• Aus dem heutigen Verus Newsletter:



    "Newron bewegt sich weiter auf dem von mir im letzten Update bereits skizzierten Korridor. Ende März werden die Daten zur Studie 008A veröffentlicht. Diese werden den weiteren Weg aufzeigen. Bei positiven Daten kann es dann sehr schnell gehen - entweder eine Übernahme oder zumindest ein sehr interessanter Lizenz-Deal. Im Fall von nicht überzeugenden Ergebnissen muss man hoffen, dass es dann trotzdem relativ rasch eine Vereinbarung mit einem (kleineren) Pharmaunternehmen gibt, das die Studie 016 finanziert - vermutlich im Gegenzug für eine Lizenzierung der "Nicht-strategischen Regionen" (d.h. Märkte außerhalb von USA und Japan). Das ist schon deshalb rasch notwendig, weil Newron ansonsten in Liquiditätsprobleme kommen würde. In diesem Negativ-Szenario würde es dann nochmals 2-3 Jahre dauern, bis sich der Erfolg von Evenamide in der Studie 016 entscheidet. Natürlich: auch in diesem Szenario (Studie 008A enttäuscht) gibt es immer noch die Chance auf eine Zulassung als Medikament für die Indikation "treatment-resistant schizophrenia (trs)". Allerdings nur, wenn die Studie 016 dann in 2-3 Jahren positive Ergebnisse zeigt. Und im Fall dieser Zulassung wäre weiterhin ein Milliarden-Wert für die Newron-Aktionäre realisierbar. Es wäre aber ein weiter, risikoreicher und sicher für die Aktionäre nervenaufreibender Weg bis dahin. Man muss davon ausgehen, dass bei Verkündigung negativer Ergebnisse der Kurs stark einbrechen würde. Im Fall positiver 008A-Daten kann man dagegen davon ausgehen, dass der Wert von Newron an der Börse innerhalb von ein paar Monaten gegenüber heute ganz massiv steigen würde. Ende März wird das klar sein. Und alles was der Kurs der Aktie bis dahin macht, ist Spielball der Emotionen und Erwartungen der Anleger. Wirklich entscheidend wird erst die Bekanntgabe der Ergebnisse sein. Auch Newron selber wird diese Ergebnisse erst im März erfahren. Die Auswertung der Studie erfolgt ja durch einen externen Dienstleister, der vorab keine Zwischenergebnisse weitergeben darf (Vorgabe der Zulassungsbehörden). Newron hat dann - nach Übermittlung der Ergebnisse - gerade mal 1-2 Tage Zeit um das per ad-hoc den Anlegern bekannt zu geben (entsprechend der Vorgabe der Börse). Es bleibt also spannend. Nicht nur für uns Aktionäre - auch für Newron selber. "


    VERUS Capital Partners

  • wann genau Ende März kommen die Ergebnisse?

  • Wer genau sind diese VERUS Capital Partners? Sind das anerkannte Analysten?
    Oder werden diese oft geteilt, da sie fundierte Meinungsäusserungen machen und alles gut zusammenfassen?

  • Genau, das ist such gut so … behalte jedes einzelne meiner Stücke bis zu den Daten (März 2024).

    Bis jetzt hat Evenamide noch in keiner Studie enttäuscht.

    Bei den nächsten positiven Daten (BP Interessenten warten genau nur noch auf diese Placebokontrollierte Studie).

    Ab März fliegt uns diese Aktie so richtig um die Ohren 💨🚀, das lange Warten hat bald sein Ende. Auf zu einer Milliardenbewertung - wir sind gespannt. Die Chancen sehe ich höher als ein Fail. Noch ist sie günstig.

  • Bin sehr gespannt auf die nächsten paar Wochen hier … gestern nochmals was dazugekauft….

    Auf die anstehenden drei Events vor den Studiendaten gehen wir Richtung 12.- — 15.-

    Lest doch nochmals die letzten Studiendaten …

    Auch die bereits erfolgreiche Placebobo Studie 2017/2018. Bis jetzt durchgehend nur immer positiv!


    Freue mich … sind da wirklich sehr zuversichtlich

    🛵💨

  • als hätten diese events jemals etwas bewirkt......

  • Was ist los … verlierst du langsam die Geduld …?;)

    Einige sind dir dankbar…

    Entscheidend sind die Daten …

    Der März auch im Hinblick der Daten / Konferenzen wird extrem spannend …

  • Gewisse Events bringen mehr gewissse weniger.

    Der Zeitpunkt der Dichte an Events ist jedoch clever gewählt im Hinblick auf die bevorstehenden Daten …

    Gut möglich kommt es diesmal anders;)

    Gehe stark davon aus ..:

  • Die „ italienischen Kontrolleure“ haben über die Jahre immer den Aktienkurs unter Kontrolle gehalten und dadurch viele Aktionäre vergrault. In meinem Umfeld will praktisch Keiner mehr etwas von Newron hören. Die machen einen grossen Bogen um diese Aktie! Normalerweise reagiert eine Aktie auf Fortschritte in der Entwicklung, nicht so bei Newron. Da läuft auch eine Hochstufung von Baader auf CHF 13.60 ins Leere. Dieser Aktie helfen nur hieb und stichfeste Tatsachen. z.B. eine Übernahme, Partnerschaft oder wenn Evenamide die nächste Hürde nimmt. Über den Grossverdiener Stefan Weber will ich nicht viel sagen, er soll einfach mal nur liefern!!!

    Das Positive an der jahrelangen Kontrolle könnte sein, dass sie den Wert von Newron besser kennen als wir.

  • biotechinho und sparschwein haben natürlich recht mit ihrer Zurückhaltung, eine solche ist immer gesund.


    Mir gibt das immer Gelegenheit, das Investment zu überdenken. Als Teil der berühmten Due Diligence, die man ja immer revidieren, neu betrachten soll.


    Nur muss man natürlich auch klar sehen, dass das Interesse an Newron trotz "Vorsichhinbröckeln" sehr wohl besteht. Es ist sonnenklar, dass alle auf den März warten. Dass es nicht mehr unter CHF 8 geht, trotz Wartestellung, finde ich bei dieser Aktie mehr als bemerkenswert. Leute, acht Franken sahen wir zum ersten Mal hier (seit Mai 2019) wieder am 20. Februar 2023!! Und jetzt hält sich die Aktie darüber, als wäre das nix. Hier ist schon eine Neubewertung im Gange aufgrund wohl bald guter Neuigkeiten.


    Also nochmals DD: "Stefan soll liefern!" -> Ja, sicher, aber sieht das unter dem Strich nicht sehr gut aus bis jetzt? Ist die Chance nicht enorm grösser, dass er "liefert", als nicht?