob, wenn mal wieder 10% Gewonnen! Vorher war Newron fast wöchentlich ein Kommentar wert, seit der Verkaufsempfehlung bei 3.67 überhaupt nicht mehr. Zudem verstehe ich nicht, wenn Newron zum Kauf empfohlen wird mit Kursziel 5-6 und dann bei 3.67 eine Verkaufsorder kommt....

  • Zeit

    Vol. Geld Brief Vol. Zeit
    08:19:11 125 3.95 3.20 4'000 08:16:33
    08:19:04 2'710 3.90 3.76 1'111 08:20:29
    08:19:04 1'500 3.88 3.99 6'000 08:20:05
    08:19:04 500 3.75 4.10 2'000 08:20:05
    08:19:04 2'996 3.61 4.19 600 08:20:05
    08:19:04 1000 3.6 4.35 3535 08:20:05
    08:19:04 7000 3.51 4.36 2680 08:20:05
    08:19:04 4000 3.25 4.43 6250 08:20:05
    08:19:04 3000 3.11 4.45 2690 08:20:05

    Heute Morgen stehen aber eigenartige Briefkurse im Orderbuch, da steht doch tatsächlich ein Verkaufsauftrag à 4'000 Stück bei 3.20 und 1'111 Stück bei 3.76 und das bei einem gestrigen Schlusskurs von 3.99! Was soll das? Will da jemand den Kurs drücken?

    Hoffentlich kriegt der ein technisches Problem damit er die vor Börseneröffnung nicht mehr löschen kann. Mosking

    Besser reich und gesund als arm und krank!

  • Und ein 6000er Block bei 3.99.... frage mich schon, wer da solche Blocke zu diesen Kursen rauswirft...


    Aber hatten wir ja schon mehrmals und trotzdem ging es danach immer weiter nach Norden!


    Vielleicht wollen die aber auch nur "verschrecken" und ziehen sie um 8.59 wieder zurück.. hatten wir auch schon mehrmals!

  • Newron

    Ja der Herr Peter Bucher aus Eschenz mit seiner Börsenzeit!


    Wenn man liest was er so schreibt, dann könnte man fast glauben er hätte die Börsenweisheit mit dem Löffel gefressen und dabei das Rezept für den dauerhaften Börsenerfolg gefunden.


    Doch wie sagt man so schön: Es gibt nichts praktischeres, als eine gute Theorie.


    Oder noch besser: zwei Methoden die sich beliebig austauschen lassen und (fast) immer passen.


    Wie zum Beispiel die Strategie-BZ, oder war es vielleicht doch das System-BZ.


    Ja was denn nun, Boersenzeit-Strategie oder Boersenzeit-System?


    Wer vorgibt einem System zu folgen, muss nach einem nachvollziehbaren Prinzip vorgehen, er muss einer Grundidee folgen und eine bestimmten Anzahl von logisch begründeten Handlungen vollziehen. Ein System ist berechenbar und vorhersehbar wie der Lauf unserer Planeten.


    Wo weder Regel noch Logik erkennbar sind, kann es kein System geben!


    Wie praktisch ist es in diesem Fall, auch gleich noch eine Strategie zur Hand zu haben. Das exakte Gegenteil eines Systems. Ein nebulöses Sammelsurium verschiedener Möglichkeiten, die beliebig, der jeweiligen Situation angepasst, zur Anwendung kommen.


    Ist also kein System zu erkennen, dann wird es wohl die Strategie gewesen sein, oder so, oder umgekehrt.


    Eine Kombination die jeden Hütchenspieler vor Neid erblassen lässt. Der braucht immer noch drei Hütchen für seine Darbietungen.


    Aber auch die Börsenzeit könnte ein drittes Hütchen gut gebrauchen. Unter diesem könnten dann all die lästigen Flopps verschwinden die trotz dem vielen Hokuspokus nicht so richtig ins Bild (sprich zu keiner Strategie und zu keinem System) passen wollen.


    Gruss von Globi Global


    Gegen blasse Kreidehaut, hilft ein Tee aus Heidekraut